Skip to main content

Anleitung: E-Mail-Adresse finden (ideal für Recherche & Offpage-SEO)

  • Geschrieben von SEO-Küche

Nicht immer stellen Nutzer Ihre E-Mail-Adresse bereit, sodass unter Umständen eine Recherche notwendig ist. Die E-Mail-Recherche ist ein wichtiges Marketinginstrument und ein essenzieller Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung (SEO) und des Linkaufbaus.

Selbstverständlich muss man die E-Mail-Adressen nicht manuell herausfinden, da es dafür Suchdienste, sogenannte E-Mail-Discovery-Services, gibt. Wie gut diese sind und ob Ihr diese nutzen sollt, möchten wir Euch im folgenden Ratgeberbeitrag erläutern. Ferner stellen wir einige Alternativen und weitere Sucherwerkzeuge vor, wodurch Ihr E-Mail-Adressen finden könnt. Nicht erwähnt werden dabei die einfachsten Methoden: Google-Suche, Autorenseiten, überprüfen von Kontaktseiten und persönlicher Daten in sozialen Netzwerken.

Anleitung: E-Mail Adresse finden

E-Mail Adresse finden für Linkbuilding und Offpage-SEO

Linkbuilding ist eine Methode, mit der Webseitenbetreiber und SEOs Verlinkungen anderer Seiten auf eine Zielwebseite herbeiführen. Wer also eine Vielzahl an E-Mails für seinen Bereich hat, kann Kontakt aufnehmen und Backlinks erhalten. Der Linkaufbau ist ein Bestandteil der OffPage-Optimierung, die neben der OnPage-Optimierung ebenfalls wichtig ist, um ein besseres Ranking zu erzielen. Google bewertet Seiten, die starke und qualitativ hochwertige Backlinks haben besser, wodurch die Webseite besser rankt. Beim Linkaufbau geht Qualität vor Quantität, denn die Suchmaschinen belohnen oder bestrafen Eure Strategie zum Linkbuilding. Verwendet daher nur hochwertige und nützliche Links, um eine bessere Domain Authority zu erzielen. Durch das Herausfinden von E-Mail-Adressen kannst du im Offpage-SEO starke Partnerschaften aufbauen.

Warum ist E-Mail-Marketing und Kundenkontakt wichtig?

Die Recherche der E-Mail-Adressen ist nicht nur für den Linkaufbau und den stetigen Kundenkontakt sinnvoll, sondern auch um Marketing-Kampagnen durchzuführen. E-Mail-Marketing ist wichtig, um neue Kunden oder Käufer zu akquirieren und den Firmennamen bekannter zu machen. Es sprechen mehrere Gründe für E-Mail-Marketing:

  • Kosten: Es ist effizient, da es viele Empfänger schnell und unkompliziert erreicht und kaum Kosten verursacht. Der Return-of-Invest (ROI) ist dahingegen aber hoch.
  • Newsletter-Software helfen bei der Auswertung der Kampagnen und können dementsprechend optimiert werden.
  • Umweltfreundliche Vorgehensweise: Durch die digitale Übermittlung können Kosten und Ressourcen für Printmedien gespart werden.
  • Echtzeit Messdaten: Anders als bei anderen Marketing-Kampagnen gibt es Messzahlen zu Klickraten und Kennzahlen (KPIs), die den Erfolg oder Misserfolg der Maßnahmen zeigen.
  • Dialog mit Kunden: Es regt die Kunden und Käufer zur Kommunikation an.
  • Traffic: Es erhöht den Traffic der Webseite und des Shops, wodurch sich die Conversion steigert (siehe auch Conversion Optimierung).
  • Aktualität: Aktuelle News durch den unmittelbaren digitalen Versand.
  • Kundenbindung: Newsletter und Mailing sorgen für eine bessere Kundenbindung.
  • Erfolgsaussichten: Es zählt zu einem der erfolgreichsten Marketinginstrumenten bei geringen Kosten.

