Skip to main content

Google Analytics Content Grouping – Teil 2

  • SEO-Küche Logo


PDF herunterladen

Wie angekündigt, kommt heute der zweite Teil über Content Grouping mit Analytics. Vielen Dank an meinen Kollegen Eugen Belz, der mir viel bei den Codes geholfen hat.

Zum Teil 1 geht es hier lang.

Heute verwenden wir den Google Tag Manager, mit dem wir in Verbindung mit Analytics den Traffic auf unseren Seiten abhängig von definierbaren Eiegenschaften der einzelnen Seiten messen können. Also, welche Seiten bekommen den meisten (oder geringsten) Traffic und welche Eigenschaften der Seite könnten dafür ausschlaggebend sein? Haben die Seiten mit dem meisten Traffic mehr Videos oder weniger Bilder als andere Seiten? Springen Nutzer bei mehr als 1500 Wörter ab oder haben gerade diese Seiten den meisten Traffic?

Auf gehts:

Nachdem wir uns im Tag Manager angemeldet haben, erstellen wir einen Universal Analytics-build-in Tag.

Dazu gehen wir auf „NEU“ und wählen „Tag“ aus. Diesen nennen wir „Universal Analytics GATC – Blog Posts Test“.

content grouping teil 2I

Als Tag-Typ definieren wir unter Google Analytics → Universal Analytics.

content grouping teil 2II

Die Tracking-ID erhalten wir von unserem Google Analytics-Konto. Dazu gehen wir dort auf Verwalten → “Tracking-Informationen“ → Tracking-Code. Das sieht wie folgt aus:

content grouping teil 2III

Damit ist der unser Analytics Konto mit dem Tag Manager verbunden.

Der Erfassungstyp bleibt auf „Seitenaufruf“ gesetzt. Als nächstes werden die Content-Gruppen über „Weitere Einstellungen (optional)“ eingetragen.

Das machen wir wie folgt: content grouping teil 2IV

Hier die Indizes und die dazugehörigen Content-Gruppen. Wir verwenden diese hier nur als Beispiel, es lassen sich alle möglichen Aspekte einer Seite verifizieren.

1 {{blog post bilder}}

2 {{blog post videos}}

3 {{blog post laenge}}

4 {{blog post titel laenge}}

5 {{blog post post tag}}

Speichern“ und die Hälfte der Arbeit ist getan!

Nun erstellen wir zu den 5 Punkten die dazugehörigen Makros. Das sieht nach Arbeit aus, die lohnt sich aber. In unserem Fall untersuchen wir die Anzahl der Bilder, der Videos, die Länge der Blogbeiträge, die Titellänge und die Tage, an denen die Blogbeiträge veröffentlicht wurden.

Als Ergebnis können wir sehen, wie viel Traffic die einzelnen Beiträge in Relation zu der Textlänge, der Anzahl der Videos, usf. hatten.

content grouping teil 2V

1.

Makroname : blog post bilder

Makrotyp : Benutzerdefiniertes JavaScript

Benutzerdefiniertes JavaScript :

function() {

var numBilder = $(“#content img[class*=’wp-image’]”).length;

if (numBilder>20) return “ueber 20”;

else if (numBilder>14) return “15-20”;

else if (numBilder>9) return “10-14”;

else if (numBilder>4) return “5-9”;

else if (numBilder>2) return “3-5”;

else if (numBilder=2) return “2”;

else if (numBilder>0) return “1”;

else return “keine”;

Speichern und ab zu 2!

2.

Makroname : blog post videos

Makrotyp : Benutzerdefiniertes JavaScript

Benutzerdefiniertes JavaSkcript :

function() {

var regex = /(?:https?:)?//www.youtube.com/embed/([w-]{11})(?:?.*)?/;

var content = $(“#content”).html();

var matches = content.match(regex);

if(matches && matches.length > 1) {

var numVideos = matches.length – 1;

if (numVideos>9) return “10+”;

else if (numVideos>7) return “8-9”;

else if (numVideos>5) return “6-7”;

else if (numVideos>3) return “4-5”;

else if (numVideos>2) return “3”;

else if (numVideos>1) return “2”;

else if (numVideos>0) return “1”;

else return “0”;

}

else {

return “0”;

}

}

3.

Makroname : blog post laenge

Makrotyp : Benutzerdefiniertes JavaScript

Benutzerdefiniertes JavaScript :

function() {

var wordCountTemp = $(“#content”).text();

wordCountTemp = wordCountTemp.replace(/(^s*)|(s*$)/gi,””);

wordCountTemp = wordCountTemp.replace(/[ ]{2,}/gi,” “);

wordCountTemp = wordCountTemp.replace(/n /,”n”);

var wordCount = wordCountTemp.split(‘ ‘).length;

if (wordCount>3000) return “3k+”;

else if (wordCount>2500) return “2.5k-3k”;

else if (wordCount>2000) return “2k-2.5k”;

else if (wordCount>1500) return “1.5k-2k”;

else if (wordCount>1100) return “1.1k-1.5k”;

else if (wordCount>800) return “800-1.1k”;

else if (wordCount>500) return “500-800”;

else if (wordCount>200) return “200-500”;

else return “<200”;

4.

