Skip to main content

Website Formulare: Unsere Tipps

  • SEO-Küche Logo


PDF herunterladen

Ein Blick aufs Detail: Warum Ihr Euren Webseiten-Formularen mehr Zuwendung schenken solltet

tipps fuer website formulare

Webseitenformulare sind auf den ersten Blick unscheinbar – Name, E-Mail, Nachrichtenfeld und fertig ist die Kontaktanfrage. Doch es steckt mehr dahinter. Es ist der Start zur Kommunikation mit dem Kunden und bedarf daher besonderer Aufmerksamkeit.

Wichtig ist in erster Linie natürlich, dass es technisch funktioniert. Nichts ist frustrierender für den Nutzer, als das sich der Aufwand des Ausfüllens am Ende nicht lohnt. Darüber hinaus gibt es inhaltliche sowie gestalterische Eckpunkte, die ein Formular mitbringen muss, um den Nutzer das Ausfüllen so einfach und komfortabel wie möglich zu machen, um in Kontakt mit Euch zu treten.

Warum sind Website-Formulare so wichtig?

Bei sehr einfachen Formularen ist die Hemmschwelle des Ausfüllens noch gering. Doch spätestens, wenn es konkreter wird oder persönliche Daten eingegeben werden müssen, beispielsweise bei Anmelde- oder Buchungsformularen, muss die Vorgehensweise zum Aufbau und Design gründlich durchdacht sein.

Die SEO-Küche hat das Nutzerverhalten bei Formularen auf Webseiten deswegen genau analysiert. Dabei ist ein Unterschied deutlich festzustellen: Bei Formularen mit unübersichtlicher Struktur, zu viel Inhalt und wenig einleuchtenden Beschriftungen halten sich Nutzer beträchtlich länger mit dem Ausfüllen auf als mit gut gestalteten Formularen. Das bedeutet, das Nutzer an dieser Stelle auf Probleme stoßen – sogar vom Formular (und somit dem Webseitenbetreiber) genervt sein können und im schlimmsten Fall von der Website abspringen, obwohl sie zuvor vom Produkt überzeugt waren. Ziel ist es also, dass ein Formular eine gut gebaute Brücke zwischen Kunde und Verkäufer schafft und somit für mehr Conversions sorgt.

Gute Website-Formulare: Wie erreiche ich das?

Es gibt zwei Punkte, die ein Formular großartig machen: ein überzeugendes Design sowie ein klar verständlicher Inhalt.

Auf diese Dinge müsst Ihr achten:

Inhalt:

  • Der Nutzer kennt die Abläufe nicht: Er muss informiert werden, für was das Formular ist! (CTA bzw. Handlungsaufforderung)
  • Das Formular sollte kurz und knackig sein – bzw. der Umfang so gering wie möglich
  • Einfache und verständliche Feldbeschriftungen sind das A und O
  • Bieten Sie erklärende Informationen an, wenn es notwendig ist (Hover über dem Feld, Info-Symbole = Boxen)
  • Was passiert nach dem Absenden? Was passiert mit meinen Daten? Diese Fragen sollten ebenfalls kurz erklärt werden
  • Sinnvolle Reihenfolge wählen
  • Arbeit abnehmen mit der richtigen Eingabemöglichkeit (Dropdown, Checkbox, Schieberegler)
  • Aussagekräftige und verständliche Fehlermeldungen anzeigen

Design:

  • Einladend gestalten: ein ansprechendes Design animiert mitzumachen
  • Das Formular sollte einfach wirken – auch wenn es unvermeidbar umfangreich ist (zum Beispiel durch die Aufteilung in Schritten oder das Ausblenden von optionalen Feldern
  • Unsicherheiten ausschließen: Transparent darstellen was der Nutzer alles ausfüllen muss (Schritte/ Pflichtfelder) und wofür (“Ihre Anfragen werden nur zur Angebotserstellung verwendet”)
  • Zugehörigkeit von Formularfeldern muss eindeutig sein (Abstände beachten)
  • Lesbarkeit beachten (Schriftart und -größe)
  • Es braucht genug Platz für Eingabefelder
  • Überschriften einbauen – z.B.: “In zwei Schritten zur Reservierung”
  • Ein absolutes Muss: auch mobil muss es einfach zu bedienen sein
webseite formular beispiel grafik website formular beispielbild
Beispiel für ein gut aufgebautes Formular Beispiel mit Optimierungsbedarf

