Skip to main content

Suchmaschinen: Google die unangefochtene Nummer 1 auf der Welt?

  • Geschrieben von Christoph am 20.09.2017

PDF herunterladen

Der Google Marktanteil im weltweiten Vergleich:

Wenn man in Deutschland an eine Suchmaschine denkt, dann setzt man diesen Begriff sofort mit Google gleich. Das Synonym „Googeln“ hat sich schon lange durchgesetzt. Ältere mögen sich noch daran erinnern, dass es vor Jahren auch noch andere Suchmaschinen, wie zum Beispiel Lycos oder Yahoo gab und es keinesfalls normal war Dinge zu googeln. Doch wie sieht es eigentlich im Rest der Welt aus? Ist Google überall Quasi-Monopolist oder gibt es auch Länder in denen Alternativen eine Chance haben?

Google in Deutschland: Marktführer

Sehen wir uns zunächst Deutschland an. Laut SEO-United hatte Google in Deutschland 2016 einen Marktanteil von etwa 94 Prozent. Konkurrenten wie Bing (4 Prozent) oder Yahoo (0,9 Prozent) spielten im letzten Jahr daher hierzulande so gut wie keine Rolle.

Dieses Bild deckt sich mit Statistiken für die Suchmaschinennutzung weltweit: Google ist globaler Marktführer mit rund 91 Prozent (August 2017 StatCounter). Doch diese Zahlen täuschen, denn Google ist nicht in allen Ländern die klare Nummer 1.

Asien bevorzugt Google – Chinesen nutzen Baidu

Auch im asiatischen Raum ist Google eindeutiger Marktführer, mit der Ausnahme China: Hier ist die chinesische Suchmaschine Baidu führend. Mit 75 Prozent (Stand August 2017,Quelle: StatCounter) ist Baidu in China deutlich vor heimischen Konkurrenten, wie Shenma oder Haosou. Die Zahl der bei Baidu indexierten Seiten ist deutlich geringer als bei Google, was jedoch auch mit der chinesischen Zensur zu tun haben kann.

Google zog sich schon 2010 aus dem chinesischen Markt zurück und begründete dies offiziell mit Hacker Angriffen und der von der chinesischen Regierung auferlegten Zensur. Auch die besondere Möglichkeit der MP3-Suche wurde oft als Grund vermutet. So ist über Baidu die Suche und der Download von MP3s erlaubt, was Google als US-Unternehmen nicht erlaubt war und im Wettbewerb einen großen Nachteil bedeutete. Im Jahr 2014 sperrte die chinesische Regierung letztlich alle Google Dienst für Nutzer im eigenen Land.

Trotz der über 700 Millionen Internet-Nutzer in China nimmt Baidu weltweit nur einen sehr geringen Marktanteil ein. Dennoch ist Baidu eine der am häufigsten angeklickten Webseiten überhaupt und die zweitgrößte Suchmaschine auf der Welt. Laut Handelsblatt machte Baidu im zweiten Quartal etwa 2,65 Milliarden Euro Umsatz (Zum Vergleich: Die Google Mutter-Firma Alphabet im gleichen Zeitraum 21,6 Milliarden Euro).

Dennoch hat Google aufgrund der vielen Nutzer immer noch ein Interesse, wieder in den chinesischen Markt einzudringen. Derzeit wird eine Erlaubnis für Google Scholar geprüft, was vielleicht ein Fuß in der Tür für weitere Google Dienste sein könnte.

Und in Russland? Yandex statt Google

Die Firma Yandex existiert seit 1997 und damit sogar länger als Google. Yandex als Google Russlands zu bezeichnen ist also etwas zu einfach. Yandex.Maps ging zum Beispiel ein halbes Jahr vor Google Maps online. Im Juli 2017 hatte Yandex in Russland einen Marktanteil bei Desktop Suchanfragen von 56 Prozent, gefolgt vom Google Marktanteil mit 37 Prozent (Quelle: StatCounter).

Für alle Plattformen betrachtet liegen beide Konkurrenten etwa gleich auf bei 47 Prozent, da auf Android Geräten die Google Suche vorinstalliert ist und immer mehr Russen bevorzugt ihr Smartphone nutzen.

Hauptangebot von Yandex ist die eigene Suchmaschine, jedoch bietet das Unternehmen mit Sitz in Amsterdam und Zentrale in Moskau mittlerweile über 30 Dienste, wie Nachrichten (Yandex.Fotki), Navigation (Yandex.Karty) oder Mail (Yandex.Mail) an. Natürlich finanziert sich auch Yandex über das Anzeigengeschäft, der Service Yandex.Direkt funktioniert ähnlich wie Google Adwords.

