Skip to main content

Keywords sind Pflicht, aber nicht bei Synonymen übertreiben

  • christoph pawletko


PDF herunterladen

John Müller gibt Tipps zur Verwendung von Keywords und Synonymen

Um in den Google Suchergebnissen aufzutauchen, muss Google zunächst wissen, worum es bei einer neuen Seite geht. Dafür sollten die Begriffe, zu denen die Seite gefunden werden soll, auch auf der Seite als Keywords verwendet werden. Da dies in natürlicher Weise schon geschieht, indem man über das Thema schreibt oder entsprechende Pro+dukte anbietet, kann Google auch Webseiten erfassen, die nicht suchmaschinenoptimiert wurden. Laut John Müller von Google muss man zusätzlich jedoch nicht noch alle denkbaren Synonyme und alternativen Schreibweisen einbauen.

In den Google Search SEO Office Hours am 4. Juni sagt John Müller, es ist nicht wichtig, wie oft ein Keyword vorkommt, denn es wird automatisch im Text auftauchen, wenn man auf natürliche Art schreibt. Gleichzeitig riet er, individuelle Keywords nicht ganz außer Acht zu lassen, sich jedoch nicht zu sehr auf bestimmte Schreibweisen zu konzentrieren. Als Beispiel nannte er Singular und Plural eines Keywords.

beispiel seo text
Manche SEO-Texte bieten null Informationen und wiederholen nur das Keyword

Außerdem erklärte er, dass bei Google oft Inhalte auffallen, die zwar zu einem bestimmten Thema schreiben, jedoch die richtigen Begriffe kaum oder gar nicht verwenden. Dies ist zum Beispiel bei News-Seite öfter der Fall, wenn der oder die Autorin keine SEO-Kenntnisse hat und einen eher literarischen Schreibstil hat. Solche Inhalte machen es der Suchmaschine schwer, zu erkennen, worum es geht und würden demnach eher schlechter ranken.

Was sind Synonyme und was verwandte Terme?

Ein echtes Synonym hat die exakt gleiche Bedeutung wie das ursprüngliche Wort, was im Deutschen tatsächlich sehr selten ist. Oft meint ein vermeintliches Synonym in einem anderen Kontext doch etwas anderes. Daher solltet Ihr sehr vorsichtig sein, wenn das WDF*IDF-Tool ähnliche Terme bzw. Synonyme vorschlägt, diese einfach wahllos in den Text einzubauen. Bestes Beispiel: Hund und Köter. Je nach Kontext passt Köter einfach nicht und wirkt fehl am Platz. „Der Köter ist der beste Freund des Menschen“. Hier wird jeder Leser stutzen. Passt ein Synonym, lockert es den Text auf und sorgt für sprachliche Abwechslung. Diese wird ein guter Text aber sowieso enthalten und der oder die Autorin nutzt daher passende Synonyme ganz automatisch.

Also doch keine Tools nutzen und WDF*IDF vergessen?

Natürlich wird Google selbst nicht empfehlen, alle Inhalte knallhart nach SEO-Tools zu optimieren oder Texte nach Kurven zu schreiben, denn man will ja den Nutzern immer die besten Inhalte und nicht die am besten optimierten Texte präsentieren. Dennoch helfen Tools und die WDF*IDF Formel zu erkennen, welche Inhalte Google zu einem bestimmten Keyword erwartet und wie diese aussehen.

synonyme seo keywords
In diesem Tool werden Singular und Plural automatisch erkannt.

Viele Tools arbeiten hier auch mit Wortgruppen, die schon unterschiedliche Schreibweisen berücksichtigen und analysieren diese daher genau wie Google auch. Umgekehrt hilft ein Tool vielleicht auch und zeigt an, wenn ein Term zu häufig verwendet wurde. Hier kann er im Text dann ganz einfach durch passende Synonyme ersetzt werden.

Unser Tipp: Niemals nach Kurven schreiben. WDF*IDF Tools helfen zu erkennen, ob eventuell bestimmte Aspekte im eigenen Text fehlen oder ob man aus Versehen den Hauptbegriff deutlich seltener verwendet hat, jedoch sollte das Ziel immer noch ein verständlicher, lesenswerter Text mit Mehrwert sein. Und der wird dann auch automatisch von Google positiv bewertet.

