Skip to main content

SEO Bildoptimierung Tipps & Tricks

  • SEO-Küche Logo


PDF herunterladen

Wie Bilder das Ranking beeinflussen:

Bilder erzeugen Aufmerksamkeit. Ausdrucksvolle Bilder Emotionen. Dies könnte einer der entscheidenden Schlüssel sein, um wertvollen Traffic und ein gutes Ranking in den Suchergebnissen zu erzielen.

SEO-Bildoptimierung ist entscheidend fpr Pagespeed und Ranking. Auf diesem Bild betrachten Besucher verschiedene Gemälde.
Bilder-SEO kann das Ranking positiv beeinflussen.

Texte werden durch Bilder entscheidend aufgewertet und helfen dem User den Inhalt der Seite schneller zu Erfassen. Unabhängig davon ist auch die Google Bildersuche nicht außer Acht zu lassen, denn auch hier ist bei Platzierungen auf den vorderen Rängen eine Steigerung des Traffics möglich.

Doch welchen Anforderungen müssen die Bilder genügen?

Optimierte Bilder ranken in der Google Bildersuche besser. So kann das Ranking der URL geräteübergreifend in den Suchergebnissen nach oben gebracht werden.

PageSpeed

Wie wir in den Google PageSpeed Insights immer wieder sehen können, ist eine Komprimierung der Bilder ein nützliches Mittel den PageSpeed und damit das Nutzererlebnis zu verbessern.
Da die Ladegeschwindigkeit erst vor kurzem zum offiziellen Ranking Faktor bei Google wurde, darf diese nicht vernachlässigt werden. Auch die Google Prämisse „Mobile First“ veranlasst dazu, auf schnelle Ladegeschwindigkeit zu achten, besonders da Smartphones und Tablets meist höhere Ladezeiten für Bilder benötigen.

Titel

Der Bildtitel wird beim Mouseover sichtbar. Diese Beschreibung  kann zum Anreichern des Textes mit Keywords genutzt werden.

Alt-Tag

Eine weitere Möglichkeit zur Erhöhung der Keyworddichte bietet das alt-Attribut. Dieses wird nur angezeigt, wenn ein Bild nicht geladen werden kann. Eine Zusatzfunktion hat es für Menschen mit Sehbehinderung, denn einige spezielle Browser können diesen alt-Tag vorlesen, um damit dem User eine Vorstellung zu geben, was auf dem Bild dargestellt ist.

Bildunterschriften

Bilder sind nicht immer komplett selbsterklärend, daher mach es Sinn eine Bildunterschrift zu nutzen, um es dem Nutzer verständlich zu machen.

Bild-Datei benennen

Geben Sie Ihrer Bilddatei einen eindeutigen Namen, der bestenfalls die relevanten Keywords bzw. Suchbegriffe enthält, denn wenn die Suchanfrage und der Name stimmig sind, ist die Wahrscheinlichkeit höher Ihr Bild in der Google Bildersuche zu finden.

Dateigröße

Wenn Bilddateien zu groß sind, verlangsamt sich die Ladegeschwindigkeit, was dazu führen kann, dass User den Besuch abbrechen bevor die Seite überhaupt geladen ist. Weiterhin kann es Ihr Ranking beeinflussen. Dies bezieht sich nicht auf die Abmessungen des Bildes sondern auf die Datenmenge, denn selbst bei klein angezeigten Bildern lädt immer das Original, was sich auf die Ladegeschwindigkeit negativ auswirken kann.

Dateiformat

Für die die Darstellung von Bildern sollten die Formate .jpg, .gif und .png. Verwendet werden
(.jpg bei Hintergrundgrafiken und Fotos , .png oder .gif  für Layout-Grafiken).

Qualität

Eine Reduzierung der Bildqualität auf 80% fällt dem Auge kaum auf und spart Platz sowie Ladezeiten.

Bilder Sitemaps

Beim crawlen der Webseite erfasst der Crawler Bilder automatisch und legt Sie in dem entsprechenden Suchindex ab. Um der Suchmaschine das Crawlen von Bildern zu erleichtern, damit Bilder erkannt und damit in den passenden Index gelangen, sollten Sie eine separate XML-Sitemap für Bilder erstellen. Dies hilft den Suchmaschinen nicht indexierte Bilder zu finden, um diese in den Suchindex aufzunehmen.

