Skip to main content

Der Blog ist ein wirkungsvolles Instrument zur Reichweitenerhöhung einer Website und der gezielten Präsentation eines Unternehmens innerhalb seiner Zielgruppe. Mit ihm generiert ein Website-Betreiber Content im von Google bevorzugten Umfang und wichtigen Mehrwert für eine möglichst hohe Nutzer Experience. Vorausgesetzt, Sie berücksichtigen grundlegende Vorgaben.

Die standesgemäße Residenz für den König Content

Die besten Inhalte verlieren an Wert, wenn der Seitenaufbau nicht stimmt. Keiner verweilt auf einer Website länger als nötig, wenn er durch lange Ladezeiten wertvolle Zeit verliert oder er ein unübersichtliches oder überladenes Design vorfindet. Klare Formen und Übersichtlichkeit definieren das moderne Design, in das König Content eingebettet ist. Die Ladezeiten sind so gering wie möglich und der Nutzer findet für ihn interessante Informationen auf einen Blick.

Google setzt auf umfangreichen Content

Je umfangreicher Content ist, umso besser rankt er bei den Suchmaschinen. Immer wieder sprechen Experten dabei von Inhalten mit mehr als 2.450 Wörtern, die nachweislich besonders gut ranken. Dies liegt vor allem daran, dass Google davon ausgeht, dass dieser Content besonders gut recherchiert und strukturiert ist. Selbstverständlich kann auch kürzerer Content hervorragend ranken, wenn er durch seine wertvollen Informationen eine positive Nutzer Experience generiert.

Das zeichnet gute Inhalte aus:

– Mehrwert für den Nutzer und Relevanz
– Relevanz der Informationen für einen längeren Zeitraum gültig
– Gute Struktur durch Überschriften und Bulletpoints oder Listen

Links zu den Inhalten gezielt verteilen

Viel zu häufig verteilen Marketer Links zeitgleich über alle Kanäle. Dabei ist hier nichts relevanter als das richtige Timing. Verteilen Sie den Link zu den neu erstellten Inhalten über mehrere Stunden oder sogar Tag in den verschiedenen Social Media-Kanälen oder als E-Mail-Newsletter. So erreichen Sie eine größere Anzahl potenzieller Leser während ihrer unterschiedlichen Aktivitätszeiten.

Interaktion für den Beziehungsaufbau

Unverzichtbar ist die Interaktion mit anderen Seiten mit Bezug zum eigenen Thema und mit den Benutzern. Es können Links in die Kommentare anderer Blogs gesetzt werden oder andere Blogger bauen den Verweis sogar in die eigenen Inhalte als Backlink ein. Genauso wichtig ist die Kommunikation mit den Nutzern auf der eigenen Website. Die Kommunikation über eine Kommentarfunktion erhöht die Bindung und gewährleistet regelmäßige Besuche und Weiterempfehlungen.

Aus alt mach neu

Last not least – alte Beiträge sind uninteressant. Trotzdem gibt es zahlreiche Themen, die es wert sind, wieder aus dem Archiv geholt zu werden. Oft reicht es aus, enthaltene Zahlen oder Infografiken zu aktualisieren, den Text umzuschreiben und schon erhält der Nutzer für ihn wichtige Informationen. Genauso bedeutend ist die Contentpflege an sich, um den Mehrwert durch aktuelle Inhalte zu gewährleisten. Denn auch alte Beiträge enthalten häufig verwertbare Informationen.



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*