Skip to main content

Warum? Wieso? Weshalb? – Affiliate Marketing

  • Geschrieben von SEO-Küche am 10.04.2018

PDF herunterladen

Affiliate Marketing erklärt:

Was ist eigentlich Affiliate Marketing? Wie kann ich es für mein Business nutzen? Bringt mir Affiliate Marketing eigentlich etwas? Diese Fragen höre ich oft von Kunden, Kollegen, der Familie oder auch Freunden. Es ist also an der Zeit einen genaueren Blick auf das Affiliate Marketing zu werfen.

Wie alles begann oder auf einen Cocktail mit Amazon

Seine Wurzeln hat das Affiliate Marketing im klassischen Empfehlungsmarketing.

Jeff Bezos soll 1996 auf einer Party eine Websitebetreiberin kennengelernt haben. Diese bot ihm bei einem Cocktail an, Bücher von Amazon auf ihrer Website vorzustellen. Sie wollte bei der Präsentation das Amazon-Angebot verlinken und forderte dafür eine Provision von Bezos. Damit wurde der Grundstein für das noch heute existierende Affiliate Programm von Amazon gelegt.

Nach wie vor hält sich der Mythos, dass Amazon damit 1996 das erste Affiliate Programm vorstellte. Es gibt aber Belege, dass bereits vorher kleinere Firmen mit diesem Instrument des Marketing Mixes arbeiteten. Diese konnten sich aber bedingt durch die fehlende Größe nicht gegenüber Amazon durchsetzen.

Das erste Gipfeltreffen der Affiliate-Branche fand aber erst 2003 in New York beim „Affiliate Summit“ statt. Selbst Branchen-Gigant Google wagte sich 2013 offiziell von Februar bis April an ein eigenes Affiliate Netzwerk. Aber dieses Projekt wurde zu Gunsten anderer Projekte nach nur 2 Monaten wieder eingestampft.

Heute haben wir eine Vielzahl verschiedener Anbieter auf dem Markt und man darf hier auf weitere Entwicklungen gespannt sein.

Was ist Affiliate Marketing?

Es gibt drei wichtige „Personen“ im Affiliate Marketing.

Merchant:

Der Begriff stammt aus dem Englischen und bezeichnet den Händler. Der Merchant ist der Betreiber des Affiliate Programms und bietet eine Provision für den Vertrieb seiner Produkte an.

Affiliate:

Häufig wird auch der Begriff Publisher gebraucht. Es handelt sich hier um die Vertriebspartner in einem Partnerprogramm. Gegen Provision präsentieren und verkaufen die Publisher die Produkte des Merchants über ihre Webseite oder nutzen andere Werbekanäle.

Netzwerk:

Das Netzwerk stellt den Mittler zwischen Merchant und Affiliate dar und ist für den technisch reibungslosen Ablauf der Provisionierung verantwortlich. Gleichzeitig unterstützt das Netzwerk bei der Suche nach weiteren potenziellen Publishern und schützt Merchants vor Betrügereien.

Diese drei Partner treten wie folgt mit einander in einer Geschäftsbeziehung:

Die 90iger haben angerufen und wollen die Freundschaftswerbung zurück

Werde ich nach Offline-Affiliate-Beispielen gefragt, nenne ich gern die aus den 90igern bekannte Freundschaftswerbung, die auch heute noch vor allem im Bereich der Zeitungen und auch Zeitschriften existiert. Der Zeitungsabonnent warb dabei Oma, Enkel, Tante oder auch die Schwiegermutter und konnte sich dafür vom Toaster bis zum Eierkocher ein Produkt seiner Wahl meist kostenfrei oder gegen geringe Gebühr auswählen. Ein weiteres Beispiel ist das klassische Empfehlungsmarketing, bekannt von Tupperware, Vorwerk oder auch Avon.

Wie kann ich Affiliate Marketing für mein Business nutzen?

Es ist wichtig zu wissen, dass Affiliate Marketing als Teil des Marketingmixes angesehen werden kann – und ähnlich wie SEA – Performance getrieben ist.

Affiliate Marketing ist besonders für Webshop-Betreiber interessant. Denn über Affiliate Marketing können neue Kunden generiert werden, aber auch Bestandskunden angesprochen werden. Unter der Voraussetzung, dass man über ein gut gemanagtes Programm verfügt, kann der Affiliate-Kanal zur vierten Säule der Umsatzgenerierung neben SEA, Social und Organic werden.

Bevor man ein Partnerprogramm aufsetzt, sollte man eine sorgfältige Recherche durchführen. Dabei ist es wichtig zu schauen, ob es bereits bestehende Partnerprogramme gibt, ob es ausreichend passende Affiliates gibt oder ob man sich hier im absoluten Nischenmarkt bewegt. Im Regelfall gilt: je weniger man findet, desto schwieriger wird es. Sind kaum Affiliates in einer Nische vorhanden, dann ist es entsprechend schwierig diese zu akquirieren und ein erfolgreiches Programm aufzubauen. Die Akquise passender Affiliates ist essenziell wichtig für den Erfolg eines eigenen Programmes.

