Skip to main content

Display Marketing


PDF herunterladen

Was ist Display Marketing?

Display Marketing (Bildschirmwerbung) ist eine Werbeform, die grafisch auf einem Bildschirm (Display) dargestellt wird. Die Darstellung von Displaywerbung kann auf PC-Bildschirmen und auf Touchscreens von Tablets sowie Smartphones erfolgen. Die Werbung kann aus Bildern, Videos, Animationen, Textlinks oder bewegten Bildern bestehen. Ziel einer Display Marketing Maßnahme ist es stets, die Markenbekanntheit zu erhöhen und den Nutzer zu einer bestimmten Reaktion zu animieren. Neben der SEO-orientierten Werbung stellt das Display Marketing ein wichtiges Marketingwerkzeug im Internet dar.

Wie funktioniert Display Marketing?

Klassische Onlinewerbung besteht aus grafischen Bestandteilen wie Bannern und Buttons sowie aus Text- und Bilddarstellungen. Die Onlinewerbung wird dem User auf dem Display angezeigt, wenn das Werbemittel auf der Website platziert ist. Durch das Anklicken auf das Werbemittel gelangt der User meistens zur Website des werbenden Unternehmens. Hier sind auch Landingpages oder entsprechende Produkt- und Kategorieseiten der beworbenen Produkte ein gängiges Mittel. Im Gegensatz zum SEO-Marketing beschäftigt sich Display Marketing nicht mit textlichen Methoden und Keywords, sondern insbesondere mit grafischen Bestandteilen.

Was wird für Display Marketing benötigt?

Eine Display Marketing Kampagne benötigt einen Advertiser, der eine bestimmte Zielgruppe mit einer Werbebotschaft erreichen möchte und einen Publisher, welcher für die Veröffentlichung zuständig ist. Der Advertiser erstellt die Werbung, während der Publisher ein digitales Medium für die Werbung zur Verfügung stellt. Hierbei kann es sich beispielsweise um eine Website, einen online Shop oder Blog handeln. Die Internetwerbung enthält stets einen Link, welcher den Nutzer zur entsprechenden Zielseite führt. Die Kosten für die Platzierung eines solchen Banners hängen von der Popularität der Website ab, wobei das klassische Abrechnungsformat der Tausend-Kontakt-Preis (TKP) darstellt.

Welche Arten von Display Marketing gibt es?

Display Marketing umfasst verschiedene Werbeformate. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Banner: Banner sind das klassische Werbemittel. Sie sind in unterschiedlichen Größen sowie Funktionen verfügbar und können statisch, animiert oder interaktiv für ein Produkt oder eine Dienstleistung werben.
  • Pop-up: Hierbei erscheint die Werbung in Form eines Fensters bei einer konkreten Useraktion, so zum Beispiel bei einem Mouseover über ein bestimmtes Wort.
  • Pop-under: Diese Werbefenster erscheinen erst beim Schließen einer Website.
  • Content Ads: Das sind Banneranzeigen, die direkt im Inhalt der Website integriert sind.
  • Layer-Ads: Diese Internetwerbung füllt den kompletten Bildschirm. Diese Werbeform wird zunehmend beliebter, da sie sich nicht von den in Webbrowsern integrierten Pop-up-Blockern unterbinden lässt.

Welche Vorteile hat Display Werbung?

  • große Reichweite
  • Erreichen unterschiedlicher Zielgruppen
  • Nutzer wird direkt zum Kauf animiert
  • vielfältige Werbeformate mit zielgruppenspezifischer Ausrichtung
  • Darstellung auf mobilen Endgeräten
  • Imageaufbau und Markenbildung

Welche Nachteile hat Display Werbung?

  • Überangebot an Onlinewerbung, die bei Usern teilweise zu “Banner Blindness” führt
  • viele Ad-Blocker verhindern Onlinewerbung
  • Klicks auf Banner auf bei mobilen Endgeräten eher zufällig
  • möglicherweise negativer Effekt auf Markenbekanntheit

Display Marketing: Fazit

Display Marketing ist eine wirkungsvolle Werbemaßnahme, sofern diese zielgruppenspezifisch und zielorientiert ausgerichtet ist. So kann eine erfolgreiche Display Marketing Kampagne nicht nur zu einer Steigerung der Markenbekanntheit führen, sondern auch zu einer größeren Reichweite.

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Artikel

Ixquick

Ixquick war eine Metasuchmaschine, die freiwillig auf die Speicherung nutzerbezogener Daten verzichtete. Sie wurde 1998 in den USA entwickelt und ab dem Jahr 2000 von der Surfboard Holding B.V. betrieben. Im März 2016 wurde Ixquick mit der ebenfalls zur Surfboard Holding B.V. gehörenden Suchmaschine “Startpage” zusammengeführt. Zwei Jahre später wurde der Support für Ixquick eingestellt.[1] Geschichte Die […]

Crawl Budget

Der Begriff „Crawl Budget“ beschreibt den zeitlichen Rahmen, in welchem der Webcrawler von Google das Crawlen, Indizieren und Positionieren einer Website ansetzt. Crawl Budget – Schlüsselbegriffe Googlebot Der Googlebot (Webcrawler) ist für die Analyse aller Websites im WorldWideWeb verantwortlich. Täglich führt der Googlebot einen FreshCrawl und im Abstand von circa […]

Google MUM (Multitask Unified Model)

Das Multitask Unified Model (kurz MUM) bedeutet übersetzt: Das “vereinheitlichte Vielfachaufgaben Modell”) und ist eine Technologie innerhalb der Google Suche, die es ermöglichen soll, komplexe Themenbereiche durch die Anwendung von KI für Suchende besser zu bündeln. Mit MUM sollen künftig umfangreiche Recherchen mit weniger Suchanfragen ausgeführt werden können als bisher. […]

UTF-8

Was ist UTF-8? UTF-8 steht für Unicode Transformation Format – 8 Bits. Die „8“ bedeutet, dass zur Darstellung eines Zeichens 8-Bit-Blöcke verwendet werden. Die Anzahl der Blöcke, die zur Darstellung eines Zeichens benötigt werden, variiert zwischen 1 und 4. UTF-8 ist eine kompromisslose Zeichenkodierung, die so kompakt wie ASCII sein kann […]

Google Drive

Was ist Google Drive? „Google Drive“ ist ein von Google entwickeltes Produkt zum Speichern und Synchronisieren von Dateien. Es ermöglicht den Nutzern, Dateien in der Cloud zu speichern, Dateien zwischen Geräten zu synchronisieren und Dateien freizugeben. Wie ist Google Drive entstanden? 2006 wurden die Dienste „Google Docs“ und „Google Sheets“ […]

Google News

Was ist Google News? Google News ist eine Nachrichtensuchmaschine, die in mehr als 70 Ländern und in über 35 Sprachen verfügbar ist. Die Nachrichtensuchmaschine ist auch als App für iOS und Android verfügbar, die über die Formate RSS-Feeds oder Atom-Feeds abonniert werden können. Dadurch kann man sich Nachrichten auf das […]