Skip to main content

Keine Ideen für Content? So hilft Euch Datenanalyse weiter

  • christoph pawletko


PDF herunterladen

4 Wege, wie Dir Datenanalyse helfen kann, neue Ideen zu entwickeln und Inhalte zu optimieren

Wenn Eure Konkurrenten besser ranken als Ihr, gibt es dafür wahrscheinlich einen guten Grund. Datenanalysen lassen sich sehr gut nutzen, um diese Gründe herauszufinden und neue Content-Ideen zu entwickeln, mit denen Ihr die Lücke schließen könnt.

Wenn ein Markenblog wächst, kann es ziemlich schwierig werden, neue Ideen für Inhalte zu generieren. Viele SEOs verwenden natürlich Keyword-Tools, um herauszufinden, nach welcher Art von Inhalten ihre Zielgruppe sucht. Wenn Ihr diesen Prozess jedoch noch einen Schritt weiterführen wollt, indem Ihr Tools verwendet, um zu analysieren, welche Fragen die Nutzer stellen, und die Inhalte Eurer Konkurrenten mit einbeziehen wollt, können Ihr euch neue Themen erschließen.

Neue Content-Idee durch Inhaltslückenanalyse

Mit einer Inhaltslückenanalyse könnt Ihr herausfinden, wo aktuelle Inhalte wirklich nicht ausreichen, und Ihr tut dies, indem Ihr Euch Eure Mitbewerber genau anseht. Es gibt viele Möglichkeiten, dies mit verschiedenen Tools durchzuführen, hier findet Ihr eine Anleitung mit dem Tool Sistrix.

Content Ideen Keyword Rankings vergleichen
Mit dem Tool Sistrix lassen sich die Keywords Rankings mit Konkurrenten abgleichen.

Mit dieser Methode könnt Ihr Keywords finden, für die Ihr schlechter als Eure Konkurrenten rankt oder noch gar keine Rankings habt.

Inhaltsthemen anhand von Nutzer-Fragen finden

Es ist eine Sache, die Daten zu nutzen, um Ideen für Themen zu finden. Das ist ein guter Anfang, aber dann muss man die Daten nutzen, um sicherzustellen, dass man alles abdeckt, was es zu diesem Thema zu wissen gibt.

Mithilfe eines Tools für Themenrecherche können Blickwinkel identifiziert werden, aus denen Ihr die Inhalte angehen könnt.

Mit einem Themenrecherche-Tool könnt Ihr Begriffe mit ähnlichen Schlüsselwörtern finden, die mit Eurem Thema zu tun haben. Eine Vielzahl an Tools zeigt dafür, welche Fragen Internetnutzer stellen. Daraus ergeben sich verschiedene Inhaltsideen wie von alleine.

Der nächste Schritt besteht darin zu sehen, was bereits veröffentlicht wurde. Viele Tools zeigen hier schon die besten Artikel zu den jeweiligen Fragen, natürlich kann man dies auch durch einfaches Googeln selbst finden.

Die Analyse der Schlagzeilen kann Muster aufzeigen, die Ihr bei Euren eigenen Inhalten beachten solltet. Ein Beispiel: Wenn in drei von zehn Überschriften das Wort “saftig” vorkommt, gibt es einen Grund für die gute Platzierung. Durch das Hinzufügen dieses speziellen Adjektivs werden die Leute also eher auf Euren Inhalt klicken, denn es ist anzunehmen, dass das bei diesen Top-Ten-Inhalten funktioniert hat.

Es ist ratsam, sich nicht nur die Überschriften der Wettbewerber anzusehen, sondern auch deren Formatierung, die Verwendung von Bildern und Videos sowie die Struktur zu bewerten. Diese Erkenntnisse könnt Ihr dann als Grundlage für Eure eigenen Inhalte und Optimierungen nutzen.

Themen finden mit Datenanalyse
Wer Daten analysiert kann den eigenen Content gezielt optimieren.

Führt eine Inhaltsanalyse Eurer Wettbewerber durch

Eine Daten-Analyse der Inhalte von Mitbewerbern kann dabei helfen, über die Inhalte auf deren Seiten hinauszugehen und deren Erfolg zu erklären.

Unser Tipp: Mit dem Tool der Wahl die Daten der 10 bis 15 wichtigsten Inhalte Eurer Konkurrenten zu erfassen und sie dann in eine spezielle Tabelle aufzunehmen, um die relevanten Informationen zu konsolidieren.

Welche Daten sind relevant und sollten verglichen werden? Zum Beispiel:

  • URL des Wettbewerbers
  • Seitentitel
  • Hauptkeyword?
  • Suchvolumen des Keywords
  • User-Intent
  • Textlänge
  • Art der Backlinks

Auch hier sollte natürlich geprüft werden, ob Ihr selbst schon einen Inhalt besitzt, der für dieses Thema relevant ist und auf ähnliche Keywords abzielt.

