Skip to main content

Ein Keyword für mehrere Seiten?

  • christoph pawletko


PDF herunterladen

Wann ist es sinnvoll, mehrere Seiten mit dem gleichen Keyword zu haben?

Eine der ersten Grundregeln der Suchmaschinenoptimierung ist es, nicht mehre Unterseiten zum gleichen Keyword ranken zu lassen. Wann dies aber trotzdem Sinn ergeben kann, hat John Müller von Google nun erklärt.

Generell gilt: Wenn mehrere Unterseiten zum gleichen Keyword ranken bzw. dazu optimiert sind, dann besteht die Gefahr, dass diese untereinander konkurrieren und sich dann gegenseitig schwächen können. Statt mit einer Seite weiter oben zu ranken, schwanken die Platzierungen zum jeweiligen Keyword hin und her oder sind jeweils weiter unten. Stattdessen sollte man in den meisten Fällen die verschiedenen Seiten zusammenlegen und die Rankingsignale kombinieren. John Müller nannte aber Konstellationen, bei denen dies anders aussehen kann.

English Google SEO office-hours vom 25. February 2022

Entscheidend ist der Search Intent!

Laut Müller habe Google nichts dagegen, wenn mehrere Seiten zum gleichen Keyword ranken. Wichtig ist vor allem der Search Intent. Auch dasselbe Keyword kann auf unterschiedliche Search Intents abzielen. Eventuell suchen Nutzer auch nach dem Keyword in Kombination mit anderen Zusätzen, wodurch es dann in unterschiedliche Themenausprägungen gehen kann. So rankt man zwar unter Umständen mit mehreren Seiten zum gleichen Keyword, es erscheint aber nur die jeweils am besten passende Unterseite zur jeweiligen Suche. Was man vermeiden sollte ist, dass mehrere Seiten zur gleichen Suchintention in Konkurrenz zueinanderstehen und so die gesamte Seite für Google verwässern.

Man sollte in jedem Fall immer wissen, zu welchen Begriffe welche Unterseite rankt und dies bewusst steuern. Dabei hilft eine durchdachte SEO-Strategie und die richtigen Tools zum Überwachen von Rankings und Keyword-Optimierungen.

Titelbild © Patrick Sammby / stock.adobe.com

Kommentare

Ronny Schneider

Wie ihr schreibt ist die Suchintention das Wichtigste bei der Frage, ob ich mehrere Seiten zu einem Keyword erstellen sollte. Das ist aber schon länger so. Zumindest habe ich das bereits bei einigen Projekten so gehandhabt und keine negativen Effekte bemerkt.

Sind die Inhalte allerdings zu identisch, wird in der Regel nur einer der Inhalte angezeigt. Was in der Praxis häufig ein schmaler Grad ist. Schmaler Grad zum Keyword Kannibalismus. Aber ich kann zum Beispiel sehr gut ein Tool vorstellen und dieses in einem anderen Zusammenhang wieder aufgreifen und dennoch auf selbige Keywords gehen.

Das habe ich zum Beispiel mit dem Tool Seobility gemacht: https://www.blog-als-nebenjob.de/3617/meine-seobility-erfahrungen-dein-seo-werkzeug-zum-blog-erfolg/

Ich arbeite viel damit und stelle dazu in diversen Inhalten Bezug her. Darum wollte ich meinen Lesern einen umfangreichen Erfahrungsbericht zur Verfügung stellen. Wo ich detailliert alle Funktionen und Vorteile, aber auch Schwächen aufzeige.

Später habe ich dann im Blog noch das WDF*IDF Tool, das integriert ist, als Aufhänger genommen und dieses näher beschrieben. Wobei natürlich der Name des Tools häufig gefallen ist. Dennoch ist die Suchintention der zwei Artikel völlig verschieden.

Denn im ersten Artikel will der Suchende etwas über den Anbieter oder das Tool erfahren. Im später folgenden zweiten Artikel geht es eher um die integrierte Keyword Analyse.

