Skip to main content

Internetrecherche: Ein Ratgeber für junge Nutzer

  • christoph pawletko


PDF herunterladen

Tipps zur Internetrecherche

In unserer heutigen Gesellschaft, in der digitale Technologien einen festen Bestandteil des Alltags darstellen, ist es für die meisten von uns zur Routine geworden, digitale Medien täglich zu nutzen. Jugendliche insbesondere verlassen sich bei ihrer Suche nach Informationen vorrangig auf das Internet, unabhängig davon, ob sie nach Neuigkeiten oder ergänzendem Material für den Schulstoff suchen. Ein bewusster und kritischer Umgang mit digitalen Medien stellt eine Schlüsselkompetenz dar, die für die Entwicklung junger Menschen heutzutage essenziell ist. Dies umfasst ebenso den kompetenten Umgang mit Online-Quellen. In diesem Beitrag bieten wir daher wichtige Informationen und Ratschläge zur effektiven Online-Recherche und gehen auf Fragen ein wie: Wie führt man eine effiziente Internetrecherche durch? Wie identifiziert man vertrauenswürdige Quellen? Und wie erkennt man Falschinformationen? Natürlich gelten alle Hinweise nicht nur für Kinder und Jugendliche, sondern auch allgemein für Internetrecherche.

Digitale Informationsbeschaffung: Ein Leitfaden zur Recherche

Insbesondere für Schülerinnen und Schüler an weiterführenden Schulen ist es oft notwendig, eigenständig Informationen für Hausarbeiten und Präsentationen zu recherchieren. Doch auch jüngere Schulkinder nutzen das Internet schon, um Projekte zu bearbeiten oder den Unterrichtsstoff zu wiederholen.

Es ist daher essenziell, dass Lernende früh lernen, wie eine effektive Recherche durchgeführt wird. Dies lässt sich ideal durch praxisnahe Übungen im Schulunterricht erreichen, bei denen sie mit spezifischen Rechercheaufgaben konfrontiert werden. Mögliche Übungsthemen könnten sein:

  • Das Experimentieren mit Suchoperatoren
  • Das Abwägen der Vor- und Nachteile von Online-Recherchen
  • Der Vergleich von Ergebnissen verschiedener Suchmaschinen
  • Das Bewerten von Suchergebnissen (SERPs) zu einem spezifischen Thema nach ihrer Relevanz

Durch solche Übungen entwickeln Schülerinnen und Schüler Fähigkeiten, die für ihre akademische Laufbahn und ihre berufliche Zukunft von großer Bedeutung sind.

Internetrecherche Tipps
Mit den richtigen Tipps geht die Internetrecherche deutlich einfacher.

Leitfaden: Effektive Internetrecherche

Der Prozess einer geordneten Recherche für Essays oder Präsentationen könnte folgendermaßen gestaltet sein:

Einen ersten Überblick gewinnen

Zu Beginn ist es hilfreich, sich einen groben Überblick über das Thema zu verschaffen, wobei sowohl das Internet als auch Fachliteratur und Nachschlagewerke zum Einsatz kommen können. In dieser Phase ist es wichtig, dass Schülerinnen und Schüler das Thema präzise abstecken und sich unbekannte Fachbegriffe notieren, die später geklärt werden müssen. Irrelevante Informationen, die nicht direkt zum Thema beitragen, sollten aussortiert werden. Dies macht die Suche zielgerichteter und effektiver.

Die Struktur des Themas erkunden

Im Laufe der Recherche werden bestimmte Schlüsselbegriffe immer wieder auftauchen. Diese Begriffe zu verstehen, Zusammenhänge zu erkennen oder auch Widersprüche zu identifizieren, hilft dabei, eine Struktur in die Informationsflut zu bringen. Bei einer Überforderung durch die Menge an Informationen kann es sinnvoll sein, interessante Webseiten zu bookmarken, um später darauf zurückkommen zu können. Dies ermöglicht es den Lernenden, sich schrittweise mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Die Richtigkeit der Fakten prüfen

Insbesondere bei der Erforschung eines neuen oder wenig bekannten Themas ist es ratsam, die gefundenen Informationen mit anderen (wissenschaftlichen) Quellen abzugleichen. Zu diesem Zweck können auch Zeitungsartikel, Dokumentationen oder Interviews herangezogen werden, um die Argumentation zu stärken oder gegebenenfalls zu widerlegen.

