Skip to main content

Bing Day Berlin 2016 – Recap

  • SEO-Küche Logo


PDF herunterladen

Am 28.04.2016 war es wieder so weit, Microsoft lud zum alljährlichen Bing Day Berlin ins Atrium im Zentrum der Stadt ein. Dabei waren Christian und Martin aus unserem SEA Team. Was genau die Beiden dort an Informationen erhielten, haben sie für euch zusammengestellt:

Doch dieses Jahr stand die Veranstaltung unter einem anderen Stern als die Jahre zuvor. Mit Windows 10 holte Microsoft letztes Jahr zum lang erwarteten Gegenschlag gegen den übermächtigen Konkurrenten Google aus – und zog nun eine erste Bilanz. Der lang für tot gehaltene Suchmaschinen Anbieter Microsoft konnte mit dem kostenlosen Betriebssystem Windows 10 erheblich an Marktanteilen bei den Suchanfragen zugewinnen. Doch nicht nur bei der Reichweite konnte das umbenannte Bing Network erheblich zulegen. Auch neue und lang erwartete Funktionen von Microsoft Advertising wurden präsentiert und der sofortige Start verkündet.

Eröffnung des Bing Day 2016 durch Carsten Rauh

Eröffnet wurde das Advertiser-Event vom Leiter Suchmaschinenmarketing von Bing, Carsten Rauh.
Die spannendsten Informationen waren natürlich die rund um die Marktentwicklung von Microsoft und speziell von Bing seit der Einführung von Windows 10. Hier erfuhren wir, dass nicht nur immer mehr User auf das Betriebssystem Windows 10 umsteigen, sondern dass diese auch verstärkt die Bing Suchfunktion nutzen. Die Verschmelzung von Desktopsuche mit der Websuche durch die Assistenzfunktion Cortana verhalf dem Bing Werbenetzwerk zu einer Verdopplung des Marktanteils bei Suchanfragen. Nach Angaben von Bing liegt der Marktanteil des Bing Network bereits bei über 7 % in Deutschland gegenüber 3,5 % vor Einführung von
Windows 10.

carsten rauh director search advertising germany eroeffnung des tages microsoft search business overview
Eröffnung des Bing Day 2016 in Berlin durch Carsten Rauh

Durch den Bing Head of Marketing Europe bekamen wir eine Keynote zu Big Data und den Ansätzen von Bing.
Bing bietet dank „Big Data“ Auswertungen bereits heute Prognosen in den Suchergebnissen von Spielergebnissen an. Uns wurde gleich, mit der Frage nach dem Ausgang des Spiels Bayern gegen Atlético Madrid die Funktionalität vorgeführt … und wir müssen zugeben, Bing hatte recht. Gleichzeitig wurde betont, dass die Daten vollkommen anonym erhoben werden und keine Rückschlüsse auf das Verhalten einzelner Nutzer zulassen. Die Sammlung großer Datenmengen und deren Auswertung führen zu erstaunlich exakten Prognosen zukünftiger Ereignisse auch in anderen Bereichen.

Auch die Weiterentwicklung von Bing hat in letzter Zeit große Fortschritte gemacht. Mit den „neuen“ Funktionen Remarketing und Bing Shopping wurden die Werbemöglichkeiten bei Bing wieder um zwei wichtige Bereiche erweitert. Bei der Einrichtung neuer Werbemöglichkeiten orientiert sich Bing immer noch stark am „großen G“, und so wurde auch angekündigt, in Zukunft noch fehelende Bereiche zu ergänzen.

Durch die Ankündigung von Google im nächsten Jahr eine neue Google Ads Benutzeroberfläche zu präsentieren, stellt sich an dieser Stelle die spannende Frage auf die Reaktion von Microsoft. Werden sie sich den Änderungen anpassen, um den Umstieg bzw. die Erweiterung auf Microsoft Advertising so einfach wie möglich zu halten. Oder verlässt Bing die Pfade von Google und entwickelt sich selbstständig weiter? Hier wird sich die weitere erfolgreiche Entwicklung von Bing entscheiden.

