Skip to main content

Neuste Entwicklungen bei Google Ads und Analytics

  • SEO-Küche Logo


PDF herunterladen

In der großen weiten Google Ads Welt hat sich wieder einiges getan. Es ist noch gar nicht lange her, dass die Google Ads Anzeigen auf der rechten Spalte gestrichen wurden. Da ging es bereits schon mit den ersten Veränderungen los und es geht Stück für Stück weiter …

Hauptgrund für die neuen Entwicklungen ist, dass es vermehrt Google Suchanfragen über mobile Endgeräte gibt. Aufgrund dessen standen die Entwickler in der Pflicht, diverse Anpassungen vorzunehmen, so Sridhar Ramaswamy, Senior Vice President, Ads and Commerce. Diese Entwicklungen werden allerdings erst in ein paar Monaten ausgerollt und befinden sich zum Teil noch in der Testphase.

Einen Ausschnitt der wichtigsten Änderungen bei Google Ads und Analytics möchte ich euch kurz zusammenfassen:

1. Platzerweiterung für Headlines

Advertiser erhalten zukünftig mehr Platz für Anzeigeninformationen indem 2 Headlines mit je 30 Zeichen zur Verfügung stehen. Aktuell gibt es 1 Headline mit 25 Zeichen. Vorteil liegt zum einen darin, dass die Anzeigenüberschrift präsenter wird, die Zielgruppen genauer informiert werden und somit effektiver erreicht werden können.

2. Platzerweiterung für Anzeigenbeschreibung

Google Ads Anzeigen mit knapper Informationsbeschreibung führen dazu, dass der Kunde nicht aussagekräftig über ein bestimmtes Produkt informiert wird. Der Beschreibungstext wird zukünftig von 35 auf 80 Zeichen hochgesetzt. Aufgrund der Erweiterung der Zeichen haben die Advertiser die Möglichkeit ausführlicher das Produkt zu beschreiben. Die Nutzer können sich nun innerhalb der Serps der Google Ads besser vorab informieren und erfahren was „hinter“ der Anzeige steckt.

3. Display URL

Die Nutzer sehen in der Anzeige die URL, die für den User innerhalb der Anzeige sichtbar ist. Beim Klick darauf findet eine Weiterleitung zur Zielseite statt. Bei Tipp- bzw. Rechtschreibfehlern in der URL wird zukünftig eine automatische Korrektur durchgeführt und korrekt weitergeleitet.

4. Display Ad

In den Display Ads sollen zukünftig individuell angepasste Formate eingebunden werden, d.h., dass Advertiser nur noch allgemeine Informationen wie Headline, Description, Bild und die entsprechende URL angeben müssen und Google übernimmt den Rest! 😉 Google erstellt im Anschluss responsive – für alle Geräte optimierte Werbeanzeigen.

5. Bidding

Auch das Bidding „Biet-Prozess“ wird zukünftig angepasst und flexibler gestaltet. Die Gebote können individuell angepasst werden, d.h. wo die Performance Daten wie Klickrate, Conversion Rate oder CPO auf Smartphones, Tablets oder Desktop-Computern besser sind, können dann dort Gebote erhöht werden.

6. Local Search Ads

Sogar auf Google Maps sollen zukünftig Anzeigen platziert werden. Bisher gab es die Möglichkeit, dass alle Unternehmen, die sich bei Google My Business für Locl SEO angemeldet haben, auch kostenfrei bei Google Maps ausgelesen wurden. Damit sich die Wettbewerber voneinander abheben können, können diese zukünftig kostenpflichtige Anzeigen schalten. Integriert sind dabei auch PromotedPins.

7. Neue Google Ads Benutzeroberfläche

Eine neue Benutzeroberfläche mit verschiedenen neuen Features wie z.B. die individuelle Suchfunktion bei Google Ads sind in Planung.

8. Analytics Suit

Eine vereinfachte Report-Erstellung für Analytics Suit ist bereits jetzt schon in der Testphase. Wann der tatsächliche Roll-out Prozess stattfindet, ist noch nicht bekannt.

Wie wir sehen können, wird es nie langweilig in der großen weiten Welt von Google Ads und Analytics!

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Änderungen 2022 beim Verpackungsgesetz

Verpackungsgesetz 2022: Wichtige Änderungen für Onlinehändler

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 26.01.2022

Verpackungsgesetz – Diese Änderungen stehen 2022 an! 2022 ist ein Jahr mit einigen rechtlichen Änderungen, die für den Online-Handel relevant sind. Ganz vorne mit dabei: Das für Online-Händlerinnen und -Händler besonders wichtige Verpackungsgesetz. Der Gesetzgeber sorgt hier gleich für mehrere Änderungen zu verschiedenen Zeitpunkten. Ein Grund, sich einmal zu vergegenwärtigen, […]

Keine Ideen für Content? So hilft Euch Datenanalyse weiter

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 14.01.2022

4 Wege, wie Dir Datenanalyse helfen kann, neue Ideen zu entwickeln und Inhalte zu optimieren Wenn Eure Konkurrenten besser ranken als Ihr, gibt es dafür wahrscheinlich einen guten Grund. Datenanalysen lassen sich sehr gut nutzen, um diese Gründe herauszufinden und neue Content-Ideen zu entwickeln, mit denen Ihr die Lücke schließen […]

Prduktseite Google Tipps für Produktbeschreibungen

Darum ranken eure Produktseiten nicht

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.01.2022

Eigenschaften sollten auf Produktseiten auch im Text auftauchen Produktseiten enthalten in der Regel ein Produktbilder und die wichtigsten Informationen zum Produkt. Damit das Produkt bei Google auch gefunden werden kann, sollten auch alle Produkteigenschaften im Produkttext vorkommen. Nur dann kann das Produkt auch für alle wichtigen Produkteigenschaften ranken. Ein gutes […]

Digitale Inhalte Richtlinie (EU) 2019/770

Richtlinie (EU) 2019/770 (Digitale-Inhalte-Richtlinie)

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 23.12.2021

Diese Änderungen bringt die Digitale-Inhalte-Richtlinie 2022 Im neuen Jahr kommt es zu einigen rechtlichen Änderungen im Verbrauchsgüterkauf. Der Gesetzgeber muss sich dem technischen Fortschritt anpassen und so wird es spezielle Regeln für digitale Inhalte und digitale Dienstleistungen geben. Neben der Warenkaufrichtlinie und der Umsetzung der Omnibus-Richtlinie wird im neuen Jahr […]

Titelbild Google Abstrafung

Google Abstrafung: Algorithmus-Penalty oder manuelle Maßnahme? Was tun?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 17.12.2021

So erkennt ihr, warum eure Rankings abstürzen Oft werden stärkere Änderungen in den Google Rankings gleich als Google Penalty bzw. Abstrafung bezeichnet. In den meisten Fällen liegt jedoch kein direkter Eingriff seitens Googles vor, sondern lediglich eine normale Neubewertung durch den Google Algorithmus. Eine Google Abstrafung wegen schlechter Links oder […]

Nachhaltigkeit für klimaneutrale Website

CO2-neutrale Website: Unsere Website ist klimaneutral

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 08.12.2021

Die SEO-Küche als Teil der Initiative CO2 neutrale Website Nachhaltigkeit wird in allen Bereichen immer wichtiger, auch im Online-Marketing. Auch das Internet an sich verbraucht CO2, denn jede Website wird irgendwo gespeichert, jeder Server und jeder Datentransfer verbraucht Strom. Die SEO-Küche bemüht sich in allen Bereichen nachhaltig zu arbeiten, daher […]