Skip to main content

Screaming Frog 4.0 – Jetzt mit Analytics und mehr – Teil 1

  • Geschrieben von SEO-Küche am 21.07.2015

PDF herunterladen

Screaming Frog 4.0 ist zu haben! Die Macher haben sich einiges einfallen lassen und eine sehr sehr gute Integration von Google Analytics vorgenommen

Eines direkt vorab: Aufgrund des schieren Umfangs des Updates, teilen wir die Informationsflut auf 2 Beiträge auf. Teil 1 beschäftigt sich mit Analytics, während der kommende Teil 2 den Custom Export thematisiert.

Derzeit ist das Entwicklerteam von Screaming Frog besonders fleissig und hat uns zu Anfang Juli das Update 4.0 für den Screaming Frog geschenkt. War es bisher ein Aufwand, die Daten aus dem Screaming Frog und Analytics zu verbinden (siehe dazu unser Blogbeitrag: Google Analytics und Screaming Frog für bessere interne Verlinkungen), so wird das mit diesem Update deutlich vereinfacht. Der Screaming Frog kann sich nun über einen sogenannten Token mit eurem Google Account verknüpfen und importiert die Analytics Daten direkt in euren Crawl! Das hört sich nicht nur praktisch an, sondern spart Zeit und Nerven, die man sonst mit dem Formelaufbau in Excel verbringen würde.

Zusätzlich können nun verschiedenste Daten nach Belieben direkt aus dem HTML extrahiert und exportiert werden, wie etwa Open Graph Tags oder auch CSS Werte. Auch die obligatorischen Bug-Fixes erleichtern das Leben enorm. Den originalen und lesenswerten Post wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten, zu finden ist er unter http://www.screamingfrog.co.uk/seo-spider-4-0/.

Für alle, die der englischen Sprache nur teilweise mächtig sind, haben wir eine eigene und deutsche Version des Updates entwickelt.

Google Analytics Integration

Wie beschrieben ist es nun möglich per Google API die Daten aus Analytics direkt zu integrieren. Die Besucherdaten helfen immens um Zusammenhänge zwischen z.B. niedriger Aufenthaltsdauer und Textlänge zu erkennen. Hierbei können alle Daten aus Analytics gezogen werden, die einem wichtig sind. Von Sitzungen, über Absprungrate, bis hin zu E-Commerce und Site Speed ist alles möglich. Wo findet sich die Funktion? Geht einfach wie folgt vor:

-> Klickt auf „Configuration“ gefolgt von
-> „API Access“
-> „Google Analytics“
-> „Connect to New Account“

Screaming Frog und Google Analytics verknüpfen
Verknüpfung mit Google Analytics erstellen

Es wird sich nun euer Browser mit dem Loginfenster von Google öffnen. Meldet euch mit dem Konto an, das ihr hinzufügen wollt und Fertig! Das Konto ist ab sofort unter „Existing Accounts“ gespeichert und es kann jederzeit bequem darauf zugegriffen werden. (Screaming Frog erhält dabei nicht euer Google Passwort. Die Authentifizierung erfolgt per „OAuth 2.0 protocol“.)
Einmal verbunden, können diverse Einstellungen vorgenommen werden:

User Account

Einstellungen am User Account

Habt ihr mehrere Domänen und Ansichten in Analytics angelegt, gebt hier an, welche genau ausgewertet werden soll. Unter „Segment“ kann man sich auf z.B. mobile Besucher beschränken oder auch selbst erstellte Segmente wählen. (So viel sei gesagt, Analytics Segmente sind super. Wer es noch nicht kennt, wird hier schlau: https://support.google.com/analytics/answer/3124493?hl=de )

Date Range

Der Zeitraum der Datenanalyse

Aus welchem Zeitraum sollen Daten exportiert werden? Wird der aktuelle Stand untersucht, empfiehlt sich der voreingestellte Monat.

Metrics

Einstellungen der Metriken

Welche Daten braucht ihr? Für grundlegende Erkenntnisse reicht die Standardeinstellung. Es können bis zu 20 Werte gewählt werden.

Dimensions

Auswahl der Dimensionen

Hier muss im Normalfall nichts geändert werden. Wer sich dennoch für die Feinheiten interessiert, wird hier fündig https://developers.google.com/analytics/devguides/reporting/core/dimsmets#view=detail&group=page_tracking

General

Generelle Einstellungen

Sollen Adressen mit und ohne „Slash /“ am Ende zusammengeführt werden? Wie sieht es mit Gross- und Kleinschreibung aus? Werden mehr als 100.000 Seiten aus Analytics benötigt? Auch hier passen die Standardeinstellungen für viele Webseiten.

