Skip to main content

Podcast Marketing – Nutze diese 10 Vorteile

  • Geschrieben von SEO-Küche am 01.10.2018

PDF herunterladen

Podcast Marketing für Unternehmen

Online Marketing ist ein breites Feld. Suchmaschinenoptimierung oder Social Media gehören mittlerweile zum Standard. Doch es gibt noch viel mehr Möglichkeiten, um sein Unternehmen zu stärken und Neukunden zu gewinnen. Dazu zählen zum Beispiel Podcasts. Diese sind aber nicht nur trendy, sondern vor allem nachhaltig und erfolgversprechend für euer Unternehmen.

Also ab ins Studio, Mikro in die Hand und los geht es. Denn Podcasts bieten euch zahlreiche Vorteile!

Podcast Marketing - Tipps für Unternehmen

1. Vorteil – Überschaubare Kosten

Im Vergleich zu Videoproduktionen sind Podcasts deutlich einfacher und vor allem mit weniger Zeitaufwand zu erstellen. Was ihr benötigt? Lediglich eine ruhige Umgebung, ein gutes Mikro oder Aufnahmegerät, ein Schnittprogramm und natürlich ein interessantes Thema. Schon kann es los gehen. Wer möchte, kann sich ein kleines Studio einrichten, einen professionellen Sprecher organisieren und regelmäßig Interviewpartner einladen.

Erstellt im Idealfall einen Redaktionsplan, damit die Regelmäßigkeit eurer Episoden gegeben ist. Denn wie bei Facebook, Instagram und Co. möchten auch die Upload-Plattformen nicht nur sporadisch bedient werden.

2. Vorteil – Persönlicher Vertrauensaufbau

Eine angenehme Stimme schafft Vertrauen. Daher ist ein Podcast eine der besten Möglichkeiten, Kunden zu gewinnen und zu binden. Außerdem erreicht ihr eure Hörer meist in privaten Alltagssituationen. Ob beim Auto- oder U-Bahn-Fahren, auf der Couch oder in der Mittagspause. Wenn sie dann noch euren Podcast abonnieren, um keine Episode zu verpassen, fehlt nicht mehr viel, dass aus den Hörern auch Kunden werden.

3. Vorteil – Eigenwerbung at it´s best

Wo könnte man besser seine Produkte oder Dienstleistungen vorstellen, als bei einem Podcast. Hierfür gibt es kaum eine Alternative. Denn ein Podcast lebt davon, sein Unternehmen und dessen Vorzüge den Hörern mitzuteilen, ohne dass es für die Hörer spamig wirkt. Aber klar, zu viel Lobpreisung sollte es auch nicht sein. Ein gesundes Maß an Selbstdarstellung ist wichtig. Storytelling heißt hier das Zauberwort. Denn bei einer spannenden Geschichte zu eurem Produkt oder eurer Dienstleistung hat kein Hörer das Gefühl, einer Werbesendung zu folgen.

4. Vorteil – Zielgruppe kennenlernen

Auch wenn ihr euren Hörern in einem Podcast nicht direkt antworten könnt, könnt ihr dennoch mit ihnen interagieren. Stellt eine Frage und greift die Rückmeldungen dazu in der nächsten Episode wieder auf. So wird das Ganze noch persönlicher und vor allem lernt ihr eure Zielgruppe besser kennen.

5. Vorteil – Experten Status aufbauen

Sich als Experte zu etablieren ist oft nicht einfach. Zu viele andere tummeln sich auf dem Markt. Stecht also hervor und stellt eure Vorzüge konkret im Podcast vor – und zwar regelmäßig. Wichtig hierbei ist es, sich auf ein Thema beziehungsweise einen Bereich zu konzentrieren. Wenn ihr mehrere Schwerpunkte habt, dann macht lieber verschiedene Podcast-Reihen daraus und gestaltet diese bewusst unterschiedlich. Denn ansonsten wird es schwierig, die verschiedenen Zielgruppen zu bedienen und relevant für diese zu sein.

6. Vorteil – Testimonial schaffen

Jedes Unternehmen braucht ein Gesicht oder eben eine Stimme. Vor die Kamera zu treten ist für viele ein großer Schritt, doch bei einem Podcast ist das gar nicht nötig. Einfach Mikro an und schon kann es losgehen. Denn ebenso wie ein Gesicht hat auch eine Stimme einen Wiedererkennungswert. Arbeitet mit eurer Stimme und gestaltet euren Podcast gerne emotional. Das bleibt euren Hörern definitiv im Gedächtnis. Holt euch Unterstützung aus dem Kollegium oder von professionellen Sprechern. Gebt so eurem Unternehmen eine Stimme!

7. Vorteil – Nutzer einfach und überall abholen

Ständig sind wir neuen Reizen ausgesetzt, daher ist es nicht verwunderlich, dass unsere Aufmerksamkeitsspanne nicht die größte ist. Doch bei einem Podcast gibt es diese Reizüberflutung einfach nicht. Er konzentriert sich auf das Wesentliche: die Stimme. Auch als Hörer braucht man nicht viel – den passenden Podcast und im besten Fall noch Kopfhörer. Hören kann man im Prinzip überall, beim Autofahren, auf der Arbeit oder in der Warteschlange beim Einkaufen. Guter Handyempfang ist nicht zwingend notwendig, wenn man sich den Podcast vorher gespeichert hat. Profitiert also vom hektischen Alltag und bringt Ruhe in das Leben eurer Hörer, zumindest für eine kurze Zeit.