Alles in allem konnte Bing eindeutig belegen, dass Sie sich wieder erfolgreich im Wettbewerb um Marktanteile mit Google befinden. Mit der Erhöhung der Reichweite wird Microsoft Advertising immer interessanter als Werbeplattform auch für größere Kunden.

Auch wenn das Kernproblem weiterhin die begrenzte Reichweite ist, sind wir optimistisch, dass Microsoft dank Windows 10, Cortana, dem Ausbau des Werbenetzwerks sowie die Weiterentwicklung von Microsoft Advertising eine reale Chance hat, bald als ernstzunehmender Konkurrent von Google aufzutreten.

gruppenfoto aller vortragenden

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Keine Ideen für Content? So hilft Euch Datenanalyse weiter

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 14.01.2022

4 Wege, wie Dir Datenanalyse helfen kann, neue Ideen zu entwickeln und Inhalte zu optimieren Wenn Eure Konkurrenten besser ranken als Ihr, gibt es dafür wahrscheinlich einen guten Grund. Datenanalysen lassen sich sehr gut nutzen, um diese Gründe herauszufinden und neue Content-Ideen zu entwickeln, mit denen Ihr die Lücke schließen […]

Prduktseite Google Tipps für Produktbeschreibungen

Darum ranken eure Produktseiten nicht

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.01.2022

Eigenschaften sollten auf Produktseiten auch im Text auftauchen Produktseiten enthalten in der Regel ein Produktbilder und die wichtigsten Informationen zum Produkt. Damit das Produkt bei Google auch gefunden werden kann, sollten auch alle Produkteigenschaften im Produkttext vorkommen. Nur dann kann das Produkt auch für alle wichtigen Produkteigenschaften ranken. Ein gutes […]

Digitale Inhalte Richtlinie (EU) 2019/770

Richtlinie (EU) 2019/770 (Digitale-Inhalte-Richtlinie)

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 23.12.2021

Diese Änderungen bringt die Digitale-Inhalte-Richtlinie 2022 Im neuen Jahr kommt es zu einigen rechtlichen Änderungen im Verbrauchsgüterkauf. Der Gesetzgeber muss sich dem technischen Fortschritt anpassen und so wird es spezielle Regeln für digitale Inhalte und digitale Dienstleistungen geben. Neben der Warenkaufrichtlinie und der Umsetzung der Omnibus-Richtlinie wird im neuen Jahr […]

Titelbild Google Abstrafung

Google Abstrafung: Algorithmus-Penalty oder manuelle Maßnahme? Was tun?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 17.12.2021

So erkennt ihr, warum eure Rankings abstürzen Oft werden stärkere Änderungen in den Google Rankings gleich als Google Penalty bzw. Abstrafung bezeichnet. In den meisten Fällen liegt jedoch kein direkter Eingriff seitens Googles vor, sondern lediglich eine normale Neubewertung durch den Google Algorithmus. Eine Google Abstrafung wegen schlechter Links oder […]

Nachhaltigkeit für klimaneutrale Website

CO2-neutrale Website: Unsere Website ist klimaneutral

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 08.12.2021

Die SEO-Küche als Teil der Initiative CO2 neutrale Website Nachhaltigkeit wird in allen Bereichen immer wichtiger, auch im Online-Marketing. Auch das Internet an sich verbraucht CO2, denn jede Website wird irgendwo gespeichert, jeder Server und jeder Datentransfer verbraucht Strom. Die SEO-Küche bemüht sich in allen Bereichen nachhaltig zu arbeiten, daher […]

neue Gesetze im Onlinehandel 2022

Für Onlinehandel: Gesetzesänderungen ab 2022

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 02.12.2021

Diese Gesetzesänderungen für den Verkauf mit Verbrauchern bringt das neue Jahr Der Jahreswechsel wird gerne genutzt, um ein paar neue Gesetze auf den Weg zu bringen. Mit der Umsetzung einiger EU-Richtlinien ändert sich gerade im B2C-Bereich im Jahr 2022 einiges. Neben Änderungen im Verpackungs- und Elektrogesetz, wird im Januar die […]