Skip to main content

Zunächst in den USA, bald weltweit: Kostenfreie Google Shopping Einträge

Um Händler in der Coronakrise zu unterstützen, wird Google Shopping kostenlos. Ab nächster Woche können Händler in den USA Ihre Produkte kostenfrei auf dem Google-Marktplatz präsentieren, im Laufe des Jahres soll dies auch weltweit umgesetzt werden. Mehr dazu im Google Blog.

google shopping wird kostenlos

Einträge bei Google Shopping werden bald wieder kostenfrei sein.

Bisher kosteten Einträge in Google Shopping Geld. Die Produkt-Suchmaschine verhilft Online-Händlern zu zusätzlichen Einnahmen und verlangt dafür für jeden Eintrag eine kleine Gebühr. Das soll sich nun ändern, denn Google will vor allem den Einzelhandel in der aktuellen Situation unterstützen und bietet die Einträge in der Shopping-Suche kostenfrei an.

Was bedeutet das für Google Shopping?

Für die Produkt-Suchmaschine von Google bedeutet diese Änderung wahrscheinlich auch eine Chance. Mehr Einträge, größere Vielfalt und auch Angebote kleinerer Händler können für den Nutzer nur gut sein. Wenn mehr Nutzer die Shopping-Suche verwenden, profitieren davon auch alle Händler. Das könnte sich daher zu einer Win-Win-Situation entwickeln, eine gute Idee von Google also.

Zukünftig wird der Suchmaschinenriese mit Google Shopping höchstwahrscheinlich dennoch weiter Geld verdienen, so sind etwa Hervorhebungen und garantierte Platzierungen ganz oben gegen Gebühr denkbar.

Wie platziert man Produkte bei Google Shopping?

Wer bereits bei Google Shopping aktiv ist, findet die neuen, kostenlosen Listing-Funktionen dann im Merchant Center. Händler, die bisher noch nicht mit Google Shopping gearbeitet haben, können die Anleitung im Help-Center nutzen. Die Teilnahme bei Google Shopping ist unabhängig von Google Ads möglich. Aber: Bisher ist Google Shopping nur in den USA kostenfrei.

Google Shopping ist bald wieder kostenlos

Im Merchant Center lassen sich die Einträge bei Google Shopping analysieren.

Selbstverständlich beraten auch wir gerne zum Thema Google Shopping, sprechen Sie uns einfach an!

Reagiert Google damit in Wirklichkeit nur auf die Amazon-Konkurrenz?

Google Shopping war früher bereits kostenlos und wurde dann in das jetzige System verändert. Ist die aktuelle Änderung jetzt vielleicht nur eine Reaktion auf die immer stärkere Marktmacht von Amazon unter dem Deckmantel der Großzügigkeit während der Coronakrise?

Mittlerweile findet über die Hälfte aller Produktsuchen bei Amazon statt und Nutzer rufen oft direkt Amazon auf, ohne den „Umweg“ über Google zu gehen. Ein kostenloses Google Shopping könnte daher auch der Versuch sein, verlorenen Boden wieder gut zumachen.

 

Titelbild © prima91 / stock.adobe.com

Beitragsbild © prima91 / stock.adobe.com

 



Ähnliche Beiträge


Kommentare


Avatar

Google Shopping jetzt kostenlos | Digital Sales Excellence 22. April 2020 um 13:57

[…] Weiterlesen auf SEO-Küche […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*