Skip to main content

WildsauSEO: Warum SEOs jetzt Seiten zu diesem Begriff bauen

Anlässlich des SEO Day 2019 gibt es auch dieses Jahr einen SEO-Contest. Zum fiktiven Keyword “WildsauSEO” können SEOs zeigen, was sie können und alle Optimierungs-Tricks auspacken. Wer am Ende des Contests zum Keyword “WildsauSEO” ganz vorne rankt, kann sich über tolle Preise und natürlich die Anerkennung der SEO-Szene freuen.

So sieht eine Wildsau aus. Wildsauseo ist das Keyword für den SEO-Day Contest 2019.

Eine WildsauSEO in freier Wildbahn. Eine überraschende Begegnung.

Aber warum ausgerechnet WildsauSEO?

Grundlage für einen solchen Wettbewerb sind natürlich gleiche Voraussetzungen für Alle: Ein Fantasiebegriff wie WildsauSEO ist hier daher ideal, denn jeder Teilnehmer startet bei Null. Außerdem macht es den gesamten Wettbewerb interessanter, schließlich entsteht beim Begriff WildsauSEO für jeden ein anderes Bild im Kopf.

Bezieht sich die wilde Sau eventuell auf den Ruf mancher SEOs, die ohne Rücksicht auf Regeln und Benimm die Rankings durchwühlen? Stichwort Linkkauf, Spam oder Blackhat. Schließlich gibt es auch für den Contest keine Regeln. Jeder Teilnehmer kann sich also wie eine Wildsau benehmen.

Der aktuelle Stand: Wurde die WildsauSEO schon aufgespürt?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie lauten die Regeln für den WildsauSEO-Contest?

Wie auch in den vergangenen Jahren gilt die einzige Regel: Es gibt keine Regeln. Es darf sich also wie die Wildsau benommen werden.

  • Die Domain ist egal (Und natürlich hat sich schon jemand die passenden Domains zu WildsauSEO gesichert)
  • Für Backlinks gibt es keine Einschränkungen
  • Es darf Content in beliebiger Form und Umfang erstellt werden (Stichwort Textlänge und Rankingeinfluss)
  • Jeder darf so viel Traffic auf den eigenen Link schicken, wie er möchte

Der WildsauSEO Contest läuft bis zum 07.11.2019. Der Sieger wird anschließend auf dem SEO Day 2019 in Köln bekannt gegeben.

Was bekommt der WildsauSEO-Gewinner?

Zunächst darf sich der Gewinner natürlich als echte SEO-Wildsau fühlen. Zusätzlich loben die SEO-Day Verantwortlichen noch Preise für die ersten vier Plätze aus. Wer am Ende des Zeitraums zum Begriff WildsauSEO ganz vorne bei Google gefunden wird, erhält:

  • Platz 1: Iphone + Sistrix 3 Monats-Lizenz inkl. Trainingday + SEO-DAY Ticket 2020 + ExpertDay Ticket 2019 am Tag nach dem SEO-DAY + optionaler Speaker Slot SEO-DAY 2020 (So haben wir 2019 den Contest gewonnen)
  • Platz 2: SEO-DAY 2020 Ticket + 6 Monats-Lizenz Shopdoc + 12 Monate Seobility Premium + 6 Monate XOVI Suite
  • Platz 3: SEO-DAY 2020 Ticket + 6 Monate Seobility Premium + 1 SEO Seminar in der XOVI Academy mit Felix Beilharz
  • Platz 4: Ein Messer-Set

Der WildsauSEO Contest wird vom SEO Day Team veranstaltet. Als Partner fungieren SISTRIX, Deutsche Startups und der BVDW. Auch die Rankings werden durch SISTRIX alle 60 Minuten geupdatet.

Warum sollte man beim WildsauSEO Contest mitmachen?