Daher werden sich die beiden Artikel nicht in die Quere kommen. Anders wäre es gewesen, wenn auch der zweite Content auf den Anbieter oder das gesamte Tool abgestellt hätte.

Gleiche Beispiele gibt es im Marketing häufig. Einige der großen Player schaffen es regelmäßig mehrere Rankings zu Keywords, aber auch mehrere Unterseiten zu einem Keyword.

Viele Grüße
Ronny

Hi Ronny,
danke für deine Erläuterungen! Du hast völlig Recht, es kommt auf die Suchintention an. Google wird immer besser darin, diese zu erkennen und kann daher immer besser einordnen, ob es sich lohnt, zwei Seiten mit ähnlichen Keywords im Index zu platzieren. Das ist auch unsere Vorgehensweise: Statt stur auf Keywords zu achten, lieber überlegen, was Benutzer denn suchen und wissen wollen.


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Google Seite 1 Continuos Scrolling

Schafft Google die Seite 1 ab?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 17.05.2022

Will Google die erste Seite durch Continuos Scrolling ersetzen? Ähnlich wie in der mobilen Suche testet Google derzeit auch im Desktop-Bereich das Continuos Scrolling. Am eigentlichen Seitenende erscheint dann nicht mehr das Ende der ersten Seite und eine Seitenübersicht der Suchergebnisse (SERPs), sondern ein “Mehr ansehen”-Button. Für mindestens die ersten […]

Girls'Day 2022 Daumen hoch

Girls’ Day 2022 in der SEO-Küche

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 29.04.2022

Dein Einblick in die Welt des Online-Marketings Am 28.04. war es wieder so weit: Am Girls’Day 2022 hatten Mädchen die Gelegenheit in Unternehmen und Branchen reinzuschnuppern, die nicht unbedingt als Berufsfelder für Frauen gelten. Denn auch wenn in der SEO-Küche ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Frauen und Männern herrscht und in […]

Die SEO-Küche als Teil der “Initiative Klischeefrei”

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 27.04.2022

Keine Chance für Geschlechterstereotypen Wir wollen ein Zeichen für eine Berufs- und Studienwahl frei von Klischees und Stereotypen setzen und nehmen daher an der “Initiative Klischeefrei” teil. Die Initiative setzt sich dafür ein, dass Jugendliche gängige Rollenklischees kritisch hinterfragen und sich völlig ohne Vorurteile für ihren zukünftigen Beruf oder ihre […]

Unternehmensname auswählen Rechtstipps

Firma & Rechtsform: Wenn fehlende Buchstaben plötzlich private Haftung bedeuten

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 21.04.2022

Warum man beim Firmennamen ganz genau hinschauen sollte Für die unternehmerische Tätigkeit spielen Details oft eine wichtige Rolle. Das zeigen auch zwei aktuelle Urteile: Hier scheiterte die Eintragung ins Handelsregister an den falschen Zeichen in der Firma, dort sorgten fehlende Buchstaben plötzlich für eine persönliche Haftung. Stellen Sie sich folgendes […]

KI-Tool Texten

Google will keine KI-generierten SEO-Inhalte

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 13.04.2022

KI-Text = Spam? Schon öfter erwähnt und kürzlich wieder bestätigt: KI-generierte Inhalte sind für Google “Spam” und verstoßen gegen die Google Webmaster-Richtlinien. In den Google Search Central SEO-Office-Hangouts am 1. April (kein April-Scherz) bezeichnete John Mueller von Google KI-generierte Inhalte als “Spam”. Die Antwort von Mueller ist keine echte Überraschung. […]

Beitragsbild OK Google

“OK Google” Sprachassistent aktivieren – so geht’s

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.04.2022

Hey Google auf dem Handy oder PC aktivieren in der Anleitung Mit dem Google Sprachassistent lassen sich Smartphones per Sprachsteuerung steuern, einfach in dem man OK Google oder Hey Google sagt und dann einen Sprachbefehl folgen lässt. Wir zeigen euch, wie Ihr den Google Assistant in den Einstellungen im Chrome […]