Erstellt mit den gesammelten Informationen eine Empfehlungsspalte in der Tabelle und fügen davor dann umsetzbare Erkenntnisse hinzu, damit alle Beteiligten bei Euch eine Vorstellung davon haben, wie sie mit diesem bestimmten Inhalt weiter verfahren sollen. Wenn Ihr dies für die Inhalte Eurer Konkurrenten macht, könnt Ihr Euren Redaktionskalender einfacher und besser ausfüllen.

Content Struktur mit Daten
Eine Datenanalyse erlaubt eine genau Strukturierung des Contents

Nutzen Sie Daten zur Strukturierung Ihrer Inhalte

Auch eine Art Datenanalyse für Content Marketing zu nutzen: Tools zur Analyse von Keywords können auch dazu verwendet werden, Inhalte zu verbessern, indem sie helfen, Themen zu identifizieren, nach denen Eure Besucher möglicherweise fragen. Manchmal können diese Themen einen eigenen, unabhängigen Artikel bilden, aber auch wenn nicht, können Ihr Überschriften innerhalb der erstellten Inhalte erstellen, um den Content zu erweitern.

Außerdem sollten auch Top-Keywords und häufig verwendete Wörter identifiziert werden, die für das Thema relevant sind.

Die Stärken Eurer Konkurrenten können auch Eure Stärken sein

Die Bewertung der eigenen Inhalte kann helfen, um herauszufinden, welche Informationen fehlen. Die regelmäßige Wiederholung dieser Prüfung kann dazu beitragen, dass Eure Inhalte relevant bleiben.

Titelbild © Artur / stock.adobe.com

Beitragsbild © apinan / stock.adobe.com

Beitragsbild © Pixel-Shot / stock.adobe.com

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Prduktseite Google Tipps für Produktbeschreibungen

Darum ranken eure Produktseiten nicht

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.01.2022

Eigenschaften sollten auf Produktseiten auch im Text auftauchen Produktseiten enthalten in der Regel ein Produktbilder und die wichtigsten Informationen zum Produkt. Damit das Produkt bei Google auch gefunden werden kann, sollten auch alle Produkteigenschaften im Produkttext vorkommen. Nur dann kann das Produkt auch für alle wichtigen Produkteigenschaften ranken. Ein gutes […]

Digitale Inhalte Richtlinie (EU) 2019/770

Richtlinie (EU) 2019/770 (Digitale-Inhalte-Richtlinie)

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 23.12.2021

Diese Änderungen bringt die Digitale-Inhalte-Richtlinie 2022 Im neuen Jahr kommt es zu einigen rechtlichen Änderungen im Verbrauchsgüterkauf. Der Gesetzgeber muss sich dem technischen Fortschritt anpassen und so wird es spezielle Regeln für digitale Inhalte und digitale Dienstleistungen geben. Neben der Warenkaufrichtlinie und der Umsetzung der Omnibus-Richtlinie wird im neuen Jahr […]

Titelbild Google Abstrafung

Google Abstrafung: Algorithmus-Penalty oder manuelle Maßnahme? Was tun?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 17.12.2021

So erkennt ihr, warum eure Rankings abstürzen Oft werden stärkere Änderungen in den Google Rankings gleich als Google Penalty bzw. Abstrafung bezeichnet. In den meisten Fällen liegt jedoch kein direkter Eingriff seitens Googles vor, sondern lediglich eine normale Neubewertung durch den Google Algorithmus. Eine Google Abstrafung wegen schlechter Links oder […]

Nachhaltigkeit für klimaneutrale Website

CO2-neutrale Website: Unsere Website ist klimaneutral

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 08.12.2021

Die SEO-Küche als Teil der Initiative CO2 neutrale Website Nachhaltigkeit wird in allen Bereichen immer wichtiger, auch im Online-Marketing. Auch das Internet an sich verbraucht CO2, denn jede Website wird irgendwo gespeichert, jeder Server und jeder Datentransfer verbraucht Strom. Die SEO-Küche bemüht sich in allen Bereichen nachhaltig zu arbeiten, daher […]

neue Gesetze im Onlinehandel 2022

Für Onlinehandel: Gesetzesänderungen ab 2022

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 02.12.2021

Diese Gesetzesänderungen für den Verkauf mit Verbrauchern bringt das neue Jahr Der Jahreswechsel wird gerne genutzt, um ein paar neue Gesetze auf den Weg zu bringen. Mit der Umsetzung einiger EU-Richtlinien ändert sich gerade im B2C-Bereich im Jahr 2022 einiges. Neben Änderungen im Verpackungs- und Elektrogesetz, wird im Januar die […]

Titelbild top Company 2022

Die SEO-Küche ist mit dem Top Company-Siegel 2022 ausgezeichnet

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 23.11.2021

Seit 2015 werden Unternehmen vom Jobportal kununu mit einem speziellen Gütesiegel ausgezeichnet, die besonders gut bewertet werden. Diesen November wurde das Siegel und die dafür notwendigen Auszeichnungen runderneuert und einem kompletten Relaunch unterzogen. Dank der neuen Kriterien kommen nur noch etwa fünf Prozent der auf kununu vertretenen Unternehmen für das […]