Skip to main content

Google Analytics Content Grouping – Teil 2

  • SEO-Küche Logo


PDF herunterladen

Wie angekündigt, kommt heute der zweite Teil über Content Grouping mit Analytics. Vielen Dank an meinen Kollegen Eugen Belz, der mir viel bei den Codes geholfen hat.

Zum Teil 1 geht es hier lang.

Heute verwenden wir den Google Tag Manager, mit dem wir in Verbindung mit Analytics den Traffic auf unseren Seiten abhängig von definierbaren Eiegenschaften der einzelnen Seiten messen können. Also, welche Seiten bekommen den meisten (oder geringsten) Traffic und welche Eigenschaften der Seite könnten dafür ausschlaggebend sein? Haben die Seiten mit dem meisten Traffic mehr Videos oder weniger Bilder als andere Seiten? Springen Nutzer bei mehr als 1500 Wörter ab oder haben gerade diese Seiten den meisten Traffic?

Auf gehts:

Nachdem wir uns im Tag Manager angemeldet haben, erstellen wir einen Universal Analytics-build-in Tag.

Dazu gehen wir auf „NEU“ und wählen „Tag“ aus. Diesen nennen wir „Universal Analytics GATC – Blog Posts Test“.

content grouping teil 2I

Als Tag-Typ definieren wir unter Google Analytics → Universal Analytics.

content grouping teil 2II

Die Tracking-ID erhalten wir von unserem Google Analytics-Konto. Dazu gehen wir dort auf Verwalten → “Tracking-Informationen“ → Tracking-Code. Das sieht wie folgt aus:

content grouping teil 2III

Damit ist der unser Analytics Konto mit dem Tag Manager verbunden.

Der Erfassungstyp bleibt auf „Seitenaufruf“ gesetzt. Als nächstes werden die Content-Gruppen über „Weitere Einstellungen (optional)“ eingetragen.

Das machen wir wie folgt: content grouping teil 2IV

Hier die Indizes und die dazugehörigen Content-Gruppen. Wir verwenden diese hier nur als Beispiel, es lassen sich alle möglichen Aspekte einer Seite verifizieren.

1 {{blog post bilder}}

2 {{blog post videos}}

3 {{blog post laenge}}

4 {{blog post titel laenge}}

5 {{blog post post tag}}

Speichern“ und die Hälfte der Arbeit ist getan!

Nun erstellen wir zu den 5 Punkten die dazugehörigen Makros. Das sieht nach Arbeit aus, die lohnt sich aber. In unserem Fall untersuchen wir die Anzahl der Bilder, der Videos, die Länge der Blogbeiträge, die Titellänge und die Tage, an denen die Blogbeiträge veröffentlicht wurden.

Als Ergebnis können wir sehen, wie viel Traffic die einzelnen Beiträge in Relation zu der Textlänge, der Anzahl der Videos, usf. hatten.

content grouping teil 2V

1.

Makroname : blog post bilder

Makrotyp : Benutzerdefiniertes JavaScript

Benutzerdefiniertes JavaScript :

function() {

var numBilder = $(“#content img[class*=’wp-image’]”).length;

if (numBilder>20) return “ueber 20”;

else if (numBilder>14) return “15-20”;

else if (numBilder>9) return “10-14”;

else if (numBilder>4) return “5-9”;

else if (numBilder>2) return “3-5”;

else if (numBilder=2) return “2”;

else if (numBilder>0) return “1”;

else return “keine”;

Speichern und ab zu 2!

2.

Makroname : blog post videos

Makrotyp : Benutzerdefiniertes JavaScript

Benutzerdefiniertes JavaSkcript :

function() {

var regex = /(?:https?:)?//www.youtube.com/embed/([w-]{11})(?:?.*)?/;

var content = $(“#content”).html();

var matches = content.match(regex);

if(matches && matches.length > 1) {

var numVideos = matches.length – 1;

if (numVideos>9) return “10+”;

else if (numVideos>7) return “8-9”;

else if (numVideos>5) return “6-7”;

else if (numVideos>3) return “4-5”;

else if (numVideos>2) return “3”;

else if (numVideos>1) return “2”;

else if (numVideos>0) return “1”;

else return “0”;

}

else {

return “0”;

}

}

3.

Makroname : blog post laenge

Makrotyp : Benutzerdefiniertes JavaScript

Benutzerdefiniertes JavaScript :

function() {

var wordCountTemp = $(“#content”).text();

wordCountTemp = wordCountTemp.replace(/(^s*)|(s*$)/gi,””);

wordCountTemp = wordCountTemp.replace(/[ ]{2,}/gi,” “);

wordCountTemp = wordCountTemp.replace(/n /,”n”);

var wordCount = wordCountTemp.split(‘ ‘).length;

if (wordCount>3000) return “3k+”;

else if (wordCount>2500) return “2.5k-3k”;

else if (wordCount>2000) return “2k-2.5k”;

else if (wordCount>1500) return “1.5k-2k”;

else if (wordCount>1100) return “1.1k-1.5k”;

else if (wordCount>800) return “800-1.1k”;

else if (wordCount>500) return “500-800”;

else if (wordCount>200) return “200-500”;

else return “<200”;

4.

