Skip to main content

Strukturierte Daten: Einsteiger-Tutorial 2021

  • Geschrieben von SEO-Küche

Strukturierte Daten sind auch im Jahr 2021 essenziell für eine gute SEO-Strategie und Optimierung Eurer Webseite. Google wird durch strukturierte Daten mit vielen hilfreichen Informationen versorgt, kann die Relevanz der Inhalte besser bewerten und sorgt durch visuelle Hervorhebungen für eine bessere Sichtbarkeit Eures Eintrags in den Google-Suchergebnissen (SERP).

Im folgenden Beitrag möchten wir Euch in unserem Einsteiger-Tutorial 2021 für strukturierte Daten erläutern, was Markups sind und warum diese für Euch besonders wichtig sind. Ferner zeigen wir Euch, wie Ihr strukturierte Daten erstellen und hinzufügen könnt.

Was sind strukturierte Daten?

Wie der Begriff „strukturierte Daten“ schon vermuten lässt, handelt es sich um eine Form der systematischen Strukturierung von Daten.

Durch das standardisierte Format der Google Markups werden den Suchmaschinen zusätzliche Informationen zum Content bereitgestellt. Google bzw. der Google-Crawler kann somit die Inhalte besser bewerten, was sich auch auf die Gestaltung der Snippets auswirkt. Eine Optimierung der strukturierten Daten ist somit ein wichtiger Teil der technischen und inhaltlichen Suchmaschinenoptimierung.

Beispiele für strukturierte Daten

In einem Online-Shop können Produkte beispielsweise in Kategorien eingetragen werden, damit Benutzer besser navigieren können.

strukturierte daten rezept
Abb. 1: Strukturierte Daten für Rezepte mit Kategorien.

Bei strukturierten Daten kann es sich aber auch um Bewertungen, Rezepte oder Veranstaltungsdaten handeln, die den Crawlern helfen, den Daten mehr Relevanz zu geben. Durch die Breadcrumb-Navigation können die Nutzer über die untere Reihe an Sitelinks (in Blau) gleich eine Ebene weitere navigieren.

strukturierte daten bewertungen
Abb. 2: Strukturierte Daten – Bewertungen und Filmdaten.

Im nächsten Bespiel seht Ihr weitere Daten, wobei das Snippet die Informationen zum Konzert in drei Spalten unterteilt: Orte, Datum und buchbare Tickets.

strukturierte daten veranstaltungsdaten
Abb. 3: Strukturierte Daten – Veranstaltungsdaten mit Tickets und Terminen.

Die notwendigen Informationen visuell und auf eine bestimmte Art in den Suchergebnissen (SERPs) angezeigt.

Wofür lassen sich strukturierte Daten noch verwenden?

Man kann zahlreiche Hinweise und Informationen über strukturierte Daten vermitteln. Einige weitere Möglichkeiten wären:

  • Kontaktinformationen (Telefonnummern, Adressen etc.)
  • Bewertungen
  • Preise
  • Veranstaltungstermine
  • Rezepte und Zutaten
  • Filmdaten, Video oder Mediendaten (Länge des Films, Direktor etc.)

Welche Arten an strukturierten Daten gibt es?

 Welche Arten von strukturierten Daten es gibt, könnt Ihr auf der Webseite von Schema.org in einer Übersicht nachlesen. Die Sprache für strukturierte Daten wurde von Google, Bing und Yahoo im Jahr 2011 entwickelt und publiziert. Es gibt standardisierte Formate mit Typen (types) und bestimmten Eigenschaften (properties).

