Skip to main content

Was ist eine Zielgruppe?

Zielgruppen sind nicht nur für Print und TV die Voraussetzung für Erfolg, sondern auch für das Online-Marketing. Denn Marketingmaßnahmen sind nur dann erfolgreich, wenn Sie Ihre Zielgruppe genau kennen und darauf basierend unter anderem zielgruppenspezifische Texte verfassen (Inhalt, Wortwahl sowie Keywords), die Ihre Zielgruppe interessiert.

Grundsätzlich wird im Marketing unter dem Begriff „Zielgruppe“ eine Gruppe von Personen mit bestimmten sozialdemografischen Merkmalen (Alter, Bildung, Interessen etc.) verstanden, an die sich die Werbebotschaft richtet. Diese sind potenzielle Kunden mit ähnlichen Interessen und Bedürfnissen, die mit einer spezifischen Werbebotschaft zum Kauf angeregt werden. In etablierten Marketing-Modellen werden die Zielgruppen in vier Merkmalen unterteilt:

 

  • demografisch (z.B. Alter, Geschlecht, Familienstand)
  • psychografisch (z.B. Einstellung, Motivation, Bedürfnisse)
  • verhaltensorientiert (z.B. Qualitätsverständnis, Preissensibilität)
  • sozioökonomisch (z.B. Bildung, Gehaltsklasse, Beruf)

 

Dabei ist für ein erfolgreiches Unternehmen nicht nur der Erhalt bestehender Kunden wichtig, sondern auch die Gewinnung neuer Kunden. Daher sollte der Content relevante Informationen zu Ihren Produkten bzw. Ihrer Dienstleistung beinhalten, damit das Interesse der potenziellen Kunden geweckt wird und diese sich im besten Fall für den Kauf Ihres Produktes entscheiden. Um dies zu veranschaulichen, ziehen wir ein Beispiel heran: ein Reifenhersteller erstellt für seine Website Videos über seine hochwertigen Reifen, indem er deren Vorteile und Eigenschaften erwähnt. Für einen potenziellen Kunden haben diese Videos einen Nutzen und können zu seiner Kaufentscheidung beitragen, für bestehenden Kunden haben diese jedoch keinen Mehrwert. Denn diese Nutzer haben ganz andere Fragen, so beispielsweise nach der richtigen Reifenpflege oder Einlagerung.

Warum eine Zielgruppendefinition wichtig ist

Wenn Sie nicht wissen, wer Ihre Zielgruppe ist und welche Bedürfnisse und Wünsche Ihre Zielgruppe hat, werden Ihre Werbemaßnahmen nicht den gewünschten Erfolg bringen. Sie laufen dann sprichwörtlich am “Ziel vorbei”. Erst wenn Sie Ihre Zielgruppe kennen, haben Sie die Möglichkeit, herauszufinden, wo sich diese im Internet aufhält und können dort gezielt werben. Ohne eine genaue Zielgruppenanalyse werden Ihre Werbemaßnahmen, egal ob online oder offline, verpuffen! Damit Ihr Unternehmen erfolgreich ist und sich von seinen Mitbewerbern abhebt, muss Ihr Content für die Nutzer einen Mehrwert bieten. So müssen die Inhalte für den Nutzer relevant sein und tragen im Idealfall zur Lösung seines Problems bei. Ohne Fokussierung auf eine definierte Zielgruppe ist kein guter Content möglich, weshalb der Nutzer auf Ihrer Website nicht fündig wird und sie anschließend wieder verlässt.

So definieren Sie Ihre Zielgruppe

Für die Zielgruppendefinition benötigen Sie natürlich Daten. Für erste Informationen über Ihre Zielgruppe dienen Ihre bestehenden Kunden und Ihr eigenes Produkt bzw. angebotene Dienstleistung. Diese Option ist jedoch nur für jene Unternehmen geeignet, die bereits Kunden haben. Wenn Sie als neues Unternehmen starten und somit noch keine Kunden haben, können Sie für Erstinformationen die Kunden Ihrer Mitbewerber analysieren. Damit Sie Ihre Zielgruppe eindeutig definieren können, sind unter anderem folgende Daten wichtig:

 

  • Welches Durchschnittsalter haben Ihre Kunden?
  • Über welche Produkte / Dienstleistungen interessieren sich Ihre Kunden?
  • Was sind die Ziele Ihrer Kunden?
  • Woher kommen Ihre Kunden?
  • Welches Budget haben Ihre Kunden durchschnittlich zur Verfügung?

 

Es existiert eine Vielzahl an unterschiedlichen Tools für eine Zielgruppenanalyse. Die bekanntesten sind Google Analytics, Google AdWords und Google Trends. Während Google Trends und Google AdWords gefragte Suchbegriffe analysieren, ist mit Google Analytics die Auswertung der Websiteaktivitäten möglich. Mittels Google Analytics lässt sich feststellen, durch welche Suchmaschinen und Links die Nutzer auf Ihrer Seite kommen, welche Endgeräte sowie Browser diese nutzen und welches Produkt angesehen wurde.

Um Ihre Zielgruppe anschließend zu erreichen, stehen Ihnen verschiedene Marketingmaßnahmen zur Verfügung. Neben zielgruppenspezifische Inhalte auf Ihrer Website können Sie unter anderem die Social-Media-Kanäle dafür nutzen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Icon

Was ist eine Zielgruppe? 77.43 KB 24 downloads

Diesen Artikel jetzt downloaden! ...