Skip to main content

Screaming Frog 4.0 – Jetzt mit Analytics und mehr – Teil 1

  • Geschrieben von SEO-Küche am 21.07.2015

PDF herunterladen

Screaming Frog 4.0 ist zu haben! Die Macher haben sich einiges einfallen lassen und eine sehr sehr gute Integration von Google Analytics vorgenommen

Eines direkt vorab: Aufgrund des schieren Umfangs des Updates, teilen wir die Informationsflut auf 2 Beiträge auf. Teil 1 beschäftigt sich mit Analytics, während der kommende Teil 2 den Custom Export thematisiert.

Derzeit ist das Entwicklerteam von Screaming Frog besonders fleissig und hat uns zu Anfang Juli das Update 4.0 für den Screaming Frog geschenkt. War es bisher ein Aufwand, die Daten aus dem Screaming Frog und Analytics zu verbinden (siehe dazu unser Blogbeitrag: Google Analytics und Screaming Frog für bessere interne Verlinkungen), so wird das mit diesem Update deutlich vereinfacht. Der Screaming Frog kann sich nun über einen sogenannten Token mit eurem Google Account verknüpfen und importiert die Analytics Daten direkt in euren Crawl! Das hört sich nicht nur praktisch an, sondern spart Zeit und Nerven, die man sonst mit dem Formelaufbau in Excel verbringen würde.

Zusätzlich können nun verschiedenste Daten nach Belieben direkt aus dem HTML extrahiert und exportiert werden, wie etwa Open Graph Tags oder auch CSS Werte. Auch die obligatorischen Bug-Fixes erleichtern das Leben enorm. Den originalen und lesenswerten Post wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten, zu finden ist er unter http://www.screamingfrog.co.uk/seo-spider-4-0/.

Für alle, die der englischen Sprache nur teilweise mächtig sind, haben wir eine eigene und deutsche Version des Updates entwickelt.

Google Analytics Integration

Wie beschrieben ist es nun möglich per Google API die Daten aus Analytics direkt zu integrieren. Die Besucherdaten helfen immens um Zusammenhänge zwischen z.B. niedriger Aufenthaltsdauer und Textlänge zu erkennen. Hierbei können alle Daten aus Analytics gezogen werden, die einem wichtig sind. Von Sitzungen, über Absprungrate, bis hin zu E-Commerce und Site Speed ist alles möglich. Wo findet sich die Funktion? Geht einfach wie folgt vor:

-> Klickt auf „Configuration“ gefolgt von
-> „API Access“
-> „Google Analytics“
-> „Connect to New Account“

Screaming Frog und Google Analytics verknüpfen
Verknüpfung mit Google Analytics erstellen

Es wird sich nun euer Browser mit dem Loginfenster von Google öffnen. Meldet euch mit dem Konto an, das ihr hinzufügen wollt und Fertig! Das Konto ist ab sofort unter „Existing Accounts“ gespeichert und es kann jederzeit bequem darauf zugegriffen werden. (Screaming Frog erhält dabei nicht euer Google Passwort. Die Authentifizierung erfolgt per „OAuth 2.0 protocol“.)
Einmal verbunden, können diverse Einstellungen vorgenommen werden:

User Account

Einstellungen am User Account

Habt ihr mehrere Domänen und Ansichten in Analytics angelegt, gebt hier an, welche genau ausgewertet werden soll. Unter „Segment“ kann man sich auf z.B. mobile Besucher beschränken oder auch selbst erstellte Segmente wählen. (So viel sei gesagt, Analytics Segmente sind super. Wer es noch nicht kennt, wird hier schlau: https://support.google.com/analytics/answer/3124493?hl=de )

Date Range

Der Zeitraum der Datenanalyse

Aus welchem Zeitraum sollen Daten exportiert werden? Wird der aktuelle Stand untersucht, empfiehlt sich der voreingestellte Monat.

Metrics

Einstellungen der Metriken

Welche Daten braucht ihr? Für grundlegende Erkenntnisse reicht die Standardeinstellung. Es können bis zu 20 Werte gewählt werden.

Dimensions

Auswahl der Dimensionen

Hier muss im Normalfall nichts geändert werden. Wer sich dennoch für die Feinheiten interessiert, wird hier fündig https://developers.google.com/analytics/devguides/reporting/core/dimsmets#view=detail&group=page_tracking

General

Generelle Einstellungen

Sollen Adressen mit und ohne „Slash /“ am Ende zusammengeführt werden? Wie sieht es mit Gross- und Kleinschreibung aus? Werden mehr als 100.000 Seiten aus Analytics benötigt? Auch hier passen die Standardeinstellungen für viele Webseiten.

