Skip to main content

Facebook Creative School

  • Geschrieben von SEO-Küche am 31.07.2019

PDF herunterladen

Bahnbrechende technische Innovationen haben die Marketingbranche in den letzten Jahren auf den Kopf gestellt. Die dauerhafte mobile Nutzung des Internets durch Smartphones, Tablets und Co haben unser Konsumverhalten fundamental verändert. Wir konsumieren mehr und schneller…

„Go fast. Go mobile first.“ war daher auch das Thema der Facebook Creative School, zu der wir von Facebook eingeladen waren. Aus unserem Social Media Team ging es am 25. Juli für 3 Kolleginnen mit dem Zug nach München. Zurück kamen sie mit zahlreichen News, spannenden Einblicken und neuen Ideen für die Werbekampagnen unserer Kunden. Die Facebook Creative School bot vollen Fokus auf Facebook und Instagram Video Ads. Wir haben für euch das Event, die wichtigsten Learnings und Facebook News zusammengefasst:

Videos sind wichtig.

Der Grund, warum Videos so erfolgreich auf den beiden Kanälen Facebook und Instagram sind, ist einfach zu erklären. Mit einer Geschwindigkeit von 1,7 Sekunden scrollen wir durch unseren News Feed. Das sind bis zu 90 Meter täglich. Dabei ist bekannt, dass jüngere Nutzer deutlich schneller scrollen:

Content wird auf Mobilgeräten völlig anders konsumiert als beispielsweise auf dem Fernseher. Doch wir scrollen nicht nur mehr, wir denken auch 10x schneller als noch vor 20 Jahren. Bei so einer enormen Menge werden schnelle Bilder und Videos besser von uns wahrgenommen und es kann mehr Content übermittelt werden.

Ist dann unser Interesse geweckt, bleiben wir an einem Beitrag hängen und mit den schnell wechselnden Aufnahmen wir uns beim Zusehen nicht langweilig. Demnach muss auch der Höhepunkt eines Videos schnell erreicht werden und am Besten sollte dann natürlich auch der Markenname nicht in Vergessenheit geraten.

6 Tipps für ein gutes Video auf Facebook oder Instagram

  • Der Markenname sollte am Anfang und mehrmals im Video gezeigt werden.
  • Das Gleichgewicht zwischen der Botschaft und der Dauer eines Videos ist wichtig.
  • In jedem Moment steckt die Möglichkeit, eine Botschaft zu vermitteln.
  • Ein Video sollte auch ohne Ton verstanden werden. Jedoch kann ein Ton für extra Begeisterung sorgen.
  • Im Hinterkopf sollte immer bedacht werden, wo sich denn der Endnutzer befindet. Der Rahmen eines Posts sollte daher für verschiedene Geräte und Situationen adaptiert werden.
  • Ein Schritt aus dem Gewohntem mit neuen Versuchen und Experimenten kann viel bewirken.

Immer wieder wurde uns verdeutlicht, dass ein Smartphone kein kleiner Fernseher ist. Demzufolge sollten auch Video Ads nicht den gleichen Aufbau wie eine Fernsehwerbung besitzen. Das heißt, lange Clips mit viel Story dahinter und Ton sind für Facebook eher ungeeignet. Meist wird erst am Ende eines TV-Spots der spannende Punkt aufgelöst und die Marke bekannt gegeben. Auf Facebook schaut sich aber nicht jeder Nutzer jedes Video auch bis zum Ende an. Es kommt darauf an, in welcher Situation er sich gerade befinden. Sitzt er im Bus oder im Meeting? Wie gut ist die Internetverbindung?

Außerdem wichtig zu wissen: über 90% der Facebook Nutzer schauen Videos ohne Ton.

Auf Instagram sieht dies anders aus: Videos in der Instagram Story werden zu 60% mit Ton konsumiert und daher sollte dieser auch nicht fehlen.

Im Generellen sind die ersten 3 Sekunden die Wichtigsten in einer Video Ad und sollten daher mit der Kernbotschaft genutzt werden. Mit dem Slogan „Go fast. Go moblie first.“ wird verdeutlicht, dass Werbeerinnerungen durch Mobile First Creatives einen höheren Erfolg mit sich bringen.

Facebook News

News und Produktupdates dürfen auf einer solchen Veranstaltung natürlich auch nicht fehlen. Ab Mitte August 2019 wird das Textfeld für Posts und Facebook Ads von 7 Zeilen zu 3 Zeilen im sichtbaren Bereich verkürzt.