Google unterstützt die folgenden Datentypen:

  • Artikel
  • Buch
  • Navigationspfad
  • Karussell
  • Kurs
  • Ankündigungen zu COVID-19
  • Kritikerrezension
  • Datensatz
  • Arbeitgeber-Gesamtbewertung
  • Geschätztes Gehalt
  • Events
  • Faktencheck
  • FAQ
  • Aktivitäten für Zuhause
  • Anleitung
  • Bildlizenz
  • Job Posting
  • Berufsausbildung
  • Lokales Unternehmen
  • Logo
  • Film
  • Produkt
  • Fragen und Antworten
  • Rezept
  • Rezensions-Snippet
  • Sitelinks-Suchfeld
  • Software-Anwendung
  • Für Sprachausgabe geeignet
  • Abo- und Paywall-Inhalte
  • Video

Welche Datentypen Google unterstützt und wie die strukturierten Daten visuell dargestellt werden, könnt Ihr hier nachlesen.

google datentypen strukturierte daten
Abb. 4: Auszug der von Google unterstützten Datentypen mit visuellen Beispielen.

Welche Vorteile bieten strukturierte Daten?

Wer strukturierte Daten nutzt, wird zwar nicht sofort mit einem besseren Ranking belohnt, kann sie aber dafür nutzen. Anders als die Snippet-Optimierung (Title Tag, Meta-Description) sind strukturierte Daten kein Rankingfaktor. Durch die Verwendung von strukturierten Daten wird die Sichtbarkeit Eurer Einträge in den Google-Suchergebnissen verbessert, wodurch Ihr mehr Klicks erzielt und eine bessere Reichweite habt. Die Klickrate und mehr Traffic sind hingegen ein positives Signal für Google und verbessert Euer Ranking.

Die Anreicherung der Suchergebnisse mit zusätzlichen Informationen (Rich Snippets) wie Bewertungen, Öffnungszeiten, Veranstaltungsdaten oder Zubereitungszeiten von Rezepten sorgt für mehr Aufmerksamkeit und hilft dem Nutzer genau das zu finden, was er sucht. Oft wird ihnen auch angezeigt, wie teuer ein Produkt ist und ob es verfügbar ist. Das heißt, die Suchintention des Users kann besser verstanden und befriedigt werden.

Durch strukturierte Daten werden Eure Videoinhalte mit weiteren Informationen in der Video-Suche ergänzt und im Knowledge-Graphen angezeigt. Auf mobilen Endgeräten werden diese Rich-Ergebnisse meist als Liste (als Karussells) angezeigt (siehe auch mobile First).

Welche Relevanz haben strukturierte Daten für einen Online-Shop?

Besonders bei Online-Shop SEO solltet Ihr über die Verwendung von strukturierten Daten nachdenken. Nicht nur weil hier mehr Konkurrenz um die gleiche Kundschaft kämpft, sondern auch, weil der Nutzer unmittelbar erfährt, ob der Eintrag seiner Suchintention entspricht. Ist es das Produkt, das ich suche? Wie teuer ist das Produkt? Ist es verfügbar?

Im nachfolgenden Beispiel sieht der Nutzer den Preis des Produkts, die Verfügbarkeit und Bewertungen.

online shop strukturierte daten produkt
Abb. 5: Strukturierte Daten eines Online-Shops: Preis, Bewertungen und Verfügbarkeit.

Strukturierte Daten können verhindern, dass User unnötigerweise eine Webseite besucht und nach nicht zufriedenstellender Suche wieder abspringen, was wiederum die Absprungrate (Bounce Rate) erhöht. Sofern jenes stets negative Signal vermieden werden kann, sollte man als Webbetreiber die entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen ergreifen und Nutzern durch strukturierte Daten zeigen, was sie erwartet. Gleichzeitig kann man sich durch die Daten von der Konkurrenz abheben und durch besonders interessante Preise oder Qualitätshinweise auf sich und sein Produkt aufmerksam machen.

Des Weiteren können auch Fragen & Antworten zu einem Produkt oder Produkttest angezeigt werden.

strukturierte daten fragen und antworten
Abb. 6: Fragen & Antworten zu Produkteigenschaften mit FAQPage Schema anzeigen.

Wurden strukturierte Daten der Webseite erfasst?

