Skip to main content

Darf ich vorstellen, Cortana!?

  • SEO-Küche Logo


PDF herunterladen

Vor einem Jahr kam die Frage auf, wer oder was ist Cortana? Mittlerweile ist Cortana sehr viel bekannter geworden und auf vielen Geräten eingerichtet. Außerdem hat sich mit Microsofts Assistenzfunktion so einiges getan beim Suchmaschinen-Wettbewerb.

Was kann Cortana?

Zusammen mit Windows 10 führte Microsoft 2015 Cortana ein – die neue Art der Desktopsuche. Mit der Assistenzfunktion verknüpfte Microsoft die Desktopsuche und die Internetsuche. Damit hat Microsoft nicht nur ein neues Betriebssystem geschaffen, sondern auch einen Angriff auf die Vormachtstellung von Google gestartet. Denn die Suchmaschine, die Cortana nutzt, ist natürlich das Microsoft eigene Produkt Bing.

Darüber hinaus verfügt Cortana über weitere nützliche Funktionen, die den Nutzer dazu animieren sollen, die Assistentin regelmäßig zu verwenden. Besonders praktisch ist die Kalenderfunktion, die Geräte übergreifend alle Termine verwalten kann. Mit der Sprachsteuerung könnt ihr alle Anfragen und Termineinträge auch per Stimmeingabe durchführen.

Natürlich bietet Cortana noch viele weitere Funktionen und ist auch auf unterschiedlichen Geräten verfügbar, für uns ist jedoch vor allem die Konkurrenz zwischen Bing und Google interessant.

Was ist Cortana?
Was ist Cortana?

Viel Bewegung im Google-beherrschten Suchmaschinenmarkt

Zu Beginn war das Erstaunen sehr groß, als Microsoft kostenlos ein neues Betriebssystem auf den Markt brachte. Heute, über ein Jahr später, wird deutlich, dass es ein geschickter Schachzug war, um den eigentlich bereits verloren gegangenen Suchmaschinen-Markt erneut zu erobern. Innerhalb von nur einem Jahr schaffte es Microsoft, so seinen Marktanteil zu verdoppeln – von 3,5 % auf 7 % innerhalb von einem Jahr. Dass bei Google alle Alarmglocken läuten mussten, sollte dabei klar sein.

Microsoft spielte mit Microsoft 10 und Cortana seinen großen Vorteil gegenüber Google aus. Das Unternehmen ist Marktführer bei den Betriebssystemen und hat diesen Trumpf nun genutzt, um Google empfindlich zu treffen. Und das haben sie auch. Hinter dem Wettbewerb der beiden Giganten stehen Milliarden Einkünfte durch die Werbekunden der Werbeplattformen Google Ads und Microsoft Advertising. Hier hat Google seine Haupteinnahmequelle, während es bei Microsoft “noch” ein Verlustgeschäft ist.

Mit der Erhöhung der Reichweite wird Bing als Werbeplattform jedoch wieder interessant und mehr Kunden entscheiden sich für eine Schaltung von Microsoft Advertising Anzeigen. Auch das Angebot an Werbemaßnahmen zieht langsam mit Google gleich. Nach langer Zeit scheint im Kleinen auf dem deutschen Markt eine echte Konkurrenz zu Google zu wachsen. Google hat weltweit gesehen immer noch eine überragende Position. Doch in vielen Ländern zeigt sich: Die Konkurrenz schläft nicht und holt mächtig auf. So muss Google nicht mehr nur die Konkurrenten auf regionalen Märkten fürchten wie Yandex in Russland oder Navar in Südkorea. Bing ist ein weltweit agierender Konkurrent.