Sind alle Einstellungen nach Herzenslust angepasst, kann der gewohnte Crawl beginnen. Im neuen Reiter „Analytics“ werden dann alle Daten importiert. Dieser befindet sich ganz rechts aussen, womöglich müsst ihr erst mit dem kleinen Pfeil Symbol nach rechts weiter klicken, bevor ihr ihn sehen könnt.

Auswertungs der Analytics-Daten
Auswertungs der Analytics-Daten

Werden keine Werte aus Analytics ausgegeben, konnten aller Wahrscheinlichkeit nach die URL’s nicht zugeordnet werden. Dann lohnt es sich einen Blick in Anlaytics zu werfen. Vermutlich wurden dort die Ansichtseinstellungen wie etwa „default page“ oder auch die Filter verändert.

Ab dieser Stelle heißt es wie immer, fröhlich auswerten und vergleichen. Ist die Aufenthaltsdauer bei kurzen Texten geringer? Wie hoch ist die Absprungrate bei Seiten mit langen Titles im Vergleich zu kürzeren? Da es hier mannigfaltige Ansätze für selbst gesetzte Ziele und Möglichkeiten zur Interpretation gibt, lasst eurer Kreativität freien Lauf. 😉

Im Zweiten Teil sprechen wir über die neue „Custom Extraction“ Funktion und wie sie eingesetzt wird: Screaming Frog 4.0 – Jetzt mit Analytics und mehr – Teil 2

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

about this result beispielbild titel

About this result – Neuerungen in den SERPs

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 30.07.2021

Mehr Transparenz bei Google dank erweiterter Suchergebnisse? Die Google Suchergebnisse (SERPs) ändern sich ständig. Mal werden mehr Informationen, mal weniger Elemente angezeigt. Anfang 2021 stellte Google die Funktion “about this result” vor, bei der man schon in den Suchergebnissen Informationen über die jeweilige Website abrufen konnte. Laut Google soll so […]

black friday abmahnung

Schwarzer Tag für Markeninhaber: Black Friday wird für Werbedienstleistungen gelöscht

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 27.07.2021

Der „Black Friday“ gehört im Online-Handel längst zu den etablierten Begriffen und zu jenen Festivitäten, die Händlern steigende Umsätze versprechen. Nachdem der Schnäppchen-Tag vor einigen Jahren aus den USA auch auf den deutschen Markt geschwappt kam, nahmen in der Vergangenheit immer mehr große und kleine Händler teil und stellten eigene […]

website traffic verluste titelbild

Website Traffic Verluste: So reagiert Ihr laut Google

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 23.07.2021

Bricht auf einmal der Traffic auf Eurer Website ein, kann dies schnell zu Umsatzeinbußen führen. Manchmal sind die Ursachen schnell gefunden, doch oft kommt der Trafficeinbruch überraschend und selbst erfahrene SEOs fragen sich nach den Gründen. Statt jetzt panisch zu werden, sollten Webmaster jetzt zunächst genau die Ursachen untersuchen, rät […]

Die wichtigsten SEO-Tools für Profis

Die wichtigsten SEO-Tools

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 23.07.2021

Als Spezialisten für Online-Marketing wissen wir genau, wie wichtige eine professionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) tatsächlich ist: Nur die Webseiten, die bei den relevanten Suchmaschinen optimal gerankt werden, sind auch für Ihre potenziellen Kunden sichtbar und werden aufgerufen. Doch SEO ist eine komplexe Angelegenheit, denn sie umfasst nicht nur die Erstellung der […]

online handel e commerce innenstädte

Online-Handel versus Innenstädte?

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 20.07.2021

Soll der Online-Handel für die Innenstädte zahlen? Im September ist Bundestagswahl und ein Thema mit dem sich die neue Bundesregierung danach auseinandersetzen muss, ist die Krise der Innenstädte. Vielerorts wird über Verödung geklagt und das nicht erst seit Beginn der Coronakrise. Daran, dass diese Herausforderung angegangen werden muss, bestehen wenig […]

gendern seo stager tastatur

Gendern und SEO: Unsere Tipps

  • Alexandra
  • von Alexandra
  • 16.07.2021

Gendern und SEO – das solltet Ihr für ein erfolgreiches gendergerechtes SEO beachten Das Thema der genderneutralen Sprache pulsiert und gewinnt zunehmend an Bedeutung. So sind mittlerweile unterschiedlichste Branchen dazu übergegangen, die Inhalte ihres Internetauftritts gendersensibel zu formulieren. Gendern und SEO wird also ein Thema werden. Von dieser Entwicklung scheint […]