Skip to main content

Paid Ranking


PDF herunterladen

Was ist Paid Ranking?

Paid Ranking funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie Paid Placement: Eine bestimmte Position in den Suchergebnissen wird gekauft und nicht mittels eines Algorithmus berechnet. Nur wird beim Paid Ranking dieser Kaufaspekt nicht kenntlich gemacht. Die per Auktion gekaufte Position ist optisch nicht von den anderen organischen Positionen in der Suchergebnisliste zu unterscheiden. In Europa wird diese Form der Positionierung von den Suchmaschinen sehr selten angeboten und wenn, dann nur von den kleineren Suchmaschinen-Betreibern.

Wie beim Paid Placement können Webseitenbesitzer die gewünschten Positionen für ein bestimmtes Keyword von Suchmaschinenanbietern per Auktion kaufen – der höchste Bieter erhält die höchste Position. Gezahlt wird pro Click, d.h. der Käufer zahlt für jeden Klick, der von der Suchergebnisseite auf seine eigene Seite führt.

Qualität der Website nicht relevant für die erste Position

Über Paid Ranking erzielte Positionen haben zwar eine höhere Wahrscheinlichkeit, angeklickt zu werden, sie sind aber eben nur gegen Bezahlung auf dieser Position gelandet. Genau das ist der Grund, warum Google diese Art der bezahlten Platzierung ablehnt. Sie widerspricht dem Anspruch, dem Nutzer das Ergebnis an erster Stelle zu zeigen, dass es sich durch seine inhaltliche Qualität “verdient” hat, dort zu stehen – weil es genau die Frage des Nutzers beantwortet, ihm einen Mehrwert liefert, ihn intuitiv durch das Angebot führt.

Bezahlte Platzierungen sind daher bei Google nur per Paid Placement über Google Ads möglich – und dann natürlich auch als solche gekennzeichnet.

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Artikel

Newsletter

Was ist ein Newsletter? Ein Newsletter ist ein elektronisches Rundschreiben, das zur Informationsmitteilung in regelmäßigen Abständen an Abonnenten versendet wird. Der Inhalt der E-Mail kann Werbung, Informationen, Neuigkeiten, Termine oder Aktionen umfassen. Newsletter sind ein Bestandteil des E-Mail-Marketings. Definition Der englische Begriff „Newsletter“ bezeichnet im Online-Marketing einen Rundbrief in elektronischer […]

WLAN – Einfach und verständlich erklärt

Was ist WLAN? Der Begriff WLAN (auch Wireless LAN oder Wi-Fi) ist eine Abkürzung für das englische “Wireless Local Area Network” (zu Deutsch: drahtloses lokales Netzwerk). Innerhalb dieses drahtlosen Funknetzwerks, das in der Regel auf einem Standard der IEEE-802.11-Familie basiert, sind WLAN-fähige Geräte wie Drucker, Computer, Smartphones oder Tablets in […]

Bit.ly – Einfach und verständlich erklärt

Was ist Bit.ly? Bitly (auch bitly oder bit.ly geschrieben) ist ein 2008 von Peter Stern gegründetes Tech-Unternehmen mit Sitz in New York. Kerngeschäft der SaaS-Firma ist der Betrieb des gleichnamigen Kurz-URL-Dienstes. Dieser lässt sich wahlweise über die Website bit.ly (oder bitly.com), mittels API oder über die für iOS und Android […]

Data Warehouse – Einfach und verständlich erklärt

Was ist ein Data Warehouse? Bei einem Data Warehouse (manchmal auch Datenlager genannt, kurz: DWH) handelt es sich um ein zentrales Datenbanksystem, das sich in Unternehmen zu Analyse- und Prognosezwecken einsetzen lässt. Für diesen Zweck sammelt und verdichtet das System relevante Daten aus verschiedenen heterogenen Datenquellen wie zum Beispiel dem Customer Relationship Management (CRM), Human Resources (HR) oder Enterprise Resource Planning (ERP) und stellt diese nachgelagerten Anwendungen zur Verfügung. […]

Pinterest

Was ist Pinterest? Pinterest ist eine Online-Pinnwand für Grafiken und Fotos, die im Jahr 2010 gegründet wurde. Der Begriff “Pinterest” ist ein Kofferwort aus den englischen Wörtern pin ‚anheften‘ und interest ‚Interesse‘. User können sich verschiedene Bilder und Videos auf eigenen Pinnwänden merken, die entweder öffentlich oder privat einsehbar sind. […]

Follower

Was sind Follower? Als Follower werden User bezeichnet, die andere Profile auf Social Media abonniert haben. Der Begriff wurde insbesondere von Twitter geprägt, da User dort anderen Accounts per Klick auf dem Button „follow“ folgen können. Mittlerweile hat sich der Begriff auch in anderen sozialen Netzwerken etabliert, um die Abonnenten […]