Skip to main content

CO2-neutrale Website: Unsere Website ist klimaneutral

  • christoph pawletko


PDF herunterladen

Die SEO-Küche als Teil der Initiative CO2 neutrale Website

Nachhaltigkeit wird in allen Bereichen immer wichtiger, auch im Online-Marketing. Auch das Internet an sich verbraucht CO2, denn jede Website wird irgendwo gespeichert, jeder Server und jeder Datentransfer verbraucht Strom.

Die SEO-Küche bemüht sich in allen Bereichen nachhaltig zu arbeiten, daher ist unsere Website seit kurzem klimaneutral. Das heißt: Der von unserer Website und von Nutzern beim Surfen verursachte CO2-Ausstoss wird vollständig durch messbare CO2-Reduktionen neutralisiert. Dies wird zum Beispiel durch die Nutzung von Energie aus erneuerbaren Energiequellen und durch die Kooperation mit CO2-reduzierenden Projekten realisiert. Wir nehmen an der Initiative CO2 neutrale Website teil und verpflichten uns damit einer klimaneutralen Website.

Für unsere Website-Besucher bedeutet das: Klimaneutral surfen ohne den eigenen CO2-Fußabdruck zu belasten.

Mit einer klimaneutralen Website leisten wir unseren Beitrag Richtung CO2-Neutralität.

Klimaneutrale Website
Auch die SEO-Küche reduziert CO2-Emissionen.

Wie wird der CO2-Ausstoß unserer Website berechnet?

Die Grundannahme ist, dass ein Webserver 24 Stunden am Tag läuft und durchschnittlich 200 Watt verbraucht. Ein standardmäßiger Laptop verbraucht etwa 173 Watt. Um den Verbrauch der Website zu berechnen werden nun monatliche Seitenaufrufe und Zeit pro Seitenaufruf zu Grunde gelegt. Bei allen Daten wird ein Puffer dazugerechnet. Mehr Infos dazu gibt es hier.

Unsere Maßnahmen für eine klimaneutrale Website und mehr

Natürlich versuchen wir auch in anderen Bereichen über eine klimaneutrale Website hinaus etwas für Nachhaltigkeit und Umweltschutz zu tun. Digitalisierung Zukunftsorientierung und Umweltschutz können durchaus Hand in Hand gehen.

  • Server in klimaneutralen Rechenzentren: Unser wichtigster Hosting-Partner betreibt sein Datacenter mit Strom aus regenerativen Quellen.
  • Umweltschonende Technik: Bei jeglicher Technik wird auf den Energieverbrauch geachtet – Das spart gleichzeitig Stromkosten und ist nachhaltig.
  • Mobiles Arbeiten und Home Office: Durch New Work Konzepte werden unnötige Pendelwege vermieden
  • Papierloses Arbeiten: Mehr Digitalisierung wagen und Papier-Bürokratie abbauen

Neugierig geworden, wie die eigene Website zum Thema abschneidet? Beim Website Carbon Calculator kann jeder die eigene Website testen.

Titelbild © dehweh / stock.adobe.com

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Keine Ideen für Content? So hilft Euch Datenanalyse weiter

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 14.01.2022

4 Wege, wie Dir Datenanalyse helfen kann, neue Ideen zu entwickeln und Inhalte zu optimieren Wenn Eure Konkurrenten besser ranken als Ihr, gibt es dafür wahrscheinlich einen guten Grund. Datenanalysen lassen sich sehr gut nutzen, um diese Gründe herauszufinden und neue Content-Ideen zu entwickeln, mit denen Ihr die Lücke schließen […]

Prduktseite Google Tipps für Produktbeschreibungen

Darum ranken eure Produktseiten nicht

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.01.2022

Eigenschaften sollten auf Produktseiten auch im Text auftauchen Produktseiten enthalten in der Regel ein Produktbilder und die wichtigsten Informationen zum Produkt. Damit das Produkt bei Google auch gefunden werden kann, sollten auch alle Produkteigenschaften im Produkttext vorkommen. Nur dann kann das Produkt auch für alle wichtigen Produkteigenschaften ranken. Ein gutes […]

Digitale Inhalte Richtlinie (EU) 2019/770

Richtlinie (EU) 2019/770 (Digitale-Inhalte-Richtlinie)

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 23.12.2021

Diese Änderungen bringt die Digitale-Inhalte-Richtlinie 2022 Im neuen Jahr kommt es zu einigen rechtlichen Änderungen im Verbrauchsgüterkauf. Der Gesetzgeber muss sich dem technischen Fortschritt anpassen und so wird es spezielle Regeln für digitale Inhalte und digitale Dienstleistungen geben. Neben der Warenkaufrichtlinie und der Umsetzung der Omnibus-Richtlinie wird im neuen Jahr […]

Titelbild Google Abstrafung

Google Abstrafung: Algorithmus-Penalty oder manuelle Maßnahme? Was tun?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 17.12.2021

So erkennt ihr, warum eure Rankings abstürzen Oft werden stärkere Änderungen in den Google Rankings gleich als Google Penalty bzw. Abstrafung bezeichnet. In den meisten Fällen liegt jedoch kein direkter Eingriff seitens Googles vor, sondern lediglich eine normale Neubewertung durch den Google Algorithmus. Eine Google Abstrafung wegen schlechter Links oder […]

neue Gesetze im Onlinehandel 2022

Für Onlinehandel: Gesetzesänderungen ab 2022

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 02.12.2021

Diese Gesetzesänderungen für den Verkauf mit Verbrauchern bringt das neue Jahr Der Jahreswechsel wird gerne genutzt, um ein paar neue Gesetze auf den Weg zu bringen. Mit der Umsetzung einiger EU-Richtlinien ändert sich gerade im B2C-Bereich im Jahr 2022 einiges. Neben Änderungen im Verpackungs- und Elektrogesetz, wird im Januar die […]

Titelbild top Company 2022

Die SEO-Küche ist mit dem Top Company-Siegel 2022 ausgezeichnet

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 23.11.2021

Seit 2015 werden Unternehmen vom Jobportal kununu mit einem speziellen Gütesiegel ausgezeichnet, die besonders gut bewertet werden. Diesen November wurde das Siegel und die dafür notwendigen Auszeichnungen runderneuert und einem kompletten Relaunch unterzogen. Dank der neuen Kriterien kommen nur noch etwa fünf Prozent der auf kununu vertretenen Unternehmen für das […]