E-Mail-Lookup-Service nutzen – Wie gut oder schlecht sind Suchdienste?

Es gibt Tools und Suchwerkzeuge, die Euch dabei helfen, E-Mail-Adressen zu finden. Allerdings sind diese nur teilweise bis gar nicht hilfreich. Ob diese für Euch sinnvoll sind oder nicht, solltet Ihr einfach selbst testen. Wir stellen Euch nun einige davon vor, damit Ihr selbst entscheidend könnt.

Suchdienst Suchanfragen pro Monat Monatliche Kosten
Clearbit Connect 100 kostenlos
Hunter

100

1.000

kostenlos

49 $

Findanyemail 2.0

100

5.000

kostenlos

49 $

Find that Email

15

500

kostenlos

29 $

Voila Norbert

50

1.000

kostenlos

49 $

Anymail_finder

20

200

kostenlos

18 $

Toolr

30

2.500

kostenlos

19 $

Emailmatcher Unbegrenzt kostenlos

Die meisten Anbieter ermöglichen es, dass 100 Suchanfragen kostenlos gestellt werden können. Emailmatcher bietet sogar unbegrenzt kostenlose Suchanfragen an. Wer bei den meisten Anbietern jedoch mehr Suchanfragen benötigt, muss die Premium-Version nutzen und hierfür zwischen 19 bis 49 Dollar im Monat zahlen.

emailmatcher webseite
Abb. 1: E-Mail Adresse finden mit dem Tool Emailmatcher.

Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet dabei Toolr mit 19 $ für 2.500 monatlichen Suchanfragen. Die besten Ergebnisse erzielt jedoch das Tool Voila Norbert, das mit 49 $ für 1.000 Suchanfragen kostenintensiv ist und nur 50 kostenlose Anfragen ermöglicht.

voila norbert webseite
Abb. 2: E-Mail Recherche mit Voila Norbert

Ein weiteres empfehlenswertes Tool ist Clearbit Connect, das ebenfalls gute und genaue Ergebnisse erzielt.

clearbit connect webseite
Abb. 3: Webseite des Tools Clearbit Connect.

Warum sind E-Mail-Discovery-Service nicht die beste Wahl?

Die Nutzung dieser E-Mail Suchdienste kann eine gute Lösung sein, muss es aber nicht unbedingt, denn unter Umständen funktionieren die Tools nicht einwandfrei und bieten nur eine begrenzte Anzahl von Suchanfragen.

Die Premium-Version könnte sich nicht lohnen und lediglich eine kostspielige Investition sein. Daher möchten wir Euch noch einige kostenlose Möglichkeiten vorstellen, wie Ihr E-Mail-Adressen herausfinden könnt.

Trial-and-Error-Methode – einfach Ausprobieren!

Die meisten E-Mail-Adressen haben eine spezifische Form und bestehen meist aus Vornamen, Nachnamen und einer Domain. Daher kann man auch durch die Trial-and-Error-Methode die E-Mail-Adresse herausfinden. Die meisten E-Mail-Adressen folgen der Formel name@domain.de.

Eine E-Mail-Adresse könnte demnach wie folgt aussehen:

