Skip to main content

Themenfindung mit Content Marketing Tools

  • stephanie goeckeler


PDF herunterladen

Praktische Tools für die Themenrecherche im Content Marketing

Ihr wollt für Eure Leser einzigartigen Content mit Mehrwert schaffen und seid noch auf der Suche nach einem passenden Thema? Die richtigen Content Marketing Tools können Euch bei der Themenfindung unterstützen, wertvolle Ideen liefern und aktuelle Trends aufzeigen. So schreibt Ihr immer genau das, was Eure User wirklich lesen wollen. Wir haben für euch sieben nützliche Content Marketing Tools für die Themenrecherche zusammengestellt.

BuzzSumo – Themen nach sozialer Beliebtheit

BuzzSumo ist ein Content Marketing Tool, das für Euch herausfindet, welche Inhalte aktuell in den sozialen Netzwerken häufig geteilt werden. Die Popularität der Ergebnisse wir durch die Zahl der Social Shares bestimmt. Zahlreiche Filtermöglichkeiten erleichtern die Suche. Ihr könnt beispielsweise nach der Sprache, dem Land, dem Zeitraum und der Content-Art filtern. Auch mögliche Influencer zu den einzelnen Themen werden angezeigt, was unter anderem für die Content Distribution relevant sein kann. BuzzSumo bietet neben einer kostenlosen freien Version auch eine kostenpflichtige Pro Version an, die zusätzliche Funktionen bietet, wie beispielsweise Informationen zu Backlinks.

content marketing tool themenfindung buzzsumo
Mit BuzzSumo lassen sich populäre Themen finden.

Talkwalker bietet ähnlich wie BuzzSumo einen Überblick über Themen, die aktuell in den sozialen Netzwerken diskutiert werden. Dieses Content Marketing Tool ist quasi eine Social Media Suchmaschine. Trends können Euch helfen, Contentideen zu sammeln. Talkwalker bietet ebenfalls eine kostenlose Demo Version an. Ihr könnt das Tool also ganz bequem testen.

content marketing tools themenfindung talkwalker
Talkwalker kann man auch als Social Media Suchmaschine bezeichnen.

Trendhunter – Virale Themen aufspüren

Bei Trendhunter können Trends aus verschiedenen Bereichen aufgespürt werden. Das Content Marketing Tool hat beispielsweise Kategorien, wie Fashion, Tech, Culture oder Business, in denen Ihr nach den neusten Trends stöbern könnt, um neue Contentideen zu bekommen. Zu den vorgeschlagenen Inspirationen bekommt Ihr Bilder, eine kurze Beschreibung und verschiedene Metriken, wie die Popularität, die Aktualität und verschiedene demografische Daten.

trendhunter
Trendhunter lässt Euch Themen nach Kategorien sortieren.

Answer The Public – Google Anfragen erkennen

Das Content Marketing Tool funktioniert ähnlich wie Google Suggest. Das Praktische ist, dass Ihr nur Euer Keyword eingeben müsst und automatisch alle möglichen Anfragen zu diesem Keyword angezeigt bekommt. Das Tool ist kostenlos, allerdings können in der kostenlosen Version nur drei Suchanfragen pro Tag gestellt werden. Für unbegrenzte Anfragen bietet Answer The Public eine Pro Version an.

answer the public
Mit Answerthepublic lassen sich ganze Redaktionspläne aufstellen.

Hypersuggest – Die wichtigsten W-Fragen

Bei Hypersuggest handelt es sich um ein Keyword Recherche Tool, das ähnlich wie Answer The Public zu einem Keyword mehrere Suggests anbietet. So könnt Ihr beispielsweise entscheiden, in welche Richtung Euer Content ausgelegt sein soll, denn Ihr wisst, was Eure User im Zusammenhang mit einem bestimmten Keyword suchen. Besonders praktisch ist das W-Fragen Feature von Hypersuggest. Dieses gibt Euch einen Einblick in die meistgestellten Fragen zu einem Keyword. Auch hier gibt es wieder eine kostenlose und eine Pro Version.

content marketing tools hypersuggest
Hypersuggest basiert auf den Google Vorschlägen.

Ubersuggest – Welche Keywords werden gesucht?

Bei dem Content Marketing Tool Ubersuggest könnt Ihr ein Keyword eingeben und bekommt das Suchvolumen der letzten Monate für das Keyword angezeigt. Außerdem liefert euch das Tool weitere Keyword Ideen und auch Themenvorschläge basierend auf Seiten, die mit Inhalt für das entsprechende Keyword ranken. Die kostenlose Version enthält schon viele nützliche Informationen und wenn Ihr auf noch mehr Features zugreifen wollt, bietet Euch Ubersuggest verschiedene Pro Tarife an.

content marketing tools ubersuggest
Ubersuggest zeigt auch das Suchvolumen für einen Begriff an.