Zuallererst sollte der WildsauSEO Contest natürlich Spaß machen. Ein Keyword komplett neu aufbauen und dabei völlig freie Hand zu haben, ist die perfekte Gelegenheit neue und alte Strategien auszuprobieren. Außerdem kann jeder Teilnehmer so live mitverfolgen, wie die Konkurrenz an eine derartige Aufgabe rangeht. Es geht daher auch nicht unbedingt ums Gewinnen, sondern auch um den Lerneffekt. Als SEO kann man hier grundlegende Fragen überprüfen, zum Beispiel wie lange dauert SEO? Interessant wäre auch, wie wichtig ähnliche Terme, wie beispielsweise wilde Sau, Wildesauseo, Wild-Sauseo oder wilde SEOsau, im relevanten Content sind. Suchmaschinenoptimierung ist ein Prozess, der sich immer weiter entwickelt, da auch Google ständig Veränderungen vornimmt.

Zu faul zum Lesen? Unser Podcast zum WildsauSEO-Contest

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was kann man tun, um beim Wettbewerb ganz oben zu landen?

Ein wichtiger Pfeiler der Suchmaschinenoptimierung ist natürlich die Optimierung des eigentlichen Inhalts. Mit Hilfe verschiedener Tools, kann man hier genau prüfen, welche Begriffe für Google relevant erscheinen und diese dann, wenn möglich, sinnvoll im Text einbauen. Für das Keyword WildsauSEO sind dies laut TF-IDF:

  • Wildsauseo (Wer hätte das gedacht?)
  • SEO
  • Contest
  • Wildsau
  • day
  • Keyword
  • Suchmaschinenoptimierung
  • Köln
  • Wettbewerb
  • Sistrix
  • Ranking
  • Google
  • Suchmaschinenoptimierer
  • Backlinks
  • Optimierung

Wer diese Begriffe in seiner Seite enthalten hat, ist für Google thematisch relevant. Natürlich ändern sich die jeweiligen Terme immer wieder, da während des Wettbewerbs alle Seiten der Top 20 fortwährend aktualisiert werden. Wer prüfen will, wie das Ranking derzeit aussieht, kann auch einfach unseren Link klicken und gelangt so direkt zur Google-Suchanfrage für WildsauSEO.

Natürlich sollte man neben dem Text auch andere Elemente, wie Bilder oder zum Beispiel Videos nicht vergessen, um bei Google zu einem bestimmten Begriff ganz vorne zu landen. Genau deshalb haben wir natürlich auch ein Video von unserer Jagd nach der WildsauSEO gedreht und uns in unserem Podcast diesem Thema angenommen, also hört bzw. schaut rein. Der Contents bietet auch eine super Gelegenheit, zu beobachten, welche Bedeutung Bilder-SEO für Google (noch) hat.

Dieses Bild zeigt Ergebnisse der Google Bildersuche zum WildsauSEO Contest

In der Google Bildersuche erscheinen die erwartbaren Bilder zum Thema WildsauSEO.

Hilfreich sind hier auch die Suggest-Begriffe, die Google zu diesem Keyword anzeigt. Offensichtlich sind diese Keywords für Google und damit die Suchmaschinenoptimierung relevant.

Was ist der WildsauSEO Contest?

Der WildsauSEO Contest ist ein Wettbewerb für SEO-Experten. Es wird einmal im Jahr ein Keyword bestimmt, für 2019 lautet es „WildsauSEO“. Wer am Ende für das Keyword WildsauSEO ganz vorne rankt, gewinnt den Contest.

Was kostet der WildsauSEO Contest?

Er ist absolut kostenlos, es gibt keine Startgebühr und auch keine offizielle Anmeldung. Jeder der Lust hat und tolle Sachen gewinnen möchte, sollte bei dem SEO Contest auf jeden Fall mitmachen. Im Jahr 2019 müsst ihr das Wort „WildsauSEO“ optimieren.

Was frisst die WildsauSEO?

Die WildsauSEO ernährt sich von Keywords, Rankingplätzen und guten Descriptions. Diese müssen die SEO-Experten noch in der richtigen Reihenfolge und dem richtigen Volumen füttern, und schon wird die WildsauSEO groß und stark und wandert auf der Google-Treppe immer weiter hoch.

Wo lebt die WildsauSEO?

Die WildsauSEO lebt in den Büros der SEO-Experten. Sie wird von SEOs gefüttert und gepflegt. Jeder der SEO-Experten versucht die dickste und größte WildsauSEO zu züchten.

Wann und wo ist die Siegerehrung des WildsauSEO Contest?

