Skip to main content

Effektive A/B Tests mit der .htaccess

  • SEO-Küche Logo


PDF herunterladen

A/B Test mit der .htaccess Manchmal haben bereits kleine Änderungen an Webseiten große Auswirkungen. Auf den ersten Blick winzige Designänderungen oder -anpassungen können sich sowohl positiv als auch negativ auf das Ziel einer Landingpage auswirken. A/B Tests sind daher eines der absolut notwendigen Dinge, die man als Webmaster mit kommerziellen Interessen machen sollte. Ein A/B-Test wird auch als Split-Run-Test bezeichnet, da man hier seine Zielgruppe in zwei unterschiedliche Untergruppen unterteilt. Wir wollen euch heute eine der einfachsten Möglichkeiten dafür vorstellen: A/B Test mit der .htaccess.

Ein A/B Test läuft nach einem bestimmten Muster ab:

1. Identifikation eines Elementes auf einer Landingpage das verändert werden soll.

2. Test mit zwei unterschiedlichen Versionen des Elementes.

3. Auswertung der Ergebnisse.

Dieser Beitrag dreht sich allein um Punkt 2. Wir gehen davon aus dass schon klar ist, welches Element verändert werden soll.

Vorwort: Diese Form des A/B Test wird das Ranking beeinflussen. Akzeptiert es, aber schreckt deswegen nicht vor dem Test zurück: Die Ergebnisse werden einen kurzzeitigen Rankingverlust wett machen.

Auf geht’s!

Benötigte Zugänge und die Erstellung der Testseiten

Zugang zum CMS → Um Seiten anlegen zu können

Zugang zum FTP → Um die .htaccess zu bearbeiten

Zugang zu Google Analytics → Um das Besucherverhalten tracken

Wir nehmen eine Landingpage und erstellen zwei Kopien. Eine der Kopien hat die modifizierte Endung

-a.html.

die andere:

-b.html.

Auf beide dieser Kopien muss natürlich der Google Analytics Tracking Code hinterlegt werden. Wichtig: Die ursprüngliche Seite darf nicht verändert werden! Die Kopien selbstverständlich schon, denn diese verwenden wir um die Performance eines modifizierten Elementes zu testen. Somit haben wir drei Seiten – die Originalseite, -a.html und -b.html. Der Test bezieht sich nur auf die beiden Varianten -a und -b, die Originalseite ist während des Tests nicht zu erreichen.

Idealerweise ist die -a.html eine Kopie des Originals, die -b.html eine Veränderung.

Was wir jetzt haben ist: Zwei Versionen (-a.html und -b.html) einer Originalseite. Was wir wollen ist, dass der gesamte Traffic auf die beiden Versionen aufgeteilt wird, also jeder zweite Besucher auf -b.hml kommt.

Der Code in der .htaccess

Dazu rufen wir die .htaccess auf und pflegen unter „Rewrite On“ folgende Zeilen Code ein (natürlich müsst ihr eure eigenen Cookies und eure Originalseite im Code anpassen…):

# Gibt es bereits einen Cookie namens SK-pre-version,

# verwende seinen Wert und gib die Seite aus.

RewriteCond %{HTTP_COOKIE} SK-pre-version=([^;])

RewriteRule ^pfad-der-urspruenglichen-seite$ %{REQUEST_FILENAME}%1.html [L]

Code für die Testseite -a.html:

# Ist noch kein Cookie gesetzt und…

RewriteCond %{HTTP_COOKIE} !SK-pre-version=([^;]+)

# … ist die Anzahl der Sekunden gerade, …

RewriteCond %{TIME_SEC} [02468]$

# … dann zeige die Zielseite mit -a.html am Ende und schreibe den Wert “a”

RewriteRule ^pfad-der-urspruenglichen-seite$ %{REQUEST_FILENAME}-a.html [cookie=SK-pre-version:a:SEO-Kueche.de,L]

Code für die Testseite -b.html:

# Ist noch kein Cookie gesetzt und…

RewriteCond %{HTTP_COOKIE} !SK-pre-version=([^;]+)

# … ist die Anzahl der Sekunden ungerade, …

RewriteCond %{TIME_SEC} [13579]$

# … dann zeige die Zielseite mit -b.html am Ende und schreibe den Wert “b”

RewriteRule ^pfad-der-urspruenglichen-seite$ %{REQUEST_FILENAME}-b.html [cookie=SK-pre-version:b:SEO-Kueche.de,L]

Statt ^pfad-der-urspruenglichen-seite$ schreibt ihr natürlich eure Originalseite, also ^/originalseite$

Hier der gesamte Code zum abschreiben:

RewriteCond %{HTTP_COOKIE} SK-pre-version=([^;])

RewriteRule ^pfad-der-urspruenglichen-seite$ %{REQUEST_FILENAME}%1.html [L]

RewriteCond %{HTTP_COOKIE} !SK-pre-version=([^;]+)

RewriteCond %{TIME_SEC} [02468]$

RewriteRule ^pfad-der-urspruenglichen-seite$ %{REQUEST_FILENAME}-a.html [cookie=SK-pre-version:a:SEO-Kueche.de,L]

RewriteCond %{HTTP_COOKIE} !SK-pre-version=([^;]+)

RewriteCond %{TIME_SEC} [13579]$

RewriteRule ^pfad-der-urspruenglichen-seite$ %{REQUEST_FILENAME}-b.html [cookie=SK-pre-version:b:SEO-Kueche.de,L]

Überprüfung des Codes

Wurde die .htaccess angepasst, überprüft man ob alles passt:

– Sind die Zielseiten manuell aufrufbar?