Sind alle Einstellungen nach Herzenslust angepasst, kann der gewohnte Crawl beginnen. Im neuen Reiter „Analytics“ werden dann alle Daten importiert. Dieser befindet sich ganz rechts aussen, womöglich müsst ihr erst mit dem kleinen Pfeil Symbol nach rechts weiter klicken, bevor ihr ihn sehen könnt.

Auswertungs der Analytics-Daten
Auswertungs der Analytics-Daten

Werden keine Werte aus Analytics ausgegeben, konnten aller Wahrscheinlichkeit nach die URL’s nicht zugeordnet werden. Dann lohnt es sich einen Blick in Anlaytics zu werfen. Vermutlich wurden dort die Ansichtseinstellungen wie etwa „default page“ oder auch die Filter verändert.

Ab dieser Stelle heißt es wie immer, fröhlich auswerten und vergleichen. Ist die Aufenthaltsdauer bei kurzen Texten geringer? Wie hoch ist die Absprungrate bei Seiten mit langen Titles im Vergleich zu kürzeren? Da es hier mannigfaltige Ansätze für selbst gesetzte Ziele und Möglichkeiten zur Interpretation gibt, lasst eurer Kreativität freien Lauf. 😉

Im Zweiten Teil sprechen wir über die neue „Custom Extraction“ Funktion und wie sie eingesetzt wird: Screaming Frog 4.0 – Jetzt mit Analytics und mehr – Teil 2

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

social media recap januar 2021 titel

Social Media Rückblick April 2021

  • julia bartulovic
  • von Julia
  • 05.05.2021

Alle Socia Media News: Unser Social Media Rückblick für den April April, April, der macht was er will! Auch in der Social-Media-Welt kehrte im April keine Ruhe ein. Wie immer haben wir für euch alle wichtigen Änderungen und Ankündigungen rund um Facbook, Instagram, TikTok & Co. in unserem Social Media […]

google bewertungen stagebild

Bewertungen in Google My Business: Unsere Tipps

  • michael magura
  • von Michael
  • 04.05.2021

Online-Bewertungen sind ein wichtiger Faktor bei der Auswahl von Produkten und Dienstleistungen durch Nutzer im Internet.

Online Konferenz

Google Commerce Camp 2021- Unser Recap

  • Nina
  • von Nina Weller
  • 29.04.2021

Unser Eindruck vom Google Commerce Camp 2021  Auch 2021 veranstaltete der Händlerbund wieder das Google Commerce Camp. Eine Digitalkonferenz für alle Neulinge im Online-Geschäft, die sich in die Google–Produkte einarbeiten wollen oder solche, die Ihre Kenntnisse noch ausbauen möchten.  Also hieß es am 21. Und 22. April 2021: Lasst uns über Google sprechen! Zwei Tage, zwei Bühnen – […]

Online-Marketing in der Corona-Krise bietet große Chancen

Online-Marketing in der Corona-Krise bietet große Chancen

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 25.04.2021

Die Corona-Krise hält bereits über ein Jahr an und hinterlässt eine große wirtschaftliche Unsicherheit. Aber gerade jetzt können Sie Online-Marketing nutzen, um die negativen Effekte der Krise deutlich abzuschwächen, während andere Unternehmen möglicherweise versuchen, ihre Kosten oder Dienstleistungen zu senken. Mit Online-Marketing können Sie nachhaltiges Wachstum entwickeln. Wir unterstützen Sie […]

abmahnung online handel studie 2020

Mehrfach-Abmahnungen für Online-Händler häufiger: Die Abmahnstudie 2020

  • von Haendlerbund
  • 21.04.2021

Wer im Online-Handel aktiv ist, sollte darauf achten, rechtssicher zu handeln, denn sonst droht schnell eine Abmahnung.

google commerce camp titelbild

Die SEO-Küche beim Google Commerce Camp 2021

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 15.04.2021

Zwei virtuelle Bühnen, zwei volle Tage zum Thema Google Nach dem großen Erfolg des ersten Google Commerce Camps letztes Jahr haben wir uns den 21.04. und den 22.04.21 natürlich ganz dick Kalender angestrichen. Auch dieses Jahr veranstaltet der Händlerbund eine Online-Konferenz ganz im Zeichen von Google und E-Commerce. Das Programm […]