Skip to main content

Änderungen der Keyword-Optionen bei Google Ads

  • ulrike schmalfuss


PDF herunterladen

Änderungen an den Keyword-Optionen bei Google Ads – Informationen, Vorteile und Tipps

Seit Februar 2021 werden die Funktionen und Eigenschaften der Keyword-Optionen “Modifizierer für weitgehend passende Keywords” in die Keyword-Option “Passende Wortgruppe” eingebunden.

Seit dieser Änderung funktionieren beide Optionen gleich. Heißt, es ist nicht mehr nötig das “+” bei “weitgehend passenden” Keywords einzubinden, um ähnliche Bedeutungen des Keywords zu bedienen und trotzdem nicht auf alle thematischen Suchbegriffe für “Weitgehend passend” ausgeliefert zu werden. Nun wählt man das Keyword und die Keyword-Option “Passende Wortgruppe” aus. In der folgenden Grafik von Google wird dies gut veranschaulicht, weitere Infos gibt es hier.

keyword optionen vorher nachher google ads
Anzeigenauslieferung bei Suchanfragen mit “Passender Wortgruppe” vorher und aktuell im Vergleich

Vorteile der neuen erweiterten Keyword-Option “Passende Wortgruppe”

Zum Ersten erspart man sich nun den “Modifizierer (+)”. Man kann einfach im Google Ads durch das Dropdown-Menü der Keyword-Option die gewünschte Option auswählen, ohne das Keyword selbst bearbeiten zu müssen.
Der zweite Vorteil ist die Einbindung der Funktion des “Modifizierers”. Zu dem Keyword in der “Passenden Wortgruppe” werden nun auch Anzeigen auf Suchanfragen mit ähnlichen Bedeutungen ausgeliefert.
Die wichtigste Eigenschaft der vorherigen Keyword-Option “Wortgruppe” wird beibehalten. Dies ist die Wortreihenfolge. Diese wird weiterhin berücksichtigt, wenn Sie für die Bedeutung von Belangen ist. Beispielsweise das Keyword “Umzug von München nach Berlin” wird nicht auf die Suchanfrage “Umzug von Berlin nach München” ausgeliefert.

keyword optionen aenderungen google ads
Beispiele der neuen Funktionsweise der Keyword-Optionen

Neue Keyword-Optionen in Google Ads: Wie lange ist die Übergangsphase?

Google gibt eine Übergangsphase bis Juli 2021 an. Anschließend können die Keywords nicht mehr “Modifiziert weitgehend passend” eingebucht werden. Doch bleiben die vorhandenen Keywords mit “Modifizierer” weiterhin in Verwendung. Ab Juli 2021 werden diese Keywords in der Funktionsweise als “Passende Wortgruppe” angepasst. Beispielsweise spielt dann die Wortreihenfolge eine mögliche Rolle und es wird nicht mehr auf “Genau passende” Keywords ausgespielt. Beide Keyword-Optionen werden dann genau gleich behandelt.

Wenn im April 2021 die Einführung abgeschlossen ist, wird Google weitere Tools für eine einfache Umstellung zur Verfügung stellen. Es soll dann eine einfache Umstellung von “modifiziert weitgehend passend” zu “passende Wortgruppe” ermöglicht werden. In den Empfehlungen wird es auch ein Tool geben, welches beim Entfernen von “Modifiziert weitgehend passenden” Keywords, deren Funktion mit Keywords der Option “Passende Wortgruppe” übereinstimmt, unterstützt.

Für welche Sprachen gilt die Umstellung der Keyword-Option?

Aktuell gilt die Änderung für Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Portugiesisch und Russisch. Für alle anderen Google Ads-Sprachen wird die neue Funktionsweise im Laufe des Jahres eingeführt.

Welche Auswirkungen kann das auf die Anzahl der Zugriffe haben?

Da die “passende Wortgruppe” nun erweitert wurde, kann es zu einem Anstieg der Zugriffszahlen kommen. Bei Keywords mit dem “Modifizierer” könnte die Leistung etwas sinken, da sich die Funktionsweise etwas verringert.