Struktur Lisa Schmitt Martin Klein Kim Glanz

vorname_nachname@

domain.de

Lisa_schmitt@

seo-kueche.de

Martin_klein@

seo-kueche.de

Kim_glanz@

seo-kueche.de

Vorname.nachname@

domain.de

Lisa.schmitt@

seo-kueche.de

Martin.klein@

seo-kueche.de

Kim.glanz@

seo-kueche.de

vornameNachname@

domain.de

lisaschmitt@

seo-kueche.de

martinklein@

seo-kueche.de

kimglanz@

seo-kueche.de

initialvorname_nachname@

domain.de

l_schmitt@

seo-kueche.de

m_klein@

seo-kueche.de

k_glanz@

seo-kueche.de

initialvornameNachname@

domain.de

lschmitt@

seo-kueche.de

mklein@

seo-kueche.de

kglanz@

seo-kueche.de

vornameNachnameinitial@

domain.de

lisas@

seo-kueche.de

martink@

seo-kueche.de

kimg@

seo-kueche.de

nachname@

domain.de

schmitt@

seo-kueche.de

klein@

seo-kueche.de

glanz@

seo-kueche.de

Um nicht alle möglichen Strukturen manuell eingeben zu müssen, könnt Ihr ein Tool namens Email Permutator+ von Metric Sparrow nutzen. Wer lieber mit einem SpreadSheet arbeitet sollte mal dieses hier ausprobieren.

email permutator
Abb. 4: E-Mail-Permutator von Metric Sparrow.

Mithilfe des LinkedIn Sales Navigator Lite für Chrome (z.B. Rapportive) und Google Mail können die Adressen überprüft werden.

Klickt man nun bei Google Mail auf die Schaltfläche „Schreiben“ und öffnet ein Nachrichtenfenster kann man im Feld für die Empfänger alle ermittelten E-Mail-Adressen eintragen und erhält auf der rechten Bildschirmseite im LinkedIn Sales Navigator angezeigt, ob ein LinkedIn-Profil besteht.

gmail email check
Abb. 5: Über Google Mail und LinkedIn Sales Navigator Google+-Konten und LinkedIn-Profile finden.

Google Mail zeigt an, ob die E‑Mail-Adresse mit einem Google+-Konto verknüpft ist und die Erweiterung LinkedIn Sales Navigator zeigt, ob diese E‑Mail-Adresse zu einem LinkedIn-Profil passt.

Über Bing E-Mail-Recherche betreiben

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, über Bing „@domainname.de“ zu suchen. Diese Suchfunktion funktioniert in Google aber nicht, da Google @ für Socialtags nutzt. Bing gibt hingegen bei diesem Suchbegriff E-Mail-Adressen heraus.

bing suche
Abb. 6: Über die Bing-Suche E-Mail-Adressen herausfinden.

Über LinkedIn E-Mail-Adresse herausfinden

Und wieder kommt LinkedIn ins Spiel, denn die E‑Mail-Adresse eines Nutzers ist bei LinkedIn für die direkten Verbindungen immer sichtbar. Hierfür müsst Ihr einfach auf LinkedIn auf die Kontaktinformationen eines Kontakts gehen. Darüber hinaus kann man alle Kontakte in eine Datei exportieren und auf dem Computer speichern.

So gelangt Ihr zu den gewünschten E-Mail-Adressen auf LinkedIn:

  1. Klickt auf das Symbol „My Network (Mein Netzwerk)“.
  2. Klickt nun auf der linken Seite auf „Connections (Verbindungen)“.
  3. Klickt oben rechts auf der Webseite auf „manage synced und imported contacts (synchronisierte und importiere Kontakte verwalten)“.
  4. Klickt jetzt rechts auf „export contacts (Kontakte exportieren)“.
  5. Klickt als letztes auf „Connections (Verbindungen)“ und den Button „Request Archive“.
linkedin export daten
Abb. 7: Über bei LinkedIn E-Mail Adressen finden

Anschließend bekommt Ihr eine E‑Mail mit einem Link zu einer CSV-Datei, über den Ihr die Liste der Connections herunterladen könnt.

Über Twitter E-Mail-Adresse herausfinden

Im Grunde genommen kann man Nutzer auf Twitter anschreiben und sie nach ihrer E-Mail-Adresse fragen. Erstaunlich ist, dass viele gewillt sind, ihre E-Mail-Adresse weiterzugeben, sofern es sich um einen seriösen Kontakt handelt.