Die Siegerehrung des WildsauSEO Contest ist am 07.11.2019 auf dem SEO-DAY im RheinEnergieStadion Köln. Ihr habt also bis Anfang November 2019 Zeit, bei dem SEO Contest 2019 mit dem Keyword „WildesauSEO“ mitzumachen.

Wie alt wird die WildsauSEO?

Leider wird die WildsauSEO nicht sehr alt, sie wurde am 05.09.2019 geboren und wird am 07.11.2019 wieder beerdigt. Die WildsauSEO wird also etwas mehr als 2 Monate alt.

Wo findet die Beerdigung der WildsauSEO statt?

Die WildsauSEO wird in Köln am 07.11.2019 auf dem SEO Day 2019 beerdigt. Die SEOs welche die WildsauSEO am meisten gekürt haben und bei Google auf den ersten Plätzen ranken, erhalten ein Erbe.

Wie schaut das Erbe der WildsauSEO aus?

Die Erbaufteilung der WildsauSEO sieht wie folgt aus:

(Platz/Preis)

  1. Iphone + Sistrix 3 Monats-Lizenz inkl. Trainingday + SEO-DAY Ticket 2020 + ExpertDay Ticket 2019 am Tag nach dem SEO-DAY + optionaler Speaker Slot
  2. SEO-DAY 2020 Ticket + 6 Monats-Lizenz Shopdoc + 12
    Monate Seobility Premium + 6 Monate XOVI Suite
  3. SEO-DAY 2020 Ticket + 6 Monate Seobility Premium +
    1 SEO Seminar in der XOVI Academy mit Felix Beilharz

Unser Geheimnis: So haben wir es bei WildsauSEO nach oben geschafft

Neben den ganzen SEO-Maßnahmen, die wir bereits oben genannt haben, (BilderSEO, relevanter Content und regelmäßige Aktualisierung) gibt es einen kleinen, aber feinen besonderen Tipp. Dieser hat uns tatsächlich deutlich weiter nach oben gebracht. Dabei ist er einfach und schnell umsetzbar. Theoretisch hätte ihn so auch jeder andere SEO ebenfalls vornehmen können. Jetzt geht der Contest in den Endspurt und wir wollen euch unseren sauguten Geheimtipp nicht länger vorenthalten! Den Vorsprung werden wir so schnell sowieso nicht los.

  • Alle suchen nach der WildsauSEO

Wir auch! In Form von echten Jobangeboten. Darauf ist anscheinend vorher noch keiner gekommen. Mit vielen relevanten Backlinks von Jobportalen und unserer Karriereseite haben wir das Ranking noch einmal von einer anderen Seite gepusht. Der einfache Trick ist also: Links von Jobportalen und eine Stellenausschreibung für eine echte SEO-Wildsau.

Jetzt wisst ihr Bescheid! Die Schlammschlacht kann weiter gehen – Wir werden sehen, wer die größte Wildsau im SEO ist.

Der Sieger des WildsauSEO-Contests 2019: Update 7.11.19

Herzlichen Glückwunsch Sumax! Auch wenn es am Ende nochmal spannend wurde und in der letzten Runde ein Führungswechsel stattfand, muss sich die SEO-Küche mit dem zweiten Platz zufriedengeben. Obwohl es in den Top 3 zuletzt wenig Bewegung gegeben hat, war der Abstand am Ende wahrscheinlich knapper als gedacht. Vielleicht haben ja ein Backlink oder einige zusätzliche Keywords den kleinen, aber feinen Unterschied ausgemacht?

Jetzt geht es wohl für alle Teilnehmer in die Analyse: Wer hat welche Strategien genutzt? Was können wir daraus für die tägliche Arbeit am Kunden lernen? Wer träumt schon langsam von der WildsauSEO? Gibt es jetzt eigentlich irgendwo Wildschweinsteak?

Der Wettbewerb ist vorbei – Zu früh? Update 13.11.19

Fast eine Woche ist vergangen und wir sind noch in der Auswertung der Daten. Die kurze Verschiebung an der Spitze kurz vor Ende des Contests hat schon die Vermutung aufkommen lassen, dass wir nur knapp auf der Zwei gelandet sind. Mittlerweile gab es den Führungswechsel auch langfristig. Lässt sich daraus schließen, dass unsere Maßnahmen eher nachhaltig waren?

 

Titelbild © Klaus Brauner – stock.adobe.com