Skip to main content

Hendrik Unger über Social Media, Facebook und Co.

  • SEO-Küche Logo


PDF herunterladen

3_Hendrik_Unger Unsere Serie “Gespräche in der (SEO) Küche” geht weiter. Heute bei uns im Interview: Hendrik Unger, Social Media Experte, Gründer und YouTuber über erfolgreiches Social Media Marketing.

Hendrik Unger ist Experte für Social Media Marketing. Mit seinem Team berät der Geschäftsführer der 36grad Kreativagentur Kunden in den Bereichen Marketing und Design. Dabei entwickelt er Online Marketing Strategien für den Erfolg in Social Media Netzwerken wie Facebook, YouTube, Google+ und Twitter.

Als Buchautor, Speaker und Fachdozent ist Hendrik Unger in ganz Deutschland unterwegs.

Was fasziniert Dich am Online-Marketing?

Jeden Tag genieße ich die Abwechslung, an neuen, spannenden Projekten arbeiten zu dürfen. Die Zusammenarbeit mit Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen und die Lösungssuche für täglich neue Problemstellungen macht den Reiz für mich aus.

Wie gehst Du bei deiner Arbeit vor – schaust Du dir erst die Konkurrenz an oder überlegst Du dir spontan etwas?

Meist sehe ich sofort, wo es klemmt und erarbeite dann mit meinem Team eine Lösung. Für die Steigerung des Marketing-Erfolgs reicht es nicht, nur besser als die Konkurrenz zu sein – vielmehr zählt das Gespür, genau dort aktiv zu sein, wo sich die Zielgruppe aufhält und dann mit einer qualitativen und adäquaten Kommunikation zu überzeugen.

Was ist mit langweiligen Themen? Wie macht man Social Media Marketing bspw. für Lagerhallen?

Aus der Not eine Tugend zu machen, das ist eine Herausforderungen aber es macht richtig Spaß. Dreht man den Spieß um und zeigt den USP eines langweiligen Produktes auf witzige und dennoch charmante Art und Weise, so kann selbst eine Lagerhalle viral vermarktet werden. Möchte man das platzsparende Volumen zeigen, könnte man mit der Community eine irre Wette abschließen: Wie viele Tennisbälle passen in eine Lagerhalle? Ein virales Beweisfilmchen produzieren und sharen – so etwas funktioniert immer 😉

Kannst Du uns in aller Kürze skizzieren, worauf es bei der YouTube-Optimierung ankommt?

Genau das Bedürfnis zu decken, das die Community gerade hat. Aufkommende Suchvolumina sind ein gefundenen Fressen, um bei niedriger Konkurrenz den Platzhirsch zu markieren. Wer zuerst bei einem neuen Thema rankt, der befriedigt die Zielgruppe auch zuerst. Marken-Bekanntheit steigern und reichweitenstarkes Produktmarketing mit gut gemachten Videos. Darum geht`s 😉

Wie siehst Du den Wert von Social Media, speziell Youtube, in der Zukunft?

Social Media ist ein Geschenk. Wir haben neben Telefon, Zeitung, Radio und TV ein neues Kommunikationsmedium geschenkt bekommen. Weltweite, unbegrenzte Kommunikation. Heute ist es dank Social Media Networks wie Facebook viel einfacher geworden, auch über große Distanzen hinweg zu kommunizieren. Dazu kommt, dass man mit seiner Meinung oder Statusmeldung nicht mehr nur im kleinen Kreis sondern auch auf einer großen “Bühne” der Weltöffentlichkeit stehen kann. Es ist sehr einfach, den schnellen Kontakt zu den eigenen Freunden zu halten. Der Reiz liegt aber auch darin, über den eigenen Freundeskreis hinaus zu “socialn”. Als Deutscher kann ich so z.B. in Echtzeit mitverfolgen, was ein Australier gerade zum Frühstück isst. Da Facebook und Instagram stark durch Fotos geprägt sind und Videos noch stärker emotionalisieren, hat the Godvather of Online-Video “YouTube” eine rosige Zukunft!

Ist Youtube nicht nur ein Kanal für Jugendliche und twentysomethings? Oder anders: Kann man B2B Marketing mit Youtube machen?