– Funktioniert die Weiterleitung von der Originalseite?

Wenn ja, dann können wir abwarten, Tee oder Kaffee trinken, Kicker spielen, Schlafen, Essen….. Nach einem Tag schauen wir, ob Google Analytics für beide Seiten Daten sammelt.

Auswertung, Ende des Test und Fazit

Eigentlich wollen wir uns nur mit Punkt 2. (siehe oben) beschäftigen. Aber ein paar Worte zur Auswertung müssen fallen:

Als Faustregel kann gelten: Einen solchen A/B Test länger als 30 Tage durchzuführen ist unnötig. 7 Tage sollten es aber sein.

Bevor man den A/B Test aufsetzt, sollte man sich klar machen was man testen will. Erst dann können in GA die jeweilige Absprungrate, Verweildauer, Konversionen, etc. der beiden Versionen sinnvoll verglichen werden.

Der Test soll ja irgendwann wieder enden. Dazu einfach die .htaccess aufräumen und die Test-URLs auf die Originalseite weiterleiten.

Viel Spaß beim testen!

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

DMARC Titelbild

Wichtige Aktualisierung der E-Mail-Authentifizierungsanforderungen: DMARC, SPF und DKIM

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 23.02.2024

In einer Welt, in der digitale Sicherheit mehr denn je im Mittelpunkt steht, haben Google und Yahoo entscheidende Schritte unternommen, um die Integrität und Sicherheit der E-Mail-Kommunikation zu stärken. Mit dem ersten Quartal 2024 setzen die beiden Anbieter neue Standards in der E-Mail-Authentifizierung, um gängige Bedrohungen wie Phishing, Business E-Mail […]

Gartner sagt weniger Traffic vorraus

Bis 2026: Gartner sagt 25 Prozent weniger Search-Traffic voraus

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 22.02.2024

Gartner Inc. prognostiziert, dass der Einsatz von KI-Chatbots und ähnlichen Technologien zu einem Rückgang des Suchmaschinentraffics um 25 Prozent bis zum Jahr 2026 führen wird. Das amerikanische Unternehmen ist seit Jahren auf Analysen im IT-Bereich spezialisiert und ist eine der größten Unternehmensberatungen weltweit. Laut den Marktforschern bedeutet dies auch, dass […]

Link Shortener Erklärung

Link kürzen: URL-Shortener erklärt

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 09.02.2024

Darum gibt es Link-Verkürzer Habt ihr euch auch schon mal gefragt, wie die verkürzten Links entstehen, die man überall immer wieder sieht? Gerade automatisch generierte URLs werden oft mehrere Zeilen lang und lassen sich kaum in Print-Produkten oder anderswo, wo keine Links möglich sind, darstellen. Merken kann sich solche Links […]

Mit Google suchen oder eine URL eingeben

Ganz einfach erklärt: Mit Google suchen oder eine URL eingeben

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 02.02.2024

Googeln, URL in die Adressleiste oder Google Startseite nutzen? Leicht verständlich gemacht: Wie funktioniert die Suche in der Google Suchmaschine oder das Eingeben einer URL? In diesem Beitrag erklären wir, wie man am schnellsten auf die gewünschte Website kommt. Jedes Mal, wenn ihr einen neuen Tab in eurem Chrome-Browser öffnet, […]

Social Media Trends 2024

Social Media Trends 2024

  • Gina
  • von Gina Steegmann
  • 24.01.2024

Unsere Top-10 Trends auf Social Media in 2024 In den letzten Jahren haben soziale Medien eine enorme Entwicklung erfahren und sind mittlerweile aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Auch in der Geschäftswelt haben sie eine immer größere Bedeutung und können für Unternehmen sowohl Chancen als auch Herausforderungen bieten. Doch wie […]

SEO Übersetzungen Titelbild

SEO-Übersetzungen: Strategien für mehrsprachige Websites

  • von Sarah Giebmanns
  • 18.01.2024

So gelingt die Internationalisierung von Webseiten Die einfachste Möglichkeit, die Website zu internationalisieren und die globale Reichweite zu erhöhen, ist eine mehrsprachige SEO-Strategie. Der Schlüssel zum Erfolg liegt hier aber nicht einfach nur bei verschiedenen Sprachversionen, sondern bei der Suchmaschinenoptimierung (Abk. SEO), die den Zielmarkt und die Suchintentionen berücksichtigt. Die […]