Skip to main content

Im Browser Solitär oder Pac Man spielen? Wir zeigen die Google Easter Eggs

  • christoph pawletko


PDF herunterladen

Das sind die besten Google Easter Eggs

Dass der Internetriese Google bzw. Alphabet auch Humor hat, sieht man eher an den kleinen Dingen wie versteckten Easter Eggs in den Suchergebnissen. Für diejenigen, die sich fragen, was ein “Easter Egg” in diesem Zusammenhang ist – nein, es geht nicht um die leckeren Ostereier, die wir zu Ostern suchen! In der digitalen Welt sind “Easter Eggs” versteckte Funktionen, Botschaften oder Insiderwitze, die von Entwicklern in eine Software, eine Website oder sogar in ein Betriebssystem eingebaut wurden. Der Name “Easter Egg” bezieht sich auf die “Eiersuche”, die diese Entdeckungen oft erfordern.

Bei Google sind diese Easter Eggs kleine, humorvolle oder überraschende Elemente, die Google-Entwickler in verschiedene Produkte und Dienste und beim Suchen nach bestimmten Keywords eingebaut haben. Sie reichen von lustigen Animationen und Spielen bis hin zu cleveren Insiderwitzen. Diese geheimen Extras sind nicht nur unterhaltsam, sondern können auch als kreative Online-Marketing-Tools genutzt werden. Viele Google Easter Eggs sind nur eine bestimmte Zeit zu finden und werden dann von Google wieder deaktiviert, daher ist es schwierig, hier eine immer aktuelle Liste zu erstellen. Die vielleicht vollständigste Liste mit Google Easter Eggs findet ihr bei Wikipedia.

Google Easter Egg Coin Flip
Kopf oder Zahl? Google kann euch Entscheidungen abnehmen.

Kopf oder Zahl?

Ihr braucht eine Entscheidungshilfe? Dann gibt es dafür das passende Google Easteregg! Einfach bei Google “flip a coin” eingeben und ihr könnt virtuell eine Münze werfen lassen.

Den Google Taschenrechner nutzen

Google bietet in den SERPs sogar einen eigenen Taschenrechner als Easter Egg. Dafür einfach “Rechner” eingeben und schon könnt ihr euren eigenen Kopf schonen und Google rechnen lassen.

Google Suchleiste: Barrel Roll oder askew

Wenn Sie “Do a barrel roll” in die Google-Suchleiste eingeben, wird die gesamte Seite eine 360-Grad-Drehung machen. Ein weiteres Beispiel ist, wenn Sie “askew” suchen, wird die gesamte Seite leicht schräg angezeigt. Askew heißt so viel wie schief.

Blinkende Keywords:

Wer “blink html” eingebt, erlebt blinkende Suchbegriffe in den Suchergebnissen. Das ist ganz interessant, um einmal zu sehen, wo Google bei einer Suche die betreffenden Keywords anzeigt.

Google Maps:

Wenn Sie in Google Maps nach bestimmten Orten suchen, können Sie manchmal besondere Überraschungen finden. Zum Beispiel: Wenn Sie die Route von “The Shire” zu “Mordor” suchen, erhalten Sie den Hinweis, dass es vor Orks wimmelt!

In Google Images ein Atari Original spielen:

Wenn Sie “Atari Breakout” in die Google-Bildersuche eingeben, wird das klassische Atari-Spiel “Breakout” gestartet, bei dem Sie einen Ball gegen eine Mauer von Blöcken prallen lassen.

Google Dinosaurier-Spiel:

Wenn Sie offline sind und Chrome verwenden, erscheint ein kleiner Dinosaurier auf Ihrem Bildschirm. Dieser Dinosaurier ist eigentlich ein Spiel! Drücken Sie einfach die Leertaste, um zu beginnen. Sie steuern den Dinosaurier, während er Hindernissen ausweicht – ein lustiger Zeitvertreib, wenn die Internetverbindung mal wieder streikt.

Google Easter Eggs Dino Game
Kein Internet muss nicht heißen, dass man keinen Spaß haben darf.

Pac Man als Google Easter Egg

Das Pac-Man Easter Egg ist eines der bekanntesten und beliebtesten Easter Eggs von Google. Es wurde ursprünglich im Jahr 2010 als Doodle zum 30. Jubiläum des klassischen Arcade-Spiels Pac-Man eingeführt.