Synonyme für die Keyword-Recherche

Ganz am Anfang solltet Ihr trotzdem Synonyme bedenken: Bei der Keyword-Recherche kann ein Synonymwörterbuch helfen, neue Keywords und besonders Longtails zu finden, die auch ein SEO-Tool nicht liefern kann. Untersucht doch einfach die entsprechenden Synonyme auch auf Suchvolumen und Ihr werdet vielleicht neue Keywords für das gleiche Thema finden, die andere SEOs nicht auf dem Schirm haben.

Titelbild © jirsak / stock.adobe.com

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Änderungen 2022 beim Verpackungsgesetz

Verpackungsgesetz 2022: Wichtige Änderungen für Onlinehändler

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 26.01.2022

Verpackungsgesetz – Diese Änderungen stehen 2022 an! 2022 ist ein Jahr mit einigen rechtlichen Änderungen, die für den Online-Handel relevant sind. Ganz vorne mit dabei: Das für Online-Händlerinnen und -Händler besonders wichtige Verpackungsgesetz. Der Gesetzgeber sorgt hier gleich für mehrere Änderungen zu verschiedenen Zeitpunkten. Ein Grund, sich einmal zu vergegenwärtigen, […]

Keine Ideen für Content? So hilft Euch Datenanalyse weiter

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 14.01.2022

4 Wege, wie Dir Datenanalyse helfen kann, neue Ideen zu entwickeln und Inhalte zu optimieren Wenn Eure Konkurrenten besser ranken als Ihr, gibt es dafür wahrscheinlich einen guten Grund. Datenanalysen lassen sich sehr gut nutzen, um diese Gründe herauszufinden und neue Content-Ideen zu entwickeln, mit denen Ihr die Lücke schließen […]

Prduktseite Google Tipps für Produktbeschreibungen

Darum ranken eure Produktseiten nicht

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.01.2022

Eigenschaften sollten auf Produktseiten auch im Text auftauchen Produktseiten enthalten in der Regel ein Produktbilder und die wichtigsten Informationen zum Produkt. Damit das Produkt bei Google auch gefunden werden kann, sollten auch alle Produkteigenschaften im Produkttext vorkommen. Nur dann kann das Produkt auch für alle wichtigen Produkteigenschaften ranken. Ein gutes […]

Digitale Inhalte Richtlinie (EU) 2019/770

Richtlinie (EU) 2019/770 (Digitale-Inhalte-Richtlinie)

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 23.12.2021

Diese Änderungen bringt die Digitale-Inhalte-Richtlinie 2022 Im neuen Jahr kommt es zu einigen rechtlichen Änderungen im Verbrauchsgüterkauf. Der Gesetzgeber muss sich dem technischen Fortschritt anpassen und so wird es spezielle Regeln für digitale Inhalte und digitale Dienstleistungen geben. Neben der Warenkaufrichtlinie und der Umsetzung der Omnibus-Richtlinie wird im neuen Jahr […]

Titelbild Google Abstrafung

Google Abstrafung: Algorithmus-Penalty oder manuelle Maßnahme? Was tun?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 17.12.2021

So erkennt ihr, warum eure Rankings abstürzen Oft werden stärkere Änderungen in den Google Rankings gleich als Google Penalty bzw. Abstrafung bezeichnet. In den meisten Fällen liegt jedoch kein direkter Eingriff seitens Googles vor, sondern lediglich eine normale Neubewertung durch den Google Algorithmus. Eine Google Abstrafung wegen schlechter Links oder […]

Nachhaltigkeit für klimaneutrale Website

CO2-neutrale Website: Unsere Website ist klimaneutral

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 08.12.2021

Die SEO-Küche als Teil der Initiative CO2 neutrale Website Nachhaltigkeit wird in allen Bereichen immer wichtiger, auch im Online-Marketing. Auch das Internet an sich verbraucht CO2, denn jede Website wird irgendwo gespeichert, jeder Server und jeder Datentransfer verbraucht Strom. Die SEO-Küche bemüht sich in allen Bereichen nachhaltig zu arbeiten, daher […]