55jährige deutsche Nutzer sind die zur Zeit am stärksten wachsende Zielgruppe auf YouTube. Kein Wunder, denn es gibt bereits den passenden Content wie Kochshows, HowTo-Videos und Dokumentationen für eine breite Zielgruppen-Range. YouTube besteht nicht mehr nur aus Y-Titty – mittlerweile gibt’s am YouTube Video-Buffet, besser gesagt an der Frischtheke, für jeden Geschmack etwas.

Viele YouTuber erzählen aus meiner Sicht oft nur Irgendetwas mehr oder weniger Langweiliges. Wieso bekommen die trotzdem hunderttausende von Klicks?

Ganz ehrlich? Stupide, aber dennoch närrisch vorgetragene Inhalte begeistern eine gelangweilte und zeitgleich hyperaktive Generation. Hier geht es nicht um tiefschürfende Inhalte sondern um einen schnellen Zeitvertreib. Reißerisch, schnell und inhaltslos. Dennoch ein gern genommenes Mittel zur Beschäftigung. Die Droge der heutigen Jugend-Generation heißt Reizüberflutung und aufgekratzte YouTuber sind die neuen Dealer. Ich denk mir manchmal: Leute geht lieber auch mal raus in die Natur und habt in der echten Welt Spaß!

Youtuber ist mittlerweile sogar ein offizieller Beruf. Neben Youtube gibt es immer mehr Online Streaming Dienste à la Netflix, Maxdome, AmazonPrime usw. Wann wird das Fernsehen sterben?

YouTuber ist genauso ein Beruf, wie Paris Hilton “It-Girl” zum Beruf gemacht hat. Der Fame kann schon morgen wieder vorbei sein. Doch es kommen immer neue Sternchen nach und die Fans stehen & bleiben in der ersten Reihe, am roten Teppich oder hängen vor der YouTube-Glotze. Natürlich hängen sich an den Aufenthaltsort der Zielgruppe auch direkt findige Werbetreibende dran. Genauso wie bei anderen Anbietern von interessanten Inhalten, wie z.B. Netflix und Co. Überall dort, wo Zuschauer zu erreichen sind, wird auch Werbung zu sehen sein. Hier komme ich mit meiner Arbeit ins Spiel. Die lineare TV-Landschaft hat schon jetzt den Stellenwert als Platzhirsch verloren und kämpft um Einschaltquoten mit Maxdome, YouTube und AmazonPrime. Wieder ein Beleg für den Satz: “Konkurrenz belebt die Wirtschaft und der Konsument profitiert.”

Ist das ein Zug, den man jetzt besteigen sollte, um den Anschluss nicht zu verpassen?

First Mover auf YouTuber kann man schon jetzt nicht mehr werden, denn der Zug ist hier schon abgefahren. Partizipieren sollte man als Unternehmen dennoch. Besser spät als nie. Nie war es so leicht, eine gewaltige Zielgruppenreichweite quasi über Nacht aufzubauen. Im Zeitalter von Viralität und Sharability gehen Inhalte in Lichtgeschwindigkeit um die Welt. Der Kraftstoff für PR-Arbeit, Branding und Bekanntheitssteigerung von Produkten und Marken.

Was kannst Du mit deiner Arbeit bewegen?

Ich bewege die Massen wie ein Dirigent sein Orchestor und führe Menschen dorthin, wo Ihre Nachfrage befriedigt wird. Für diejenigen, die Aufmerksamkeit verdienen, sorge ich für eine globale Reichweite im WWW. Zudem sorge ich täglich dafür, einen winzigen Anteil des Internets etwas schöner und benutzerfreundlicher zu machen 🙂

Hendrik, vielen Dank für das Interview!

Kommentare

Sehr interessantes Interview!
Meine Frage:
Ich habe vor kurzem die Website für meine Mutter (Übersetzerin/Dolmetscherin ) erstellt und eine offizielle FB-PAGE eingerichtet. Zielgruppe ist irgendwo jeder sobald er aus der Schule raus ist aber vorallem natürlich B2B.
Die Bekanntmachung läuft schleppend. Habt ihr eine Idee für ein virales Video oder Marketingstrategie?

Www.bm-translstions.de

Man muss dazu sagen es ist ein 0€ Projekt.

