Skip to main content

Google kann jetzt auch „vergessen“

  • Geschrieben von SEO-Küche am 15.05.2014

PDF herunterladen

Thinking about browser window. Search concept Das Urteil des EuGH zu den Datenschutzrichtlinien ist zwar schon ein paar Tage alt, die Reaktionen darauf bevölkern aber nach wie vor die Nachrichtenseiten, wohin man auch schaut. Im Kern dreht es sich um Folgendes: Sind über mich Informationen auf Webseiten gespeichert, dann habe ich die Möglichkeit, eine Löschung dieser Seiten aus den Suchergebnissen bei Google einzuklagen – sofern ich mein Recht auf Privatsphäre verletzt sehe. Welche Auswirkungen dieses Urteil haben wird, lässt sich noch nicht wirklich abschätzen. Die Frage ist. Wird möglicherweise auch die SEO Branche betroffen sein?

Ich vermute mal – Nein. Wie man es dreht und wendet, es kommt kein wirklicher Nutzen (oder Schaden) aus der Perspektive der Suchmaschinenoptimierung heraus. Auch wenn es schon einige gute Anregungen gibt:

recht-auf-vergessen

Obiger Vorschlag wird natürlich nicht funktionieren – man löscht einfach den Kommentar und gut ist. Nunja, spannend in diesem Zusammenhang ist auch die Frage, ob Politiker, die in der Vergangenheit in illegale oder sonst wie verdächtige Aktionen verwickelt waren, einen Suchindexausschuss beantragen dürfen. Dieser Punkt wäre natürlich auch auf „normalsterbliche“ Personen, deren illegale Aktivitäten im Netz dokumentiert sind, anwendbar.

Oder ist das Urteil ein Eingriff in das Recht auf freie Meinungsäusserung? Wird damit das Internet weiter zensiert, wie Jimmy Wales meint? Immerhin wäre Wikipedia die Seite, auf die das Urteil die größten Auswirkungen haben könnte. Interessant ist auch folgender Gedanke: In Zeiten einer theoretischen (und wohl auch praktischen) Totalüberwachung mit Hilfe von (aber nicht nur) Metadaten, erscheint es fast naiv zu glauben, man könne negative Einträge im Netz löschen lassen, um seine Persönlichkeitsrechte zu schützen.

Was meint die Leserschaft? Wird das Urteil Auswirkungen auf die Arbeit von SEO, SEM und Co haben? Wir sind gespannt auf Eure Meinungen…

Update 2.6.2014:

Google stellt ein Formular zur Verfügung, mit dem man das Urteil des EuGH in die Tat umsetzen kann. Ihr findet das hier: https://support.google.com/legal/contact/lr_eudpa?product=websearch

Den gängigen Nachrichtenportalen nach wurden bereits über 12.000 Anträge eingereicht. Gute 40% kommen aus Deutschland 🙂

Update 4.6.2014: Es sind mittlerweile 41.000 Anträge bei Google eingegangen.

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

about this result beispielbild titel

About this result – Neuerungen in den SERPs

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 30.07.2021

Mehr Transparenz bei Google dank erweiterter Suchergebnisse? Die Google Suchergebnisse (SERPs) ändern sich ständig. Mal werden mehr Informationen, mal weniger Elemente angezeigt. Anfang 2021 stellte Google die Funktion “about this result” vor, bei der man schon in den Suchergebnissen Informationen über die jeweilige Website abrufen konnte. Laut Google soll so […]

black friday abmahnung

Schwarzer Tag für Markeninhaber: Black Friday wird für Werbedienstleistungen gelöscht

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 27.07.2021

Der „Black Friday“ gehört im Online-Handel längst zu den etablierten Begriffen und zu jenen Festivitäten, die Händlern steigende Umsätze versprechen. Nachdem der Schnäppchen-Tag vor einigen Jahren aus den USA auch auf den deutschen Markt geschwappt kam, nahmen in der Vergangenheit immer mehr große und kleine Händler teil und stellten eigene […]

website traffic verluste titelbild

Website Traffic Verluste: So reagiert Ihr laut Google

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 23.07.2021

Bricht auf einmal der Traffic auf Eurer Website ein, kann dies schnell zu Umsatzeinbußen führen. Manchmal sind die Ursachen schnell gefunden, doch oft kommt der Trafficeinbruch überraschend und selbst erfahrene SEOs fragen sich nach den Gründen. Statt jetzt panisch zu werden, sollten Webmaster jetzt zunächst genau die Ursachen untersuchen, rät […]

Die wichtigsten SEO-Tools für Profis

Die wichtigsten SEO-Tools

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 23.07.2021

Als Spezialisten für Online-Marketing wissen wir genau, wie wichtige eine professionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) tatsächlich ist: Nur die Webseiten, die bei den relevanten Suchmaschinen optimal gerankt werden, sind auch für Ihre potenziellen Kunden sichtbar und werden aufgerufen. Doch SEO ist eine komplexe Angelegenheit, denn sie umfasst nicht nur die Erstellung der […]

online handel e commerce innenstädte

Online-Handel versus Innenstädte?

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 20.07.2021

Soll der Online-Handel für die Innenstädte zahlen? Im September ist Bundestagswahl und ein Thema mit dem sich die neue Bundesregierung danach auseinandersetzen muss, ist die Krise der Innenstädte. Vielerorts wird über Verödung geklagt und das nicht erst seit Beginn der Coronakrise. Daran, dass diese Herausforderung angegangen werden muss, bestehen wenig […]

gendern seo stager tastatur

Gendern und SEO: Unsere Tipps

  • Alexandra
  • von Alexandra
  • 16.07.2021

Gendern und SEO – das solltet Ihr für ein erfolgreiches gendergerechtes SEO beachten Das Thema der genderneutralen Sprache pulsiert und gewinnt zunehmend an Bedeutung. So sind mittlerweile unterschiedlichste Branchen dazu übergegangen, die Inhalte ihres Internetauftritts gendersensibel zu formulieren. Gendern und SEO wird also ein Thema werden. Von dieser Entwicklung scheint […]