Skip to main content

Website Traffic Verluste: So reagiert Ihr laut Google

  • christoph pawletko


PDF herunterladen

Bricht auf einmal der Traffic auf Eurer Website ein, kann dies schnell zu Umsatzeinbußen führen. Manchmal sind die Ursachen schnell gefunden, doch oft kommt der Trafficeinbruch überraschend und selbst erfahrene SEOs fragen sich nach den Gründen. Statt jetzt panisch zu werden, sollten Webmaster jetzt zunächst genau die Ursachen untersuchen, rät Daniel Waisberg von Google in seinem letzten Blogbeitrag.

Die Ursachen für weniger Website Traffic

website traffic verluste
Der Traffic verändert sich oft nach ähnlichen Mustern und hat vergleichbare Ursachen.

Er unterscheidet dabei zwischen mehreren Hauptursachen für weniger Website Traffic.

  • Technische Ursachen: Damit eine Seite im Google Index aufgenommen wird und auch in den Suchergebnissen zu sehen ist, muss der Google-Bot die Seite crawlen können. Wenn dies durch Serverprobleme, Fehler in der robots.txt oder nicht erreichbare Unterseiten nicht möglich ist, bricht schnell auch der Website Traffic ein. Kurz: Ist die Seite nicht erreichbar, kann sie Google nicht finden und damit auch Eure Besucher nicht. Dabei kann zwischen Problemen, die die gesamte Seite oder nur einzelne Unterseiten betreffen unterschieden werden.
  • Saisonale Ursachen: Manche Produkte oder Dienstleistungen werden saisonal unterschiedlich stark nachgefragt. Mein Lieblingsbeispiel sind Sommer- und Winterreifen. Wenn die Nachfrage sinkt, sinken auch die Suchanfragen und damit auch der Traffic. Hier hilft nur das eigene Angebot breiter aufzustellen.
  • Auswirkungen von Google Updates bzw. Algorithmus-Änderungen: Jede Änderung des Google Algorithmus kann Euer Ranking verschlechtern. Eine schlechtere Position in den Suchergebnissen bedeutet auch automatisch weniger Traffic.
  • Probleme mit der Sicherheit: Wenn Eure Seite zum Beispiel keine SSL-Verschlüsselung mit https besitzt, kann Google die Seite mit einer Warnung versehen, was zu weniger Traffic führen kann.
  • Änderung des Nutzerinteresses: Mit der Zeit verschieben sich Nutzerinteressen, neue Produkte erscheinen oder Trends entstehen. Verändertes Suchverhalten kann sich negativ auf die Anzahl Eurer Website Besucher auswirken.
Bitte stimmen Sie der Nutzung von Marketing-Cookies zu, um dieses Video anschauen zu können.

Die Google Search Console bietet unter dem Punkt “Leistungsbericht” viele Informationen, um den eigenen Traffic genauer zu analysieren. Indem man den Datenbereich auf 16 Monate erweitert, kann man auch über ein Jahr hinaus Entwicklungen sehen und sichergehen, dass die Veränderungen nicht saisonal auftreten.

Kommt es zu einem Einbruch des Traffics, sollte man den entsprechenden Tag oder Zeitraum mit dem gleichen Tag nur eine Woche, einen Monat oder ein Jahr früher vergleichen. Außerdem solltet Ihr prüfen, ob es nur einzelne URLs, Regionen oder Geräte betrifft. Das kann Hinweise auf die Ursachen geben.

In der Google Search Console könnte Ihr auch die einzelnen Suchearten, wie Bilder-, Web- oder Videosuche herausfiltern und auf Unterschiede untersuchen.

Auch die Konkurrenz prüfen

Hat alles bisher keinen Hinweis gegeben, dann lohnt sich auch ein Blick auf die Konkurrenz. Gibt es neue Marken, neue Mitbewerber oder Produkte, die euer Angebot beeinflussen? Hierfür könnt Ihr zum Beispiel Google Trends benutzen. Schaut auf die Top-Suchanfragen und vergleicht diese mit den Suchanfragen, die euch normalerweise Traffic bringen. Gab es hier Veränderungen? Vielleicht bekommt Ihr so auch Anregungen, um Eure eigene Seite mit neuem Content auf veränderte Suchanfragen besser auszurichten.