Melanie Grobelni

Hallo Krystian,
danke für Deinen Beitrag. Auch Facebook ist kein kostenloser Werbekanal und ohne entsprechendes Werbebudget kann man hier mittlerweile kaum noch etwas erreichen. Über Facebook Ads kann man die Zielgruppe aber auch im B2B Bereich sehr schön einschränken. Ich denke, Du solltest Deine Zielgruppe weiter einschränken. Wofür brauchen Schulabgänger einen Übersetzer? Überlege Dir ganz genau, für wen die Leistungen Deiner Mutter interessant sein könnten und in einem nächsten Schritt wo man diese Zielgruppe sonst noch trifft. (Andere Kanäle wie z. B. Xing oder Linkedin)

Suchmaschinenoptimierung ist gerade bei neuen Webseiten auch immer ein wichtiger Faktor. Unser Blog und auch unsere Facebookseite informieren regelmäßig über News aus diesem Bereich. Ein Tipp: Im Bereich Linkbuilding immer auf die korrekte Schreibweise der Domain achten 😉


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Keine Ideen für Content? So hilft Euch Datenanalyse weiter

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 14.01.2022

4 Wege, wie Dir Datenanalyse helfen kann, neue Ideen zu entwickeln und Inhalte zu optimieren Wenn Eure Konkurrenten besser ranken als Ihr, gibt es dafür wahrscheinlich einen guten Grund. Datenanalysen lassen sich sehr gut nutzen, um diese Gründe herauszufinden und neue Content-Ideen zu entwickeln, mit denen Ihr die Lücke schließen […]

Prduktseite Google Tipps für Produktbeschreibungen

Darum ranken eure Produktseiten nicht

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.01.2022

Eigenschaften sollten auf Produktseiten auch im Text auftauchen Produktseiten enthalten in der Regel ein Produktbilder und die wichtigsten Informationen zum Produkt. Damit das Produkt bei Google auch gefunden werden kann, sollten auch alle Produkteigenschaften im Produkttext vorkommen. Nur dann kann das Produkt auch für alle wichtigen Produkteigenschaften ranken. Ein gutes […]

Digitale Inhalte Richtlinie (EU) 2019/770

Richtlinie (EU) 2019/770 (Digitale-Inhalte-Richtlinie)

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 23.12.2021

Diese Änderungen bringt die Digitale-Inhalte-Richtlinie 2022 Im neuen Jahr kommt es zu einigen rechtlichen Änderungen im Verbrauchsgüterkauf. Der Gesetzgeber muss sich dem technischen Fortschritt anpassen und so wird es spezielle Regeln für digitale Inhalte und digitale Dienstleistungen geben. Neben der Warenkaufrichtlinie und der Umsetzung der Omnibus-Richtlinie wird im neuen Jahr […]

Titelbild Google Abstrafung

Google Abstrafung: Algorithmus-Penalty oder manuelle Maßnahme? Was tun?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 17.12.2021

So erkennt ihr, warum eure Rankings abstürzen Oft werden stärkere Änderungen in den Google Rankings gleich als Google Penalty bzw. Abstrafung bezeichnet. In den meisten Fällen liegt jedoch kein direkter Eingriff seitens Googles vor, sondern lediglich eine normale Neubewertung durch den Google Algorithmus. Eine Google Abstrafung wegen schlechter Links oder […]

Nachhaltigkeit für klimaneutrale Website

CO2-neutrale Website: Unsere Website ist klimaneutral

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 08.12.2021

Die SEO-Küche als Teil der Initiative CO2 neutrale Website Nachhaltigkeit wird in allen Bereichen immer wichtiger, auch im Online-Marketing. Auch das Internet an sich verbraucht CO2, denn jede Website wird irgendwo gespeichert, jeder Server und jeder Datentransfer verbraucht Strom. Die SEO-Küche bemüht sich in allen Bereichen nachhaltig zu arbeiten, daher […]

neue Gesetze im Onlinehandel 2022

Für Onlinehandel: Gesetzesänderungen ab 2022

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 02.12.2021

Diese Gesetzesänderungen für den Verkauf mit Verbrauchern bringt das neue Jahr Der Jahreswechsel wird gerne genutzt, um ein paar neue Gesetze auf den Weg zu bringen. Mit der Umsetzung einiger EU-Richtlinien ändert sich gerade im B2C-Bereich im Jahr 2022 einiges. Neben Änderungen im Verpackungs- und Elektrogesetz, wird im Januar die […]