Makroname : blog post titel laenge

Makrotyp : Benutzerdefiniertes JavaScript

Benutzerdefiniertes JavaScript :

function() {

var wordCountTemp = $(“#content”).text();

wordCountTemp = wordCountTemp.replace(/(^s*)|(s*$)/gi,””);

wordCountTemp = wordCountTemp.replace(/[ ]{2,}/gi,” “);

wordCountTemp = wordCountTemp.replace(/n /,”n”);

var wordCount = wordCountTemp.split(‘ ‘).length;

if (wordCount>3000) return “3k+”;

else if (wordCount>2500) return “2.5k-3k”;

else if (wordCount>2000) return “2k-2.5k”;

else if (wordCount>1500) return “1.5k-2k”;

else if (wordCount>1100) return “1.1k-1.5k”;

else if (wordCount>800) return “800-1.1k”;

else if (wordCount>500) return “500-800”;

else if (wordCount>200) return “200-500”;

else return “<200”;

5.

Makroname : blog post post tag

Makrotyp : Benutzerdefiniertes JavaScript

Benutzerdefiniertes JavaScript :

function() {

var url = document.URL;

// For URLs with form: 2014/01/24/

var matches = url.match(/([0-9]{4})/([0-9]{2})/([0-9]{2})//);

if(matches && matches.length > 1) {

var blogDate = new Date(matches[1],matches[2]-1,matches[3]);

var d = [‘Sonntag’,’Montag’,’Dienstag’,’Mittwoch’,’Donnerstag’,’Freitag’,’Samstag’];

return d[blogDate.getDay()];

}

}

Nun sind wir fast fertig. Nur noch im rechten oberen Bild auf “Version erstellen” klicken und dann Veröffentlichen.

content grouping teil 2VI

Jetzt heißt es warten und Daten sammeln.

Wenn die Arbeit erfolgreich war, sollten in einigen Stunden die ersten Daten auf Analytics auswertbar sein.

In Analytics ist unter Verhalten → Verhaltensfluss → Website-Content → Alle Seiten ein neuer Punkt aufgetaucht.

Bei “Primäre Dimension” kann man nun unter Gruppierung nach Content: Blog Post Blider, …Videos usw. auswählen

content grouping teil 2VII

content grouping teil 2IIX

Nun kann, je nach Spezifikation, herauskommen dass bspw. Beiträge mit mehr als 600 Wörtern den meisten Traffic haben, Beiträge mit weniger als 2 Videos nur 1/4 des Traffics usw. Je nach Seite lassen sich natürlich weitere Kategorien einbauen, z.B. die Anzahl der Produkte auf einer Seite, Rich Snippets, etc., etc…

Im Ergebnis kann man die Verteilung des Traffics in Relation zu einzelnen Aspekten auf der Seite einsehen. Und die Seite dementsprechend optimieren.

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

DMARC Titelbild

Wichtige Aktualisierung der E-Mail-Authentifizierungsanforderungen: DMARC, SPF und DKIM

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 23.02.2024

In einer Welt, in der digitale Sicherheit mehr denn je im Mittelpunkt steht, haben Google und Yahoo entscheidende Schritte unternommen, um die Integrität und Sicherheit der E-Mail-Kommunikation zu stärken. Mit dem ersten Quartal 2024 setzen die beiden Anbieter neue Standards in der E-Mail-Authentifizierung, um gängige Bedrohungen wie Phishing, Business E-Mail […]

Gartner sagt weniger Traffic vorraus

Bis 2026: Gartner sagt 25 Prozent weniger Search-Traffic voraus

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 22.02.2024

Gartner Inc. prognostiziert, dass der Einsatz von KI-Chatbots und ähnlichen Technologien zu einem Rückgang des Suchmaschinentraffics um 25 Prozent bis zum Jahr 2026 führen wird. Das amerikanische Unternehmen ist seit Jahren auf Analysen im IT-Bereich spezialisiert und ist eine der größten Unternehmensberatungen weltweit. Laut den Marktforschern bedeutet dies auch, dass […]

Link Shortener Erklärung

Link kürzen: URL-Shortener erklärt

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 09.02.2024

Darum gibt es Link-Verkürzer Habt ihr euch auch schon mal gefragt, wie die verkürzten Links entstehen, die man überall immer wieder sieht? Gerade automatisch generierte URLs werden oft mehrere Zeilen lang und lassen sich kaum in Print-Produkten oder anderswo, wo keine Links möglich sind, darstellen. Merken kann sich solche Links […]

Mit Google suchen oder eine URL eingeben

Ganz einfach erklärt: Mit Google suchen oder eine URL eingeben

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 02.02.2024

Googeln, URL in die Adressleiste oder Google Startseite nutzen? Leicht verständlich gemacht: Wie funktioniert die Suche in der Google Suchmaschine oder das Eingeben einer URL? In diesem Beitrag erklären wir, wie man am schnellsten auf die gewünschte Website kommt. Jedes Mal, wenn ihr einen neuen Tab in eurem Chrome-Browser öffnet, […]

Social Media Trends 2024

Social Media Trends 2024

  • Gina
  • von Gina Steegmann
  • 24.01.2024

Unsere Top-10 Trends auf Social Media in 2024 In den letzten Jahren haben soziale Medien eine enorme Entwicklung erfahren und sind mittlerweile aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Auch in der Geschäftswelt haben sie eine immer größere Bedeutung und können für Unternehmen sowohl Chancen als auch Herausforderungen bieten. Doch wie […]

SEO Übersetzungen Titelbild

SEO-Übersetzungen: Strategien für mehrsprachige Websites

  • von Sarah Giebmanns
  • 18.01.2024

So gelingt die Internationalisierung von Webseiten Die einfachste Möglichkeit, die Website zu internationalisieren und die globale Reichweite zu erhöhen, ist eine mehrsprachige SEO-Strategie. Der Schlüssel zum Erfolg liegt hier aber nicht einfach nur bei verschiedenen Sprachversionen, sondern bei der Suchmaschinenoptimierung (Abk. SEO), die den Zielmarkt und die Suchintentionen berücksichtigt. Die […]