Skip to main content

Änderungen beim Analytics-Code

Manchem wird es schon aufgefallen sein; beim Google Analytics Tracking Code hat sich wieder einmal etwas geändert. Google arbeitet jetzt mit dem Global Site Tag (gtag.js) – Beta Version, der sich deutlich vom bisherigen Analytics Code unterscheidet. Zudem muss der Code nun nicht mehr direkt vor dem schließenden head-Tag eingebaut werden, sondern direkt nach dem öffnenden. Wie das Ganze dann aussehen muss, sieht man hier:

 

Vorsicht beim Datenschutz

Nun sind diese Änderungen nicht ungewöhnlich, Google hat den Analytics Code in der Vergangenheit schon mehrfach angepasst. Stellt sich allerdings die Frage, wie man den neuen Analytics-Code so anpasst, dass er auch datenschutzkonfrom eingesetzt wird. Bisher geschah dies durch das Hinzufügen einer Zeile in den Code, hier rot markiert:

 

 

Dieser Eintrag lässt sich selbstverständlich nicht 1:1 kopieren. Die neue Anonymisierungsregel, um den Google Analytics-Code datenschutzkonform einzubinden sieht wie folgt aus:

 

 

Die Anonymisierung wird direkt dem config-Befehl hinzugefügt. Weitere Informationen, z.B. zur Anonymisierung der IP Addresse einzelner Events finden sich hier.

 

 

Titelbild: © bilalulker / Fotolia

 



Ähnliche Beiträge


Kommentare


Sabrina 4. Oktober 2017 um 12:04

Hallo Ullrich,

irgend etwas schein an deinem neuen Code jedoch nicht zustimmen, wenn ich die neue Anonymisierungsregel wie von Ihnen beschrieben, anwende dann erhalte ich keine Daten mehr.

Ist hier vielleicht ein Komma zu viel oder ein Satzzeichen vergessen wurden?

Antworten

Ullrich Bemmann 18. Oktober 2017 um 13:23

Hallo Sabrina,

sorry für die Verzögerung. Ich habe den Code exakt wie oben bei einem Kunden mit WordPress-Seite eingebaut, dort funktioniert er. Das Einzige, was ich mir vorstellen kann, ist, dass beim Kopieren des Codes die falschen Anführungszeichen eingesetzt werden. Wenn Du den Code also in den Header eingefügt hast, überschreibe bitte die Anführungszeichen noch einmal per Hand. Ich hoffe, der Code funktioniert dann bei Dir. Viel Erfolg!

Antworten

Christos Papadopoulos 20. Oktober 2017 um 9:16

Warum tauscht ihr die Anführungszeichen nicht aus? Der Code funktioniert so nicht. Ihr habt die Anleitung bestimmt in Word schreiben lassen, der unterscheidet da nicht.

Antworten

Christoph

Christoph 24. Oktober 2017 um 11:04

Hallo Christos,
bei unseren Tests funktioniert der Code. Dass es an den Anführungszeichen liegen könnte, ist nur eine Vermutung. Eventuell hilft es, diese per Hand einzufügen. Wir haben die Code Zeilen jetzt noch einmal direkt aus dem Editor in den Beitrag eingefügt.

Antworten

Felix Martin 9. Januar 2018 um 16:51

Hallo,

ich muss mal eine Dummies-Frage stellen: Wo komme ich denn überhaupt auf diesen Code? Auf meiner Seite über die Konsole oder irgendwo in Analytics?

Viele Grüße,
Felix

Antworten

Ullrich Bemmann 16. Januar 2018 um 11:59

Na den Hauptcode bekommst Du im Analytics Konto; Du musst Dich also erst bei Analytics anmelden. Den Code kannst Du dann anpassen wie beschrieben und in den Header Deiner Website einbauen. Das kann je nach verwendeten CMS oder Art der Website-Programmierung leicht sein oder sehr aufwändig. Bei gängigen CMS gibt es eigentlich immer eine header.php, die für alle Seiten greift. Wenn Du den Code dort einbaust, wird er in der Regel auf allen Unterseiten ausgespielt. Viel Erfolg!

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.