Eine weitere Option, über Twitter eine E-Mail-Adresse herauszufinden, ist die Nutzung der erweiterten Suche. Zu beachten ist, dass viele Twitter-Nutzer, ebenso wie Webseitenbetreiber, ihre E-Mail-Adresse vor Bots schützen und das @ durch „at“ ersetzen. Sucht nun nach „at“ und „dot“ bei „all of these words“ und nennt den Nutzer unter „from theses accounts“.

twitter suche email
Abb. 8: Mit der erweiterten Suche auf Twitter E-Mail-Adressen finden.

Man kann aber auch Snap Bird nutzen, um den Verlauf eines Users zu durchsuchen.

snap bird twitter suche
Abb. 9: Nutzt Snapbird, um Twitter-Profile zu durchsuchen.

E-Mail-Liste abonnieren

Möchte man die E-Mail-Adresse einer bestimmten Person haben, die einen Blog führt, kann man sich für den Newsletter eintragen und mit ihr kommunizierten. Die Newsletter-E-Mails kommen meist von einer speziellen E-Mail-Adresse, die nur für den Newsletter-Versand gedacht ist. Unter Umständen erhält man aber eine Antwort von der persönlichen Adresse.

Newsletter oder Kontaktformular auf der Webseite

Sowohl über ein Kontaktformular oder einen Newsletter auf Eurer Seite als auch über externe Seiten könnt Ihr Kontakt aufnehmen. Bittet um eine Kontaktaufnahme über eine allgemeine E‑Mail-Adresse oder ein Kontaktformular auf der Website. Hierfür könnt Ihr eine simple Nachricht mit der Bitte um Rückmeldung oder Kontaktaufnahme senden. Dabei ist es besonders wichtig, dass der Empfänger weiß, wer Ihr seid und was Ihr von ihm wollt. Welchen Mehrwert bietet Euer Kontakt? Eine Signatur gibt Aufschluss darüber, was der Empfänger erwarten kann.

WHOIS-Daten prüfen

Wer den Inhaber einer Domain ermitteln möchte, kann die WHOIS-Daten abrufen. Allerdings sind die meisten Domains privat registriert und geben keinen Aufschluss über private Kontaktdaten.

whois daten privat ahref
Abb. 10: WHOIS-Daten abrufen – die Daten sind privat.

Häufig gestellte Fragen

E-Mail-Marketing ist ein wichtiges Marketinginstrument, das höchst effizient ist und keine Kosten verursacht. Darüber hinaus können aktuelle Neuigkeiten versendet werden und Unternehmen erhalten Kennzahlen (z.B. Klickraten, Leads), die zeigen, wie erfolgreich ihre Marketing-Kampagne war. Darüber hinaus erhöht es den Traffic und verbessert die Conversion.
Nicht nur in Sachen Kundenbindung, Kontakt zu Käufern/Kunden, Akquise und Marktanalyse sind E-Mail-Adressen nützlich, sondern auch dann, wenn es um die Offpage-Optimierung und den Linkaufbau geht. Durch E-Mail-Adressen können neue Partnerschaften entstehen und hochwertige Backlinks gesetzt werden.
Die E-Mail-Discovery-Tools sind begrenzt empfehlenswert, da nicht alle einwandfreie Daten ausgeben und oftmals sehr kostspielig sind. Nichtsdestotrotz kann man die Tools in der kostenlosen Version für kleinere Projekte bis maximal 100 Suchanfragen testen.
Neben E-Mail-Discovery-Tools gibt es auch einige kostenlose Möglichkeiten, eine E-Mail-Adresse herauszufinden: Über die Google-Suche, Soziale Netzwerke, Twitter, LinkedIn, Autorenseiten usw.