Wenn ihr “Pac-Man” in die Google-Suchleiste eingebt, wird ein interaktives Spiel oberhalb der Suchergebnisse angezeigt, das dem Originalspiel sehr ähnlich ist. Ihr könnt Pac-Man mit den Pfeiltasten eurer Tastatur steuern, genau wie im Originalspiel. Das Ziel ist es, alle Punkte in einem Labyrinth zu essen, während man den vier Gespenstern ausweicht: Blinky (rotes Gespenst), Pinky (rosa Gespenst), Inky (türkisfarbenes Gespenst) und Clyde (oranges Gespenst).

Das Besondere an diesem Doodle war, dass es das erste spielbare Doodle war, das Google jemals erstellt hat. Es war so beliebt, dass Google es dauerhaft verfügbar gemacht hat.

Google Earth Flight Simulator:

Ja, Sie richtig gelesen. In Google Earth verbirgt sich ein voll funktionsfähiger Flugsimulator. Um darauf zuzugreifen, müsst ihr nur Google Earth starten, zum Menü “Tools” gehen und “Flight Simulator” auswählen. Das geht jedoch nur mit der Pro-Version, die man jedoch kostenlos herunterladen kann.

Das Google Solitär Easter Egg ist ein weiteres Beispiel dafür, wie Google klassische Spiele in seine Suchmaschine integriert. Wenn Sie “Solitär” in die Google-Suchleiste eingeben, wird Ihnen oberhalb der Suchergebnisse die Option angeboten, eine Runde Solitär zu spielen.

Einmal gestartet, können Sie zwischen den Schwierigkeitsgraden “Einfach” und “Schwer” wählen. Das Spiel folgt den klassischen Solitär-Regeln: Sie müssen versuchen, alle Karten in aufsteigender Reihenfolge (vom Ass bis zum König) auf vier Stapeln zu sortieren, wobei jeder Stapel eine Farbe hat. Sie können die Karten auf dem Spielfeld verschieben, indem Sie sie in absteigender Reihenfolge und abwechselnd in Rot und Schwarz anordnen.

Google bietet hier noch mehr Spiele an, zu Beispiel “3 gewinnt” (einfach “google tic-tac-toe” eingeben) oder “Google Snake”.

Google Games
Neben Solitär kann man bei Google auch noch Pac Man oder 3-Gewinnt spielen

Gibt es auch Easter Eggs in anderen Google Anwendungen?

Ja, es gibt auch Easter Eggs in Google Docs! Hier sind ein paar Beispiele:

Party in Google Docs:

Falls Sie während der Arbeit in Google Docs mal eine kleine Aufmunterung brauchen, probieren Sie doch mal Folgendes: Tippen Sie “Pew Pew” in Ihr Dokument und schauen Sie, was passiert. Sie werden mit einer kleinen “Laser-Show” belohnt!

Die Google Docs Konfetti-Funktion:

Dies ist ein weiteres lustiges Easter Egg in Google Docs. Wenn Sie mit jemandem an einem Dokument zusammenarbeiten und Sie beide gleichzeitig an verschiedenen Stellen im Dokument “Yay” oder “Woot” eingeben, wird eine Konfetti-Animation auf Ihrem Bildschirm erscheinen.

Der „=rand()“ Befehl:

Wenn Sie “=rand()” in Ihr Google Doc einfügen und die Eingabetaste drücken, wird automatisch ein Absatz mit Blindtext generiert.

Google Easter Eggs in Sheets

Google Sheets ist auch voller Easter Eggs! Hier sind einige Beispiele:

Funktionswitze:

Google Sheets hat einige Spaß-Funktionen eingebaut. Wenn Sie zum Beispiel die Funktion “=Google()” eingeben, wird Ihnen eine Fehlermeldung angezeigt, die besagt: “Google, definiert als 10^(100), kann nicht genau dargestellt werden.” Ein anderer Scherz ist die Funktion “=romance()”, die den Fehler “Liebe lässt sich nicht berechnen” erzeugt.

Flugzeugmodus:

Wenn Sie die Funktion “=airplane()” in Google Sheets verwenden, erhalten Sie die Fehlermeldung “Zellen sind nicht für den Flugmodus vorgesehen”.

Diese kleinen Überraschungen bringen ein bisschen Spaß in Ihre Tabellenarbeit und zeigen die kreative Seite von Google.

Gibt es auch bei Google Maps Easter Eggs?

Ja, definitiv! Google Maps ist bekannt für seine spielerischen Easter Eggs. Hier sind ein paar Beispiele:

Das TARDIS Easter Egg:

In London könnt ihr eine 360-Grad-Innenansicht der TARDIS aus der BBC-Fernsehserie Doctor Who erkunden. Einfach nur nach “Police Telephone Box” auf Google Maps suchen und die Street View-Funktion nutzen.

