Skip to main content

Multi-Product Ads auf Facebook

  • Geschrieben von Melanie am 09.02.2015

PDF herunterladen

Werbetreibenden können jetzt bis zu drei unterschiedliche Produktbilder mit passender Ziel URL und Beschreibung in einer Werbeanzeige unterbringen

Darauf freue ich mich bereits seit der Ankündigung von Facebook, denn dieses Werbeformat ist für einige meiner Kunden nahezu perfekt. Jetzt endlich kann man Multi-Product Ads auch in Deutschland erstellen – mit Facebooks Powereditor. Bisher ging dies nur über die API oder Drittanbieter. Als diese Meldung am Freitag die Runde machte, habe ich es sofort ausprobiert und musste leider feststellen, dass dieses Feature offenbar noch nicht in allen Accounts zur Verfügung steht. Wie bei allen größeren Updates oder Veränderungen findet der Rollout bei Facebook offenbar wieder nach und nach statt.

Was sind Multi-Product Ads?

Neben den herkömmlichen Werbeformaten, die ein einzelnes Bild samt Text und Link enthalten, bietet Facebook nun die Multi-Product Ads an. Hier ist es dem Werbetreibenden möglich, bis zu drei unterschiedliche Produktbilder mit jeweils passenden Ziel URLs und Beschreibungstexten in einer Werbeanzeige unterzubringen. Gerade am Anfang wird diese neue Werbeform sicher viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Bei Facebook mehrere Produkte in einer Anzeige bewerben. So gehts:

Design-Richtlinien für Multi-Product Ads

Die von Facebook empfohlene Bildgröße liegt bei 600 x 600 Pixeln. Wie bei allen anderen Werbeformaten von Facebook darf das Produktbild auch hier maximal 20% Textanteil enthalten. Für die Überschrift stehen pro Produkt maximal 35 Zeichen zur Verfügung. Die Beschreibung des Links darf 30 Zeichen nicht überschreiten, sonst wird diese abgeschnitten. Der Text des Postings kann bis zu 120 Zeichen lang sein.

Die ersten Anzeigen laufen und ich bin bereits extrem gespannt auf die Ergebnisse…

Keine Kommentare vorhanden


Hast du eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreib uns gerne etwas in die Kommentare.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Jetzt den SEO-Küche-Newsletter abonnieren

Ähnliche Beiträge

black friday abmahnung

Schwarzer Tag für Markeninhaber: Black Friday wird für Werbedienstleistungen gelöscht

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 27.07.2021

Der „Black Friday“ gehört im Online-Handel längst zu den etablierten Begriffen und zu jenen Festivitäten, die Händlern steigende Umsätze versprechen. Nachdem der Schnäppchen-Tag vor einigen Jahren aus den USA auch auf den deutschen Markt geschwappt kam, nahmen in der Vergangenheit immer mehr große und kleine Händler teil und stellten eigene […]

website traffic verluste titelbild

Website Traffic Verluste: So reagiert Ihr laut Google

  • christoph pawletko
  • von Christoph
  • 23.07.2021

Bricht auf einmal der Traffic auf Eurer Website ein, kann dies schnell zu Umsatzeinbußen führen. Manchmal sind die Ursachen schnell gefunden, doch oft kommt der Trafficeinbruch überraschend und selbst erfahrene SEOs fragen sich nach den Gründen. Statt jetzt panisch zu werden, sollten Webmaster jetzt zunächst genau die Ursachen untersuchen, rät […]

Die wichtigsten SEO-Tools für Profis

Die wichtigsten SEO-Tools

  • oliver lindner
  • von Oliver Lindner
  • 23.07.2021

Als Spezialisten für Online-Marketing wissen wir genau, wie wichtige eine professionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) tatsächlich ist: Nur die Webseiten, die bei den relevanten Suchmaschinen optimal gerankt werden, sind auch für Ihre potenziellen Kunden sichtbar und werden aufgerufen. Doch SEO ist eine komplexe Angelegenheit, denn sie umfasst nicht nur die Erstellung der […]

online handel e commerce innenstädte

Online-Handel versus Innenstädte?

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 20.07.2021

Soll der Online-Handel für die Innenstädte zahlen? Im September ist Bundestagswahl und ein Thema mit dem sich die neue Bundesregierung danach auseinandersetzen muss, ist die Krise der Innenstädte. Vielerorts wird über Verödung geklagt und das nicht erst seit Beginn der Coronakrise. Daran, dass diese Herausforderung angegangen werden muss, bestehen wenig […]

gendern seo stager tastatur

Gendern und SEO: Unsere Tipps

  • Alexandra
  • von Alexandra
  • 16.07.2021

Gendern und SEO – das solltet Ihr für ein erfolgreiches gendergerechtes SEO beachten Das Thema der genderneutralen Sprache pulsiert und gewinnt zunehmend an Bedeutung. So sind mittlerweile unterschiedlichste Branchen dazu übergegangen, die Inhalte ihres Internetauftritts gendersensibel zu formulieren. Gendern und SEO wird also ein Thema werden. Von dieser Entwicklung scheint […]

EU-Umsatzsteuerreform tipps

EU-Umsatzsteuerreform: Darauf müssen Online-Händler achten

  • Händlerbund
  • von Haendlerbund
  • 12.07.2021

Seit dem 1. Juli wird der Online-Handel in Europa ordentlich aufgemischt. Jetzt nämlich gelten die Regelungen, die durch die EU-Umsatzsteuerreform eingeführt werden. Was den E-Commerce im europäischen Binnenmarkt eigentlich stärken und vor allem eine Erleichterung für Händler sein sollte, wird jetzt aber zu einer echten Herausforderung. Online-Händler müssen zuerst einmal […]