Skip to main content

Irgendwann 2015 erfolgte das Rollout der Google Featured Snippets. Obwohl es sich hier um eine Funktionalität in den SERPs handelt, die sich ausschließlich auf gut rankende Websites konzentriert, ist es sinnvoll, sich damit auseinanderzusetzen. Denn waren es zu Beginn nur ungefähr zwei Prozent der Suchergebnisse, die in Form dieses Snippets dargestellt wurden, waren es mit Stand Ende 2016 bereits elf Prozent, der Suchergebnisse, die durch dieses spezielle Snippet auf die Position 0 gehoben wurden.

Wie entsteht ein Featured Snippet?

Sie selbst können die Bildung eines Featured Snippets in nur sehr geringem Ausmaß beeinflussen. Denn diese Aufgabe übernimmt Google selbst. In erster Linie konzentrieren sich die Crawler der Suchmaschine ausschließlich auf bereits gut rankende Websites. Diese Vorgehensweise hat den Hintergrund, die Fragen der Nutzer bestmöglich zu beantworten. Daher die Einschränkung auf gut rankende Websites, da Google diesen Websites automatisch die Prädikate hochwertige Inhalte und vertrauensvoll zugesteht.

Ihre Chancen steigen mit dem Ranking Ihrer Website unter den ersten zehn Suchergebnissen. Befindet sich Ihre Website unter den ersten fünf Positionen der organischen Suchergebnisse, haben Sie die größte Chance, dass Google Ihre Inhalte berücksichtigt.

Obwohl der Ursprung des Featured Snippets im Knowledge Graph liegt, ist dieser nicht an dessen Generierung beteiligt. Die Intelligenz der Suchmaschine ist zwischenzeitlich so gewachsen, dass sie in diesem Fall keine strukturierten Daten mehr benötigten. Sie liest mithilfe ihres Algorithmus einfach die Website-Inhalte aus und erkennt die Antwort auf die gestellte Suchanfrage. Stehen ausreichend Informationen zur Verfügung, erweitert Google das Suchergebnis mit diesen Inhalten und positioniert es oberhalb auf Position 0.

Positive Effekte auf Traffic und CTR

Grundsätzlich wirkt sich das Featured Snippet positiv auf Traffic und Click through Rate (CTR) aus. Experten sprechen von temporären Traffic-Steigerungen um bis zu 30 Prozent. Allerdings ist dieser Effekt immer nur vorübergehend, da das Snippet im Wechsel mit passenden Informationen anderer Websites ausgeliefert wird.

Aber es hat auch Nachteile, da es vielen Nutzern bereits in den SERPs zum Teil ausreichend ausführliche Informationen liefert. Diese geben sich zufrieden und wenden sich anderen Dingen zu, ohne die Website besucht zu haben. Daraus resultiert, dass im negativen Fall die CTR sogar sinken kann und dadurch potenzielle Besucher verloren gehen.

Featured Snippets unterbinden – nicht empfehlenswert

Mit dem Meta Tag unterbinden sie das Ausspielen von Website-Inhalten in Form eines Featured Snippet. Davon ist jedoch abzuraten. Denn durch diese Maßnahme verbieten Sie auch die Darstellung normaler Website-Snippets wie Title und Description.

Bild: 92087115 – Vector business investment and finance banner concept © apinan



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*