Falls Ihr wissen wollt, ob eine Webseite schon mit strukturierten Daten ausgezeichnet ist, könnt Ihr ein Test-Tool nutzen. Hierfür könnt Ihr direkt über Google prüfen, welche strukturierten Daten vorhanden sind und mögliche Fehler auslesen. Dieses Tool ist vor allem dann wichtig, wenn Ihr die Daten eingegeben habt und schauen wollt, ob Ihr alles richtiggemacht habt.

testtool strukturierte daten
Abb. 7: Google-Test-Tool, um strukturierte Daten zu prüfen.

Da Google dieses nützliche Werkzeug bald einstellen und durch das Rich-Result-Tool ersetzt, möchten wir Euch dieses auch kurz vorstellen.

rich result tool strukturierte daten
Abb. 8: Rich-Result-Tool.

Implementierung: Wie werden strukturierte Daten erfasst?

 Damit Daten einheitlich und für alle Browser strukturiert werden können, wurde Schema.org gegründet. Dabei werden 3 Ansätze genutzt:

Mircodata:  Die älteste Variante, die zwar mehr Aufwand benötigt, aber immer noch genutzt werden kann. Im Quellcode ist erkenntlich, welches Element mit strukturierten Daten versehen wurde. HTML, das meist im <body> der Webseite um ein Seitenelement geschrieben wird. Anpassungen sind hier nur schwierig umsetzbar.

                    
<div itemscope itemtype="http://schema.org/Movie">
 <h1 itemprop="name">It (2009)</h1>
 <span itemprop="description"> A paraplegic Marine dispatched to the moon Pandora on a unique mission becomes torn between following his orders and protecting the world he feels is his home.</span> Director:
 <div itemprop="director" itemscope itemtype="http://schema.org/Person">
 <span itemprop="name">James Cameron</span>
</div>
 Writers:
 <div itemprop="author" itemscope itemtype="http://schema.org/Person">
 <span itemprop="name">James Cameron</span>
 </div>, and 7 more credits Stars:
 <div itemprop="actor" itemscope itemtype="http://schema.org/Person">
<span itemprop="name">Sam Wortington</span>,
 </div>
 <div itemprop="actor" itemscope itemtype="http://schema.org/Person">
 <span itemprop="name">Zoe Saldana</span>,
</div>
 <div itemprop="actor" itemscope itemtype="http://schema.org/Person">
 <span itemprop="name">Sigourney Weaver</span>
 </div>
 <div itemprop="aggregateRating"
  itemscope itemtype="http://schema.org/AggregateRating">
 <span itemprop="ratingValue">7,8</span>/<span itemprop="bestRating">10</span> stars from
 <span itemprop="ratingCount">157799</span>
  users. Reviews: <span itemprop="reviewCount">825</span>.
 </div>
 </div>

JSON-LD: Von Google bevorzugte und empfohlene Variante, bei der man Vokabeln an einer beliebigen Stelle (<body> oder <header>) im Code der Webseite nutzt. Sprache, die leichter für Suchmaschinen und Nutzer ist.

                    
<script type ="application/ld+json">
{
    "@context": "http://schema.org",
    "@type": "Movie",
    "actor": [{
        "@type": "Person",
        "name": "Sam Worthington"
      },
      {
        "@type": "Person",
        "name": "Zoe Saldana"
      },
      {
        "@type": "Person",
        "name": "Sigourney Weaver“
      }
    ],
    "aggregateRating": {
      "@type": "AggregateRating",
      "bestRating": "7,8",
      "ratingCount": "157799",
      "ratingValue": "10",
      "reviewCount": "825"
    },
    "author": [{
        "@type": "Person",
        "name": "James Cameron"
      },
     ],
    "description": "A paraplegic Marine dispatched to the moon Pandora on a unique mission becomes torn between following his orders and protecting the world he feels is his home.",
    "director": {
      "@type": "Person",
      "name": "James Cameron"
    },
    "name": "It (2009)"
  }
  </script>

RDFa (HTML 5): Bei dieser HTML5-Erweiterung können SGV- und XML-Dateien ausgewiesen werden.

