Skip to main content

Der SEO-Faktor E.A.T. erklärt

  • marie berauer


PDF herunterladen

Was bedeutet E.A.T.?

E.A.T. ist eine Abkürzung, die in der SEO-Welt im Allgemeinen für die Vertrauenswürdigkeit und Seriosität einer Website steht. Ausgeschrieben steht die Abkürzung für Expertise, Authority, Trustworthiness – zu deutsch Expertise, Autorität und Vertrauenswürdigkeit.

E.A.T. Faktor Definition
E.A.T. steht für Expertise, Authority, Trustworthiness

Warum ist E.A.T. für Google von Bedeutung?

Google berechnet seine Rankings anhand eines Algorithmus, der bei jedem Crawl der Website angewendet wird, um herauszufinden für welche Suchbegriffe diese relevant ist. In unserer täglichen Arbeit als SEOs beeinflussen wir genau diese Wahrnehmung von Google, um zu steuern auf welche Suchbegriffe eine Website gefunden wird und wie relevant diese für Google erscheint.

Da die Ranking-Faktoren früher ohne Bezug zu E.A.T. entstanden, war es also theoretisch möglich durch gute Optimierung auch als Laie ohne Fachwissen eine Website zu lebenswichtigen Themen, sog. “YMYL” (Your Money Your Life) auf Seite 1 ranken zu lassen.

Expertise erklärt
Expertise ist vielfältig.

Was bedeutet Y.M.Y.L.?

Wie bereits im vorherigen Absatz erwähnt ist Y.M.Y.L. eine Abkürzung, die übersetzt für “Dein Geld Dein Leben” steht. Der Begriff wird im SEO für Webseiten verwendet, die sich mit (über-)lebenswichtigen Themen beschäftigen, wie z.B. Finanz, Recht, Gesundheit, Erziehung, und dadurch Einfluss auf die Meinungsbildung und das Verhalten der Google-Nutzer nehmen können. Um seine Nutzer vor Irreführung und Fehlinformationen zu schützen, legte Google bei Y.M.Y.L. Websites in den letzten Updates verstärkt sein Augenmerk auf E.A.T., was uns zu der nächsten Fragestellung führt.

Woran macht Google den E.A.T. fest?

Der Google Algorithmus kann nicht unterscheiden, ob es sich bei einem Text um einen Fachbeitrag oder einen normalen Text zu einem wichtigen Thema handelt. Daher achten die Crawler mittlerweile auf wichtige Signale, die der Suchmaschine helfen hochwertigen Fach-Content von unprofessionellen Beiträgen zu unterscheiden.

Vertrauen bzw. Trust als Teil von E.A.T.
Vertrauen wird immer wichtiger.

Hierzu zählen unter anderem:

  • Werden Autoren für Fachbeiträge angegeben: Wurde der Beitrag von einem Fachmann verfasst oder von einem Experten überprüft?
  • Wird ein Datum der Veröffentlichung / Aktualisierung angegeben: Ist das Veröffentlichungsdatum aktuell, ist dies ein Indiz, dass die Inhalte auf dem aktuellen fachlichen Stand sind und somit eine höhere Relevanz besteht. Wird zusätzlich zum Veröffentlichungsdatum ein Aktualisierungsdatum angeben, weis Google, dass der Beitrag in regelmäßigen Abständen kontrolliert und auf den neusten Stand gebracht wird.
  • Werden Quellen & weiterführende Links angegeben: durch Angeben von Quelle und weiterführenden Informationen, erhält eine Website eine zusätzliche Objektivität, die für YMYL Themen rankingförderlich sein kann.
  • Rezensionen & Bewertungen: Positive Nutzerfahrungen in Form von positiven Bewertungen und Rezensionen, z.B. durch Einbau von Text-Bewertungen oder Bewertungssiegeln, sind für Google ein Indiz für Seriosität und Zuverlässigkeit. Dies kann gerade im YMYL-Sektor eine tragende Rolle spielen.
  • Zertifizierungen: Um der Suchmaschine zu zeigen, dass es sich um eine seriöse, von Fachmännern geführte Website handelt, bieten sich objektive Zertifizierungen von Drittanbietern der Branche an, wie z.B. DIN-Zertifizierungen, welche anschließend auf der Website gut erkennbar eingebaut werden können.
  • Backlinks von Domains mit hoher Autorität: Eine Verlinkung zur eigenen Website wirkt für Google wie eine Empfehlung der linkgebenden Domain. Hierbei gilt: je höher die Autorität der Domain, desto wertvoller ist die Empfehlung und umso schwieriger ist es auch diese zu erhalten – Verlinkungen von Webseiten mit niedriger Authority können sich sogar negativ auf den Gesamteindruck der Suchmaschine auswirken. Wichtig ist es, dass die Empfehlung von einer Website kommt, welche eine Autorität in der jeweiligen Branche darstellt – sprich eine thematische Relevanz hergestellt werden kann. Welche Domains mit hoher Autorität sich für die Verlinkung eignen, kann je nach Branche sehr unterschiedlich sein – ein globaler Player, dem Google viel Vertrauen beimisst, ist z.B. Wikipedia.