Keywords in Google Ads: Tipps und Tricks

Wichtig ist nun die Performance Ihrer Keywords im Auge zu behalten und regelmäßig die Suchbegriffe zu kontrollieren. Derzeit müssen aber keine Änderungen an den Keyword-Optionen durchgeführt werden. Wenn das Keyword von “modifiziert weitgehend passend” in “passende Wortgruppe” umgewandelt wird, werden leider die Leistungsstatistiken nicht übernommen. Hier gerne noch ein wenig geduldig sein und abwarten, was für Tools und Funktionen durch Google bald angeboten werden. Es empfiehlt sich aber neue Keywords schon in der Option “Passende Wortgruppe” hinzuzufügen.

Zuletzt empfehlen wir, die auszuschließenden Keywords zu kontrollieren und gegebenenfalls anzupassen. Auch hier ändert sich die Keyword-Option entsprechend.

Falls hier nicht alle Fragen beantwortet werden konnten, können Sie sich gerne an Ihre SEA-Ansprechpartner*In wenden oder uns kontaktieren. Wir unterstützen Sie gern bei der Umsetzung.

Stagebild © DigiClack / stock.adobe.com

Beitragsbild: https://support.google.com/google-ads/answer/10286719?hl=de&ref_topic=3119131

Beitragsbild: https://support.google.com/google-ads/answer/7478529?hl=de&ref_topic=3119131

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Fake-Shop erkennen

Fake-Shops erkennen und sicher online einkaufen

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 24.11.2022

Fake-Shops: So erkennt Ihr Betrüger Online Shops Fake-Shops werden immer professioneller und es gibt immer mehr. Auf den ersten Blick lässt sich oft kaum noch erkennen, ob ein Online-Shop seriös oder auf Betrug aus ist. Gerade zu Weihnachten wittern Betrüger ihre Chance, denn jetzt kaufen oft auch im Internet unerfahrene […]

seokomm 2022 recap salzburg

SEOKomm 2022 Recap – Nachbericht mit allen Kernaussagen

  • rainer winkler
  • von Rainer
  • 18.11.2022

Am Freitag den 18.11.2022 war es wieder soweit: Die jährliche SEOkomm fand unter hoher Teilnahme in Bergheim bei Salzburg statt. Wir waren für euch dabei, haben alle Beiträge besucht und die wichtigsten Kernaussagen für euch in diesem Beitrag zusammengestellt. Hinweis: Dieser Beitrag wird laufend aktualisiert Eröffnung 09:00 Uhr: Tobias Fox […]

Titelbild externe ressourcen laden

Google Fonts & Co.: Webseiten auf ungefragtes Laden von externen Ressourcen prüfen

  • michael magura
  • von Michael
  • 17.11.2022

Google Fonts & Co.: Webseiten auf das ungefragte Laden von externen Ressourcen überprüfen Viele Website-Betreiber*innen nutzen auf ihren Websites Ressourcen, die nicht von der eigenen Domain abgerufen, sondern dynamisch von anderen Quellen eingebunden werden. Dazu zählen beispielsweise JavaScript-Code-Snippets zur Aussteuerung von Tracking Tools wie Google Analytics oder das Facebook Pixel, […]

News 2023

Das ist neu in der SEO-Küche ab 2023

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 11.11.2022

Jeder entscheidet selbst: Mobile Office oder im Büro Von zu Hause im Mobile-Office arbeiten oder doch im Büro? Ab Januar 2023 können bei uns alle Mitarbeiter*innen selbst entscheiden, wie viele Tage sie ins Büro kommen wollen. Auch 100% Mobile-Office wird so möglich. Damit bieten wir unseren Kolleg*innen noch mehr Flexibilität […]

YouTube Alias neu

Neue Funktion bei YouTube: Aliasse

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 11.11.2022

YouTube führt Aliasse ein Seit November können Nutzer*innen bei YouTube einen Alias reservieren. Das soll den Austausch von Nutzer*innen untereinander und mit Creator*innen auf YouTube erleichtern und auch die Möglichkeit bieten, außerhalb von YouTube Werbung für den eigenen Kanal zu machen. So könnt Ihr euren Alias auf YouTube reservieren: Loggt […]

Mit oder ohne Bindestrich? Darauf solltet Ihr bei Keywords achten

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 03.11.2022

Wörter mit Bindestrich trennen oder zusammenschreiben? Bei der Erstellung neuer Inhalte und der damit verbundenen Keyword-Recherche kann die Frage auftauchen, ob Wörter und Sätze mit Bindestrichen versehen werden sollen oder nicht. Behandelt Google Bindestriche anders? Sollte man Onlinemarketing, Online Marketing oder Online-Marketing schreiben? Wie bei den meisten Dingen, die mit […]