Impactana – Inhalte mit großer Wirkung

Impactana basiert auf den beiden Metriken BUZZ und IMPACT und zeigt Inhalte an, die eine besonders große Wirkung haben. BUZZ steht für Shares und Likes und IMPACT für Kommentare, Views, Klicks, Downloads und Links. Daraus setzt sich ein Wert zusammen, der die Wirkung eines Inhalts bestimmt. Impactana bietet Euch eine kostenlose Content Marketing Toolbar für Chrome an.

content marketing tools impactana
Für Impactana gibt es auch eine praktische Toolbar für Chrome.

Fazit

Bei der Vielzahl an Content Marketing Tools, die angeboten werden, ist es oft schwer den Überblick zu behalten und letztlich das Tool zu finden, das wirklich einen Mehrwert bietet. Manchmal ist es auch eine Kombination aus mehreren Tools, die die Ideenfindung am sinnvollsten unterstützt. Die verschiedenen Content Marketing Tools können Euch in unterschiedlichen Phasen der Themenfindung begleiten und so den kreativen Rechercheprozess vorantreiben. Allerdings solltet Ihr immer genau abwägen, ob Euch ein bestimmtes Tool wirklich weiterhilft, denn nur dann könnt Ihr Eure Arbeitsprozesse optimieren. Wenn Ihr Euch unsicher seid, dann testet am besten erstmal die kostenlosen Versionen, bevor Ihr in ein Content Marketing Tool investiert.

Ihr wollt noch mehr Tools? Hier geht es zu unserem Blogbeitrag 10 kostenfreie Tools für erfolgreiche Websites!

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Keine Ideen für Content? So hilft Euch Datenanalyse weiter

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 14.01.2022

4 Wege, wie Dir Datenanalyse helfen kann, neue Ideen zu entwickeln und Inhalte zu optimieren Wenn Eure Konkurrenten besser ranken als Ihr, gibt es dafür wahrscheinlich einen guten Grund. Datenanalysen lassen sich sehr gut nutzen, um diese Gründe herauszufinden und neue Content-Ideen zu entwickeln, mit denen Ihr die Lücke schließen […]

Prduktseite Google Tipps für Produktbeschreibungen

Darum ranken eure Produktseiten nicht

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.01.2022

Eigenschaften sollten auf Produktseiten auch im Text auftauchen Produktseiten enthalten in der Regel ein Produktbilder und die wichtigsten Informationen zum Produkt. Damit das Produkt bei Google auch gefunden werden kann, sollten auch alle Produkteigenschaften im Produkttext vorkommen. Nur dann kann das Produkt auch für alle wichtigen Produkteigenschaften ranken. Ein gutes […]

Digitale Inhalte Richtlinie (EU) 2019/770

Richtlinie (EU) 2019/770 (Digitale-Inhalte-Richtlinie)

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 23.12.2021

Diese Änderungen bringt die Digitale-Inhalte-Richtlinie 2022 Im neuen Jahr kommt es zu einigen rechtlichen Änderungen im Verbrauchsgüterkauf. Der Gesetzgeber muss sich dem technischen Fortschritt anpassen und so wird es spezielle Regeln für digitale Inhalte und digitale Dienstleistungen geben. Neben der Warenkaufrichtlinie und der Umsetzung der Omnibus-Richtlinie wird im neuen Jahr […]

Titelbild Google Abstrafung

Google Abstrafung: Algorithmus-Penalty oder manuelle Maßnahme? Was tun?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 17.12.2021

So erkennt ihr, warum eure Rankings abstürzen Oft werden stärkere Änderungen in den Google Rankings gleich als Google Penalty bzw. Abstrafung bezeichnet. In den meisten Fällen liegt jedoch kein direkter Eingriff seitens Googles vor, sondern lediglich eine normale Neubewertung durch den Google Algorithmus. Eine Google Abstrafung wegen schlechter Links oder […]

Nachhaltigkeit für klimaneutrale Website

CO2-neutrale Website: Unsere Website ist klimaneutral

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 08.12.2021

Die SEO-Küche als Teil der Initiative CO2 neutrale Website Nachhaltigkeit wird in allen Bereichen immer wichtiger, auch im Online-Marketing. Auch das Internet an sich verbraucht CO2, denn jede Website wird irgendwo gespeichert, jeder Server und jeder Datentransfer verbraucht Strom. Die SEO-Küche bemüht sich in allen Bereichen nachhaltig zu arbeiten, daher […]

neue Gesetze im Onlinehandel 2022

Für Onlinehandel: Gesetzesänderungen ab 2022

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 02.12.2021

Diese Gesetzesänderungen für den Verkauf mit Verbrauchern bringt das neue Jahr Der Jahreswechsel wird gerne genutzt, um ein paar neue Gesetze auf den Weg zu bringen. Mit der Umsetzung einiger EU-Richtlinien ändert sich gerade im B2C-Bereich im Jahr 2022 einiges. Neben Änderungen im Verpackungs- und Elektrogesetz, wird im Januar die […]