Mehr Wettbewerb in den USA

Auf beiden amerikanischen Kontinenten besitzt Google eine Vormachtstellung. Der Unterschied liegt lediglich in der Ausprägung: Während in Südamerika der Google Marktanteil mit 97 Prozent überhaupt keine Konkurrenz bedeutet, lag man im August 2017 in den USA bei 86 Prozent (Quelle: StatCounter). Bing und Yahoo haben in den USA immerhin einen Marktanteil von sieben bzw. fünf Prozent.

Bildquellen:

http://gs.statcounter.com/search-engine-market-share/all/germany/#monthly-201708-201708-bar

http://gs.statcounter.com/search-engine-market-share/all/china#monthly-201708-201708-bar

http://gs.statcounter.com/search-engine-market-share/all/russian-federation#monthly-201708-201708-bar

http://gs.statcounter.com/search-engine-market-share/all/united-states-of-america#monthly-201708-201708-bar

http://gs.statcounter.com/search-engine-market-share/all/united-states-of-america#monthly-201708-201708-bar

Kommentare

[…] Fast jeder Internetuser verwendet Google regelmäßig. Wohin könnten Nutzer nun ausweichen? Es scheint im Grunde viele Möglichkeiten zu geben, beispielsweise die alternativen Suchmaschinen wie DuckDuckGo aus den USA, MetaGer aus Deutschland und Qwant aus Frankreich. Aber sind sie wirklich so gut wie Google? Und was ist mit Unternehmen, die ihre Marketingstrategie vollständig auf den Google-Algorithmus aufgebaut haben? […]


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

website traffic verluste titelbild

Website Traffic Verluste: So reagiert Ihr laut Google

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 23.07.2021

Bricht auf einmal der Traffic auf Eurer Website ein, kann dies schnell zu Umsatzeinbußen führen. Manchmal sind die Ursachen schnell gefunden, doch oft kommt der Trafficeinbruch überraschend und selbst erfahrene SEOs fragen sich nach den Gründen. Statt jetzt panisch zu werden, sollten Webmaster jetzt zunächst genau die Ursachen untersuchen, rät […]

Die wichtigsten SEO-Tools für Profis

Die wichtigsten SEO-Tools

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 23.07.2021

Als Spezialisten für Online-Marketing wissen wir genau, wie wichtige eine professionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) tatsächlich ist: Nur die Webseiten, die bei den relevanten Suchmaschinen optimal gerankt werden, sind auch für Ihre potenziellen Kunden sichtbar und werden aufgerufen. Doch SEO ist eine komplexe Angelegenheit, denn sie umfasst nicht nur die Erstellung der […]

online handel e commerce innenstädte

Online-Handel versus Innenstädte?

  • von Haendlerbund
  • 20.07.2021

Soll der Online-Handel für die Innenstädte zahlen? Im September ist Bundestagswahl und ein Thema mit dem sich die neue Bundesregierung danach auseinandersetzen muss, ist die Krise der Innenstädte. Vielerorts wird über Verödung geklagt und das nicht erst seit Beginn der Coronakrise. Daran, dass diese Herausforderung angegangen werden muss, bestehen wenig […]

gendern seo stager tastatur

Gendern und SEO: Unsere Tipps

  • Alexandra
  • von Alexandra
  • 16.07.2021

Gendern und SEO – das solltet Ihr für ein erfolgreiches gendergerechtes SEO beachten Das Thema der genderneutralen Sprache pulsiert und gewinnt zunehmend an Bedeutung. So sind mittlerweile unterschiedlichste Branchen dazu übergegangen, die Inhalte ihres Internetauftritts gendersensibel zu formulieren. Gendern und SEO wird also ein Thema werden. Von dieser Entwicklung scheint […]

EU-Umsatzsteuerreform tipps

EU-Umsatzsteuerreform: Darauf müssen Online-Händler achten

  • von Haendlerbund
  • 12.07.2021

Seit dem 1. Juli wird der Online-Handel in Europa ordentlich aufgemischt. Jetzt nämlich gelten die Regelungen, die durch die EU-Umsatzsteuerreform eingeführt werden. Was den E-Commerce im europäischen Binnenmarkt eigentlich stärken und vor allem eine Erleichterung für Händler sein sollte, wird jetzt aber zu einer echten Herausforderung. Online-Händler müssen zuerst einmal […]

internet bilder gehirnhaelfte

Kommunikation im Internet durch Fotografie und Bildgestaltung

  • nadja walger
  • von Nadja
  • 23.06.2021

Die Bedeutung von Bildern im Web Wir alle kennen das Sprichwort „One look is worth a thousand words.“ Der Londoner Fred R. Barnard veröffentlichte im Winter 1921 in einer Fachzeitschrift der Werbebranche eine Anzeige mit genau diesem Slogan. Diese Metapher bezieht sich darauf, dass selbst komplexe Themen mit einer Illustration […]