Skip to main content

Native Advertising


PDF herunterladen

Was ist Native Advertising und was sind Native Ads?

Native Advertising (zu Deutsch „Werbung im bekannten Umfeld“) bezeichnet eine subtile Form der Werbung, bei der gezielt Inhalte präsentiert werden, die sich nahtlos in den Kontext einer Website einfügen. Im Fokus dieser Werbeform steht die Verschmelzung von werblichen Botschaften mit den redaktionellen Inhalten einer Plattform, wodurch ein fließender Übergang zwischen Content und Marketing entsteht [upper_Number link=“#HTML1″]1[/upper_number].

Ziel ist es, die Grenzen zwischen Werbung und nativem Content verschwimmen zu lassen, um die Aufmerksamkeit der Leser gezielt auf die Botschaften der werbenden Unternehmen zu lenken. Diese Anpassung an die Präferenzen und Interessen der Zielgruppe ermöglicht es, die Werbung weniger aufdringlich wirken zu lassen und stattdessen einen Mehrwert oder sogar Unterhaltung für den Leser zu bieten.

Grafik Native Advertising Erklärung
Abbildung: Aufbau eines nativen Advertisements

Was ist der Unterschied zwischen Advertorials und Native Advertising?

Advertorials und Native Advertising sind beides Formen von Werbung, die sich in das Umfeld, in dem sie erscheinen, einfügen, aber es gibt einige Unterschiede zwischen ihnen:

  1. Definition und Format:
    • Advertorials: Ein Advertorial ist eine Art von Anzeige in einem Printmedium (wie Zeitungen oder Zeitschriften), die so gestaltet ist, dass sie wie ein redaktioneller Inhalt aussieht. Es ist in der Regel deutlich als Werbung gekennzeichnet, aber im Stil und Format ähnelt es den redaktionellen Inhalten des Mediums.
    • Native Advertising: Native Advertising ist ein breiterer Begriff, der jede Art von bezahltem Inhalt umfasst, der sich nahtlos in das Format und den Stil der Plattform einfügt, auf der er erscheint. Dies kann Online-Plattformen, soziale Medien, Videoplattformen usw. umfassen. Native Ads sind oft weniger offensichtlich als Werbung gekennzeichnet als Advertorials.
  2. Plattform:
    • Advertorials werden traditionell in Printmedien verwendet, obwohl sie auch in Online-Formaten vorkommen können.
    • Native Advertising ist hauptsächlich im digitalen Bereich zu finden, einschließlich sozialer Medien, Websites und digitalen Publikationen.
  3. Ziel und Inhalt:
    • Advertorials konzentrieren sich oft darauf, detaillierte Informationen über ein Produkt oder eine Dienstleistung zu liefern, ähnlich einem Artikel.
    • Native Advertising zielt eher darauf ab, die Aufmerksamkeit des Publikums auf subtilere Weise zu gewinnen, oft durch Unterhaltung oder informative Inhalte, die indirekt mit der Marke oder dem Produkt verbunden sind.
  4. Kennzeichnung:
    • Sowohl Advertorials als auch Native Advertising sollten als Werbung gekennzeichnet sein, um Transparenz zu gewährleisten und die Leser nicht irrezuführen. Die Art und Weise, wie dies geschieht, kann jedoch variieren, und manchmal ist die Kennzeichnung bei Native Advertising subtiler.
  5. Integration in den Kontext:
    • Advertorials passen sich dem Stil des Mediums an, in dem sie erscheinen, aber sie bleiben oft deutlich als separate Inhalte erkennbar.
    • Native Advertising ist oft so gestaltet, dass es fast ununterscheidbar von nicht bezahlten Inhalten auf der gleichen Plattform ist.

Beispiele für Native Ads

Native Advertising greift auf kreative Weise die Idee auf, Werbebotschaften nahtlos in den redaktionellen Kontext einer Plattform zu integrieren.

Hier sind zwei Praxis-Beispiele für Native Ads:

Gesunde Lebensweise“ auf einer Gesundheitswebsite:

Auf einer Gesundheitswebsite, die sich mit Themen wie Ernährung und Fitness beschäftigt, könnte eine Native Ad in Form eines Artikels mit dem Titel „5 Geheimnisse für eine aktive Lebensweise“ auftauchen. Dieser Artikel könnte wertvolle Tipps zur Steigerung der körperlichen Aktivität enthalten und dabei subtil auf Produkte oder Dienstleistungen hinweisen, die zur Erreichung dieser Ziele beitragen können. Der Artikel würde sich stilistisch und inhaltlich nahtlos in den Rest der Website einfügen und den Lesern praktische Informationen bieten, während gleichzeitig die Markenbotschaft des werbenden Unternehmens vermittelt wird.

Reiseabenteuer“ auf einer Reiseblog-Plattform:

Auf einem Blog, der sich auf Reiseerlebnisse und Abenteuer spezialisiert hat, könnte eine Native Ad in Form einer Bildergalerie mit dem Titel „Traumhafte Destinationen für Adrenalinjunkies“ auftreten. Diese Bildergalerie könnte atemberaubende Fotos von aufregenden Reisezielen zeigen und dabei diskret auf bestimmte Reiseveranstalter oder Outdoor-Ausrüstung hinweisen, die diese Art von Abenteuern unterstützen. Durch die visuelle Präsentation und den informativen Charakter der Bildergalerie würde die Werbebotschaft auf ansprechende Weise vermittelt, ohne die natürliche Ästhetik der Website zu stören.