                    
<div vocab="http://schema.org/" typeof="Movie">
  <h1 property="name">It (2009)</h1>
  <span property="description"> A paraplegic Marine dispatched to the moon Pandora on a unique mission becomes torn between following his orders and protecting the world he feels is his home.</span> Director:
  <div property="director" typeof="Person">
    <span property="name">James Cameron</span>
  </div>
  Writers:
  <div property="author" typeof="Person">
    <span property="name">James Cameron</span>
  </div>, and 7 more credits Stars:
  <div property="actor" typeof="Person">
    <span property="name">Sam Worthington</span>,
  </div>
  <div property="actor" typeof="Person">
    <span property="name">Zoe Saldana</span>,
  </div>
  <div property="actor" typeof="Person">
    <span property="name">Sigourney Weaver</span>
  </div>
  <div property="aggregateRating" typeof="AggregateRating">
    <span property="ratingValue">7,8</span>/<span property="bestRating">10</span> stars from
    <span property="ratingCount">157799</span> users. Reviews: <span property="reviewCount">825</span>.
  </div>
</div>

Wie fügt man strukturierte Daten hinzu?

Man muss kein Programmierer sein, um strukturierte Daten einzufügen, denn man kann sich Tools, wie Generatoren und Plugins zu Hilfe nehmen. Dabei könnt Ihr zwischen manuellem Einfügen eines Snippets im Quellcode oder einer vollautomatischen Auszeichnung durch Google wählen.

Wichtig ist es dabei zu wissen, dass die Erstellung der strukturierten Daten eine visuelle Hervorhebung durch Google zwingend voraussetzt. Google kann hier selbst entscheiden, ob und wie die Daten dargestellt werden sollen. Daher solltet Ihr darauf achten, dass Eure Inhalte relevant sind und die Suchintention des Nutzers decken.

  • Die strukturierten Daten sollten die zentralen Inhalte der Webseite beinhalten.
  • Die Daten sollten korrekt ausgezeichnet werden (keine fehlerhafte Syntax)
  • Die ausgezeichneten Inhalte sind für die Nutzer nicht sichtbar.
  • Die Webseite sollte stets den Guidelines von Google folgen.
  • Die Inhalte der Seite sollten relevant sein, um dementsprechend von Google bewertet zu werden.

Manuelles Einfügen

Wer sich traut und ein wenig mit HTML und PHP auskennt, kann den Code manuell einfügen. Somit braucht Ihr nicht unbedingt einen Generator, Plugin oder andere Webdienste, um die strukturierten Daten einzufügen. Insbesondere bei kleinen und privaten Seiten kann sich eine derartige Vorgehensweise lohnen, jedoch kann eine manuelle Aktualisierung aufwendig sein. Wer hingegen mit dem Google Tag Manager arbeiten möchte, kann den Quellcode auch auf diesem Wege einfügen.

Google Tag Manager

Bei dieser Variante ist ein wenig mehr Know-how verlangt, aber viele Webseitenbetreiber bevor-zugen die Verwendung des Google Tag Managers. Auch hier müsst Ihr nicht in den Quellcode eingreifen, da der Tag Manager die Auszeichnung automatisch vornimmt. Ihr generiert einfach das notwendige Code-Snippet, erstellt ein „customized HTML-Tag“ und fügt das Snippet dort ein. Dennoch kann sich der Einsatz des Google Tag Managers nur unter Umständen lohnen, da die Bots die Codierung nicht erkennen und das JavaScript separat auslesen.

