Skip to main content

50% aller Suchanfragen bleiben auf Google

  • christoph pawletko


PDF herunterladen

Mehr als die Hälfte der Suchanfragen landet nicht auf externen Websites

Knapp 50% aller Suchanfragen enden mittlerweile nicht mehr auf einer externen Website, sondern bei Google selbst (sogenannte „No-Click“). Fast 49 Prozent stehen nur 41,45 Prozent gegenüber, die letztlich tatsächlich von den Suchergebnissen auf eine externe Website weiterleiten.

In einer Untersuchung von mehr als 150 Milliarden Suchanfragen wertete Rand Fishkin mit Jumpshot die Suchergebnisse des ersten Quartals 2019 aus. Das Ergebnis überrascht höchstens durch die Deutlichkeit. Google entwickelt sich mehr und mehr vom Vermittler zur Bereitsteller von Informationen.

no-click-50-prozent-suchanfragen-auf-google

Wie kommt es zu dieser Entwicklung?

Diese Entwicklung spiegelt genau das Ziel von Google wider: Dem Nutzer das beste Suchergebnis zu bieten. Dieses muss dabei nicht immer mit einer Weiterleitung verbunden sein, denn Google ist schließlich kein gemeinnütziger Verein, der fremden Websites Traffic beschert.

Wer zum Beispiel einfache Daten, wie das Wetter, die Hauptstadt von Burkina Faso oder die Höhe der Zugspitze sucht, der muss nicht zwingend den zugehörigen Wikipedia Artikel lesen, sondern ist mit der schnellen Einblendung der gewünschten Zahl zufrieden. Dafür spielen Featured Snippets und ähnliche Dinge eine immer größere Rolle. Mobil ist diese Entwicklung sogar noch deutlicher: Nur 35 Prozent aller Suchanfrage landen tatsächlich auf externen Websites. No-Click kommt mobil auf 61 Prozent der Klicks. Hier spielen natürlich der kleinere Bildschirm, die Ladegeschwindigkeit bei externen Websites und die Situation eine wichtige Rolle, in der die Suchanfrage gerade getätigt wird. Schließlich will man an der Bushaltestelle keinen langen Text über die Zugspitze lesen, sondern die Frage beantwortet haben.

no-click-50-prozent-suchanfragen-auf-google-beispiel
Wer wissen will, wie hoch die Zugspitze ist, muss keine Website besuchen. Google liefert die Information schon in den SERPs.

Was bedeuten derartige Zahlen für Website-Betreiber und SEOs?

Verlierer sind dabei natürlich die Website-Betreiber, die mit sinkendem Traffic zu kämpfen haben. Aber: Google und der gesamte Online-Markt wachsen immer weiter. Es gibt jedes Jahr mehr Suchanfragen und immer noch lässt sich genug organischer Traffic generieren. Der Wettbewerb wird jedoch zusehends härter und die Herausforderung wird immer öfter sein, wie man den Nutzer von der Suchergebnisseite doch zu einem weiterführenden Klick „überredet“. Es gilt also nicht nur ein Featured Snippet zu ergattern, sondern auch dieses so zu gestalten, dass es dennoch Traffic bringt. Listenelemente, die Informationen bieten, aber gleichzeitig neugierig machen, eignen sich hier sehr gut.

Die Möglichkeiten für Google als Quasi-Monopolist sind natürlich groß. Bei Suchanfragen, die auf ein Video hindeuten, könnte Google einfach nur auf seinen eigenen Videodienst YouTube leiten. Dass hier bis jetzt noch nicht mehr Traffic auf Google-eigene Dienste landet, ist sicherlich auch kartellrechtlichen Prüfungen, vor allem in den USA, zu verdanken.

Genau deswegen wird SEO auch in Zukunft wichtig sein, nämlich um Traffic gezielt abzugreifen. Auch andere Bereiche, wie E-Mail-Marketing oder ein inhaltlich starker Blog können Traffic schaffen, der über die organische Suche schwieriger generiert werden kann.

Titelbild © Pavelis stock.adobe.com

Kommentare

Da weiß man ja, wohin die Reise gehen wird. Mir war das gar nicht so bewusst, dass so viele Suchanfragen schon durch Google beantwortet werden. Da gilt es, weiterhin guten Content zu schaffen.


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

Browser Cache leeren

Darum sollten SEOs immer den Browser Cache leeren

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 02.12.2022

Was ist der Browser Cache überhaupt? Als Cache wird der Zwischenspeicher für Inhalte einer Website bezeichnet. Dabei werden Daten entweder auf dem Rechner oder auf einem externen Server gespeichert. Daher wird zwischen Browser Caching und serverseitigem Caching unterschieden. Wenn Seiten erneut aufgerufen werden, müssen die Daten nicht nochmal neu aus […]

Fake-Shop erkennen

Fake-Shops erkennen und sicher online einkaufen

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 24.11.2022

Fake-Shops: So erkennt Ihr Betrüger Online Shops Fake-Shops werden immer professioneller und es gibt immer mehr. Auf den ersten Blick lässt sich oft kaum noch erkennen, ob ein Online-Shop seriös oder auf Betrug aus ist. Gerade zu Weihnachten wittern Betrüger ihre Chance, denn jetzt kaufen oft auch im Internet unerfahrene […]

seokomm 2022 recap salzburg

SEOKomm 2022 Recap – Nachbericht mit allen Kernaussagen

  • rainer winkler
  • von Rainer
  • 18.11.2022

Am Freitag den 18.11.2022 war es wieder soweit: Die jährliche SEOkomm fand unter hoher Teilnahme in Bergheim bei Salzburg statt. Wir waren für euch dabei, haben alle Beiträge besucht und die wichtigsten Kernaussagen für euch in diesem Beitrag zusammengestellt. Hinweis: Dieser Beitrag wird laufend aktualisiert Eröffnung 09:00 Uhr: Tobias Fox […]

Titelbild externe ressourcen laden

Google Fonts & Co.: Webseiten auf ungefragtes Laden von externen Ressourcen prüfen

  • michael magura
  • von Michael
  • 17.11.2022

Google Fonts & Co.: Webseiten auf das ungefragte Laden von externen Ressourcen überprüfen Viele Website-Betreiber*innen nutzen auf ihren Websites Ressourcen, die nicht von der eigenen Domain abgerufen, sondern dynamisch von anderen Quellen eingebunden werden. Dazu zählen beispielsweise JavaScript-Code-Snippets zur Aussteuerung von Tracking Tools wie Google Analytics oder das Facebook Pixel, […]

News 2023

Das ist neu in der SEO-Küche ab 2023

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 11.11.2022

Jeder entscheidet selbst: Mobile Office oder im Büro Von zu Hause im Mobile-Office arbeiten oder doch im Büro? Ab Januar 2023 können bei uns alle Mitarbeiter*innen selbst entscheiden, wie viele Tage sie ins Büro kommen wollen. Auch 100% Mobile-Office wird so möglich. Damit bieten wir unseren Kolleg*innen noch mehr Flexibilität […]

YouTube Alias neu

Neue Funktion bei YouTube: Aliasse

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 11.11.2022

YouTube führt Aliasse ein Seit November können Nutzer*innen bei YouTube einen Alias reservieren. Das soll den Austausch von Nutzer*innen untereinander und mit Creator*innen auf YouTube erleichtern und auch die Möglichkeit bieten, außerhalb von YouTube Werbung für den eigenen Kanal zu machen. So könnt Ihr euren Alias auf YouTube reservieren: Loggt […]