Diese Beispiele sollen Ihnen verdeutlichen, wie Native Advertising darauf abzielt, Werbeinhalte in den bestehenden Kontext einer Plattform zu integrieren, um eine reibungslose Interaktion mit dem Publikum zu ermöglichen.

Beispiele Native Ads
Abbildung: Firefox-Browser mit nativen Ads zwischen den Blog-News

Wo werden Native Ads noch eingesetzt?

Native Ads finden in verschiedenen digitalen Umgebungen Anwendung [2]:

Soziale Medien: Plattformen wie Facebook, Instagram und Twitter integrieren Native Ads in Benutzerfeeds und Storys.

Nachrichten- und Content-Websites: Native Ads erscheinen zwischen redaktionellen Inhalten auf Nachrichtenportalen, Blogs und anderen Content-Plattformen.

Mobile Apps: In Apps werden Native Ads verwendet, um Werbeinhalte nahtlos in das App-Erlebnis zu integrieren.

E-Commerce-Plattformen: Online-Shops nutzen Native Ads, um Produkte innerhalb ihrer Plattformen zu bewerben.

Streaming-Dienste: Native Ads werden zwischen den abgespielten Medien in Musik- und Videostreaming-Apps geschaltet.

Native Ads Anbieter

Die Messung der Leistung von Native Ads kann komplex sein, da herkömmliche Metriken möglicherweise nicht ausreichen.

Hier sehen Sie 2 sich bereits im Markt etablierte Anbieter, die wir für gut befinden.

Taboola [3]: Taboola ist einer der bekanntesten Anbieter von Native Ads. Sie bieten personalisierte
Empfehlungen für Inhalte und Anzeigen in Form von Kacheln oder Vorschaubildern, die auf
verschiedenen Websites und Plattformen erscheinen.

Outbrain [4]: Ähnlich wie Taboola bietet Outbrain personalisierte Empfehlungen für Native Ads, die auf den Interessen und dem Verhalten der Nutzer basieren. Die Anzeigen erscheinen in Form von Bildern oder Überschriften in einer Kachelanordnung.

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Artikel

Google SGE

Was ist Google SGE? Google SGE (Search Generative Experience), die Integration generativer KI in Google-Suchanfragen, wurde erstmals auf der Google I/O 2023 vorgestellt. US-Nutzer haben über das Search Lab Zugang zur Beta-Version erhalten, was Einblicke in die Funktionsweise der Technologie bietet. Für Interessierte außerhalb der USA sind das Design und […]

Semiotik

Was ist Semiotik? Definition und Erklärung Semiotik ist die Wissenschaft bzw. Lehre von den Zeichen und Zeichensystemen. Sie befasst sich mit der Untersuchung, wie Bedeutungen erzeugt und vermittelt werden. Die Semiotik erforscht alle Arten von Zeichen, von Wörtern und Bildern bis hin zu Gesten und Symbolen, und wie diese in […]

TikTok

Was ist TikTok? TikTok ist eine Social-Media-Plattform, die vom chinesischen Technologieunternehmen ByteDance betrieben wird. Das Videoportal wurde im September 2016 eingeführt und ist als mobile App für die Betriebssysteme Android und iOS verfügbar. TikTok hat sich weltweit zu einem kulturellen Phänomen entwickelt und wird von einer breiten Zielgruppe begeistert angenommen, […]

StartPage

Was ist die StartPage? StartPage ist eine Suchmaschine, welche die eingegebenen Suchanfragen der User an Google weiterleitet und dadurch anonymisiert die Suchergebnisse anzeigt. Startpage will damit den Datenschutz ihrer Nutzer gewährleisten und verfolgt einen ähnlichen Weg wie Ixquick. Die datenschutzfreundliche Suchmaschine StartPage ist eine Suchmaschine im Internet, die im Jahr […]

Webhosting

Was ist ein Webhosting? Unter Webhosting wird die Bereitstellung von Webspace sowie die Unterbringung (Hosting) von Websites auf dem Server eines Internet Service Providers (ISP) bezeichnet. Webhosting ist ein Internetdienst, der es ermöglicht, eine Website oder Webseite im Internet zu erstellen, zu veröffentlichen und zu verwalten. Webhosting: Definition Ein Webhosting-Anbieter, […]

ChatGPT

Was ist ChatGPT? ChatGPT ist ein sprach- und textbasierter Chatbot, welcher vom US-amerikanischen Unternehmen OpenAI entwickelt und im November 2022 veröffentlicht wurde. Die KI basiert auf einem innovativen Sprachmodell, das menschliche Kommunikation simuliert. ChatGPT: Definition ChatGPT versteht Texteingaben in natürlicher Sprache und produziert Antworten zu verschiedensten Themen. Dabei kann das […]