Makroname : blog post titel laenge

Makrotyp : Benutzerdefiniertes JavaScript

Benutzerdefiniertes JavaScript :

function() {

var wordCountTemp = $(“#content”).text();

wordCountTemp = wordCountTemp.replace(/(^s*)|(s*$)/gi,””);

wordCountTemp = wordCountTemp.replace(/[ ]{2,}/gi,” “);

wordCountTemp = wordCountTemp.replace(/n /,”n”);

var wordCount = wordCountTemp.split(‘ ‘).length;

if (wordCount>3000) return “3k+”;

else if (wordCount>2500) return “2.5k-3k”;

else if (wordCount>2000) return “2k-2.5k”;

else if (wordCount>1500) return “1.5k-2k”;

else if (wordCount>1100) return “1.1k-1.5k”;

else if (wordCount>800) return “800-1.1k”;

else if (wordCount>500) return “500-800”;

else if (wordCount>200) return “200-500”;

else return “<200”;

5.

Makroname : blog post post tag

Makrotyp : Benutzerdefiniertes JavaScript

Benutzerdefiniertes JavaScript :

function() {

var url = document.URL;

// For URLs with form: 2014/01/24/

var matches = url.match(/([0-9]{4})/([0-9]{2})/([0-9]{2})//);

if(matches && matches.length > 1) {

var blogDate = new Date(matches[1],matches[2]-1,matches[3]);

var d = [‘Sonntag’,’Montag’,’Dienstag’,’Mittwoch’,’Donnerstag’,’Freitag’,’Samstag’];

return d[blogDate.getDay()];

}

}

Nun sind wir fast fertig. Nur noch im rechten oberen Bild auf “Version erstellen” klicken und dann Veröffentlichen.

content grouping teil 2VI

Jetzt heißt es warten und Daten sammeln.

Wenn die Arbeit erfolgreich war, sollten in einigen Stunden die ersten Daten auf Analytics auswertbar sein.

In Analytics ist unter Verhalten → Verhaltensfluss → Website-Content → Alle Seiten ein neuer Punkt aufgetaucht.

Bei “Primäre Dimension” kann man nun unter Gruppierung nach Content: Blog Post Blider, …Videos usw. auswählen

content grouping teil 2VII

content grouping teil 2IIX

Nun kann, je nach Spezifikation, herauskommen dass bspw. Beiträge mit mehr als 600 Wörtern den meisten Traffic haben, Beiträge mit weniger als 2 Videos nur 1/4 des Traffics usw. Je nach Seite lassen sich natürlich weitere Kategorien einbauen, z.B. die Anzahl der Produkte auf einer Seite, Rich Snippets, etc., etc…

Im Ergebnis kann man die Verteilung des Traffics in Relation zu einzelnen Aspekten auf der Seite einsehen. Und die Seite dementsprechend optimieren.

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Google Seite 1 Continuos Scrolling

Schafft Google die Seite 1 ab?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 17.05.2022

Will Google die erste Seite durch Continuos Scrolling ersetzen? Ähnlich wie in der mobilen Suche testet Google derzeit auch im Desktop-Bereich das Continuos Scrolling. Am eigentlichen Seitenende erscheint dann nicht mehr das Ende der ersten Seite und eine Seitenübersicht der Suchergebnisse (SERPs), sondern ein “Mehr ansehen”-Button. Für mindestens die ersten […]

Girls'Day 2022 Daumen hoch

Girls’ Day 2022 in der SEO-Küche

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 29.04.2022

Dein Einblick in die Welt des Online-Marketings Am 28.04. war es wieder so weit: Am Girls’Day 2022 hatten Mädchen die Gelegenheit in Unternehmen und Branchen reinzuschnuppern, die nicht unbedingt als Berufsfelder für Frauen gelten. Denn auch wenn in der SEO-Küche ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Frauen und Männern herrscht und in […]

Die SEO-Küche als Teil der “Initiative Klischeefrei”

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 27.04.2022

Keine Chance für Geschlechterstereotypen Wir wollen ein Zeichen für eine Berufs- und Studienwahl frei von Klischees und Stereotypen setzen und nehmen daher an der “Initiative Klischeefrei” teil. Die Initiative setzt sich dafür ein, dass Jugendliche gängige Rollenklischees kritisch hinterfragen und sich völlig ohne Vorurteile für ihren zukünftigen Beruf oder ihre […]

Unternehmensname auswählen Rechtstipps

Firma & Rechtsform: Wenn fehlende Buchstaben plötzlich private Haftung bedeuten

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 21.04.2022

Warum man beim Firmennamen ganz genau hinschauen sollte Für die unternehmerische Tätigkeit spielen Details oft eine wichtige Rolle. Das zeigen auch zwei aktuelle Urteile: Hier scheiterte die Eintragung ins Handelsregister an den falschen Zeichen in der Firma, dort sorgten fehlende Buchstaben plötzlich für eine persönliche Haftung. Stellen Sie sich folgendes […]

KI-Tool Texten

Google will keine KI-generierten SEO-Inhalte

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 13.04.2022

KI-Text = Spam? Schon öfter erwähnt und kürzlich wieder bestätigt: KI-generierte Inhalte sind für Google “Spam” und verstoßen gegen die Google Webmaster-Richtlinien. In den Google Search Central SEO-Office-Hangouts am 1. April (kein April-Scherz) bezeichnete John Mueller von Google KI-generierte Inhalte als “Spam”. Die Antwort von Mueller ist keine echte Überraschung. […]

Beitragsbild OK Google

“OK Google” Sprachassistent aktivieren – so geht’s

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.04.2022

Hey Google auf dem Handy oder PC aktivieren in der Anleitung Mit dem Google Sprachassistent lassen sich Smartphones per Sprachsteuerung steuern, einfach in dem man OK Google oder Hey Google sagt und dann einen Sprachbefehl folgen lässt. Wir zeigen euch, wie Ihr den Google Assistant in den Einstellungen im Chrome […]