Die Rechercheergebnisse zusammenführen

Im letzten Schritt gilt es, die gesammelten Informationen sinnvoll zu ordnen und in einen logischen Zusammenhang zu bringen. Die Schülerinnen und Schüler sollten versuchen, die Inhalte zu verstehen und eigene Verknüpfungen herzustellen. Das Ziel ist es, ein schlüssiges Gesamtbild zu erstellen, das einen klaren roten Faden aufweist.

Einsatz von Suchmaschinen für die Online-Recherche

Effizientes Recherchieren: Eine Schülerin sitzt am Computer und macht gleichzeitig Notizen. Die Suche nach Informationen und relevanten Ergebnissen im Internet beginnt oft, bevor spezifische Quellen herangezogen werden. Falls keine bestimmten Webseiten als Ausgangspunkt vorgeschrieben sind, erfolgt der erste Schritt der Recherche üblicherweise über Suchmaschinen. Diese Methode ist vielen Schülerinnen und Schülern bereits aus dem privaten Umfeld vertraut. Doch mit ein paar Tricks kann die Effizienz bei der Verwendung von Suchmaschinen deutlich gesteigert werden:

  • präzise Schlüsselwörter (Keywords) verwenden, die das Recherchethema klar umreißen
  • eher Schlagwörter als komplette Sätze für die Suche benutzen
  • die Suche gegebenenfalls durch synonyme Ausdrücke erweitern
  • abhängig von den Sprachkenntnissen auch nach englischen Begriffen suchen

Verwendung von Suchoperatoren für effektive Quellensuche

Um die Treffer bei der Suche präziser zu machen, ist der Einsatz von Suchoperatoren hilfreich. Diese ermöglichen es Schülerinnen und Schülern, ihre Suche zu verfeinern, indem sie gezielt nach exakten Ausdrücken suchen, bestimmte Informationen gezielt ausschließen oder die Suche auf spezielle Webseiten beschränken:

  • “…” sucht nach einer exakten Phrase oder einem direkten Zitat.
  • “-” eliminiert Wörter aus der Suche, was besonders bei mehrdeutigen Begriffen nützlich ist.
  • “*” dient als Joker für fehlende Wörter in einer Phrase.
  • “filetype:” hilft dabei, nach spezifischen Dateiformaten wie PDFs zu suchen.
  • “site:” ermöglicht die Suche innerhalb einer bestimmten Webseite.

Eine detailliertere Beschreibung der Suchoperatoren und praktische Beispiele für ihre Anwendung findet ihr hier.

Andere Suchmaschinen nutzen

Während Google als die weitverbreitetste und populärste Suchmaschine gilt, existieren zahlreiche Alternativen, die für Recherchearbeiten von Nutzen sein können. Internetrecherche muss nicht immer Google heißen.

Online-Bibliotheken bieten eigene Suchmaschinen an, die speziell für die Suche nach wissenschaftlichen Texten und Fachpublikationen geeignet sind. Dies ist besonders für Schülerinnen und Schüler an weiterführenden Schulen von Vorteil, etwa bei der Erstellung von umfangreichen Projekten oder Seminararbeiten. Themenspezifische Suchmaschinen richten ihren Fokus ausschließlich auf bestimmte Fachbereiche und erleichtern so das Auffinden von spezialisierten Informationen. Diese Art von Suchmaschinen eignet sich hervorragend, um Fachliteratur zu durchsuchen und spezifische Begriffe, Zitate oder wissenschaftliche Formeln zu finden. Meta-Suchmaschinen bieten die Möglichkeit, mehrere Suchmaschinen gleichzeitig zu nutzen und so eine breitere Suche mit einem einzigen Suchauftrag durchzuführen.