Plugins

Der einfachste Weg, strukturierte Daten zu implementieren, ist die Verwendung von Plugins und über ein Content-Management-System (CMS) wie WordPress. Die Plugins sind im Grunde genommen recht pflegeleicht und müssen nur ab und an aktualisiert werden. Den Rest erledigen sie fast von selbst und speisen die strukturierten Daten ein. Allerdings solltet Ihr bedenken, dass die Verwendung von zu vielen Plugins die Ladezeit Eurer Webseite negativ beeinflussen.

Ein nennenswertes Plugin, das viele weitere nützliche Features besitzt und Euch bei der OnPage-Optimierung und Content-Optimierung unterstützt ist YOAST. Das WordPress und TYPO3-Plugin könnt Ihr hier herunterladen.

yoast schema strukturierte daten plugin
Abb. 9: Schema.org-Einstellungen im Plugin Yoast zum Erstellen von strukturierten Daten.

Markup-Generatoren

Es gibt einige hilfreiche Generatoren, mit den Ihr Markups automatisch erstellen könnt. Ein besonders hilfreiches Tool ist der Schema Markup Generator, der Euch den Code im JSON-LD-Format ausgibt, der auf unkompliziertem Wege auf der Webseite integriert werden kann. Wer das Microdata-Format benötigt, kann sich auch dieses generieren lassen.

markup generator
Abb. 10: Schema Markup Generator für Microdata und JSON-LD.

Ein weiterer sehr einfacher und übersichtlicher Generator ist der Markup Generator von Web Code Tools.

webcode tools markup generator
Abb. 11: Ultimate JSON-LD Markup Generator.

Des Weiteren bietet auch Google eine eigene Markup-Hilfe für das Erstellen von strukturierten Daten.

google markup hilfe
Abb. 12: Google-Markup-Hilfe zum Generieren von strukturierten Daten.

Eine Möglichkeit ist der JSON-LD-Schema-Generator von Hall Analysis.

Der folgende Generator ist speziell für das Generieren eines Codes im Microdata-Format vorgesehen.

microdata generator
Abb. 13: Microdata-Generator

Google Search Console

Über die Google Search Console könnt Ihr Seitenelemente der Webseite auszeichnen, ohne dass Ihr in den Code eingreifen müsst. Somit sind keine Coding- oder JavaScript-Kenntnisse notwendig. Durch ein Point-and-Click-Verfahren könnt Ihr innerhalb des Tools auf Eurer Seite ein Element auswählen (Kontaktinformationen, Titel usw.) und über ein Dropdown-Menü bestimmten, welche Art von Daten hier angezeigt werden sollen. Anschließend muss man nur noch auf „veröffentlichen“ klicken.


Häufig gestellte Fragen

Strukturierte Daten, auch structured data markup genannt, bieten dem Google-Algorithmus weitere wichtige Informationen. Dabei werden die Daten strukturiert dargestellt und übermittelt, um die Bewertung der Webseiteninhalte für Crawler zu vereinfachen. Dies optimiert die Klickraten und sorgt für eine bessere Sichtbarkeit in den Suchergebnissen.
Mithilfe von In-Page-Markup auf der Webseite werden die strukturierten Daten codiert und erfasst. Sie sollen den Content der Webseite näher beschreiben und bewerten.
Strukturierte Daten können in vielfältiger Form in den Suchergebnissen auftreten, z.B. als Bewertungen, Veranstaltungstermine, Öffnungszeiten, Kontaktdaten, Herstellerangaben, Preise oder Rezepte.
Schema.org ist für die strukturierten Daten zuständig, sobald Ihr damit Produkte, Veranstaltungen, Rezepte, Bewertungen oder andere Informationen kennzeichnen möchtet. Google nimmt anschließend die von Euch eingespeisten zusätzlichen Daten auf und stellt sie entsprechend der Wahl des Datentyps (z.B. Artikel, Buch, Logo) visuell dar.

