Skip to main content

Händlerbund Jahresstudie Online-Handel 2019

  • Händlerbund


PDF herunterladen

Händlerbund Jahresstudie 2019: Umsätze steigen, Zufriedenheit sinkt

Der Händlerbund hat zum sechsten Mal Online-Händler nach ihrer Zufriedenheit mit dem vergangenen Geschäftsjahr befragt. Kurios: Die Umsätze wachsen zwar weiter, doch die Zufriedenheit hat sich eingetrübt. Ein Grund dafür: Retouren nehmen zu. Die Erwartungen für das neue Jahr sind ebenfalls weniger optimistisch als noch 2019.

Das vergangene Jahr lief gut für Online-Händler. Zufrieden waren sie allerdings nur teilweise. Das ist die Kurzzusammenfassung der Jahresstudie 2019 des Händlerbunds. Bereits zum sechsten Mal hat der Händlerbund Online-Händler befragt, wie zufrieden sie mit dem abgelaufenen Jahr waren. Knapp zwei Drittel der Befragten (65 Prozent) blickten dabei „zufrieden“ oder „sehr zufrieden“ auf das vergangene Geschäftsjahr zurück. Im Vorjahr waren es noch 75 Prozent. Sechs Prozent waren gar „sehr unzufrieden“ (2018: 2 Prozent).

Händlerbund Jahresstudie Zufriedenheit Online Handel
2019 gaben mehr Befragte an, dass sie unzufrieden oder sogar sehr unzufrieden waren.

Das Ergebnis ist vor allem deshalb kurios, weil das Geschäft für die meisten Händler offenbar ziemlich gut lief: 61 Prozent der Befragten bescheinigen gestiegene oder stark gestiegene Umsätze – so viele wie noch nie. Im Vorjahr waren es noch 52 Prozent. Vor allem das Weihnachtsgeschäft sorgte bei 70 Prozent der Befragten wieder für goldene Zahlen.

Händlerbund Onlinehandel Studie Jahresvergleich
Der Vergleich der letzten Jahre zeigt geteilte Meinungen.

Der Grund für weniger Zufriedenheit: Steigende Retourenquoten

Woher also kommt die Unzufriedenheit? Getrübt wird die Stimmung vor allem durch erneut gestiegene Retourenquoten. Sprach 2018 noch gerade einmal ein Fünftel der Befragten von gestiegenen oder stark gestiegenen Retouren, steigt die Zahl 2019 auf 36 Prozent. Als Gründe nennen die Befragten neben dem generell weiter wachsenden Online-Handel vor allem unnötige Bestellungen und Auswahlbestellungen – etwa Produkte in verschiedenen Farben oder Größen. Dies führe zu Mehraufwand und auch zum Wertverlust der zurückgesendeten Ware.

Retourenquoten als Problem im ecommerce
Retouren sind ein größeres Problem als letztes Jahr.

Die gesunkene Zufriedenheit schlägt sich in geringerem Optimismus für das Jahr 2020 nieder. Blickten im Vorjahr noch 72 Prozent der befragten Online-Händler positiv auf das neue Jahr, sind es nun 60 Prozent, die sich zuversichtlich zeigen. Die größten Herausforderungen sehen die Händler traditionell im steigenden Konkurrenzdruck und beim Thema Rechtssicherheit. Neu ist das Thema Kundenbindung, das 32 Prozent der Händler offenbar vor Probleme stellt.

herausforderungen online handel ecommerce 2020 Die vollständige Händlerbund Jahresstudie 2019 gibt es kostenlos an dieser Stelle.

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Rechtliches Onlinehandel 2023

Die 5 spannendsten Themen: Recht im E-Commerce 2023

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 02.02.2023

Was wird in den kommenden Wochen aus rechtlicher Sicht wichtig für den Online-Handel? Wir geben den Überblick. Das ging ja jetzt fix mit dem letzten Jahr. Aber: Zeit vergeht ja bekanntlich immer schneller, und so schreiben wir 2023 und der Gesetzgeber schreibt viele neue Gesetze. Dabei sind viele wichtige und […]

Die SEO-Küche ist Agentursieger 2022

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 24.01.2023

Platz 1 unter über 1000 Agenturen in ganz Deutschland Die Auswahl an Anbietern für SEO ist riesig. Umso stolzer sind wir, dass wir 2022 Agentursieger im Ranking von Agenturtipp.de geworden sind. Das große Vergleichsportal hat auch 2022 SEO-Dienstleister aus Deutschland analysiert und ein Ranking mit den besten 30 Agenturen veröffentlicht. […]

Krise Kopf Online Marketing

5 Gründe für Online-Marketing in einer Krise

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 20.01.2023

Darum sollte man auch während einer Krise auf Online-Marketing setzen Egal ob Energiekrise, Finanzkrise oder Pandemie: Zunächst scheint jede Krise bedrohlicher als die vorangegangene und wirkt sich auf fast alle Bereiche des Lebens aus. Werbetreibende neigen dazu in Krisenzeiten erstmal die Notbremse zu ziehen und etwa Mediabudgets zu kürzen oder […]

Kann eine KI SEO-Texte schreiben?

  • Torsten
  • von Torsten Howainsky
  • 11.01.2023

Was kann KI heute schon in der SEO? Ja, es ist möglich, dass eine KI SEO-Texte schreiben kann. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie eine KI in das Schreiben von SEO-Texten eingebunden werden kann. Eine Möglichkeit ist die Verwendung von maschinellem Lernen, um Muster in bereits vorhandenen SEO-Texten zu identifizieren und […]

Die besten Tipps für den Umgang mit Stockfotos

Die besten Tipps für den Umgang mit Stockfotos

  • SEO-Küche Logo
  • von SEO-Küche
  • 20.12.2022

Die Welt der Stock Medien ist wunderbar und vor allem für Influencer und Unternehmen besonders gut geeignet. Sie können Bilder und Videos von Dingen und Orten finden, von denen Sie nicht einmal wussten, dass sie existieren. Stock-Medien sind für viele Bereiche geeignet und können Zeit und Geldersparnis bringen, aber es […]

Browser Cache leeren

Darum sollten SEOs immer den Browser Cache leeren

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 02.12.2022

Was ist der Browser Cache überhaupt? Als Cache wird der Zwischenspeicher für Inhalte einer Website bezeichnet. Dabei werden Daten entweder auf dem Rechner oder auf einem externen Server gespeichert. Daher wird zwischen Browser Caching und serverseitigem Caching unterschieden. Wenn Seiten erneut aufgerufen werden, müssen die Daten nicht nochmal neu aus […]