Auswirkungen auf die Werbeplattformen

Als Reaktion von Google auf den “Angriff” durch Microsoft wird die Ankündigung gesehen, das gesamte Google Ads-Programm zu überarbeiten. Bleibt abzuwarten, wie Microsoft auf diese Änderung reagiert. Das Programm Microsoft Advertising orientiert sich weitgehend am Google Ads-Programm von Google was Funktion und Aussehen betrifft. Durch den vollständigen Umbau könnte sich Google wieder einen Vorsprung bei der Nutzerfreundlichkeit erarbeiten. Bei einem Erfolg wäre Bing im Zugzwang. Sollte der Einstieg bei Google Ads für die Kunden bequemer sein bzw. sollte es leichter sein, günstige Conversions zu erzielen, kann die Steigerung der Reichweite durch Bing schnell wieder durch eine nutzerfreundlichere Bedienung von Google aufgefangen werden.

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Keine Ideen für Content? So hilft Euch Datenanalyse weiter

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 14.01.2022

4 Wege, wie Dir Datenanalyse helfen kann, neue Ideen zu entwickeln und Inhalte zu optimieren Wenn Eure Konkurrenten besser ranken als Ihr, gibt es dafür wahrscheinlich einen guten Grund. Datenanalysen lassen sich sehr gut nutzen, um diese Gründe herauszufinden und neue Content-Ideen zu entwickeln, mit denen Ihr die Lücke schließen […]

Prduktseite Google Tipps für Produktbeschreibungen

Darum ranken eure Produktseiten nicht

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.01.2022

Eigenschaften sollten auf Produktseiten auch im Text auftauchen Produktseiten enthalten in der Regel ein Produktbilder und die wichtigsten Informationen zum Produkt. Damit das Produkt bei Google auch gefunden werden kann, sollten auch alle Produkteigenschaften im Produkttext vorkommen. Nur dann kann das Produkt auch für alle wichtigen Produkteigenschaften ranken. Ein gutes […]

Digitale Inhalte Richtlinie (EU) 2019/770

Richtlinie (EU) 2019/770 (Digitale-Inhalte-Richtlinie)

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 23.12.2021

Diese Änderungen bringt die Digitale-Inhalte-Richtlinie 2022 Im neuen Jahr kommt es zu einigen rechtlichen Änderungen im Verbrauchsgüterkauf. Der Gesetzgeber muss sich dem technischen Fortschritt anpassen und so wird es spezielle Regeln für digitale Inhalte und digitale Dienstleistungen geben. Neben der Warenkaufrichtlinie und der Umsetzung der Omnibus-Richtlinie wird im neuen Jahr […]

Titelbild Google Abstrafung

Google Abstrafung: Algorithmus-Penalty oder manuelle Maßnahme? Was tun?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 17.12.2021

So erkennt ihr, warum eure Rankings abstürzen Oft werden stärkere Änderungen in den Google Rankings gleich als Google Penalty bzw. Abstrafung bezeichnet. In den meisten Fällen liegt jedoch kein direkter Eingriff seitens Googles vor, sondern lediglich eine normale Neubewertung durch den Google Algorithmus. Eine Google Abstrafung wegen schlechter Links oder […]

Nachhaltigkeit für klimaneutrale Website

CO2-neutrale Website: Unsere Website ist klimaneutral

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 08.12.2021

Die SEO-Küche als Teil der Initiative CO2 neutrale Website Nachhaltigkeit wird in allen Bereichen immer wichtiger, auch im Online-Marketing. Auch das Internet an sich verbraucht CO2, denn jede Website wird irgendwo gespeichert, jeder Server und jeder Datentransfer verbraucht Strom. Die SEO-Küche bemüht sich in allen Bereichen nachhaltig zu arbeiten, daher […]

neue Gesetze im Onlinehandel 2022

Für Onlinehandel: Gesetzesänderungen ab 2022

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 02.12.2021

Diese Gesetzesänderungen für den Verkauf mit Verbrauchern bringt das neue Jahr Der Jahreswechsel wird gerne genutzt, um ein paar neue Gesetze auf den Weg zu bringen. Mit der Umsetzung einiger EU-Richtlinien ändert sich gerade im B2C-Bereich im Jahr 2022 einiges. Neben Änderungen im Verpackungs- und Elektrogesetz, wird im Januar die […]