Des Weiteren wurden Resultate verschiedener Studien vorgestellt. Ein interessantes Ergebnis war, dass wir ein Bild in nur 0,25 Sekunden wahrnehmen und erkennen können. Dabei merken wir uns einen schlechten oder negativen Auftritt besser.

Im Bereich Instagram Nutzung ging es um die Entwicklung der Stories. Angefangen mit einer Nutzung von nur 100 Millionen im Oktober 2016 sind im Januar 2019 schon 500 Millionen Story Nutzer. Klar zu erkennen, dass die Story Funktion für Nutzer und daher auch für Unternehmen immer wichtiger wird.

Ergebnis einer weiteren Studie: 83% der Instagram Nutzer entdecken Produkte auf dieser Plattform. Davon recherchieren 81% nach Produktinformationen und 84% entscheiden sich schlussendlich, das Produkt zu kaufen.

Unser Fazit: Kurze aber aussagekräftige Video Ads werden immer wichtiger, ebenso wie die aktive Nutzung der Story Formate.

Kommentare

Danke für die kompakte Zusammenfassung!
Wirklich interessant zu sehen, wie sich das Nutzerverhalten verändert hat.

[…] gibt es zu beachten bei der Erstellung der Creatives? Ganz klar: Mobile First. Bereits in der Facebook Creative School im Sommer wurde vermittelt, dass die erfolgreichsten Werbemittel für Mobilgeräte gestaltet wurden und […]


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

black friday abmahnung

Schwarzer Tag für Markeninhaber: Black Friday wird für Werbedienstleistungen gelöscht

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 27.07.2021

Der „Black Friday“ gehört im Online-Handel längst zu den etablierten Begriffen und zu jenen Festivitäten, die Händlern steigende Umsätze versprechen. Nachdem der Schnäppchen-Tag vor einigen Jahren aus den USA auch auf den deutschen Markt geschwappt kam, nahmen in der Vergangenheit immer mehr große und kleine Händler teil und stellten eigene […]

website traffic verluste titelbild

Website Traffic Verluste: So reagiert Ihr laut Google

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 23.07.2021

Bricht auf einmal der Traffic auf Eurer Website ein, kann dies schnell zu Umsatzeinbußen führen. Manchmal sind die Ursachen schnell gefunden, doch oft kommt der Trafficeinbruch überraschend und selbst erfahrene SEOs fragen sich nach den Gründen. Statt jetzt panisch zu werden, sollten Webmaster jetzt zunächst genau die Ursachen untersuchen, rät […]

Die wichtigsten SEO-Tools für Profis

Die wichtigsten SEO-Tools

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 23.07.2021

Als Spezialisten für Online-Marketing wissen wir genau, wie wichtige eine professionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) tatsächlich ist: Nur die Webseiten, die bei den relevanten Suchmaschinen optimal gerankt werden, sind auch für Ihre potenziellen Kunden sichtbar und werden aufgerufen. Doch SEO ist eine komplexe Angelegenheit, denn sie umfasst nicht nur die Erstellung der […]

online handel e commerce innenstädte

Online-Handel versus Innenstädte?

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 20.07.2021

Soll der Online-Handel für die Innenstädte zahlen? Im September ist Bundestagswahl und ein Thema mit dem sich die neue Bundesregierung danach auseinandersetzen muss, ist die Krise der Innenstädte. Vielerorts wird über Verödung geklagt und das nicht erst seit Beginn der Coronakrise. Daran, dass diese Herausforderung angegangen werden muss, bestehen wenig […]

gendern seo stager tastatur

Gendern und SEO: Unsere Tipps

  • Alexandra
  • von Alexandra
  • 16.07.2021

Gendern und SEO – das solltet Ihr für ein erfolgreiches gendergerechtes SEO beachten Das Thema der genderneutralen Sprache pulsiert und gewinnt zunehmend an Bedeutung. So sind mittlerweile unterschiedlichste Branchen dazu übergegangen, die Inhalte ihres Internetauftritts gendersensibel zu formulieren. Gendern und SEO wird also ein Thema werden. Von dieser Entwicklung scheint […]

EU-Umsatzsteuerreform tipps

EU-Umsatzsteuerreform: Darauf müssen Online-Händler achten

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 12.07.2021

Seit dem 1. Juli wird der Online-Handel in Europa ordentlich aufgemischt. Jetzt nämlich gelten die Regelungen, die durch die EU-Umsatzsteuerreform eingeführt werden. Was den E-Commerce im europäischen Binnenmarkt eigentlich stärken und vor allem eine Erleichterung für Händler sein sollte, wird jetzt aber zu einer echten Herausforderung. Online-Händler müssen zuerst einmal […]