Skip to main content

Eine Ausbildung im Online Marketing – unsere Azubis berichten…

Hallo! Wir sind Berit und Sinah, die neuen, unbekannten Zutaten in der SEO Küche, und wollen uns deshalb hier kurz vorstellen:

Mein Name ist Sinah Schulz und ich bin 20 Jahre alt. Ich habe 2015 mein Abitur am Karolinen-Gymnasium in Rosenheim gemacht. 2016 habe ich ein 1-jähriges Praktikum in Miesbach in einem Grafikdesign Studio absolviert. Seit September bin ich nun eine der neuen Auszubildenden hier in der SEO Küche.

Ich bin Berit Krondorf und ebenfalls 20 Jahre alt. Ich habe 2016 mein Abitur in Nürnberg absolviert und daraufhin ein Jahr mit Theater und Reisen verbracht, bis ich mir sicher war was ich wollte. Online Marketing. Also entschieden, Sachen gepackt, umgezogen und schon bin ich eine neue Auszubildende in der SEO Küche.

Ausbildung im Onlinemarketing

Beide machen wir jetzt eine Ausbildung zur „Kauffrau für Marketingkommunikation“ und sind seit September 2017 im Team Kolbermoor der SEO Küche am Werk. Nun berichten wir euch von unserem ersten Eindruck im Azubi-Alltag.

Es ist angerichtet!

Unser Start war der 01.09. Ein Freitag an dem wir erstmal einen kleinen Vorgeschmack bekamen von dem was uns in den nächsten Jahren erwarten wird. Wir lernten nicht nur unsere super netten Kollegen kennen und wurden durch das Büro -die Online-Kocharena geführt, wir haben auch gleich einen Einblick in die Grundlagen bekommen. Zum Glück hatten wir darauf direkt ein Wochenende um den ganzen Input erstmal zu verdauen. Die Welt des SEO kann für Einsteiger schon mal überwältigend sein.

Am nächsten Montag hieß es dann auch schon – Ran an die Apple! Jeder von uns bekam seinen eigenen Arbeitsplatz, komplett ausgestattet und offen zur freien Gestaltung. Im Büro gibt es sogar einen Airhockeytisch, der aber oft mit Süßigkeiten belagert ist, die für den nötigen Motivationsschub sorgen! Mit dem vollen Programm an SEO Begriffen wurden uns die spannenden Aufgaben direkt an Praxisprojekten der Kollegen erläutert. Aufgaben wie Title und Description ausarbeiten, Texte optimieren, Webseiten analysieren oder Checklisten ausfüllen, laufen schon wie geschmiert. Wir lernen unglaublich viel von den eingefleischten SEO-Köchen und haben zum Glück super Ansprechpartner, die wir mit Fragen und Problemen löchern dürfen. Schnell wird uns klar: Da müssen wir noch einiges Lernen um diesen mal das Wasser reichen zu können.

Das Aufnahmeritual, einen Einstand feiern, haben wir in Form eines ausgiebigen Weißwurstfrühstücks auch schon bestanden! Mit Würstchen und süßem Senf haben wir uns also ins Team der SEO Küche geschlichen und wurden sehr nett aufgenommen! Als waschechtes Teammitglied wird man auch direkt zu sämtlichen Team-Events mitgeschliffen. Beim Lasertag stellt sich schnell raus wer noch frisch ist – danach waren wir jedoch allesamt durchgebraten.

Nach einem Monat

Mittlerweile haben wir schon fleißig den ersten Telefonkonferenzen gelauscht, an internen Schulungen teilgenommen und tagtäglich neue Aufgaben übernommen, bei denen wir mit Kreativität und Konzentration unseren Senf dazugaben. Ihr seht schon, wir wurden nicht nur gut integriert, sondern werden auch gefördert und gefordert, wenn es heißt, den direkten Übergang von Theorie zu Praxis zu machen. SEO ist kein Zuckerschlecken und es gibt auch kein Patentrezept – häufig muss man sich ganz individuell auf neue Themen einlassen und tief in der Suppe rühren, um das richtige Rezept für das jeweilige Projekt zu finden. So kommen wir mit den unterschiedlichsten Themen in Berührung und haben sehr viel Abwechslung in unserem Alltag. Im Laufe unserer Ausbildung werden wir uns durch sämtliche Gänge durchprobieren und so jede Abteilung erleben.

Gute Organisation, spannende Aufgaben und die besten Kollegen – scheint alles in Butter zu sein oder? Doch jetzt wollen wir mal aufhören mit dem ganzen Süßholzraspeln und euch reinen Wein einschenken, denn wir sind uns beide einig: Wir haben es als Azubis gut getroffen!

Wer jetzt noch glaubt, dass eine Ausbildung in der SEO Küche keine gute Idee wäre- der hat vielleicht Tomaten auf den Augen! ;)

Nun wurden alle Küchenwitze gemacht, deshalb wars das auch erstmal von uns. Wir hoffen, ihr habt unseren kleinen Einblick genossen.



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*