Weiterführende Informationen & Quellen

  • Google stellt einen Leitfaden bereit, wie strukturierte Daten funktionieren. Hier werden erste Schritte, Formate, Richtlinien und die Funktionsweise der strukturierten Daten erklärt.
  • Die Such-Galerie zeigt, welche Möglichkeiten Ihr mit der Verwendung von strukturierten Daten habt. Ihr erhaltet viele Beispiele mit Bildern, wie die Umsetzung aussieht.
  • Das einfache Google-Test-Tool, um prüfen zu können, ob strukturierte Daten verwendet wurden. In naher Zukunft wird Google dieses Tool durch das Rich-Result-Tool
  • Markups schnell und unkompliziert mit dem Schema Markup Generator in JSON-LD oder Microdata erstellen.
  • Für den Chrome-Webbrowser gibt es eine Erweiterung von Ryte, mithilfe derer man schnell erkennen kann, ob die Webseite strukturierte Daten nutzt und erhält alle Fehler angezeigt.
  • Ferner könnt Ihr Euch auf YouTube Erklärvideos von Google anschauen, um die Thematik zu vertiefen.

Ähnliche Beiträge

Anleitung: Eigene Webseite erstellen

Eigene Website erstellen in 2021: Ausführliche Anleitung für Anfänger

Für einige Webseiten reichen Baukasten-Systeme von Wix, andere sollten mit einem Content Management System (CMS) wie WordPress erstellt werden und bestimmte Websites sollte man besser selbst programmieren oder einem Fachmann in Auftrag geben. Was muss man bei Struktur, Content und Design einer Website beachten? Wir erläutern Euch, wie Ihr auch […]

So findest du die beste SEO-Agentur für dein Webprojekt

Die Auswahl an SEO-Agenturen ist groß, doch wie findet man die beste Agentur und worauf sollte man unbedingt achten? In unserem Ratgeber möchten wir Euch heute einige Tipps geben, worauf Ihr bei der Wahl einer Top SEO-Agentur achten solltet. Anschließend solltet Ihr die Spreu vom Weizen trennen können. Was macht […]

Pagespeed-Optimierung – So verbessert Ihr die Ladegeschwindigkeit Eurer Webseite!

Die Ladegeschwindigkeit, auch Pagespeed genannt, ist ein wichtiger Ranking-Faktor bei der Suchmaschinenoptimierung Eurer Webseite. Die Ladegeschwindigkeit ist die Zeit, die eine Webseite benötigt, bis sie vollständig geladen ist. Dabei zählt jede Sekunde: Je schneller die Seite lädt, desto besser ist es für den User und die Suchmaschine. Die Performance der […]

google search console einrichten

Google Search Console einrichten (einfache Anleitung für Anfänger)

Die Google Search Console, früher Webmaster Tools, ist das beste Monitoring- und Analysetool für Eure Suchmaschinenoptimierung (SEO). Dieses kostenlose Tool zeigt Euch die Klickrate, indexierte Seiten, die mobile Nutzbarkeit und defekte URLs. Warum Ihr die Google Search Console unbedingt nutzen solltet, wie Ihr sie einrichten könnt und worauf Ihr achten […]

Warum ist meine Seite bei Google nicht zu finden?

Warum Eure Webseite bei Google nicht gefunden wird, kann viele verschiedene Gründe haben. Es kann beispielsweise Probleme mit der Indexierung, der Ladegeschwindigkeit oder dem Content geben. Unter Umständen habt Ihr die Webseite schlichtweg von den Suchmaschinen ausgeschlossen. Warum Eure Seite in den Suchergebnissen bei Google nicht zu finden ist, möchte […]

Was kostet SEO 2021?

Wer seine Webseite optimieren muss, fragt sich schnell, was Suchmaschinenoptimierung (SEO) eigentlich kostet und welche Preismodelle sind notwendig und sinnvoll. Kennt man sich nicht sonderlich im Bereich SEO aus, ist die Einschätzung der Preise für Suchmaschinenoptimierung schwierig. Worauf muss man achten? Wie sollte man SEO-Kosten abrechnen? Was sollten die Experten […]