Die Reise von Der Herr der Ringe:

Wenn ihr in Google Maps versucht, von “The Shire” oder “Bag End” nach “Mordor” zu navigieren, erhalten ihr die Warnung: “One does not simply walk into Mordor” (Man spaziert nicht einfach so nach Mordor). Das ist eine Anspielung auf einen bekannten Dialog aus der Filmtrilogie “Der Herr der Ringe”.

Pac-Man auf Google Maps:

Anlässlich des 1. April 2015 integrierte Google das Spiel Pac-Man in Google Maps. Nutzer konnten jede Straße in eine Pac-Man-Spielumgebung verwandeln.

3D-Monster in Loch Ness:

Bei einer Suche nach Loch Ness in Schottland und einer Betrachtung in der Satellitenansicht konnten die Nutzer eine kleine gelbe Figur in Form des Seeungeheuers Nessie am unteren Bildschirmrand finden.

Titelbild © Krakenimages.com / stock.adobe.com

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

DMARC Titelbild

Wichtige Aktualisierung der E-Mail-Authentifizierungsanforderungen: DMARC, SPF und DKIM

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 23.02.2024

In einer Welt, in der digitale Sicherheit mehr denn je im Mittelpunkt steht, haben Google und Yahoo entscheidende Schritte unternommen, um die Integrität und Sicherheit der E-Mail-Kommunikation zu stärken. Mit dem ersten Quartal 2024 setzen die beiden Anbieter neue Standards in der E-Mail-Authentifizierung, um gängige Bedrohungen wie Phishing, Business E-Mail […]

Gartner sagt weniger Traffic vorraus

Bis 2026: Gartner sagt 25 Prozent weniger Search-Traffic voraus

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 22.02.2024

Gartner Inc. prognostiziert, dass der Einsatz von KI-Chatbots und ähnlichen Technologien zu einem Rückgang des Suchmaschinentraffics um 25 Prozent bis zum Jahr 2026 führen wird. Das amerikanische Unternehmen ist seit Jahren auf Analysen im IT-Bereich spezialisiert und ist eine der größten Unternehmensberatungen weltweit. Laut den Marktforschern bedeutet dies auch, dass […]

Link Shortener Erklärung

Link kürzen: URL-Shortener erklärt

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 09.02.2024

Darum gibt es Link-Verkürzer Habt ihr euch auch schon mal gefragt, wie die verkürzten Links entstehen, die man überall immer wieder sieht? Gerade automatisch generierte URLs werden oft mehrere Zeilen lang und lassen sich kaum in Print-Produkten oder anderswo, wo keine Links möglich sind, darstellen. Merken kann sich solche Links […]

Mit Google suchen oder eine URL eingeben

Ganz einfach erklärt: Mit Google suchen oder eine URL eingeben

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 02.02.2024

Googeln, URL in die Adressleiste oder Google Startseite nutzen? Leicht verständlich gemacht: Wie funktioniert die Suche in der Google Suchmaschine oder das Eingeben einer URL? In diesem Beitrag erklären wir, wie man am schnellsten auf die gewünschte Website kommt. Jedes Mal, wenn ihr einen neuen Tab in eurem Chrome-Browser öffnet, […]

Social Media Trends 2024

Social Media Trends 2024

  • Gina
  • von Gina Steegmann
  • 24.01.2024

Unsere Top-10 Trends auf Social Media in 2024 In den letzten Jahren haben soziale Medien eine enorme Entwicklung erfahren und sind mittlerweile aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Auch in der Geschäftswelt haben sie eine immer größere Bedeutung und können für Unternehmen sowohl Chancen als auch Herausforderungen bieten. Doch wie […]

SEO Übersetzungen Titelbild

SEO-Übersetzungen: Strategien für mehrsprachige Websites

  • von Sarah Giebmanns
  • 18.01.2024

So gelingt die Internationalisierung von Webseiten Die einfachste Möglichkeit, die Website zu internationalisieren und die globale Reichweite zu erhöhen, ist eine mehrsprachige SEO-Strategie. Der Schlüssel zum Erfolg liegt hier aber nicht einfach nur bei verschiedenen Sprachversionen, sondern bei der Suchmaschinenoptimierung (Abk. SEO), die den Zielmarkt und die Suchintentionen berücksichtigt. Die […]