Skip to main content

Page Impressions


PDF herunterladen

Was sind Page Impressions?

Page Impressions, auch als Page View bezeichnet, beziehen sich auf die Anzahl der Aufrufe einer Webseite und bilden somit eine Kennzahl für die Aktivität der Benutzer auf dieser Seite. Eine hohe Page Impression dient als Beleg für die Relevanz einer Webseite und die Attraktivität ihres Inhalts. Bessere Aussagen zur Qualität einer Website liefern allerdings Vergleiche mit den Unique Visitors der Seite, denn allein genommen lassen Page Impressions nur quantitativen Aussagen zu.

Seitenaufruf erkennen

Immer dann, wenn ein Browser eine Website aufruft, wird ein Dokument vom Server geladen, was der Server schließlich als Page Impression registriert. Das muss nicht unbedingt durch einen realen Nutzer geschehen, sondern kann auch durch einen Crawler ausgelöst werden. Sie sollten daher im Webanalyse-Tool die Herkunft bei der Auswertung der Page Impression im Auge behalten.

Besuch vs. Besucher

Bei der Page Impression wird zwischen dem Besuch und dem Besucher selbst unterschieden. Besucht beispielsweise ein Besucher die gleiche Webseite innerhalb einer halben Stunde noch einmal, dann werden diese zwei Besuche als ein einziger Besuch gewertet. Beim Besucher handelt es sich um einen “Unique Visitor”, also einen einzelnen Besucher. Ruft dieser Besucher die Seite aber erst nach 30 Minuten wieder auf, dann werden die Besuche als zwei Besuche gezählt. Dabei wird der Besucher allerdings als wiederkehrender erkannt.

Bedeutung für Online-Werbung

Die Page Impression ist ein wichtiges Bewertungsinstrument im Online-Werbemarkt, denn die Anzahl der Sichtkontakte einer Website bietet eine gute Aussage dazu, inwieweit diese Website für Werbeschaltungen erfolgsversprechend ist. Besitzt sie viele Page Impressions, wird die Anzeige natürlich auch oft eingeblendet. Auch auf die Preisgestaltung hat das Auswirkungen. So wird bei Online-Werbung oft nach dem Modell TKP – Tausend-Kontakt-Preis abgerechnet, d.h. es wird pro Tausend Anzeigenschaltungen, also pro Tausend Impressions gezahlt.

Genau genommen handelt es sich hier eigentlich um eine “Ad Impression”. Bezieht man den Begriff allein auf die Tatsache, dass eine Seite geladen wird, können die Begriffe Ad Impression und Page Impression synonym verwendet werden. Da mehrere Anzeigen auf einer Website geschaltet werden können, sind allerdings pro Page Impression mehrere Ad Impressions möglich.

Ein weiterer Unterschied besteht beim Erfassen der Impressionen. Die Page Impressions kann nur der Seitenbetreiber erfassen, die Ad Impressions stammen vom Ad Server und sind sozusagen ein “Nachweis” für die gezeigten Werbemittel.

Nutzen für SEO

Anhand der Page Impressions können Sie erkennen, welche Seiten einer Website aufgerufen werden, welche weniger, mehr oder eben gar nicht. Allein betrachtet lassen diese Zahlen jedoch keine eindeutige Aussage zur Qualität der Seite zu. Denn nur weil eine Seite häufig aufgerufen wird, muss das nicht bedeuten, dass sie dem Nutzer auch das bietet, was er erwartet. Erst in Zusammenhang mit Webanalyse-Werten wie der Verweildauer oder der Absprungrate können Sie konkrete Ergebnisse zur Seitenqualität ablesen. Dabei sind natürlich die Crawler bei der Analyse auszuschließen, um das Ergebnis nicht zu verfälschen.

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Artikel

Heading-Tag

Was ist ein Heading-Tag? Was ist ein Heading-Tag? Unter einem Heading-Tag versteht man ein kennzeichnendes Element für Überschriften in der Webseiten-Beschreibungssprache HTML. HTML-Dateien sind grundsätzlich hierarchisch aufgebaut. Die einzelnen Bereiche werden dabei durch sogenannte Tags markiert. Heading-Tags zeichnen Überschriften aus. Der Rang der entsprechenden Überschrift wird zusätzlich mit einer Ziffer […]

Framework

Was ist ein Framework? Was ist ein Framework? Das Framework ist insbesondere in der Software-Entwicklung ein fester Begriff. Es steht für ein Grundgerüst, das dem Programmierer bestimmte vorgefertigte Module und Funktionen bietet. Diese kann er durch einfache Befehle in sein Programm einbinden. Der Vorteil ist, dass wiederkehrende Aktionen, etwa das […]

AIDA-Formel

Die AIDA-Formel Die Abkürzung AIDA steht für die englischen Begriffe: Attention (Aufmerksamkeit) Interest (Interesse) Desire (Verlangen) Action (Handlung) Das AIDA-Model ist in Werbe- und Marketingkreisen sehr erfolgreich und weit verbreitet. Das Modell beschreibt die verschiedenen Schritte, die vom Eintritt einer Person in die Bewusstseinsphase eines Marketing-Instruments bis zur endgültigen Entscheidungsfindung […]

Dedicated Server

Was ist ein Dedicated Server? Alle Unternehmen müssen Daten speichern. Das sind zum Beispiel Kundendaten, Geschäftsvorgänge, Schriftverkehr, E-Mails, Berichte, Analysen u.v.a. Diese Daten werden in den meisten Fällen auf gehosteten Servern gespeichert. Rein technisch gesehen, ist ein Server ein Stück Computer-Hardware mit hohem Datenverkehr, zum ausschließlichen Hosten von Websites, Daten […]

Core Web Vitals

Was sind Core Web Vitals? Core Web Vitals sind eine Reihe von benutzerbezogenen Metriken. Diese messen beim Laden von Webseiten die Geschwindigkeit, Reaktionsfähigkeit und die visuelle Stabilität. Besitzer von Webseiten können auf diese Weise die Benutzererfahrung im Web messen und zu verbessern. Die Zeiten, in denen Internetseiten Zeile für Zeile […]

First Input Delay (FID)

Was ist der First Input Delay? Der First Input Delay (FID) misst die Zeit, die von der Eingabe eines Nutzers auf einer Webseite bis zur Antwort jener Webseite vergeht. Da ein besserer Wert ein positives Nutzungserlebnis ist, werden Webseiten mit einem geringeren FID, der Teil der Core Web Vitals ist, […]