Skip to main content

Sputnika KickerCup 2017 – Dresdner Agentur-Szene kickt!

Eine Agentur ohne Tischkicker ist wie Ernie ohne Bert. Es ist denkbar, aber äußerst unwahrscheinlich. Einmal im Jahr treffen sich die Dresdner Agenturen zum Sputnika KickerCup, um das beste Kickerteam auszuspielen.

Am Freitag war es wieder soweit, im Parkhotel winkte allen 24 gemeldeten Mannschaften Ruhm und Ehre. Bereits im Vorfeld begaben sich die ganz Harten ins Trainingslager um an ihrer Schusstechnik und der Nervenstärke zu arbeiten. Die SEO-Küche war als Sponsor vor Ort und brachte ein eigenes Daumenkino mit.

 

 

Mit zügiger Polonaise ging es durch das Daumenkino, denn nur so passten die Teams mit ihren Fans komplett aufs Foto. Das Selfie mit dem persönlichen Kickergott durfte natürlich auch nicht fehlen.

 

Einige Teams brachten ihren eigenen Fanclub mit.

 

Atlético ZuDritt gewann den Preis für das mutigste Outfit. Mit eigener Nordkurve in leuchtendem Türkis lagen sie auch in Sachen Choreo ganz weit vorn. Schon von weitem sah und hörte man die türkise Wand!

Challenge accepted: Das Daumenkino als Highlight

Unsere Partnermanagerin Nicole hat ihre Fußballwette gehalten und jedes Team vor unsere Daumenkino-Linse geschleift. Wie es sich für eine Fußball-Schlacht gehört, war ich als Papparazzi vor Ort und habe bereits die schönsten Momente per Instagram Stories mit Euch geteilt. Das Team um Oberknitterfisch Alexander Fuhrmann sorgte mit ihren Liveübertragungen von den jeweiligen Spielen dafür, dass jeder das Spielgeschehen verfolgen konnte und für konzentrierte Minen bei allen Coaches.

 

Während der Matches war absolute Konzentration angesagt.

 

Die Hand Gottes trat nicht nur mit der A-Mannschaft und lautstarken Fans an, um den Sieg zu erlangen. Das Team von 3m5 nahm die Nachwuchsförderung entsprechend ernst und stellte das Trainingslager mit Minitischkickern für die eigene G-Jugend!

 

3m5 ließ auch schon den Nachwuchs trainieren.

 

Wer neben seiner Hand auch die Schusstechnik mit dem Fuß weiter verbessern wollte, besuchte die Torwand von queo. Wer seine Fanliebe auf der blanken Haut tragen wollte, besuchte die Schminkfeen von 3m5. Jahrmarktfeeling gab es in der Wildstyle Networks Lounge bei Zuckerwatte, Glücksrad und Schokolade.

Atmosphäre wie im Stadion

An gleich 8 Kickertischen ging es dann ab 16 Uhr heiß zur Sache. Ohrenbetäubende Hexenkessel in blau, türkis, orange und schwarz ließen das Fanherz höherschlagen. Die Stehplätze waren ähnlich begehrt wie Tickets für ein WM-Finale.

 

Die Zuschauerplätze waren heiß begehrt.

 

Natürlich habe ich Nicole zum kurzen Halbzeit-Interview gebeten und sie nach ihrem Eindruck befragt.

Was hat Dir besonders gut gefallen?

Die Atmosphäre war unglaublich – faire Handshakes, knallharte Battles und dennoch reger Austausch unter allen Teilnehmern!

Ich war beeindruckt wie auch für die kleinsten Besucher gesorgt wurde und gebe hier ein Kompliment in puncto Work-Life-Balance an 3m5. Hüpfburg, Schminken und eigene kleine Kickertische ließen nicht nur Kinderaugen erstrahlen.

Hast Du einen heimlichen Favoriten?

Ja, aber den verrate ich nicht. Ich denke hier sind einige sehr starke Teams am Start. Ich durfte schließlich schon mit einigen kickern.

Als großzügige Gastgeber ließen die Sputnika Allstars den anderen Teams den Vortritt.

Die Farbwahl der Jetsons war mit knalligem Orange sehr mutig – sie spielten aber deutlich besser als die Holländer! Mit Minen wie in Stein gemeißelt erkickerten sich die Jetsons den verdienten Sieg gegen Sandsturm und gingen damit als 3. vom Platz.

 

Zum Ende hin wuchs die Spannung.

Die BallSport Spezialisten behielten am Ende die Oberhand

 

Eiskalt zockten die BallSport Spezialisten kick & dirty in einem epischen Endmatch ab. Wie echte Profis streckten die Sieger den verdienten Pokal kurz vor Mitternacht in den Dresdner Himmel.

 

Die stolzen Sieger: BallSport Spezialisten.

 

Die Transferphase für das nächste Jahr ist eingeläutet und über eventuelle Ablösesummen darf spekuliert werden. Bereits bestätigt wurde, dass die BallSport Spezialisten und kick & dirty Dresden im nationalen Vergleich vertreten werden. Wir freuen uns auf eine Fortsetzung und sind dann mal trainieren.



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*