Skip to main content

Was ist ein bezahlter Link?

  • Geschrieben von SEO-Küche am 11.03.2014

PDF herunterladen

© yeyen - Fotolia.com
© yeyen – Fotolia.com

Klar, ein Link für den man Geld bezahlt – Google mag das nicht sonderlich. Jetzt kommt das große Aber: Was ist, wenn man jemanden bittet über eine Seite etwas zu bloggen und dafür bekommt er von mir ein Bier ausgegeben. Oder eines meiner Produkte geschenkt. Oder Geld. Was ist, wenn man jemanden für seine journalistische Tätigkeit bezahlen will?

Matt Cutts erklärt, was die Kriterien für die Google Anti-Spam Task Force (GASTF) in Bezug auf „bezahlte Links“ sind:

Google schaut, wie „close something is to actual money“ – zahlt man Geld für einen Link oder bekommt man ein Produkt für einen Link „geschenkt“?

Cutts erwähnt noch weitere Kriterien, z.b. Ausleihen vs. Schenken. Oder Bestechung. Schenkt man ein Produkt für einen Beitrag auf einem Blog? Leiht man es nur aus? Oder sagt man direkt „ich benötige einen neuen Monitor, du willst einen guten Report über deine Firma – können wir da nicht etwas machen?“

Ich frage mich natürlich wie Google das im Einzelfall herausfinden will…..

Das letzte Prüfkriterium ist „würde man es erwarten“? Würde man erwarten, dass man einen Laptop geschenkt bekommt, als Gegenleistung für einen Blogbeitrag? Meiner Ansicht nach das schwammigste Kriterium. Der Kern der Botschaft Cutts scheint zu sein: Ein Link sollte aus Interesse heraus entstehen, nicht aus monetären Gründen.

Nunja, mir kommt da spontan die Analogie mit der klassischen Zeitung (die Papierversion) in den Sinn. Mache ich etwas Berichtenswertes (= guter Content), wird eine Zeitung von selbst auf mich aufmerksam und berichtet darüber. So will das Google haben. Aber: ich kann ja auch eine Anzeige in der Zeitung buchen. So bekommen die Zeitungen das Geld, das sie benötigen und ich habe garantiert deren Leserschaft erreicht. In diesem Fall sagt Google: nimm doch AdWords! Nun gibt es aber nicht nur Google. Es gibt auch Internetzeitungen. Seriöse Zeitungen, die eine ordentliche Redaktion haben und einiges an Leserschaft. Bezahle ich für einen Artikel in dieser Zeitung, erfüllt das Googles Kriterien für Spam. Schade. Oder?

Kommentare

Ullrich Bemmann

“No Follow”-Links sind ja erlaubt. Aber es zeigt schon, wie abhängig sich alle von Google gemacht haben…


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

black friday abmahnung

Schwarzer Tag für Markeninhaber: Black Friday wird für Werbedienstleistungen gelöscht

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 27.07.2021

Der „Black Friday“ gehört im Online-Handel längst zu den etablierten Begriffen und zu jenen Festivitäten, die Händlern steigende Umsätze versprechen. Nachdem der Schnäppchen-Tag vor einigen Jahren aus den USA auch auf den deutschen Markt geschwappt kam, nahmen in der Vergangenheit immer mehr große und kleine Händler teil und stellten eigene […]

website traffic verluste titelbild

Website Traffic Verluste: So reagiert Ihr laut Google

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 23.07.2021

Bricht auf einmal der Traffic auf Eurer Website ein, kann dies schnell zu Umsatzeinbußen führen. Manchmal sind die Ursachen schnell gefunden, doch oft kommt der Trafficeinbruch überraschend und selbst erfahrene SEOs fragen sich nach den Gründen. Statt jetzt panisch zu werden, sollten Webmaster jetzt zunächst genau die Ursachen untersuchen, rät […]

Die wichtigsten SEO-Tools für Profis

Die wichtigsten SEO-Tools

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 23.07.2021

Als Spezialisten für Online-Marketing wissen wir genau, wie wichtige eine professionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) tatsächlich ist: Nur die Webseiten, die bei den relevanten Suchmaschinen optimal gerankt werden, sind auch für Ihre potenziellen Kunden sichtbar und werden aufgerufen. Doch SEO ist eine komplexe Angelegenheit, denn sie umfasst nicht nur die Erstellung der […]

online handel e commerce innenstädte

Online-Handel versus Innenstädte?

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 20.07.2021

Soll der Online-Handel für die Innenstädte zahlen? Im September ist Bundestagswahl und ein Thema mit dem sich die neue Bundesregierung danach auseinandersetzen muss, ist die Krise der Innenstädte. Vielerorts wird über Verödung geklagt und das nicht erst seit Beginn der Coronakrise. Daran, dass diese Herausforderung angegangen werden muss, bestehen wenig […]

gendern seo stager tastatur

Gendern und SEO: Unsere Tipps

  • Alexandra
  • von Alexandra
  • 16.07.2021

Gendern und SEO – das solltet Ihr für ein erfolgreiches gendergerechtes SEO beachten Das Thema der genderneutralen Sprache pulsiert und gewinnt zunehmend an Bedeutung. So sind mittlerweile unterschiedlichste Branchen dazu übergegangen, die Inhalte ihres Internetauftritts gendersensibel zu formulieren. Gendern und SEO wird also ein Thema werden. Von dieser Entwicklung scheint […]

EU-Umsatzsteuerreform tipps

EU-Umsatzsteuerreform: Darauf müssen Online-Händler achten

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 12.07.2021

Seit dem 1. Juli wird der Online-Handel in Europa ordentlich aufgemischt. Jetzt nämlich gelten die Regelungen, die durch die EU-Umsatzsteuerreform eingeführt werden. Was den E-Commerce im europäischen Binnenmarkt eigentlich stärken und vor allem eine Erleichterung für Händler sein sollte, wird jetzt aber zu einer echten Herausforderung. Online-Händler müssen zuerst einmal […]