Skip to main content

Ein wichtiges Element des Online-Marketings ist die Suchmaschinenoptimierung einer Website. Denn einstweilen ist die Intelligenz der Suchmaschinen so groß, dass sie in der Lage sind, immer mehr Rankingfaktoren zu bewerten und diese zu verändern. Daraus resultiert eine nicht zu unterschätzende kontinuierliche Änderung dieser Faktoren, wie das jüngste Beispiel, die steigende Wertigkeit der HTTPS-Verschlüsselung, zeigt.

Laut Experten ändert sich der Google-Algorithmus mehrere hundert Male jährlich. Dass kein Mensch mehr dazu in der Lage ist, alle SEO-relevanten Kriterien und deren Zusammenhänge im Blick zu behalten, ist verständlich. Hilfreich sind in diesem Fall spezielle SEO-Tools; und zwar bereits bei den Grundlagen der SEO-Optimierung.

Die Grundlagen müssen stimmen

Zu den Grundlagen zählt die Onpage-Optimierung mit einem gut strukturierten Seitenaufbau einschließlich eines nutzerorientierten und einzigartigen Contents. So erhöhen Sie nicht nur für den Nutzer die Verständlichkeit, sondern auch Bots verstehen die Seite besser. Für eine noch bessere Interpretation der Seiteninhalte bieten sich Schema.org-Markups an.

Eine gut strukturierte Website generiert eine positive Nutzer-Experience mit all ihren positiven Folgen wie erhöhte Klickraten, eine längere Verweildauer und geringere Absprungraten und beeinflusst das Ranking zu Ihren Gunsten. Zusätzlich ergeben sich durch die hohe Nutzer-Experience für die Offpage-Optimierung erforderliche Links automatisch. Um diese Ziele zuverlässig zu erreichen, ist der Einsatz spezieller SEO-Tools unverzichtbar.

Von der universellen Lösung bis zum spezifischen Tool

Der Markt bietet eine breite Palette verschiedenster SEO-Tools an. Diese reichen von der universellen Lösung für die Onpage- und Offpage-Optimierung bis zum Werkzeug zur Keyword-Analyse. Dabei reicht die Bandbreite von kostenlosen Tools wie SEOeasy.de für kleinere Unternehmen bis zu hochpreisigen Lösungen für Konzerne und Agenturen. So identifiziert Moz SEO-Fehler und checkt Backlinks, während OnpageDoc Optimierungspotenzial auflistet. RankingCoach ist eine praktische Lösung für kleine Unternehmen ohne SEO-Vorkenntnisse und Xovi präsentiert sich als leistungsstarke Komplettlösung für Professionals.

Doch was bieten diese Tools im Detail? Sie entdecken vor allem von Suchmaschinen negativ bewertete Kriterien. Dazu zählen fehlerhafte Seiten gleichermaßen wie schadhafte Links oder die Analyse des internen Linkbuildings. Immer größere Bedeutung erhält die von SEO-Tools durchgeführte Content-Analyse. Denn vor allem doppelter Content, also von anderen Websites kopierte Inhalte, straft Google umgehend ab. Aber auch für den Nutzer wenig wertvollen Content erkennen die Tools. Nutzen Sie multimediale Inhalte, optimieren Sie unbedingt die Ladezeit des Contents.

WDF*IDF-Text-Analyse – sinnvoll oder nicht?

Wer entgegen des Trends, dass Keywords immer mehr an Bedeutung verlieren, trotzdem darauf setzt, findet mit der WDF*IDF-Analyse eine Möglichkeit, Keywords zu generieren, die auch vom Mitbewerb genutzt werden. Doch ist hier auf jeden Fall Vorsicht geboten. Denn Keywords, die im Zusammenhang mit Ihrem Leistungsspektrum fehl am Platz sind, können zur bösen Falle werden.

Bild: 118866748 – SEO Search Engine Optimization Marketing Concept Infographic © arrow



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*