Fake News Internetrecherche
Bei der Internetrecherche muss man sich auch vor falschen Informationen in Acht nehmen.

Erkennen vertrauenswürdiger Internetquellen für die Internetrecherche:

Eine Schülerin arbeitet an einem Vortrag am Computer. Angesichts der enormen Menge an Informationen im Internet kann es herausfordernd sein, auf Anhieb unseriöse von vertrauenswürdigen Quellen zu unterscheiden. Das gemeinsame Analysieren und Bewerten verschiedener Quellen im Klassenverband sind deshalb eine wertvolle Übung, die den kritischen Umgang der Schülerinnen und Schüler mit Informationen fördert.

Kriterien für vertrauenswürdige Internetquellen Es gibt mehrere Kriterien, anhand derer Schülerinnen und Schüler die Glaubwürdigkeit einer Internetseite beurteilen können.

  • Korrektheit: Die Texte sind ohne Rechtschreibfehler, logisch aufgebaut und qualitativ hochwertig verfasst. Zeitgemäßheit: Die bereitgestellten Informationen sind auf dem neuesten Stand, und die Webseite wird kontinuierlich gepflegt. Es wird nicht auf überholte oder widerlegte Informationen zurückgegriffen.
  • Neutralität: Die dargebotenen Inhalte sind objektiv und ausgewogen. Der Text berücksichtigt verschiedene Sichtweisen oder macht deutlich, wenn er eine spezifische Zielgruppe anspricht oder persönliche Meinungen enthält.
  • Wissenschaftliche Fundierung: Bei wissenschaftlichen Themen bietet die Quelle umfassende Informationen, die tiefgehend und nicht nur oberflächlich sind.
  • Professionalität des Webauftritts: Die Webseite enthält ein Impressum und eine Datenschutzerklärung mit allen erforderlichen Angaben.
  • Die Betreiber oder Eigentümer der Seite sind klar identifizierbar, und Kontaktinformationen sind angegeben.
  • Autorität des Autors: Der Name des Verfassers ist bekannt, und seine Qualifikationen oder Expertise werden deutlich oder sind durch Verweise auf Fachliteratur oder Experteninterviews belegt.
  • Verlinkungen: Die Seite wird von anderen themenrelevanten Webseiten verlinkt, was auf ihre inhaltliche Bedeutung hinweist.
  • Überprüfbarkeit: Wesentliche Fakten stützen sich auf verlässliche Quellen (renommierte Nachrichtenportale oder Fachmagazine). Falls die Webseite selbst als Expertenquelle auftritt, sollten die Informationen dennoch objektiv, transparent und überprüfbar sein. Zitate und Quellenangaben für statistische Daten sind klar gekennzeichnet.

Das Erkennen von Falschmeldungen bei der Internetrecherche

Schülerinnen und Schüler stoßen nicht nur bei schulischen Recherchen, sondern auch im Alltag häufig auf Nachrichten, die entweder übertrieben dargestellt sind (Clickbait) oder bewusst Unwahrheiten verbreiten (Fake News). Die Fähigkeit zur Recherche ist auch hier von großem Wert, um solche Falschmeldungen zu identifizieren und ihre Verbreitung im eigenen Umfeld zu verhindern.

Obwohl es herausfordernd sein kann, gibt es doch einige Strategien, mit denen man Fake News relativ einfach aufdecken kann. Wichtige Überprüfungspunkte sind:

  • Die Herkunft der Information: Woher kommt sie?
  • Die Plausibilität der Berichterstattung durch die Webseite: Macht es Sinn, dass diese Seite über das Thema berichtet?
  • Das Vorhandensein eines Impressums: Kann man den Verantwortlichen der Seite identifizieren?
  • Die Intention hinter dem Text: Lässt sich eine bestimmte Absicht wie eine politische Botschaft oder eine subtile Handlungsaufforderung erkennen?
  • Der Ton des Textes: Ist er sensationell oder übertrieben formuliert? Werden Behauptungen ohne fundierte Argumente aufgestellt?
  • Die Art der Argumentation: Werden Personen oder Ansichten angegriffen, ohne sachliche Begründungen zu liefern?
  • Die Übereinstimmung von Bildern und Text: Passen die Bilder zum Inhalt? Wer ist der Urheber der Bilder, und woher stammen sie (z.B. Erkennungszeichen im Hintergrund)?
  • Die Treue zur Originalquelle: Werden Informationen korrekt und unverzerrt wiedergegeben, oder werden bestimmte Fakten verfälscht oder unterschlagen?
  • Die Verifizierung durch vertrauenswürdige Quellen: Wird die Nachricht auch von seriösen Medien bestätigt? Wird über die Webseite oder den Beitrag auf bekannten Faktenprüfer-Seiten berichtet?

Titelbild © contrastwerkstatt / stock.adobe.com

Beitragsbild © treenabeena / stock.adobe.com

Beitragsbild © MclittleStock / stock.adobe.com

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

12 Gründe, warum euer organischer Traffic zurückgeht

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 11.04.2024

12 Gründe, warum euer organischer Traffic zurückgeht Habt ihr festgestellt, dass der organische Traffic auf eurer Website nachlässt und ihr wisst nicht warum? Geht die folgenden 12 Fragen durch, um mögliche Schwachstellen in eurer SEO-Strategie zu identifizieren und zu korrigieren. 1. Könnte es ein Problem mit der Datenerfassung geben? Bevor […]

Content Plan erstellen Titelbild

Content Plan erstellen in 6 Schritten

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 05.04.2024

Content Planung leicht gemacht Content ist King. Das gilt seit Jahren, doch ohne Plan funktioniert Content Marketing einfach nicht. Wer wirklich die eigene Website mit dem richtigen Content nach vorne bringen will, sollte einen Content-Plan erstellen und nach diesem arbeiten. Wir zeigen, wie es geht. Was versteht man unter einem […]

SEO-Abkürzungen Titelbild

SEO-Abkürzungen

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 28.03.2024

Alle SEO-Begriffe und Abkürzungen aus der Suchmaschinenoptimierung Jedes Fachgebiet hat oft eigene Abkürzungen und Fachbegriffe. Für Eingeweihte sind die üblichen SEO-Abkürzungen wie SEA, CPC, SEM, SERP, CTR, PPC, etc. völlig normal, doch Branchenfremde oder Einsteiger sind bei Fachartikeln oder in Gesprächen schnell überfordert. Wir erklären kurz und knapp die wichtigsten […]

Storytelling Tools Titelbild

Storytelling-Tools Sammlung

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 22.03.2024

Storytelling Tools und Scrollytelling Tools: Diese Tools helfen euch, Geschichten zu erzählen Gute Geschichten wecken Emotionen und reißen Menschen beim Lesen mit. Das hat schon vor tausenden von Jahren an der Feuerstelle funktioniert und tut dies auch heute noch im digitalen Zeitalter. Storytelling-Tools helfen euch im Content-Marketing eure Geschichten noch […]

Titelbild barrierefreie Website

Barrierefreie Website – Das muss man wissen

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 15.03.2024

Webseiten ohne Zugangsbeschränkungen: Ein Gewinn für jeden Die Zugänglichkeit von Webseiten ist auch heute noch keine Selbstverständlichkeit. Eine Studie von Google und Aktion Mensch zeigt, dass zwei Drittel der großen Online-Shops in Deutschland nicht ohne Barrieren zugänglich sind. Solche Hindernisse im Netz machen es unmöglich, dass Webangebote von jedem uneingeschränkt […]

Google March Core Update 2024

Google Core und SpamUpdate März 2024

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 08.03.2024

Das größte Google Update seit langem? Google führt diesen März zwei bedeutende Updates durch, das March 2024 Core Update und das March 2024 Spam Update, die seit dem 5. März aktiv sind. Diese Aktualisierungen zielen darauf ab, die Suchergebnisse zu verbessern, indem nicht hilfreiche Inhalte deutlich reduziert werden. Im Vergleich […]