Skip to main content

Handmade-Branche aufgepasst: Ido Verband mahnt fehlende Grundpreise ab

  • Händlerbund


PDF herunterladen

Abmahngefahr fehlender Grundpreis

Spätestens mit dem Corona-Lockdown besannen sich die Menschen wieder mehr auf Selbstgemachtes. Vielerorts wurde die Zeit zu Hause genutzt für neue Nähprojekte oder die Herstellung der dringend benötigten Masken, die in vielen Bereichen eine zeitlang Mangelware waren. Leider hat sich der seit Langem für seine Abmahnungen berüchtigte Ido Verband nun diese Branche vorgenommen. Händler, die Stoffe, Wolle und anderes Handmade-Zubehör anbieten, mussten in den letzten Wochen mit unangenehmer Post rechnen.

abmahnungen grundpreis vorsicht händler
Vorsicht beim Thema Grundpreis: Abmahnungen drohen.

Warum darf der Ido Verband abmahnen?

In Deutschland gibt es keine staatliche Aufsicht über Wettbewerbsverstöße. Der Anspruch, eine „unzulässige geschäftliche Handlung“ abzumahnen, steht vielmehr allen Mitbewerbern, rechtsfähigen Verbänden zur Förderung gewerblicher oder selbständiger beruflicher Interessen, qualifizierten Einrichtungen sowie den Industrie- und Handelskammern oder den Handwerkskammern zu. Der Ido Verband unterliegt dieser Erlaubnis.

Auch wenn es Betroffene in der Vergangenheit immer wieder versucht haben, gegen die Abmahnungen vorzugehen, hatte dies bisher keinen durchschlagenden Erfolg. Auch für die aktuellen Abmahnungen trägt der Ido Verband vor, dass ihm knapp 40 Händler aus dem Bereich Näh- und Strickbedarf sowie rund 70 Hobby- und Bastelartikel-Unternehmen angehören.

Worum drehen sich die aktuellen Abmahnungen?

garn wolle grundpreis abmahnungen
Gerade bei Wolle oder Garn ist es wichtig, den Grundpreis korrekt abzugeben.

In einem früheren Beitrag haben wir schon einmal über das Thema Grundpreise berichtet. Aktuell mahnt der Ido Verband die fehlenden Grundpreise bei Handmade-Händlern ab. Das sind beispielsweise folgende Produkte:

  • Stoffe
  • Wolle
  • Garne und Bänder
  • Bastelfarben

Diese Produkte werden nach Gewicht (z. B. Wolle), Länge (z. B. Garne), Volumen (z. B. Bastelfarben) oder Fläche (z. B. Stoffe) angeboten und benötigen dabei unbedingt auch einen Grundpreis nach folgendem Muster:

  • Grundpreis 9,99 €/100 g

oder

  • Grundpreis 9,99 € pro 100 ml

Besonders oft trifft es unserer Erfahrung nach Händler, die auf Amazon mit Strickware, insbesondere Wolle, handeln. Das ist bitter, denn dort kam es erst kürzlich zu Fehlern in der Darstellung und der Grundpreis wurde teilweise nicht angezeigt.

Für alle Händler, die grundpreispflichtige Händler im Angebot haben, heißt es nun: Angriff ist die beste Verteidigung. Also bitte rasch die Grundpreise mit dieser Anleitung ergänzen!

Wie sollte man auf die Abmahnung reagieren?

Auch wenn die Abmahnungen des Ido-Verbandes mit knapp 230 Euro recht günstig daher kommen, sollten sie nicht einfach bezahlt werden. Erst recht sollte auf keinen Fall die vorgefertigte Unterlassungserklärung unterschrieben werden.

Der Händlerbund hilft!

Immer wieder gibt es Detailfragen, wie und wo der Grundpreis korrekt angegeben werden muss und wie diesbezüglich die Unterlassungserklärung zu gestalten ist. Da den rechtlichen Überblick zu behalten ist eine Herausforderung. Online-Händler sollten sich in rechtlichen Fragen daher von Experten wie dem Händlerbund helfen lassen. Diese übernehmen zum einen die Verantwortung für die Auskünfte und bieten zum anderen eine laufende Aktualisierung der Rechtstexte.

