Skip to main content

Am Freitag traf sich die Dresdner Agenturszene zum KickerCup im traditionsträchtigen DDV-Stadion. Es wurden keine Kosten und Mühen gescheut, um im edlen Ambiente der VIP-Lounges echtes (Tisch)Fußball-Feeling aufkommen zu lassen.

Wo sonst die VIPs Dynamo Dresden beim Kicken zuschauen, feierten sich diesmal Tischkicker-Athleten und ihre Fanclubs. Natürlich hielten wir uns an die Taktik unseres Startrainers und starteten erst einmal mit einer Tischkick-Aufwärmrunde mit unserem extra mitgereisten Fanblock.

Sonst ist jeder einzelne Experte für Onpage, Offpage oder Content, aber beim Kickern vereint sich unser Team mit geheimer Leidenschaft.

Kein geringerer als Dynamo Dresden Stadion-Sprecher Peter Hausmann stellte die ambitionierten Teams vor. Während andere sich mit pinker Kuh als Maskottchen oder besonderer Haartracht hervortaten, stellten wir den wohl größten Spieler des ganzen Turniers auf. Ganze 2,03 Meter misst unser Vertriebler Dennis und lies alle anderen ehrfürchtig die Köpfe heben.

Die Fanszene von Dynamo Dresden ist eigentlich bekannt für aufwendige Choreos. Aber der Fanclub „blaue Wand“ von 3m5. setzt da eindeutig neue Maßstäbe. Schon letztes Jahr stand die blaue Wand geschlossen hinter ihrem Team. Ohrenbetäubender Fangesang mit Trommel und Ratsche lies den anderen Fanclubs das Blut in den Adern gefrieren.

Trotz dieser Psychotricks fokussierten sich unsere Athleten und lieferten sich mit den blauen 3m5.-lern ein hartes Match. Dieser Verein schreibt die Nachwuchsarbeit ganz groß, denn überall wuselten kleine Kicker-Torschützen und Kicker-Prinzessinnen in blauen Trikots durch das Stadion.

Unter den kritischen Augen unseres Startrainers zeigten unsere Top-Athleten Nerven und überstanden die Zwischenrunde leider nicht. Unserem Fanblock sah man die Schockstarre wirklich an.

Wir gratulieren ganz sportlich den grandiosen Spielern von Startnext Allstars zum verdienten Sieg. Unser Startrainer hat natürlich ganz genau hingeschaut, um deren Taktik für das nächste Jahr adaptieren zu können.

Um es mit den Worten von Matthias Sammer zu sagen: ·  „Das nächste Spiel ist immer das nächste.”

Damit wir unser Spiellevel halten und stetig verbessern, werden wir bis zum nächsten Cup wieder am agentureigenen Tischkicker trainieren. Wir kommen wieder!



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.