Bildquelle: https://developers.google.com/search/blog/2021/07/search-traffic-drops

Titelbild: © DigiClack / stock.adobe.com

Kommentare

Ronny Schneider

Hallo Christoph,

die meisten Webseitenbetreiber werden bei Ranking Verlusten gleich panisch und verändern erstmal wird etwas an der Webseite. Das ist sehr schade, weil es im Grunde kontraproduktiv ist.

Im Grunde sollte man definitiv ruhig bleiben und sich genau anschauen, woran es liegen könnte. Erst dann lohnen sich Gegenmaßnahmen. Vor ein paar Wochen hatte ich genau zu diesem Thema einen Artikel geschrieben: https://www.blog-als-nebenjob.de/7975/google-updates-und-ranking-verluste/

Ich bin kein Fan davon wild irgendwo rumzuschrauben. Solange keine Abstragung vorliegt oder technische Probleme bestehen, handelt es sich in der Regel um kleinere Schwankungen, die dann wieder normal werden. Anderenfalls muss man dann gucken was die Konkurrenz gemacht hat und ob die Qualität des eigenen Contents gesteigert werden kann, um die Verluste wieder wett zu machen.

Viele Grüße
Ronny


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

DMARC Titelbild

Wichtige Aktualisierung der E-Mail-Authentifizierungsanforderungen: DMARC, SPF und DKIM

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 23.02.2024

In einer Welt, in der digitale Sicherheit mehr denn je im Mittelpunkt steht, haben Google und Yahoo entscheidende Schritte unternommen, um die Integrität und Sicherheit der E-Mail-Kommunikation zu stärken. Mit dem ersten Quartal 2024 setzen die beiden Anbieter neue Standards in der E-Mail-Authentifizierung, um gängige Bedrohungen wie Phishing, Business E-Mail […]

Gartner sagt weniger Traffic vorraus

Bis 2026: Gartner sagt 25 Prozent weniger Search-Traffic voraus

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 22.02.2024

Gartner Inc. prognostiziert, dass der Einsatz von KI-Chatbots und ähnlichen Technologien zu einem Rückgang des Suchmaschinentraffics um 25 Prozent bis zum Jahr 2026 führen wird. Das amerikanische Unternehmen ist seit Jahren auf Analysen im IT-Bereich spezialisiert und ist eine der größten Unternehmensberatungen weltweit. Laut den Marktforschern bedeutet dies auch, dass […]

Link Shortener Erklärung

Link kürzen: URL-Shortener erklärt

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 09.02.2024

Darum gibt es Link-Verkürzer Habt ihr euch auch schon mal gefragt, wie die verkürzten Links entstehen, die man überall immer wieder sieht? Gerade automatisch generierte URLs werden oft mehrere Zeilen lang und lassen sich kaum in Print-Produkten oder anderswo, wo keine Links möglich sind, darstellen. Merken kann sich solche Links […]

Mit Google suchen oder eine URL eingeben

Ganz einfach erklärt: Mit Google suchen oder eine URL eingeben

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 02.02.2024

Googeln, URL in die Adressleiste oder Google Startseite nutzen? Leicht verständlich gemacht: Wie funktioniert die Suche in der Google Suchmaschine oder das Eingeben einer URL? In diesem Beitrag erklären wir, wie man am schnellsten auf die gewünschte Website kommt. Jedes Mal, wenn ihr einen neuen Tab in eurem Chrome-Browser öffnet, […]

Social Media Trends 2024

Social Media Trends 2024

  • Gina
  • von Gina Steegmann
  • 24.01.2024

Unsere Top-10 Trends auf Social Media in 2024 In den letzten Jahren haben soziale Medien eine enorme Entwicklung erfahren und sind mittlerweile aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Auch in der Geschäftswelt haben sie eine immer größere Bedeutung und können für Unternehmen sowohl Chancen als auch Herausforderungen bieten. Doch wie […]

SEO Übersetzungen Titelbild

SEO-Übersetzungen: Strategien für mehrsprachige Websites

  • von Sarah Giebmanns
  • 18.01.2024

So gelingt die Internationalisierung von Webseiten Die einfachste Möglichkeit, die Website zu internationalisieren und die globale Reichweite zu erhöhen, ist eine mehrsprachige SEO-Strategie. Der Schlüssel zum Erfolg liegt hier aber nicht einfach nur bei verschiedenen Sprachversionen, sondern bei der Suchmaschinenoptimierung (Abk. SEO), die den Zielmarkt und die Suchintentionen berücksichtigt. Die […]