8. Vorteile – Reichweite generieren

Ein Podcast kann ganz einfach für sämtliche Plattformen genutzt werden. Teilt ihn auf euren Social-Media-Kanälen oder bindet ihn in eurem Blog ein. Die Verwendung ist so vielfältig, dass ihr dadurch eine unglaubliche Reichweite mit nur einem Medium generieren könnt. Einfacher geht es eigentlich nicht.
Kleiner Tipp: Erstellt zudem ein Video und ein Transkript aus eurem Podcast, das bietet euch noch viele weitere Möglichkeiten, Reichweite zu schaffen.

9. Vorteil – Geld verdienen

Mit eurem Podcast könnt ihr nicht nur Neukunden gewinnen und dadurch Geld verdienen, sondern eben auch Werbeplätze anbieten. Entweder ihr spielt dafür vorproduzierte Werbespots ein oder ihr ladet entsprechende Interviewpartner ein, die für ihre Produkte oder Dienstleistungen werben. Es kann sich zudem lohnen, in anderen Podcasts Werbung zu schalten. Auch hier ist der Markt noch überschaubar und so sind beispielsweise nur ein Viertel der 50 erfolgreichsten Podcasts in Deutschland vermarktet.

10. Vorteil – Mit dem Trend gehen

Laut der ARD/ZDF-Onlinestudie hören etwa 13 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren Podcasts, Tendenz steigend. Obwohl Podcasts eigentlich nichts Neues sind, Radiosender erstellen schon seit Jahrzehnten Mitschnitte von ihren Sendungen, werden sie jetzt erst richtig bekannt. Doch noch nicht viele Unternehmen haben dieses Potenzial für sich erkannt. Seid also eines der Ersten in eurer Branche!

Fazit

Podcast bieten jedem Unternehmen zahlreiche Vorteile und sollten in jeden Fall auf die eine oder andere Weise genutzt werden. Baut euer Marketingstrategie weiter aus und gestaltet den Trend „Podcast“ aktiv mit. Vertrauen, Authentizität, Professionalität und vieles mehr könnt ihr mit eurer Stimme oder der Stimme eures Unternehmens vermitteln.

Gerne unterstützen wir euch bei der Planung und Erstellung eures Unternehmens-Podcasts!

Folgt auch unseren Podcasts auf unserem Blog, bei YouTube, SoundCloud und iTunes. Wir wünschen euch viel Spaß beim Reinhören und freuen uns über euer Feedback.

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

google commerce camp titelbild

Die SEO-Küche beim Google Commerce Camp 2021

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 15.04.2021

Zwei virtuelle Bühnen, zwei volle Tage zum Thema Google Nach dem großen Erfolg des ersten Google Commerce Camps letztes Jahr haben wir uns den 21.04. und den 22.04.21 natürlich ganz dick Kalender angestrichen. Auch dieses Jahr veranstaltet der Händlerbund eine Online-Konferenz ganz im Zeichen von Google und E-Commerce. Das Programm […]

social media recap januar 2021 titel

Social Media Rückblick März 2021

  • julia bartulovic
  • von Julia
  • 13.04.2021

Der März ist vorbei, und mit ihm auch schon das erste Drittel des Jahres! Auch im März hat sich viel in der Social-Media-Landschaft getan.

keyword-optionen google ads stagebild

Änderungen der Keyword-Optionen bei Google Ads

  • ulrike schmalfuss
  • von Ulrike
  • 09.04.2021

Welche Änderungen im Punkt “Modifizierer für weitgehend passende Keywords” gemacht wurden, erfahrt Ihr bei uns im Blog.

facebook shops titelbild

Facebook Shops erklärt

  • Leonard
  • von Leonard Reska
  • 06.04.2021

“Meine Zielgruppe ist auf Facebook und Instagram, mein Verkauf läuft über meine Website.” Dieser Satz ist zurzeit wohl gang und gäbe. Mit der Einführung von Facebook Shops könnte diese Art des Online-Shoppings demnächst Geschichte sein. Mittlerweile ist Werbung auf Social Media, neben den Google Ads, die am meisten etablierte Marketing-Lösung, […]

bilder optimieren vergleich

Website Bilder optimieren und komprimieren

  • katja pohlers
  • von Katja Pohlers
  • 25.03.2021

Bilder optimieren und komprimieren: Darauf solltet Ihr achten Bilder spielen bei der Erstellung von Websites eine besonders wichtige Rolle. Oft sagt ein Bild mehr als viele Worte, daher sollten visuelle Inhalte nie vernachlässigt werden. Zu viele Bilder, falsche Dateiformate oder zu große Bilder können sich jedoch auch negativ auf die […]

google tipps video seo

Google gibt Tipps für Video-SEO

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 18.03.2021

Videos werden als Content-Format immer wichtiger. Umso wichtiger ist es, dass die eigenen Videoinhalte auch gefunden werden.