Skip to main content

Google Shopping Actions

  • christoph pawletko


PDF herunterladen

Google Shopping Actions – So will Google im E-Commerce mitmischen

Bisher nur als Test, könnten die Google Shopping Actions bald auch nach Deutschland kommen. Googles Idee: Produkte direkt in den Suchergebnissen kaufen – Mit so wenig Klicks wie möglich und ohne den eigentlichen Shop dahinter zu besuchen. Das passt perfekt zu Google Strategie, dem Nutzer schon in den eigenen Suchergebnissen so viel möglich zu bieten. Und natürlich verdient der Online-Riese an jeder Transaktion mit.

google-shopping-actions-title

Google sieht sich mit den Shopping Actions als Vermittler

Google sieht sich hier jedoch eher als Vermittler, denn als Online-Marktplatz, wie es zum Beispiel Amazon tut. Der eigentliche Shopping-Prozess wird durch diese Funktion extrem verkürzt, davon sollen Kunden, Händler und Google selbst profitieren.

Die bisherige typische Customer-Journey sieht so aus: Der Kunde sucht nach einem Produkt auf Google und landet dann in einem der großen Online-Shops oder bei Amazon, wo er das Produkt schließlich kauft. Mit Shopping Actions will Google an den Millionen Produktsuchen täglich nun mitverdienen.

Diese Funktion soll offenbar auch direkt mit dem Google Assistant verbunden werden, damit Kunden per Voice Befehl möglichst unkompliziert und schnell Waren bestellen können. Google will damit Online-Händler und Kunden noch näher aneinander führen – Und nebenbei abkassieren. Der Kooperationspartner erhält lediglich eine Versandanweisung und alle notwendigen Daten. Bisher ist Google Shopping Actions in Europa lediglich in Frankreich in einer ersten Testphase.

Shopping Actions als Konkurrenz für Amazon?

Der Angriff auf den Shopping-Giganten Amazon ist nur logisch. Google verdient den Großteil des Umsatzes auf dem Werbemarkt, doch immer mehr Produktsuchen beginnen direkt bei Amazon. Somit wird Amazon mehr und mehr zur Suchmaschine im Shopping-Bereich, einem Google für Produkte sozusagen. Wenn das erste Suchergebnis ein Amazon Link ist, verschwindet der Nutzer sofort dorthin. Google will mit Shopping Actions jedoch den Nutzer in den eigenen Suchergebnissen halten und somit Amazon überspringen. Statt den Kunden weiterzuschicken, kann man jetzt gleich selbst mitverdienen, so der Gedanke bei den Google Verantwortlichen. Auch für Onlineshops können Shopping Actions eine Chance sein, ermöglichen sie doch einen weiteren Kanal, um Kunden zu erreichen. Und eins ist klar: Sobald etwas einfacher und komfortabler möglich wird, wird es auch genutzt. Das zeigt die Erfahrung.

Wann Google Shopping Actions auch auf dem deutschen Markt erscheinen und wie Shopbetreiber es nutzen können, steht noch nicht fest. Wir halten Euch aber auf dem Laufenden. Was meint Ihr? Ein richtiger Schritt von Google? Wie wird Amazon reagieren?

Mehr Infos gibt es hier.

Titelbild © nikolas_stock – stock.adobe.com

Kommentare

Mit Shopping Actions wird Google zum Marktplatz-Giganten - ChannelAdvisor DE

[…] Angriff auf den Shopping-Giganten Amazon sei nur logisch, analysiert seo-kueche.de. Google verdiene den Großteil seines  Umsatzes auf dem Werbemarkt, doch immer mehr Produktsuchen […]


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

DMARC Titelbild

Wichtige Aktualisierung der E-Mail-Authentifizierungsanforderungen: DMARC, SPF und DKIM

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 23.02.2024

In einer Welt, in der digitale Sicherheit mehr denn je im Mittelpunkt steht, haben Google und Yahoo entscheidende Schritte unternommen, um die Integrität und Sicherheit der E-Mail-Kommunikation zu stärken. Mit dem ersten Quartal 2024 setzen die beiden Anbieter neue Standards in der E-Mail-Authentifizierung, um gängige Bedrohungen wie Phishing, Business E-Mail […]

Gartner sagt weniger Traffic vorraus

Bis 2026: Gartner sagt 25 Prozent weniger Search-Traffic voraus

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 22.02.2024

Gartner Inc. prognostiziert, dass der Einsatz von KI-Chatbots und ähnlichen Technologien zu einem Rückgang des Suchmaschinentraffics um 25 Prozent bis zum Jahr 2026 führen wird. Das amerikanische Unternehmen ist seit Jahren auf Analysen im IT-Bereich spezialisiert und ist eine der größten Unternehmensberatungen weltweit. Laut den Marktforschern bedeutet dies auch, dass […]

Link Shortener Erklärung

Link kürzen: URL-Shortener erklärt

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 09.02.2024

Darum gibt es Link-Verkürzer Habt ihr euch auch schon mal gefragt, wie die verkürzten Links entstehen, die man überall immer wieder sieht? Gerade automatisch generierte URLs werden oft mehrere Zeilen lang und lassen sich kaum in Print-Produkten oder anderswo, wo keine Links möglich sind, darstellen. Merken kann sich solche Links […]

Mit Google suchen oder eine URL eingeben

Ganz einfach erklärt: Mit Google suchen oder eine URL eingeben

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 02.02.2024

Googeln, URL in die Adressleiste oder Google Startseite nutzen? Leicht verständlich gemacht: Wie funktioniert die Suche in der Google Suchmaschine oder das Eingeben einer URL? In diesem Beitrag erklären wir, wie man am schnellsten auf die gewünschte Website kommt. Jedes Mal, wenn ihr einen neuen Tab in eurem Chrome-Browser öffnet, […]

Social Media Trends 2024

Social Media Trends 2024

  • Gina
  • von Gina Steegmann
  • 24.01.2024

Unsere Top-10 Trends auf Social Media in 2024 In den letzten Jahren haben soziale Medien eine enorme Entwicklung erfahren und sind mittlerweile aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Auch in der Geschäftswelt haben sie eine immer größere Bedeutung und können für Unternehmen sowohl Chancen als auch Herausforderungen bieten. Doch wie […]

SEO Übersetzungen Titelbild

SEO-Übersetzungen: Strategien für mehrsprachige Websites

  • von Sarah Giebmanns
  • 18.01.2024

So gelingt die Internationalisierung von Webseiten Die einfachste Möglichkeit, die Website zu internationalisieren und die globale Reichweite zu erhöhen, ist eine mehrsprachige SEO-Strategie. Der Schlüssel zum Erfolg liegt hier aber nicht einfach nur bei verschiedenen Sprachversionen, sondern bei der Suchmaschinenoptimierung (Abk. SEO), die den Zielmarkt und die Suchintentionen berücksichtigt. Die […]