Titelbild © artinspiring / Fotolia

Beitragsbild © Matthias Enter / Fotolia

Kommentare

ONMA Hannover

Toller Artikel! Man bekommt tatsächlich einen sehr guten Überblick über Affiliate Marketing und dessen Geschichte.

Holger Theymann (Hypnotic Storytelling)

Das Schöne für Affiliate-Verkäufer, dass es bereits gute MArktplätze mit Affiliate-Angeboten gibt. Man kann also quasi aus dem Vollen schöpfen. Der Haken daran ist, dass man die Sachen auch verkauft bekommen muß -> Man braucht dennoch eine große Liste (E-Mail Marketing) Oder eben eine gute Positionierung als Influencer in den sozialen Medien.
Für mich als HypnoticStorytelling-Spezialist ist es dennoch eine tolle Sache. Ich kann dort wirklich tolle Produkte finden, die sich mit meinen ethischen Grundsätzen vertragen.
Was mit besonders daran gefällt: Manche Menschen haben tolle Ideen für Produkte, anderen Menschen liegt es, Dinge zu verkaufen. Durch die digitalen Marktplätze für Affiliate-Angebote kann jeder optimal seiner Passion nachgehen. Bessere Produkte für einen besseren Planeten 😉

Ich denke, dass die Bedeutung des Affiliate Marketing auch in Zukunft weiter zunehmend wird. Unternehmen suchen neue Absatzmärkte, Kunden und somit ist dieser Vertriebskanal sehr interessant. Die letzten Jahre hat sich auch wirklich einiges getan. Es gibt inzwischen eine sehr große Auswahl an Affiliateprogrammen. Auch für die Nutzer finde ich es in Summe gut. Klar, jeder will auch was verkaufen, aber das wichtigste ist imho dass Nutzer die Informationen finden, welche sie tatsächlich suchen.

Affiliate Marketing ist in meinen Augen das beste Modell. Der riesige Vorteil ist, dass man nach dem Verkauf kein Support bereitstellen muss.


Sie haben eine Frage oder Meinung zum Artikel?

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

social media recap januar 2021 titel

Social Media Rückblick für Februar 2021

  • von Julia
  • 26.02.2021

Was war in den sozialen Netzwerken im Februar los? Neuer Monat, neue News! Wir haben mal wieder alle wichtigen Neuigkeiten aus der Social Media Welt für Euch zusammengefasst. Yo, Yo, Yo Instagram – Was gibt ́s Neues? Live Streams mit mehreren Teilnehmern Wie lange haben wir bitte auf „Live Groups“ […]

google thin content

Google stellt Beispiele für Thin Content vor

  • von Christoph
  • 19.02.2021

Die vier Arten von Thin Content laut Google Immer wieder werden von Google hochwertige Inhalte empfohlen, um bessere Rankings zu erzielen. Content mit Qualität wird daher immer wichtiger, doch Webseitenbetreiber sollten auch wissen, welche Inhalte von Google als minderwertig betrachtet und daher im schlimmsten Fall sogar abgestraft werden. Google nennt […]

energielabel änderung onlinehandel abmahnung

Achtung, Elektro-Händler: Neue Energielabel ab März

  • von Haendlerbund
  • 12.02.2021

2021 müssen Onlinehändler bei Elektroartikeln aufpassen Jeder kennt die Energielabel, die anzeigen, wie effizient ein Gerät ist. Dabei sind Geräte der Klasse A schon lange nicht mehr das Beste, was man auf dem Markt bekommen kann. Mittlerweile geht die Skala von D bis A+++, wobei man die unteren Klassen kaum […]

social media recap januar 2021 titel

Social Media Rückblick: Januar 2021

  • Leonard
  • von Leonard Reska
  • 09.02.2021

Neues Jahr, Neue Updates! Was war auf Social Media los? Kurz und kompakt: Die wichtigsten Änderungen und Ankündigungen aus der Social Media Welt! Unser Social Media Rückblick. Facebook Facebook optimiert Seiten von Creatoren und Personen des öffentlichen Lebens Facebook schraubt mal wieder an der User Experience! Diesmal im Fokus: Die […]

social media trends 2021 titelbild

Social Media Trends 2021

  • von Julia
  • 04.02.2021

2020 war ein Jahr wie kein anderes! Rund 94% der Deutschen haben 2020 regelmäßig das Internet und Social-Media genutzt – auch die Vielfalt an Social-Media-Kanälen war nie größer!

lokale kampagne google ads title

Mit Lokalen Kampagnen bei Google Ads mehr Ladenbesuche erzielen

  • von Ulrike
  • 29.01.2021

Was sind Lokale Kampagnen? Lokale Kampagnen bei Google Ads ist darauf ausgelegt Ihre Offlineziele wie z.B. Ladenbesuche zu erreichen. Hierbei müssen die Standorte der zu bewerbenden Geschäfte angegeben werden. Dazu kann man entweder das Google My Business-Konto verknüpfen oder Affiliate-Standorte auswählen. Nachdem die Standorte und das Budget festgelegt sind, kann […]