Skip to main content

Online Marketing


PDF herunterladen

Was ist Online Marketing?

Unter Online Marketing versteht man alle Marketing-Maßnahmen im Internet. Aufgrund der immer stärker werdenden Verknüpfung von Offline und Online Marketingtechniken und der großflächigen Verbreitung von internetfähigen, mobilen Geräten, verschwimmen die Grenzen zwischen klassischem, „Offline“ Marketing und Online Marketing. Ziel des Online Marketings ist es, mehr Internetnutzer auf eine Webseite zu bringen. Dies wird erreicht bspw. durch Suchmaschinenmarketing, wie SEO, also OnPage und OffPage SEO, als auch Social Media Marketing oder Content Marketing.

Klassische Disziplinen des Online Marketings

  • Bannerwerbung. Banner zu Angeboten werden auf der Webseite eingebunden, in der Regel am Rand oder oben auf der Seite. Diese können die Form von Text und Bilder, aber auch Videos oder Gifs haben.
  • E-Mail Marketing. Ähnlich wie Bannerwerbung, werden per E-Mail Angebote und Leistungen versendet, mit dem Ziel, den Leser auf das Angebot aufmerksam zu machen und ihn zum Besuche der Seite zu animieren.
  • Affiliate Marketing. Ein kommerzieller Anbieter (Merchant) vergütet seine Vertriebspartner (Affiliates, engl von „affiliate“, „angliedern“) wenn auf den Seiten der Vertriebspartner Internetnutzer auf die Werbung oder den Banner des Anbieters klicken und einen Kauf bei diesem ausführen.
  • Suchmaschinenoptimierung (SEO): SEO beinhaltet alle Maßnahmen, die die Sichtbarkeit einer Webseite in den Suchmaschinen erhöhen sollen. Ziel ist es, mit möglichst vielen und passenden Keywords in den ersten Positionen der SERPs zu erscheinen um so mehr Besucher auf die Webseite zu bekommen.
  • Suchmaschinenmarketing (Search Enginge Marketing, SEM): Bezeichnet alle Maßnahmen, die das Ranking einer Seite in den Suchergebnissen von Suchmaschinen verbessern oder mehr Nutzer auf eine Webseite bringen sollen. Zu SEM gehört die Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, SEO) und Suchmaschinenwerbung (Search Engine Advertising, SEA).
  • Mobile Marketing: Aufgrund der immer stärkeren Verbreitung mobiler Geräte, wächst der Markt für Mobile Marketing stark. Dies liegt auch an der besseren Personalisierbarkeit der Werbung, da sehr viele Daten über ein Nutzerprofil, bspw. durch Geodatendienste, Webseitenaufrufe, oder Apps, gesammelt werden können. Dadurch lassen sich über eine große Menge an Nutzern hinweg, Nutzerprofile- und Gruppen identifizieren und entsprechend den gesammelten Daten, gezielt Werbung schalten. Allerdings wird die Werbung über große Schnittmengen an Nutzerprofilen geschaltet, auf die eine bestimmte Verhaltenskategorie zutrifft („alle Nutzer in Region X“, alle „Nutzer die Fan einer bestimmten Seite sind“, etc.). Eine wirklich individualisierte Werbung, die auf das Profil eines einzelnen Nutzers angepasst ist, muss ihre Effektivität im Hinblick auf die für die Erstellung individueller Nutzerprofile eingesetzten Ressourcen noch beweisen (Stand Mai 2014).
  • Video Marketing: Als günstige Alternative zu Kino- oder TV-Werbung, bietet Videomarketing mehrere Vorteile: Ist das Video erstellt, lässt es sich relativ einfach und ohne zusätzliche Kosten auf verschieden Plattformen (YouTube, Vimeo, MyVideo, etc.) einstellen. Die Reichweite dieser Portale ist zum Teil höher als Werbung im TV, besonders aber können Zielgruppen genauer und effektiver bedient werden. Ist ein Video auf einer Webseite eingebunden, kann dieses die Verweildauer der Besucher verlängern, was u.U. zu einem besserem Ranking der Webseite führt. Mit klickbaren Einblendungen im Video, etwa zu einer Webseite oder einem Voting, lässt sich die Nutzerinteraktion steigern.

Quellen

Online-Vermarkterkreis im BVDW: Werbeformen. In: http://www.werbeformen.org/.
Wikipedia: Online Marketing. In: https://de.wikipedia.org/wiki/Online-Marketing.

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Artikel

CSS

Was ist CSS? CSS ist die Abkürzung für Cascading Style Sheets, was sich am besten mit „gestufte Stilvorlagen“ übersetzen lässt. Dabei handelt es sich um ei-ne Gestaltungs- und Formatierungssprache, mit deren Hilfe sich das optische Erscheinungsbild elektronischer Dokumente (z. B. HTML-Websites) bestimmen lässt. Anhand einfacher Anweisungen im Quelltext ist es so möglich, gestalterische Elemente wie das Layout, die […]

ROAS

Was ist ROAS? Um online Kunden zu erreichen und Leads und Sales zu generieren, schalten Unternehmen auf Plattformen wie Facebook oder Google Werbeanzeigen. Dabei ist es wichtig, die Rentabilität der Werbemaßnahmen stets im Auge zu behalten und Anzeigen bzw. Kampagnen, die nicht den erwünschten Erfolg bringen, zu optimieren oder auszusortieren. Nur so lassen sich unnötige […]

Netzwerk

Was ist ein Netzwerk? Der Begriff Netzwerk kommt vorwiegend in der Informationstechnologie zur Anwendung und dient hier als Bezeichnung für Rechner und andere elektronische Geräte, die miteinander verbunden (vernetzt) sind. Um ein Netzwerk zu bilden, sind immer mindestens zwei Computersysteme nötig. Diese können entweder über ein Kabel (Ethernet- bzw. Netzwerkkabel) oder drahtlos […]

Google Groups

Was ist Google Groups? Google Groups ist ein kostenloser Dienst von „Google Inc.“, welcher einen kombinierten Zugang zu Usenet, Diskussionsforen und Social Communitys ermöglicht. Durch den Online-Dienst können Internetforen durchsucht sowie eigene „Groups“ (deutsch = Gruppen) erstellt werden. Geschichte von Google Groups Google Groups wurde 2001 im Rahmen einer Übernahme […]

Entitäten

Was ist eine Entität? Der von dem lateinischen Wort „ens“ (deutsch: „Ding“ oder „Seiendes“) abgeleitete Begriff Entität findet sich in der Philosophie, Informatik und Semantik. Er beschreibt ein Objekt, das sich eindeutig identifizieren lässt und Informationen beinhaltet. Entitäten können sowohl in der realen Welt existierende Dinge (auch „Benannte Entitäten“ genannt) […]

Datenbank

Was ist eine Datenbank? Eine Datenbank ist ein elektronisches System, in dem sich größere Datenmengen zentral speichern lassen. Ein Datenbanksystem (DBS) setzt sich aus zwei Teilen zusammen: einem Datenbankmanagementsystem (DMBS) und der Datenbank (DB) im eigentlichen Sinne, in der die Menge der zu verwaltenden Daten (auch Datenbasis genannt) gespeichert ist. Heute verwenden nahezu alle IT-Anwendungen wie ERP-, CRM- und Warenwirtschafts-Systeme, aber auch Suchmaschinen […]