Skip to main content

SEO oder SEA: Was sind Vorteile, wann ist welcher Kanal besser?

  • christoph pawletko


PDF herunterladen

Wir vergleichen SEO und SEA

Suchmaschinenoptimierung (SEO) oder SEA (Google Ads)? In welcher Situation oder für welche Website ist eine der beiden Kanäle besser geeignet? Vorteile und Nachteile hat SEO und welche SEA? Letztlich will jede Website möglichst mehr Besucher anlocken, die zum Beispiel Produkte kaufen, ein Angebot einholen, sich registrieren oder schlicht als Traffic für Werbeanzeigen dienen. Dafür gibt es verschiedene Hebel, die auf die beiden großen Bereiche SEO oder SEA hinauslaufen. Natürlich ist es mit mehr Besuchern nicht getan, denn die Website sollte natürlich auch nutzerfreundlich sein und optisch etwas hermachen.

Was ist der große Unterschied zwischen SEO und SEA?

seo sea vergleich
SEO oder SEA?

Bei der SEO handelt es sich um eine Vielzahl von Maßnahmen, die darauf zielen, bessere Rankings in den organischen Suchergebnissen zu erzielen. Dazu zählen Optimieren der Ladegeschwindigkeiten, das Festlegen und Einbauen bestimmter Keywords, die Erstellung von passendem und hochwertigen Inhalten (Content Marketing), die Pflege des Backlinkprofils und vieles mehr. Beim SEA werden bezahlte Werbeanzeigen in den Ergebnisseiten der Suchmaschine geschaltet. Da hier Google den Markt dominiert, ist meist von Google Ads die Rede. Der Websitebetreiber muss für jeden Klick auf diese Anzeigen eine kleine Gebühr an Google zahlen und sollte daher genau überlegen, für welche Suchbegriffe Anzeigen geschaltet werden sollten und wie viel ein Klick hier wert sein sollte.

Der Unterschied ist also, dass man mit bezahlten Anzeigen theoretisch sofort in den Suchergebnissen auftauchen kann, jedoch für jeden Klick und damit für jeden Besucher zahlt. Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist oft ein langfristiger Prozess und es kann durchaus Monate oder gar Jahre dauern, bis eine Seite richtig erfolgreich ist.

Vorteile SEA:

  • Kosten sind planbar, bezahlt wird pro Klick, Daten gut auswertbar
  • Schnelle Ergebnisse möglich
  • Geringe Streuverluste
  • Änderungen wirken sofort
  • Anzeigen in den Suchergebnissen sind unaufdringlich, ähneln den organischen Ergebnissen
  • Regionaler oder gar lokaler Fokus möglich
  • Ermöglicht neuen Websites einen starken Start (Kundenbindung starten!)

Nachteile SEA:

  • Sobald nicht mehr gezahlt wird, versiegt der Traffic
  • Teilweise hohe Kosten durch große Konkurrenz bei begehrten Keywords
  • Abhängigkeit von Google
  • Landingpages müssen Versprechen der Anzeige halten und konvertieren
  • Anzeigen garantieren keine Klicks oder Conversions

Vorteile SEO:

  • Suchmaschinenoptimierung kann nachhaltig und langfristig wirken
  • Organischer Traffic unabhängig von regelmäßigen Zahlungen
  • In der Regel günstiger als Anzeigen

Nachteile SEO:

  • „kostenloser“ Traffic
  • Teilweise dauert es, bis Ergebnisse sichtbar werden
  • Bei starker Konkurrenz sehr aufwendig
  • Ständiges Nachoptimieren notwendig, zum Beispiel bei Google Updates
  • Keine 100% Erfolgsgarantie
seo oder sea vergleich
So sehen die Kosten mit einer SEA Strategie aus.

seo oder sea vorteile content
So würden die Kosten mit einer Content-Marketing Strategie aussehen

SEO oder SEA: Wann lohnt sich welcher Kanal?

SEA bzw. Google Ads ist sehr performant, das heißt, man kann schnell und flexibel reagieren. In Eurem Onlineshop sind gerade Produkte ausverkauft? Dann können die Anzeigen dafür sofort deaktiviert werden. Ihr habt saisonale Produkte, die vielleicht sogar verderblich sind? Dann könnt Ihr mit einer SEA-Kampagne sofort diese Produkte bewerben und Traffic dafür erzeugen.

Generell solltet Ihr jedoch immer genau prüfen, ob sich eure Anzeigen lohnen, daher ein kleines Rechenbeispiel:

Der Klickpreis für Euer Keyword liegt bei 1 Euro, Eure Conversion-Rate bei starken fünf Prozent und das Keyword wird monatlich von 1000 Leuten angeklickt. Ihr zahlt nun also 1000 Euro für 1000 Besucher, von denen 50 zu Käufern werden. Ohne die Kosten für den Shop und Ähnliches muss euer Gewinn daraus nun also mindestens 1000 Euro betragen, um die Google Ads Kosten zu amortisieren. Im Beispiel also 20 Euro pro gekauftes Produkt.

