Skip to main content

Die besten Tipps für den Umgang mit Stockfotos

  • SEO-Küche Logo


PDF herunterladen

Die Welt der Stock Medien ist wunderbar und vor allem für Influencer und Unternehmen besonders gut geeignet. Sie können Bilder und Videos von Dingen und Orten finden, von denen Sie nicht einmal wussten, dass sie existieren.

Stock-Medien sind für viele Bereiche geeignet und können Zeit und Geldersparnis bringen, aber es gibt nicht nur Vorteile. Es gibt auch einige Aspekte, die zum Nachteil werden können, wenn Stock-Medien nicht richtig eingesetzt werden.

Hier erfahren Sie, worauf Sie bei der Verwendung von Stock-Medien achten sollten, um das ganze Potenzial von Bildern, Videos und Audios aus Stock-Archiven zu holen.

Achten Sie auf die Verwendung

Sie sollten bedenken, dass Stockbilder für jeden verfügbar sind und daher für Ihre Marke unoriginell sein können. Es ist daher wichtig, ein einziges Stock-Element nicht als Hauptelement zu verwenden, denn es kann passieren, dass jemand anderes es auf die gleiche Weise verwendet und Ihre Marke so keine Persönlichkeit mehr hat.

Sie können zum Beispiel tolle Fotos von Freepik verwenden, um eigene Kurzvideos oder animierte Bilder herzustellen, aber bringen Sie sie immer mit einem Bezug zu Ihrem Unternehmen oder Ihrer Marke in Verbindung.

Es ist außerdem wichtig, nicht typische Bilder zu verwenden. Die Bilder der Dartscheibe, um über Ziele zu sprechen oder den Händedruck zwischen Führungskräften, um über die Arbeit zu sprechen, sind schon sehr „abgenutzte“ Stock Fotos und werden oft von nicht professionell arbeitenden Personen verwendet.

Jedes Unternehmen oder jede Marke muss in der Kommunikation so originell wie möglich sein und sollte dies auch in seinem Bildmaterial widerspiegeln. Auch bei der Verwendung von Stock Medien wird Kreativität großgeschrieben, um das Publikum zu erreichen und Informationen zu vermitteln.

No Go:

nogo

Bild von rawpixel.com auf Freepik

Vermeiden Sie unnatürliche und gestellte Bilder

Vermeiden Sie zudem Fotos von Menschen mit unnatürlichen Posen. Fotos von schönen, unglaublich glücklich Menschen, die jede Art von Aktion ausführen, neigen dazu, sich in Bilddatenbanken zu vermehren. Dazu gehören zum Beispiel Fotos, auf denen Menschen abgebildet sind, die mit der Daumen hoch Geste ins Büro gehen.

Bilder oder Videos, die unnatürlich wirken, vermitteln schnell, dass ein Unternehmen nicht seriös ist, sondern nur große Töne spuckt. Nehmen Sie einen Geschäftspartner ernst, der Ihnen mit Daumen hoch entgegenkommt oder lachend eine Salatschüssel in den Händen hält?

Verwenden Sie lieber Stock Fotos entsprechend der Zielgruppe, die Sie ansprechen möchten. Wenn Sie beispielsweise eine Immobilienagentur in Berlin haben, sind Städtebilder deutlich besser geeignet als Bilder, auf denen eine Familie am Strand sitzt.

Vermeiden Sie also bei Ihrem Publikum, mit den von Ihnen verwendeten Bildern oder Videos für Verwirrung zu sorgen. Machen Sie deutlich, welche Informationen Sie vermitteln möchten und worum es wirklich geht.

Nehmen Sie sich Zeit für die Auswahl

Die Suche nach passenden Stock-Materialien kann manchmal etwas mühsam sein, aber seien Sie geduldig und nehmen Sie sich so viel Zeit wie nötig, um das richtige Bild zu finden. Viele Menschen entscheiden sich dafür, die ersten Bilder herunterzuladen, die in den Suchergebnissen erscheinen und passend wirken.

Wer sich jedoch von der Masse abheben und das verwendete Bild nicht auf jeder 3. Webseite wiederfinden will, muss ich etwas mehr Zeit nehmen und mehr forschen. Mit etwas mehr Geduld finden auch Sie mit Sicherheit originelle Bilder und setzen sich von der Masse ab.