Weiterführende Informationen & Quellen

  • Wer ausführliche Informationen zum Thema E-Mail-Marketing sucht, sollte einmal einen Blick in das Wert von Rene Kulka „E-Mail-Marketing: Das umfassende Praxishandbuch“ werfen.
  • Auch empfehlenswert ist das Buch „Erfolgreiches E-Mail-Marketing – Adressgewinnung, Gestaltung, Software, Monitoring“ von Thorsten Schwarz aus dem Haufe-Verlag.
  • Für Gründer betont auch, dass man als SEO die Vorteile der E-Mail als Kommunikations- und Marketinginstrument nutzen sollte. Das E-Mail-Marketing bietet einen effizienten Weg der Kundengewinnung.
  • Laut Hubspot bleibt die Begeisterung für E-Mail-Marketing ungebrochen: 49,5 % der Marketingspezialisten planen ihr Budget für dieses Marketinginstrument zu erhöhen.
  • Gemäß Canto haben 68 % der befragten Millennials ausgesagt, dass sie schon einmal eine Kaufentscheidung aufgrund von Werbe-E-Mails getroffen haben.

Ähnliche Beiträge

hreflang guide

Hreflang: Der ultimative (Anfänger-) Guide für internationales SEO

Das hreflang-Attribut kann beim optimalen Einsatz bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) viele Chancen bieten. Gefährlich wird es allerdings bei einem falschen Einsatz, da dies negative Auswirkungen auf Euer SEO haben kann. Was das hreflang-Attribut genau ist, wie dieses zu verwenden ist und was Ihr beachten müsst, erläutern wir Euch in diesem […]

wix website erstellen guide

Wix Website erstellen in 2021: So einfach geht’s dank Baukastensystem!

Ein gutes Baukastensystem zum Erstellen einer Webseite ist Wix, da es ausreichend Potenzial hat, um eine Alternative zum Content-Management-System (CMS) WordPress zu bieten. Wann sich Wix-Webseiten für Euch lohnen, wie Ihr in wenigen Schritten eine Seite erstellen könnt, welche Vor- und Nachteile Euch das Baukastensystem bietet, erläutern wir Euch im […]

Google Analytics einbinden: Tracking Code integrieren für Anfänger

Ihr müsst Google Analytics einbinden, um das Ranking Eurer Webseite und den Erfolg einzelner Beiträge im Überblick zu behalten. In diesem Ratgeberbeitrag möchten wir Euch zeigen, wie Ihr Google Analytics integrieren könnt und den Tracking Code auf der Webseite einrichtet. Dabei erläutern wir Euch wie Ihr die Integration sowohl mit […]

wordpress https

WordPress auf HTTPS umstellen – So geht’s!

Wer für einen besseren Schutz sorgen möchte, sollte WordPress auf HTTPS umstellen. Anfangs wurde der gesamte Datenverkehr im Internet über HTTP abgewickelt und war sehr leicht zu hacken. Um den Transfer der Daten sicherer zu machen, wurde das HTTPS-Protokoll entwickelt, das die Daten verschlüsselt übermittelt. Wie Ihr mit wenigen Schritten […]

url redirects

URL-Redirects: Weiterleitungen einrichten und Traffic-Verlust vermeiden

Durch eine URL-Redirect werden URLs temporär oder permanent umgeleitet und Fehlermeldungen verhindert. Bei der Suchmaschinenoptimierung sind Weiterleitungen ein wichtiges Instrument, um URLs auf eine neue URL umzuleiten. Besonders wichtig ist dieses Wissen bei einem Relaunch oder Domainumzug. Allerdings kann man bei der Verwendung der URL-Redirects auch einiges falsch machen, da […]

Blog vorschaubild

Eigenen Blog erstellen in 2021: Der große Guide für Anfänger

Wer einen eigenen Blog erstellen möchte, steht vor einer Vielzahl an Fragen. Neben inhaltlichen, technischen und visuellen Aspekten müssen auch ökonomische sowie finanzielle Gesichtspunkte berücksichtigt werden. Wie hoch sind die Kosten für einen Blog und wie viel Zeit muss ich investieren? Kann ich einen Blog kostenlos erstellen? Welche technischen Möglichkeiten […]