Übersteigt die Gewinnsteigerung durch die SEA-Kampagne die Kosten der Google Ads, dann lohnt es sich.

Unser Tipp:

Nutzt beide Kanäle. Zu Beginn kann eine Kombination am wirkungsvollsten sein, wenn langfristig SEO erste Erfolge zeigt, kann das Budget für SEA nach und nach reduziert werden und nur noch kurzfristig als Booster genutzt werden. Im Laufe der Zeit wird zudem erkennbar, für welche Produkte oder Bereiche sich Anzeigen wirklich lohnen und den Gewinn auch real erhöhen.

Oft ist es sogar von Vorteil, gleichzeitig Anzeigen zu schalten und organisch weit oben zu ranken, da sich so die Klickraten erhöhen und der Effekt 1+1=3 auftritt.

Wann lohnt sich weder SEA oder SEO?

Beide Kanäle machen nur Sinn, wenn jemand auch nach Eurem Produkt oder Eurer Dienstleistung sucht. Habt Ihr also ein völlig neues, unbekanntes Produkt, dann sucht danach online auch niemand. In solchen Fällen lohnen sich Google Ads kaum und auch SEO wird schwierig. Die Alternative wären Social Ads, um für mehr Bekanntheit zu sorgen und eine Optimierung auf die Vorteile bzw. Probleme, die Euer neues Produkt lösen kann.

Titelbild © Dzmitry / stock.adobe.com

Bild © Dzmitry / stock.adobe.com

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Keine Ideen für Content? So hilft Euch Datenanalyse weiter

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 14.01.2022

4 Wege, wie Dir Datenanalyse helfen kann, neue Ideen zu entwickeln und Inhalte zu optimieren Wenn Eure Konkurrenten besser ranken als Ihr, gibt es dafür wahrscheinlich einen guten Grund. Datenanalysen lassen sich sehr gut nutzen, um diese Gründe herauszufinden und neue Content-Ideen zu entwickeln, mit denen Ihr die Lücke schließen […]

Prduktseite Google Tipps für Produktbeschreibungen

Darum ranken eure Produktseiten nicht

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.01.2022

Eigenschaften sollten auf Produktseiten auch im Text auftauchen Produktseiten enthalten in der Regel ein Produktbilder und die wichtigsten Informationen zum Produkt. Damit das Produkt bei Google auch gefunden werden kann, sollten auch alle Produkteigenschaften im Produkttext vorkommen. Nur dann kann das Produkt auch für alle wichtigen Produkteigenschaften ranken. Ein gutes […]

Digitale Inhalte Richtlinie (EU) 2019/770

Richtlinie (EU) 2019/770 (Digitale-Inhalte-Richtlinie)

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 23.12.2021

Diese Änderungen bringt die Digitale-Inhalte-Richtlinie 2022 Im neuen Jahr kommt es zu einigen rechtlichen Änderungen im Verbrauchsgüterkauf. Der Gesetzgeber muss sich dem technischen Fortschritt anpassen und so wird es spezielle Regeln für digitale Inhalte und digitale Dienstleistungen geben. Neben der Warenkaufrichtlinie und der Umsetzung der Omnibus-Richtlinie wird im neuen Jahr […]

Titelbild Google Abstrafung

Google Abstrafung: Algorithmus-Penalty oder manuelle Maßnahme? Was tun?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 17.12.2021

So erkennt ihr, warum eure Rankings abstürzen Oft werden stärkere Änderungen in den Google Rankings gleich als Google Penalty bzw. Abstrafung bezeichnet. In den meisten Fällen liegt jedoch kein direkter Eingriff seitens Googles vor, sondern lediglich eine normale Neubewertung durch den Google Algorithmus. Eine Google Abstrafung wegen schlechter Links oder […]

Nachhaltigkeit für klimaneutrale Website

CO2-neutrale Website: Unsere Website ist klimaneutral

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 08.12.2021

Die SEO-Küche als Teil der Initiative CO2 neutrale Website Nachhaltigkeit wird in allen Bereichen immer wichtiger, auch im Online-Marketing. Auch das Internet an sich verbraucht CO2, denn jede Website wird irgendwo gespeichert, jeder Server und jeder Datentransfer verbraucht Strom. Die SEO-Küche bemüht sich in allen Bereichen nachhaltig zu arbeiten, daher […]

neue Gesetze im Onlinehandel 2022

Für Onlinehandel: Gesetzesänderungen ab 2022

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 02.12.2021

Diese Gesetzesänderungen für den Verkauf mit Verbrauchern bringt das neue Jahr Der Jahreswechsel wird gerne genutzt, um ein paar neue Gesetze auf den Weg zu bringen. Mit der Umsetzung einiger EU-Richtlinien ändert sich gerade im B2C-Bereich im Jahr 2022 einiges. Neben Änderungen im Verpackungs- und Elektrogesetz, wird im Januar die […]