Die Suche nach passenden Stock-Materialien

Bild von jcomp auf Freepik

Außerdem wird eine Änderung der Stock-Materialien empfohlem. Auch wenn Fotos, Illustrationen und Vektorgrafiken von jedem heruntergeladen werden können, können Sie mit kleinen Veränderungen Einzigartigkeit schaffen. Versuchen Sie, den Medien ihre persönliche Note zu verleihen. Das können Sie tun, indem Sie weitere Medien hinzufügen oder Informationen in Form von Text-Content einarbeiten.

Ordnen Sie die Stock-Medien zu

Wenn Sie viele Stock-Materialien verwenden, ist es zu empfehlen, sie zuzuordnen. Dies gilt insbesondere, wenn Sie kostenlose Bildmaterialien verwenden, da diese normalerweise die Creative-Commons-Lizenz verwenden.

Innerhalb dieser Lizenz gibt es mehrere Arten, und bei einigen ist es notwendig, das Urheberrecht zu beachten.

Denken Sie daran, dass sie selbst wahrscheinlich auch nicht möchten, dass jemand ihre Kreationen ohne Ihre Erlaubnis verwendet, so geht es möglicherweise auch Fotografen von besonders schönen Stock-Materialien.

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

12 Gründe, warum euer organischer Traffic zurückgeht

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 11.04.2024

12 Gründe, warum euer organischer Traffic zurückgeht Habt ihr festgestellt, dass der organische Traffic auf eurer Website nachlässt und ihr wisst nicht warum? Geht die folgenden 12 Fragen durch, um mögliche Schwachstellen in eurer SEO-Strategie zu identifizieren und zu korrigieren. 1. Könnte es ein Problem mit der Datenerfassung geben? Bevor […]

Content Plan erstellen Titelbild

Content Plan erstellen in 6 Schritten

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 05.04.2024

Content Planung leicht gemacht Content ist King. Das gilt seit Jahren, doch ohne Plan funktioniert Content Marketing einfach nicht. Wer wirklich die eigene Website mit dem richtigen Content nach vorne bringen will, sollte einen Content-Plan erstellen und nach diesem arbeiten. Wir zeigen, wie es geht. Was versteht man unter einem […]

SEO-Abkürzungen Titelbild

SEO-Abkürzungen

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 28.03.2024

Alle SEO-Begriffe und Abkürzungen aus der Suchmaschinenoptimierung Jedes Fachgebiet hat oft eigene Abkürzungen und Fachbegriffe. Für Eingeweihte sind die üblichen SEO-Abkürzungen wie SEA, CPC, SEM, SERP, CTR, PPC, etc. völlig normal, doch Branchenfremde oder Einsteiger sind bei Fachartikeln oder in Gesprächen schnell überfordert. Wir erklären kurz und knapp die wichtigsten […]

Storytelling Tools Titelbild

Storytelling-Tools Sammlung

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 22.03.2024

Storytelling Tools und Scrollytelling Tools: Diese Tools helfen euch, Geschichten zu erzählen Gute Geschichten wecken Emotionen und reißen Menschen beim Lesen mit. Das hat schon vor tausenden von Jahren an der Feuerstelle funktioniert und tut dies auch heute noch im digitalen Zeitalter. Storytelling-Tools helfen euch im Content-Marketing eure Geschichten noch […]

Titelbild barrierefreie Website

Barrierefreie Website – Das muss man wissen

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 15.03.2024

Webseiten ohne Zugangsbeschränkungen: Ein Gewinn für jeden Die Zugänglichkeit von Webseiten ist auch heute noch keine Selbstverständlichkeit. Eine Studie von Google und Aktion Mensch zeigt, dass zwei Drittel der großen Online-Shops in Deutschland nicht ohne Barrieren zugänglich sind. Solche Hindernisse im Netz machen es unmöglich, dass Webangebote von jedem uneingeschränkt […]

Google March Core Update 2024

Google Core und SpamUpdate März 2024

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 08.03.2024

Das größte Google Update seit langem? Google führt diesen März zwei bedeutende Updates durch, das March 2024 Core Update und das March 2024 Spam Update, die seit dem 5. März aktiv sind. Diese Aktualisierungen zielen darauf ab, die Suchergebnisse zu verbessern, indem nicht hilfreiche Inhalte deutlich reduziert werden. Im Vergleich […]