Skip to main content

Disavow-Benachrichtigungen in den WMT, Panda 4.1 und Netz-Auftritte ohne Webseite

  • SEO-Küche Logo


PDF herunterladen

"NEWS" cubes (live breaking feed web blog social media)

Google bringt Ladengeschäfte ohne eigene Webseite ins Netz

Google hat auf googlewebmastercentral.blogspot.de eine Videoreihe veröffentlicht, in der speziell für kleine Unternehmen oder Ladengeschäfte Tipps und Tricks vorgestellt werden, wie man ohne Webseite im Netz eine Präsenz aufbauen kann – per Yelp, Facebook oder Google+.

In insgesamt sechs kurzen Videos werden grundlegende Prinzipien des Online-Marketings erklärt: Von der Analyse des Kundenverhaltens im Web, über den Konversionspfad bis hin zur erfolgreichen Kundenkommunikation.

Screenshot aus: https://www.youtube.com/watch?v=gzVMeXI94h0&list=PLKoqnv2vTMUPsaJ_uSoURcrNlyyBXE640
Screenshot aus: https://www.youtube.com/watch?v=gzVMeXI94h0&list=PLKoqnv2vTMUPsaJ_uSoURcrNlyyBXE640

Natürlich hat Google ein Interesse daran, mehr Ladengeschäfte in das Google Netzwerk (Google My Business, Google+) zu bringen, welches jetzt schon eine eigene, recht mächtige Plattform in Netz ist. Interessant ist dennoch, dass in dem Beitrag explizit auf Facebook und Yelp verwiesen und verlinkt wird – Yelp liegt mit Google noch immer irgendwie im Clinch und Facebook arbeitet sich langsam aber sicher zu einem ernsthaften Konkurrenten hoch. Aber der Nutzer steht ja im Fokus von Googles Bemühungen.

Benachrichtigungen über den Stand der Disavow-File werden in den Webmaster Tools implementiert?

Wie seo.at berichtet, hat Gary Illyes auf der vor kurzem beendeten Search Marketing Expo in New York erklärt, dass er gerne eine Benachrichtung über den Stand der Disavow-File in den Google Webmaster-Tools implementiert hätte. Ob sich das intern bei Google durchsetzt, ist unklar, wünschenswert wäre es auf jeden Fall. Damit könnten Webmaster “live” sehen, welche Links bereits entwertet, also in den Augen Googles auf nofollow gesetzt werden, und welche noch ausstehen.

Panda 4.1. ist immer noch aktiv

Laut einem Beitrag auf searchengineland ist das neueste Panda Update immer noch aktiv. Panda 4.1 sollte laut Google ein „langsames“ Update sein, welches eher gemächlich ausgerollt wird. Allerdings rollt es immer noch. Wer starke Ranking- und Trafficveränderungen an seinen Webseiten feststellt, muss sich noch etwas gedulden, bis sich die Wogen glätten.

Und wenn die sich geglättet haben, kommt vermutlich direkt das nächste Pinguin Update :-). Es wird ein heißer Herbst werden!

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Keine Ideen für Content? So hilft Euch Datenanalyse weiter

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 14.01.2022

4 Wege, wie Dir Datenanalyse helfen kann, neue Ideen zu entwickeln und Inhalte zu optimieren Wenn Eure Konkurrenten besser ranken als Ihr, gibt es dafür wahrscheinlich einen guten Grund. Datenanalysen lassen sich sehr gut nutzen, um diese Gründe herauszufinden und neue Content-Ideen zu entwickeln, mit denen Ihr die Lücke schließen […]

Prduktseite Google Tipps für Produktbeschreibungen

Darum ranken eure Produktseiten nicht

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.01.2022

Eigenschaften sollten auf Produktseiten auch im Text auftauchen Produktseiten enthalten in der Regel ein Produktbilder und die wichtigsten Informationen zum Produkt. Damit das Produkt bei Google auch gefunden werden kann, sollten auch alle Produkteigenschaften im Produkttext vorkommen. Nur dann kann das Produkt auch für alle wichtigen Produkteigenschaften ranken. Ein gutes […]

Digitale Inhalte Richtlinie (EU) 2019/770

Richtlinie (EU) 2019/770 (Digitale-Inhalte-Richtlinie)

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 23.12.2021

Diese Änderungen bringt die Digitale-Inhalte-Richtlinie 2022 Im neuen Jahr kommt es zu einigen rechtlichen Änderungen im Verbrauchsgüterkauf. Der Gesetzgeber muss sich dem technischen Fortschritt anpassen und so wird es spezielle Regeln für digitale Inhalte und digitale Dienstleistungen geben. Neben der Warenkaufrichtlinie und der Umsetzung der Omnibus-Richtlinie wird im neuen Jahr […]

Titelbild Google Abstrafung

Google Abstrafung: Algorithmus-Penalty oder manuelle Maßnahme? Was tun?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 17.12.2021

So erkennt ihr, warum eure Rankings abstürzen Oft werden stärkere Änderungen in den Google Rankings gleich als Google Penalty bzw. Abstrafung bezeichnet. In den meisten Fällen liegt jedoch kein direkter Eingriff seitens Googles vor, sondern lediglich eine normale Neubewertung durch den Google Algorithmus. Eine Google Abstrafung wegen schlechter Links oder […]

Nachhaltigkeit für klimaneutrale Website

CO2-neutrale Website: Unsere Website ist klimaneutral

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 08.12.2021

Die SEO-Küche als Teil der Initiative CO2 neutrale Website Nachhaltigkeit wird in allen Bereichen immer wichtiger, auch im Online-Marketing. Auch das Internet an sich verbraucht CO2, denn jede Website wird irgendwo gespeichert, jeder Server und jeder Datentransfer verbraucht Strom. Die SEO-Küche bemüht sich in allen Bereichen nachhaltig zu arbeiten, daher […]

neue Gesetze im Onlinehandel 2022

Für Onlinehandel: Gesetzesänderungen ab 2022

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 02.12.2021

Diese Gesetzesänderungen für den Verkauf mit Verbrauchern bringt das neue Jahr Der Jahreswechsel wird gerne genutzt, um ein paar neue Gesetze auf den Weg zu bringen. Mit der Umsetzung einiger EU-Richtlinien ändert sich gerade im B2C-Bereich im Jahr 2022 einiges. Neben Änderungen im Verpackungs- und Elektrogesetz, wird im Januar die […]