Wenn Sie sich als Leser unserer Seite jetzt für die umfangreichen Rechtsdienstleistungen des Händlerbundes entscheiden, erhalten Sie mit dem Rabattcode P822#2015 einen Nachlass von 3 Monaten auf das Mitgliedschaftspaket Ihrer Wahl. Jetzt informieren!

Über die Autorin

Yvonne Bachmann ist seit 2013 als Juristin für den Händlerbund tätig. Dort berät sie Online-Händler in Rechtsfragen und berichtet auf dem Infoportal OnlinehändlerNews regelmäßig zu Rechtsthemen, welche die E-Commerce-Branche bewegen.

Titelbild © Alexander Limbach / stock.adobe.com

Beitragsbild © Alexander Limbach / stock.adobe.com

Beitragsbild © smspsy / stock.adobe.com

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Google Seite 1 Continuos Scrolling

Schafft Google die Seite 1 ab?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 17.05.2022

Will Google die erste Seite durch Continuos Scrolling ersetzen? Ähnlich wie in der mobilen Suche testet Google derzeit auch im Desktop-Bereich das Continuos Scrolling. Am eigentlichen Seitenende erscheint dann nicht mehr das Ende der ersten Seite und eine Seitenübersicht der Suchergebnisse (SERPs), sondern ein “Mehr ansehen”-Button. Für mindestens die ersten […]

Girls'Day 2022 Daumen hoch

Girls’ Day 2022 in der SEO-Küche

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 29.04.2022

Dein Einblick in die Welt des Online-Marketings Am 28.04. war es wieder so weit: Am Girls’Day 2022 hatten Mädchen die Gelegenheit in Unternehmen und Branchen reinzuschnuppern, die nicht unbedingt als Berufsfelder für Frauen gelten. Denn auch wenn in der SEO-Küche ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Frauen und Männern herrscht und in […]

Die SEO-Küche als Teil der “Initiative Klischeefrei”

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 27.04.2022

Keine Chance für Geschlechterstereotypen Wir wollen ein Zeichen für eine Berufs- und Studienwahl frei von Klischees und Stereotypen setzen und nehmen daher an der “Initiative Klischeefrei” teil. Die Initiative setzt sich dafür ein, dass Jugendliche gängige Rollenklischees kritisch hinterfragen und sich völlig ohne Vorurteile für ihren zukünftigen Beruf oder ihre […]

Unternehmensname auswählen Rechtstipps

Firma & Rechtsform: Wenn fehlende Buchstaben plötzlich private Haftung bedeuten

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 21.04.2022

Warum man beim Firmennamen ganz genau hinschauen sollte Für die unternehmerische Tätigkeit spielen Details oft eine wichtige Rolle. Das zeigen auch zwei aktuelle Urteile: Hier scheiterte die Eintragung ins Handelsregister an den falschen Zeichen in der Firma, dort sorgten fehlende Buchstaben plötzlich für eine persönliche Haftung. Stellen Sie sich folgendes […]

KI-Tool Texten

Google will keine KI-generierten SEO-Inhalte

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 13.04.2022

KI-Text = Spam? Schon öfter erwähnt und kürzlich wieder bestätigt: KI-generierte Inhalte sind für Google “Spam” und verstoßen gegen die Google Webmaster-Richtlinien. In den Google Search Central SEO-Office-Hangouts am 1. April (kein April-Scherz) bezeichnete John Mueller von Google KI-generierte Inhalte als “Spam”. Die Antwort von Mueller ist keine echte Überraschung. […]

Beitragsbild OK Google

“OK Google” Sprachassistent aktivieren – so geht’s

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.04.2022

Hey Google auf dem Handy oder PC aktivieren in der Anleitung Mit dem Google Sprachassistent lassen sich Smartphones per Sprachsteuerung steuern, einfach in dem man OK Google oder Hey Google sagt und dann einen Sprachbefehl folgen lässt. Wir zeigen euch, wie Ihr den Google Assistant in den Einstellungen im Chrome […]