Fazit:

Um seinen Nutzern stets hochwertige Inhalte präsentieren zu können, hatte Google schon in den letzten Jahren immer wieder durch Updates Anpassungen an seinem Algorithmus vorgenommen, wie z.B. das Google Panda Update 2011. Es ist also nur wenig verwunderlich, dass diesem Wunsch nach hoher Webseitenqualität auch weiterhin nachgegangen wird.

Doch selbst wenn man von einem dieser Updates getroffen wurde, gibt es einige Möglichkeiten durch Verbesserung des E.A.T. neues Vertrauen bei der Suchmaschine zu schaffen und mit hochwertigen Ergebnissen im Google-Ranking zu glänzen. Betrachten wir den E.A.T. durch die Augen von Google, geht es letzten Endes – wie bei nahezu allen Faktoren für die Suchmaschine – um die Optimierung von Webseiten für den Nutzer.

Titelbild © iQoncept – stock.adobe.com

Beitragsbild © Trueffelpix – stock.adobe.com

Beitragsbild © Trueffelpix – stock.adobe.com

Kommentare

Wie sieht das aus, wenn ich als Quelle die Seite von Platz 1 verlinke – gebe ich dieser Seite durch meinen Backlink nicht einen Vorteil und erschwere es mir selbst, auf Platz 1 zu kommen? 🙂

Hi Katharina,
klar jeder Backlink gibt der Konkurrenz etwas mehr positive Signale für deren Backlinkprofil. Für E.A.T. ist es wichtig, ob die auf Position 1 platzierte Seite die absolute Instanz für dieses Thema ist. Dann kann dir der Link als Quellenverweis durchaus gut tun, jedoch wird es dann natürlich sowieso schwer, an dieser Seite vorbeizukommen. Wenn du also der Meinung bist, du hast die besseren Inhalte, dann spar dir den Link.


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Google Seite 1 Continuos Scrolling

Schafft Google die Seite 1 ab?

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 17.05.2022

Will Google die erste Seite durch Continuos Scrolling ersetzen? Ähnlich wie in der mobilen Suche testet Google derzeit auch im Desktop-Bereich das Continuos Scrolling. Am eigentlichen Seitenende erscheint dann nicht mehr das Ende der ersten Seite und eine Seitenübersicht der Suchergebnisse (SERPs), sondern ein “Mehr ansehen”-Button. Für mindestens die ersten […]

Girls'Day 2022 Daumen hoch

Girls’ Day 2022 in der SEO-Küche

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 29.04.2022

Dein Einblick in die Welt des Online-Marketings Am 28.04. war es wieder so weit: Am Girls’Day 2022 hatten Mädchen die Gelegenheit in Unternehmen und Branchen reinzuschnuppern, die nicht unbedingt als Berufsfelder für Frauen gelten. Denn auch wenn in der SEO-Küche ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Frauen und Männern herrscht und in […]

Die SEO-Küche als Teil der “Initiative Klischeefrei”

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 27.04.2022

Keine Chance für Geschlechterstereotypen Wir wollen ein Zeichen für eine Berufs- und Studienwahl frei von Klischees und Stereotypen setzen und nehmen daher an der “Initiative Klischeefrei” teil. Die Initiative setzt sich dafür ein, dass Jugendliche gängige Rollenklischees kritisch hinterfragen und sich völlig ohne Vorurteile für ihren zukünftigen Beruf oder ihre […]

Unternehmensname auswählen Rechtstipps

Firma & Rechtsform: Wenn fehlende Buchstaben plötzlich private Haftung bedeuten

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 21.04.2022

Warum man beim Firmennamen ganz genau hinschauen sollte Für die unternehmerische Tätigkeit spielen Details oft eine wichtige Rolle. Das zeigen auch zwei aktuelle Urteile: Hier scheiterte die Eintragung ins Handelsregister an den falschen Zeichen in der Firma, dort sorgten fehlende Buchstaben plötzlich für eine persönliche Haftung. Stellen Sie sich folgendes […]

KI-Tool Texten

Google will keine KI-generierten SEO-Inhalte

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 13.04.2022

KI-Text = Spam? Schon öfter erwähnt und kürzlich wieder bestätigt: KI-generierte Inhalte sind für Google “Spam” und verstoßen gegen die Google Webmaster-Richtlinien. In den Google Search Central SEO-Office-Hangouts am 1. April (kein April-Scherz) bezeichnete John Mueller von Google KI-generierte Inhalte als “Spam”. Die Antwort von Mueller ist keine echte Überraschung. […]

Beitragsbild OK Google

“OK Google” Sprachassistent aktivieren – so geht’s

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 07.04.2022

Hey Google auf dem Handy oder PC aktivieren in der Anleitung Mit dem Google Sprachassistent lassen sich Smartphones per Sprachsteuerung steuern, einfach in dem man OK Google oder Hey Google sagt und dann einen Sprachbefehl folgen lässt. Wir zeigen euch, wie Ihr den Google Assistant in den Einstellungen im Chrome […]