 

Baut Euer Formular anhand unserer Empfehlungen auf oder prüft Eure bereits vorhandenen Formulare auf Optimierungsbedarf und Ihr habt die meisten Stolpersteine aus dem Weg geräumt. Das wird Euch nicht nur der Besucher danken, sondern auch die Conversion Rate!

Titelbild © nakigitsune-sama / stock.adobe.com 

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Google Seite 1 Continuos Scrolling

Schafft Google die Seite 1 ab?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 17.05.2022

Will Google die erste Seite durch Continuos Scrolling ersetzen? Ähnlich wie in der mobilen Suche testet Google derzeit auch im Desktop-Bereich das Continuos Scrolling. Am eigentlichen Seitenende erscheint dann nicht mehr das Ende der ersten Seite und eine Seitenübersicht der Suchergebnisse (SERPs), sondern ein “Mehr ansehen”-Button. Für mindestens die ersten […]

Girls'Day 2022 Daumen hoch

Girls’ Day 2022 in der SEO-Küche

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 29.04.2022

Dein Einblick in die Welt des Online-Marketings Am 28.04. war es wieder so weit: Am Girls’Day 2022 hatten Mädchen die Gelegenheit in Unternehmen und Branchen reinzuschnuppern, die nicht unbedingt als Berufsfelder für Frauen gelten. Denn auch wenn in der SEO-Küche ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Frauen und Männern herrscht und in […]

Die SEO-Küche als Teil der “Initiative Klischeefrei”

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 27.04.2022

Keine Chance für Geschlechterstereotypen Wir wollen ein Zeichen für eine Berufs- und Studienwahl frei von Klischees und Stereotypen setzen und nehmen daher an der “Initiative Klischeefrei” teil. Die Initiative setzt sich dafür ein, dass Jugendliche gängige Rollenklischees kritisch hinterfragen und sich völlig ohne Vorurteile für ihren zukünftigen Beruf oder ihre […]

Unternehmensname auswählen Rechtstipps

Firma & Rechtsform: Wenn fehlende Buchstaben plötzlich private Haftung bedeuten

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 21.04.2022

Warum man beim Firmennamen ganz genau hinschauen sollte Für die unternehmerische Tätigkeit spielen Details oft eine wichtige Rolle. Das zeigen auch zwei aktuelle Urteile: Hier scheiterte die Eintragung ins Handelsregister an den falschen Zeichen in der Firma, dort sorgten fehlende Buchstaben plötzlich für eine persönliche Haftung. Stellen Sie sich folgendes […]

KI-Tool Texten

Google will keine KI-generierten SEO-Inhalte

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 13.04.2022

KI-Text = Spam? Schon öfter erwähnt und kürzlich wieder bestätigt: KI-generierte Inhalte sind für Google “Spam” und verstoßen gegen die Google Webmaster-Richtlinien. In den Google Search Central SEO-Office-Hangouts am 1. April (kein April-Scherz) bezeichnete John Mueller von Google KI-generierte Inhalte als “Spam”. Die Antwort von Mueller ist keine echte Überraschung. […]

Beitragsbild OK Google

“OK Google” Sprachassistent aktivieren – so geht’s

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.04.2022

Hey Google auf dem Handy oder PC aktivieren in der Anleitung Mit dem Google Sprachassistent lassen sich Smartphones per Sprachsteuerung steuern, einfach in dem man OK Google oder Hey Google sagt und dann einen Sprachbefehl folgen lässt. Wir zeigen euch, wie Ihr den Google Assistant in den Einstellungen im Chrome […]