Fazit zum Bilder-SEO:

Eine konsequente Bildoptimierung kann für Ihre Website ein besseres Ranking und eine höhere Ladegeschwindigkeit erreichen. Dieser höhere Pagespeed beeinflusst gleichermaßen die Usability, wie auch einen höheren Traffic über die Google Bildersuche. Aus diesem Grund sollten Sie die Bildoptimierung nicht außer Acht lassen. Schon diese einfachen Maßnahmen können den Unterscheid ausmachen.

Titelbild © ERNEST / Fotolia

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Browser Cache leeren

Darum sollten SEOs immer den Browser Cache leeren

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 02.12.2022

Was ist der Browser Cache überhaupt? Als Cache wird der Zwischenspeicher für Inhalte einer Website bezeichnet. Dabei werden Daten entweder auf dem Rechner oder auf einem externen Server gespeichert. Daher wird zwischen Browser Caching und serverseitigem Caching unterschieden. Wenn Seiten erneut aufgerufen werden, müssen die Daten nicht nochmal neu aus […]

Fake-Shop erkennen

Fake-Shops erkennen und sicher online einkaufen

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 24.11.2022

Fake-Shops: So erkennt Ihr Betrüger Online Shops Fake-Shops werden immer professioneller und es gibt immer mehr. Auf den ersten Blick lässt sich oft kaum noch erkennen, ob ein Online-Shop seriös oder auf Betrug aus ist. Gerade zu Weihnachten wittern Betrüger ihre Chance, denn jetzt kaufen oft auch im Internet unerfahrene […]

seokomm 2022 recap salzburg

SEOKomm 2022 Recap – Nachbericht mit allen Kernaussagen

  • rainer winkler
  • von Rainer
  • 18.11.2022

Am Freitag den 18.11.2022 war es wieder soweit: Die jährliche SEOkomm fand unter hoher Teilnahme in Bergheim bei Salzburg statt. Wir waren für euch dabei, haben alle Beiträge besucht und die wichtigsten Kernaussagen für euch in diesem Beitrag zusammengestellt. Hinweis: Dieser Beitrag wird laufend aktualisiert Eröffnung 09:00 Uhr: Tobias Fox […]

Titelbild externe ressourcen laden

Google Fonts & Co.: Webseiten auf ungefragtes Laden von externen Ressourcen prüfen

  • michael magura
  • von Michael
  • 17.11.2022

Google Fonts & Co.: Webseiten auf das ungefragte Laden von externen Ressourcen überprüfen Viele Website-Betreiber*innen nutzen auf ihren Websites Ressourcen, die nicht von der eigenen Domain abgerufen, sondern dynamisch von anderen Quellen eingebunden werden. Dazu zählen beispielsweise JavaScript-Code-Snippets zur Aussteuerung von Tracking Tools wie Google Analytics oder das Facebook Pixel, […]

News 2023

Das ist neu in der SEO-Küche ab 2023

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 11.11.2022

Jeder entscheidet selbst: Mobile Office oder im Büro Von zu Hause im Mobile-Office arbeiten oder doch im Büro? Ab Januar 2023 können bei uns alle Mitarbeiter*innen selbst entscheiden, wie viele Tage sie ins Büro kommen wollen. Auch 100% Mobile-Office wird so möglich. Damit bieten wir unseren Kolleg*innen noch mehr Flexibilität […]

YouTube Alias neu

Neue Funktion bei YouTube: Aliasse

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 11.11.2022

YouTube führt Aliasse ein Seit November können Nutzer*innen bei YouTube einen Alias reservieren. Das soll den Austausch von Nutzer*innen untereinander und mit Creator*innen auf YouTube erleichtern und auch die Möglichkeit bieten, außerhalb von YouTube Werbung für den eigenen Kanal zu machen. So könnt Ihr euren Alias auf YouTube reservieren: Loggt […]